10.09.2014

Neues Album "Dauernd jetzt" und Live-Tournee 2015


Das 14. Studioalbum von Herbert Grönemeyer heißt „Dauernd jetzt“ und wird am 21. November 2014 veröffentlicht.

Das Album kann z. B. bei amazon.de bereits jetzt vorbestellt werden.

Laut amazon.de wird es von "Dauernd jetzt" eine limitierte Deluxe Edition incl. Bonustracks geben.

Im Mai und Juni 2015 geht es dann auf "Dauernd jetzt" Live-Tour in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Am 17. September beginnt der exklusive Vorverkauf auf eventim.de. Ab dem 18. September sind die Karten an allen bekannten Stellen erhältlich.

Die Konzert-Termine sind:

12. Mai 2015 (Di) Chemnitz – Arena
13. Mai 2015 (Mi) Berlin – o2 World
15. Mai 2015 (Fr) Hannover – TUI Arena
16. Mai 2015 (Sa) Hamburg – o2 World
18. Mai 2015 (Mo) Stuttgart – Schleyer-Halle
19. Mai 2015 (Di) Zürich – Hallenstadion
21. Mai 2015 (Do) München – Olympiahalle
22. Mai 2015 (Fr) München – Olympiahalle
24. Mai 2015 (So) Frankfurt – Festhalle
25. Mai 2015 (Mo) Mannheim – SAP Arena
27. Mai 2015 (Mi) Köln – LANXESS arena
28. Mai 2015 (Do) Oberhausen – König Pilsener Arena
30. Mai 2015 (Sa) Bonn – Freizeitpark Rheinaue
31. Mai 2015 (So) Schweinfurt – Willy-Sachs-Stadion
03. Juni 2015 (Mi) Bocholt - Stadion am Hünting
04. Juni 2015 (Do) Freiburg - Messe
06. Juni 2015 (Sa) Braunschweig - Stadion
07. Juni 2015 (So) Hofgeismar - Hessentags-Arena
09. Juni 2015 (Di) Rostock - IGA Park
10. Juni 2015 (Mi) Heide - Markt
12. Juni 2015 (Fr) Berlin - Waldbühne
13. Juni 2015 (Sa) Leipzig – Red Bull Arena
15. Juni 2015 (Mo) Burg Clam - Meierhofwiese
16. Juni 2015 (Di) Wien – Stadthalle

Trailer zur Einstimmung auf das neue Album:Herbert Grönemeyer - Trailer von Till Helmbold on Vimeo.

17.09.2013

Englische CD "I Walk" und Konzerte in den USA

Im Oktober 2012 hat Herbert Grönemeyer die englischsprachige CD "I Walk" aufgenommen, am 28. Oktober 2012 gab es ein UK-Live-Konzert in intimer Location im Rahmen der Promotion dieses Albums.

» London 2012

Im Februar 2013 gab Herbert Grönemeyer zwei Auftakt-Konzerte in den Vereinigten Staaten, im September 2013 folgen zwölf weitere Konzert-Abende der "I Walk-Tour" in den USA und Kanada.

» Tour 2013

15.11.2012

Grönemeyer Live at Montreux 2012

Heute erscheint eine Live-DVD von Herbert Grönemeyer, die das Abschlusskonzert der Schiffsverkehr Tour 2012 in Montreux dokumentiert:

Am 14. Juli 2012 feierte das legendäre Montreux Jazz Festival den fulminanten Abschluss einer zweiwöchigen Reise durch die Musiklandschaft, wie es sie nur in Montreux geben kann. Für diesen besonderen Abend baten die Organisatoren Herbert Grönemeyer das diesjährige Festival mit seinem Besuch zu krönen. Wie sich herausstellte eine exzellente Wahl, denn Herbert Grönemeyer, seine achtköpfige Band und das Gesangstrio im Background, bescherten den Besuchern in der tollen Atmosphäre des ausverkauften Stravinski- Auditoriums einen nahezu drei Stunden andauernden, einzigartigen Moment und dem Festival ein weiteres Highlight in seiner bis dato 46-jährigen Geschichte, was diese DVD/ Blu-ray eindrucksvoll festgehalten hat.

Die 30 Titel lange Setlist des Konzerts findet ihr in unserem Songbuch. Erlebnisse von Besuchern dieses Konzerts gibt's im Forum.

» Hier könnt ihr die DVD online bestellen

22.08.2012

Filmperle mit Herbert Grönemeyer feiert DVD-Premiere

Die TV-Produktion „Uns reicht das nicht“ aus dem Jahr 1978 ist einer der ersten Fernsehfilme mit den damals noch weitgehend unbekannten Schauspielern Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht. Mit dieser Filmperle empfahlen sie sich für den Oscar-nominierten Klassiker „Das Boot“, der drei Jahre später in die Kinos kam.

Bei den Dreharbeiten zu „Uns reicht das nicht“ lernte Herbert Grönemeyer seine spätere Frau Anna kennen, die auch im Film seine Freundin spielte. Für die Regie zeichnete Jürgen Flimm, der heutige Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, verantwortlich.

Gemeinsam mit Jürgen Flimms Bruder Dieter steuerte Grönemeyer unter dem Namen „Ocean Orchestra“ den Soundtrack zum Film bei, der parallel zur Erstausstrahlung im TV auf Langspielplatte veröffentlicht wurde. Dies ist die erste reguläre Grönemeyer-LP. In einer limitierten Auflage liegt diese Filmmusik – erstmals auf CD gepresst – der DVD bei. Ein Muss für alle Grönemeyer-Fans!

» jetzt bestellen!
» weitere Infos und Szenenbilder

28.07.2012

Blick zurück - Halbzeit–Tour Herbst 2012

Im November 2012 geht die Reise weiter: mit den Jubiläums-Clubkonzerten „Blick zurück – 30 Jahre: Halbzeit“ in wenigen Städten. Auf dem Programm stehen ausschließlich Songs, die länger nicht mehr zu hören waren. Was gespielt wird, bestimmen die Fans.

Tickets gibt's ausschließlich bei Ticketmaster

19.10.2011

Schiffsverkehr-Tour geht 2012 weiter

Nach dem großartigen Erfolg der Open-Air-Tour 2011 geht es 2012 wieder auf große Tour durch Deutschland und ebenso nach Belgien, Niederlande, Österreich, Luxemburg, Italien und die Schweiz. Der Ticketverkauf beginnt am 22. Oktober. Wir informieren sofort hier an dieser Stelle sowie per Newsletter, sobald der Vorverkauf startet.

Die 22 Konzert-Termine 2012 sind:

17. Mai 2012 Lontzen (BE)
19. Mai 2012 Uelzen
20. Mai 2012 Magdeburg
22. Mai 2012 Bochum
23. Mai 2012 Bremen
25. Mai 2012 Mannheim
26. Mai 2012 Baden-Baden
28. Mai 2012 Landgraaf (NL)
29. Mai 2012 Mönchengladbach
31. Mai 2012 Berlin
01. Juni 2012 Beverungen
02. Juni 2012 Dresden
04. Juni 2012 Balingen
05. Juni 2012 Nürnberg
07. Juni 2012 Salzburg (A)
30. Juni 2012 Loreley
02. Juli 2012 Luxemburg (L)
04. Juli 2012 Rendsburg
10. Juli 2012 Neu-Ulm
11. Juli 2012 Bruneck (IT)
13. Juli 2012 Locarno (CH)
14. Juli 2012 Montreux (CH)

Als Support-Act ist im kommenden Jahr die Stuttgarter Hip-Hop-Formation Die Orsons mit von der Partie. 

Sobald weitere Konzert-Daten bekannt werden oder der Ticketverkauf beginnt, werden wir umgehend hier und per Newsletter informieren.

mehr davon! » Weitere News
 
 

Neue Kommentare zu Songs

Maximilianus

vor 42 Minuten
zu Neuer Tag:
Müsste es im dritten Absatz nicht
"Das Dunkel kennt mein Morgen"
statt
"Es dunkelte mein Morgen"
heißen? Ich habe das Booklet noch nicht hier, aber ich höre das so.

Das ergibt auch mehr Sinn:

"Das Dunkel kennt mein Morgen, hält mich im Verborgenen,
aber ich trag immer das Bild in mir."

"Verborgenen" dann bitte auch groß schreiben.

Maximilianus

vor 2 Stunden
zu Roter Mond:
Ja, mein absoluter Lieblingstitel! Sehr melodisch, ein bewegender Text (verg. auch http://www.tagesspiegel.de/kultur/po...1013508-6.html) einfach zum immer wieder hören.

Backstreet Boy

vor 16 Stunden
zu Morgen:
Was mir erst an diesem Wochenende aufgefallen ist:

Man kann fast jede Zeile in diesem Song auch als Fragesatz verstehen. Wird ziemlich interessant, wenn man den Song dann durchgeht.

Beispiel:
Liegen meine Sterne im Gewühl? Fangen die Tage an, mit mir zu streiten?
Sind die Grenzen längst gesetzt? Werd' ich zu viel?
Und ist der Weg zu mir irgendwann zu weit? Selbst dir zu weit?

Man kann aber auch manche Zeilen als Bedingung für die darauffolgende(n) Zeile(n).

Beispiel:
Man könnte
"Und ist der Weg zu mir irgendwann zu weit, selbst dir zu weit,
wirst du morgen noch mit mir tanzen, bleibst du in deiner Liebe fest ..."
auch folgendermaßen auffassen:
"Sollte der Weg zu mir (selbst dir) irgendwann zu weit sein,
dann wirst du morgen immer noch mit mir tanzen und in deiner Liebe fest bleiben und ..."

---

Ich denke nicht, dass Herbert das so gemeint hat, aber vielleicht hat er es sogar absichtlich so geschrieben.
Womöglich ist ihm das aber auch (noch) gar nicht bewusst.

Vollmondpetra

vor 23 Stunden
zu Uniform:
Weiß nicht mehr, wo ich diesen Interview - Schnipsel vor kurzem fand ...

Wie schützen sie sich selbst vor der "digitalen Diktatur"?

Flexi

vor 1 Tag
zu Feuerlicht:
Ja, ganz genau! Ist mir auch gleich aufgefallen. Passt ja thematisch auch, also könnte es durchaus auch Absicht sein.

Bloß geliebt

vor 1 Tag
zu Fang mich an:
Fang mich an ist eine der schönsten Balladen, die ich seit langer Zeit von Herbert gehört habe. Gänsehaut. Seine tiefe Stimme am Anfang kommt wunderbar rüber. Der Song ist voller Gefühl und mir wäre er als erste Single deutlich lieber gewesen als Morgen!
Dass mir ein Remix eines Herbert-Songs dermaßen gut gefällt hätte ich auch nie gedacht. Der zu Fang mich an tut es aber. Dieses Hoopieshnoopie-Ding finde ich erstaunlicherweise richtig gut Für die Tour wünsche ich mir somit schon mal jetzt beide Versionen. Den Remix gerne ganz zum Schluss vom Band. Absolut tanzbar. Avicii lässt grüßen.

Bloß geliebt

vor 1 Tag
zu Fang mich an (Remix):
Fang mich an ist eine der schönsten Balladen, die ich seit langer Zeit von Herbert gehört habe. Gänsehaut. Seine tiefe Stimme am Anfang kommt wunderbar rüber. Der Song ist voller Gefühl und mir wäre er als erste Single deutlich lieber gewesen als Morgen!
Dass mir ein Remix eines Herbert-Songs dermaßen gut gefällt hätte ich auch nie gedacht. Der zu Fang mich an tut es aber. Dieses Hoopieshnoopie-Ding finde ich erstaunlicherweise richtig gut Für die Tour wünsche ich mir somit schon mal jetzt beide Versionen. Den Remix gerne ganz zum Schluss vom Band. Absolut tanzbar. Avicii lässt grüßen.

Daylight

vor 3 Tagen
zu Wunderbare Leere:
Lief gerade auf swr3, gefällt mir auch ausgesprochen gut.

swisschris

vor 5 Tagen
zu Annäherung:
Ich habe das ganze Stück gehört und es ist tatsächlich rein instrumental....
Obwohl ich mir gerade bei diesem Song einen Text gewünscht hätte, da ich die Musik so unglaublich schön und spannend finde...

Fisch im Netz

vor 7 Tagen
zu Unser Land:
iTunes bietet (vielleicht auch nur momentan) nur den Download der beiden Lieder über das Album selbst an. Die Single allein mit passendem Cover wird nicht angeboten. Bei Amazon gibts die Single allein ja auch als Download. Aber da kenne ich die Version nicht. Ich habe mir die Single CD im Laden gekauft und da heisst das Lied zwar auch "Unser Land" ohne den Zusatz Singleversion oder so... aber sie ist eben ohne das Saxophon. Zumindest ist das der auffälligste Unterschied... vielleicht gibt es auch noch weitere kleinere. Ist mir dann zumindest aber noch nicht aufgefallen. Die Liedlänge ist bei beiden Titeln genau gleich.

rumblepeach1003

vor 8 Tagen
zu Der Löw:
jogi Löw selbst dürfte auch gespannt auf Freitag warten, ist er Herberts Musik doch auch offenkundig angetan. jetzt bekommt er seinen eigenen Song/ songtitel.. interessante Vorstellung