Wir liegen im Streit
Mit Machtgefühl und Ehrgeiz
Regierungen kommen und gehen
Das Volk muss den Karren ziehn
Ihr habt uns nicht verdient

Ihr steht auf der Bremse
Wir wollen die Wende
Wir sind zum grossen Wurf bereit
Ihr vergeudet unsere Zeit
Und dabei seid ihr nur ausgeliehen

Der Sommer war gross
Das Wetter überreif
Aber ihr, ohne Idee, im Abseits
Ihr spielt nur zum Schein
lasst uns hinten allein
Für euren Vertrag fällt euch zu wenig ein
In einer flüsternden, flüsternden Zeit

Wir sitzen auf dem Sofa
Werden nur dösig und doof da
Wir strotzen vor Elan
Ihr lasst uns verkümmern auf der Bank
Gewinnen kann nur, wer was riskiert

Ihr steht zu weit vom Mann entfernt
Wo habt ihr kämpfen gelernt
Wer nichts falsch macht, kann auch verliern

Der Sommer war gross
Das Wetter gut heiss
Aber ihr, ohne Plan weit und breit
Ihr spielt mehr harmlos als schlecht
Der Gegner kommt über rechts
Für euren Ruf fällt euch sehr wenig ein
In einer flüsternden, flüsternden Zeit

Wir wollen keinen Riss durchs eigene Land
Wir nehmen noch immer jede geöffnete Hand
Wir wollen hier kein Wir und kein Die
Keine Schritte im Flur, keinen aufrechten Gang
Kein Wegdrehen, Ignorieren

Der Sommer war gross
Das Wetter überreif
Aber ihr rennt ohne Plan ins Abseits
Spielt mehr harmlos als schlecht
Der Gegner kommt über rechts
Für euren Beruf fällt euch sehr wenig ein
In einer flüsternden, flüsternden Zeit

Der Sommer war gross
Das Wetter richtig und heiss
Aber ihr ohne Ideen weit und breit
Ihr passt nur zurück
Im Angriff liegt das Glück
Wir sind lange zum grossen Wurf bereit
Wir brauchen keine Herumtendelei

Der Sommer war gross
Das Wetter gut heiss
Aber ihr steht weit im Abseits
Wenn Eure Stunde schlägt
Ist es zu spät
Weil ihr habt euch zuwenig bewegt
Ihr habt uns zuwenig bewegt
Zuwenig bewegt

 

Herbert Grönemeyer über "Flüsternde Zeit":

Das hieß „Whispering Times“ im Englischen. Ich singe immer so Bananentexte. In dem Bananentext kam diese Zeile „Whispering Times“ vor. Dann wollte ich halt schreiben über diese große Koalition, die wir haben, die sich an Harmlosigkeit nicht überbietet, die weder schlecht spielt noch gut, die einfach gar nicht vorkommt. Meiner Meinung nach haben die Deutschen – ich leb ja nun in England – während der WM ein Bild von Deutschland abgegeben, wo speziell die Engländer – die immer nur warten auf Blitzkrieg und Pickelhauben – völlig perplex waren von der Gastfreundschaft und dieser Leichtigkeit in Deutschland. Das war ein Signal, wie Deutschland mal in acht, zehn, vielleicht fünfzehn Jahren aussehen kann. Das muss man jetzt nicht einfordern, dass das Leben ständig eine Party ist. Was aber die Regierung falsch macht, glaube ich, ist eine große Koalition. Eigentlich sollten die keine Parteizwänge haben, sondern in den vier Jahren als Fachleute, jeder auf seinem Gebiet, zupacken und übergeordnet von jeder Parteizugehörigkeit das Land in Schwung bringen. Sie können gerne Fehler machen, aber sie sollten zumindest den Menschen das Gefühl geben: wir machen, wir tun. Wir spielen vielleicht verdammt schlecht, aber wir spielen. Die spielen aber quasi gar nicht. Ich glaube, die Menschen nehmen die kaum noch wahr. Das Drama bei einer großen Koalition ist aufgrund einer fehlenden Opposition, dass die Menschen, aus Frust oder weil sie sich nicht ernst genommen fühlen, anfangen, im Kopf leicht nach rechts zu rücken. Das wäre natürlich fatal. Das war genau das, was bei der WM gut ging, auch mit den ganzen Fahnen und was da alles im Spiel war. Außer diesem „Steh auf, wenn du ein Deutscher bist“, das fand ich eher tragisch. Aber grundsätzlich war die Haltung eine sehr entspannte, und schlimm wäre das, wenn das jetzt plötzlich durch dieses Nichtstun und diese Langeweile, die die ausstrahlen, dass dadurch die Menschen nach rechts tendieren. Das wäre furchtbar. Darum geht es in dem Lied. Das ist eben eine Analogie mit Fußball, mehr eine Wortspielerei. Ich fand das ganz lustig, das anhand von Fußball zu beschreiben. Das Schlimmste ist, wenn man noch nicht einmal schlecht spielt, sondern gar nicht spielt, sondern nur blöd herum steht, aus Angst, was falsch zu machen, ins Nichtstun verfällt, oder nur kleine Dinge, die todsicher sind, zu machen. Wer kein Risiko geht, kann eben auch verlieren. Das ist ein bisschen meine Außensicht von England auf Deutschland, aber wenn ich mit Deutschen hier in Deutschland spreche, dann deckt sich das auch. Sicher steht der Song in einer Reihe mit „Die Härte“, „Grönland“, „Neuland“ und „Luxus“. Wenn man an einem Land hängt und ich hänge an Deutschland, dann ist das so wie mit einem Partner, den man besonders liebt. Dann guckt man natürlich auch besonders scharf und was einem missfällt, das sagt man dann auch. So würde ich meine Beziehung auch beschreiben. Ich finde es einfach schade: Da sitzen zehn, fünfzehn Leute am Tisch, die gemeinsam was bewegen können, zumindest den Menschen das Gefühl geben, komm, wir machen hier was gemeinsam, wir ziehen hier mal richtig los. Dabei wird auch viel falsch gehen, aber dieses völlig Verzagte, das finde ich eine Gemeinheit. Das finde ich unfair. Das nervt.

 

59 Kommentare

Alle Kommentare zu Flüsternde Zeit sind im Forum zu finden. Hier die neuesten 20.
 

Achilles

vor 12 Jahren / 40.
Ich wei nicht, ob es schon mal angesprochen worden ist, aber mir fiel in der letzten Liedstrophe folgendes auf:

"Wenn Eure Stunde schlgt
Ist es zu spt
Weil ihr habt euch zuwenig bewegt
Ihr habt uns zuwenig bewegt
Zuwenig bewegt"

Seit wann lsst sich uns' Herbert, der allergrte Verwender von Sprachwitz und Sprachintelligenz im Musikgeschft, dazu herab, die Deppenkonjunktion "weil" anstelle von "denn" zu benutzen? Das ist schlichtweg falsch!!!

In der Umgangssprache toleriere ich sowas ja noch, aber im Schriftdeutsch hat es nichts verloren. Wobei ich Hernn Grnemeyer keine Unfhigkeit unterstelle, sondern hoffe, dass auch dieser Fehler absichtlich eingebaut worden ist, um die Dummheit der heutigen Politiker zu plakatieren.

micha1981

vor 12 Jahren / 41.
hier wurde das bereits ausfhrlich diskutiert , denn auch in Leb in meiner welt singt herbert weil ich lebe jetzt.

bella

vor 12 Jahren / 42.

Klaus

vor 12 Jahren / 43.
"auf meiner scala von 1-10:

ne grandiose 8!"

Dann geb ich ne 13!! Ein absoluter Knller! DER songtext berhaupt auf dem Album! Hab das erst recht spt fr mich entdeckt. Aber besser spt als nie

vany20 aus mg

vor 12 Jahren / 44.
kaum einer wie er kann mit sowenig den leueten so eine klatsche ins gesicht geben. er ist ein revolutionrer gentelman,der mit weitblick uns mitgefhl aggiert!mehr solcher mnner brauch das land! aber leider muss ich auch sagen du httst viele sachen auch hrtet vormulieren knnen. denn ganu wie du sagst, die sind in unserem dienst und nur ausgeliehen. das ganze ist noch fast zu zahm ausgefallen! vany

Till

vor 12 Jahren / 45.
Zu Grnemeyer ber das Lied: Ich hatte interpretiert/gehofft, der Text wre GEGEN die WM mit ihrer Wir-sind-wieder-wer und der Fahnen-Wedelei gerichtet gewesen. Das htte ich mutig gefunden. Schade.

"Wir nehmen noch immer jede geffnete Hand. Wir wollen hier kein Wir und kein Die." und "Der Gegner kommt ber rechts" htte gut gepasst, meiner Meinung nach...

Martin

vor 12 Jahren / 46.
Sorry, aber in diesem Lied geht es kein Stck um die WM. Es ist ein politisches Lied, wo Herbert mal wieder die Lage auf den Punkt bringt. Lyrisch ist dieses Lied jedoch an die WM angelehnt, da magst du Recht haben. Allerdings darf man in diesem Lied kein "WM-Lied" sehen.

Schmetterling im Eis

vor 12 Jahren / 47.
Der Songtext wurde, wie immer und alles von Herbert, genau auf den Punkt getroffen. Wer hier meint, dass es sich um ein WM-Leid handelt, der kennt unseren Herbert nicht und muss sich auch mal die vielen, anderen Lieder reinziehen...

Nickiboy

vor 12 Jahren / 48.
Ein gutes Lied, aber da geb ich euch recht nisch das beste WERK von HERBIE un dennnoch ein gelungener SONG
Es passt aber irgendwie in die Platte un wenn wir erhlich sind, wenn dieses Lied nisch auf der Platte wre, wrde doch was fehlen, oder? AbER ich finde
ZEIT, DASS SICH WAS DREHT doch, auch besser !!!!!!! War brigens n geile WM

Nickiboy

vor 12 Jahren / 49.
huhu ich bins nochma, ich musste nochwas loswerden ...
erstens: Is mir schon klar, dass das kein WM - SONG is

Zweitens:auch wenn es nisch gerade so en wirklich sehr gutes LIED is
das SYNTH - SOLO is doch wohl absolut geil, oder? un davon ma abgesehen

Drittens: is dat garnit so n schlechtes LIED , es macht irgendwie STIMMUNG

Grne-meyer

vor 12 Jahren / 50.
warum spielt der dieses geniale stck eigentlich nicht live???
zu mir meinte schon wer dass es wohl zu kompliziert zu spielen sei.....man man man, hoffentlich kommt das lied noch auf den nchsten konzerten!!

Ramses

vor 12 Jahren / 51.
das frag ich mich auch

Nickiboy

vor 12 Jahren / 52.
Hey, das wre ja total dooooooooof wenn Herbert das Lied nisch spielt, weil wiegesagt es is nisch das beste Lied aber eins, dass nisch feehlen darf, man oh man, das is ja hammermig bld, vorallem wegen diesem Synthdesiser-stck ich hoffe das schreibt man so nun ja, was soll man machen?

B_A_A

vor 12 Jahren / 53.
Mir ist das zu monoton...

Munich_Herbie

vor 12 Jahren / 54.
@ Nickiboy:
Das Ding heit Synthesizer...aber egal

twingo

vor 12 Jahren / 55.
seit ein paar tagen ein lied fr mich ganz oben.textlich sehr passend, die metaphern gefallen mir sehr gut und leider auch die wahrheit.dazu aber diese eher frhliche musik gibt dem lied das besondere.ich mag es wenigstens verdammt gern.eins der lieder die ich immer hren knnte

Toni

vor 12 Jahren / 56.
Also ich finde , das ist der einzige wirklich berflssige Song dieses ansonsten doch sehr guten Albums.Zumindest was den Text betrifft, musikalisch ist es ja ganz in Ordnung.
Wenn Herbert singt:"Ihr (die Politiker) habt uns nicht verdient" dann finde ich das schon ziemlich berheblich. Was heisst nicht verdient?
In jedem demokratischen Land hat das Volk die Regierung , die es verdient hat , schliesslich hat das Volk diese Regierung ja gewhlt.Ausserdem hat ja jeder Brger das Recht , selbst politisch aktiv zu werden und es besser zu machen.Nur wieviele machen von diesem Recht gebrauch? Die wenigsten.
Die Mehrheit sitzt tatschlich nur "auf dem Sofa" und beschwert sich dann darber , dass die Politiker ihren Job so schlecht machen.Ausserdem wird in diesem Lied nur negative Kritik gebt und kein einziger Vorschlag gemacht , wie es besser gehen knnte.Konstruktive Kritik zu ben ist absolut richtig, aber einfach nur rumzunrgeln ist billig.

zwlfer-mensch

vor 12 Jahren / 57.
Des Lied is bezogen auf die Koalition richtig gut, wobei ich auch etwas Zeit gebraucht habe, es zu verstehen^^

Khaml

vor 11 Jahren / 58.
Flsternde Zeit, ist leider einer der schlechtesten Grnemeyer Titel geworden, zumindest textlich. Dieses Lied will zwar Kritik an der groen Koalition ben aber, dabei bleibt es so weich, so harmlos, so Kontur- und Ausdruckslos, das Grnemeyer damit garantiert niemanden erschrecken wird und fast jeder irgendwie zustimmen kann. Klare Worte hat Grnemeyer hier schn vermieden. Stattdessen setzt er lieber auf Phrasen, die sicherlich an den meisten Stammtischen dieses Landes mit einem "Recht hat der Mann", kommentiert wrden. Er wollte wohl, das mglichst viele Menschen zustimmen knnen und dadurch wirkt seine Kritik in letzter Konsequenz billig, er hat es sich selbst viel zu einfach gemacht. Gelungen ist indes aber die Melodie des Liedes. Dadurch wird "Flsternde Zeit" zu einem wunderbar vorangetriebenen "Proletarierlied", das ich mir trotz des leider nicht so guten Textes immer wieder gerne anhre.

paigeepaige

vor 10 Jahren / 59.
Ihr steht auf der Bremse
Wir wollen die Wende
Wir sind zum grossen Wurf bereit
Ihr vergeudet unsere Zeit
Und dabei seid ihr nur ausgeliehen
 

Deine Meinung!

Wie gefällt dir Herbert Grönemeyers Song Flüsternde Zeit?

Bitte melde dich an, um hier einen Kommentar hinterlassen zu können.