15.03.2018

Grönemeyer 2019 wieder auf Live-Tournee


Nach dem überwältigenden Erfolg seiner „Dauernd Jetzt“-Tour 2016 wird Herbert Grönemeyer mit seiner Band im nächsten Jahr wieder auf Tour gehen. Im Frühjahr 2019 sind 18 Auftritte in Deutschland, Österreich, Niederlande und der Schweiz geplant, im Spätsommer 2019 noch weitere Konzerte.

10.09.2014

Neues Album "Dauernd jetzt" und Live-Tournee 2015


Das 14. Studioalbum von Herbert Grönemeyer heißt „Dauernd jetzt“ und wird am 21. November 2014 veröffentlicht.

Das Album kann z. B. bei amazon.de bereits jetzt vorbestellt werden.

Laut amazon.de wird es von "Dauernd jetzt" eine limitierte Deluxe Edition incl. Bonustracks geben.

Im Mai und Juni 2015 geht es dann auf "Dauernd jetzt" Live-Tour in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Am 17. September beginnt der exklusive Vorverkauf auf eventim.de. Ab dem 18. September sind die Karten an allen bekannten Stellen erhältlich.

Die Konzert-Termine sind:

12. Mai 2015 (Di) Chemnitz – Arena
13. Mai 2015 (Mi) Berlin – o2 World
15. Mai 2015 (Fr) Hannover – TUI Arena
16. Mai 2015 (Sa) Hamburg – o2 World
18. Mai 2015 (Mo) Stuttgart – Schleyer-Halle
19. Mai 2015 (Di) Zürich – Hallenstadion
21. Mai 2015 (Do) München – Olympiahalle
22. Mai 2015 (Fr) München – Olympiahalle
24. Mai 2015 (So) Frankfurt – Festhalle
25. Mai 2015 (Mo) Mannheim – SAP Arena
27. Mai 2015 (Mi) Köln – Lanxess Arena
28. Mai 2015 (Do) Oberhausen – König Pilsener Arena
30. Mai 2015 (Sa) Bonn – Freizeitpark Rheinaue
31. Mai 2015 (So) Schweinfurt – Willy-Sachs-Stadion
03. Juni 2015 (Mi) Bocholt - Stadion am Hünting
04. Juni 2015 (Do) Freiburg - Messe
06. Juni 2015 (Sa) Braunschweig - Stadion
07. Juni 2015 (So) Hofgeismar - Hessentags-Arena
09. Juni 2015 (Di) Rostock - IGA Park
10. Juni 2015 (Mi) Heide - Markt
12. Juni 2015 (Fr) Berlin - Waldbühne
13. Juni 2015 (Sa) Leipzig – Red Bull Arena
15. Juni 2015 (Mo) Burg Clam - Meierhofwiese
16. Juni 2015 (Di) Wien – Stadthalle
19. Juni 2015 (Fr) Bochum – Rewirpower-Stadion
20. Juni 2015 (Sa) Bochum – Rewirpower-Stadion
21. Juni 2015 (So) Berlin - Waldbühne
23. Juni 2015 (Di) Amsterdam – Heineken Music Hall

Trailer zur Einstimmung auf das neue Album: Herbert Grönemeyer - Trailer von Till Helmbold on Vimeo.

17.09.2013

Englische CD "I Walk" und Konzerte in den USA

Im Oktober 2012 hat Herbert Grönemeyer die englischsprachige CD "I Walk" aufgenommen, am 28. Oktober 2012 gab es ein UK-Live-Konzert in intimer Location im Rahmen der Promotion dieses Albums.

» London 2012

Im Februar 2013 gab Herbert Grönemeyer zwei Auftakt-Konzerte in den Vereinigten Staaten, im September 2013 folgen zwölf weitere Konzert-Abende der "I Walk-Tour" in den USA und Kanada.

» Tour 2013

15.11.2012

Grönemeyer Live at Montreux 2012

Heute erscheint eine Live-DVD von Herbert Grönemeyer, die das Abschlusskonzert der Schiffsverkehr Tour 2012 in Montreux dokumentiert:

Am 14. Juli 2012 feierte das legendäre Montreux Jazz Festival den fulminanten Abschluss einer zweiwöchigen Reise durch die Musiklandschaft, wie es sie nur in Montreux geben kann. Für diesen besonderen Abend baten die Organisatoren Herbert Grönemeyer das diesjährige Festival mit seinem Besuch zu krönen. Wie sich herausstellte eine exzellente Wahl, denn Herbert Grönemeyer, seine achtköpfige Band und das Gesangstrio im Background, bescherten den Besuchern in der tollen Atmosphäre des ausverkauften Stravinski- Auditoriums einen nahezu drei Stunden andauernden, einzigartigen Moment und dem Festival ein weiteres Highlight in seiner bis dato 46-jährigen Geschichte, was diese DVD/ Blu-ray eindrucksvoll festgehalten hat.

Die 30 Titel lange Setlist des Konzerts findet ihr in unserem Songbuch. Erlebnisse von Besuchern dieses Konzerts gibt's im Forum.

» Hier könnt ihr die DVD online bestellen

22.08.2012

Filmperle mit Herbert Grönemeyer feiert DVD-Premiere

Die TV-Produktion „Uns reicht das nicht“ aus dem Jahr 1978 ist einer der ersten Fernsehfilme mit den damals noch weitgehend unbekannten Schauspielern Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht. Mit dieser Filmperle empfahlen sie sich für den Oscar-nominierten Klassiker „Das Boot“, der drei Jahre später in die Kinos kam.

Bei den Dreharbeiten zu „Uns reicht das nicht“ lernte Herbert Grönemeyer seine spätere Frau Anna kennen, die auch im Film seine Freundin spielte. Für die Regie zeichnete Jürgen Flimm, der heutige Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, verantwortlich.

Gemeinsam mit Jürgen Flimms Bruder Dieter steuerte Grönemeyer unter dem Namen „Ocean Orchestra“ den Soundtrack zum Film bei, der parallel zur Erstausstrahlung im TV auf Langspielplatte veröffentlicht wurde. Dies ist die erste reguläre Grönemeyer-LP. In einer limitierten Auflage liegt diese Filmmusik – erstmals auf CD gepresst – der DVD bei. Ein Muss für alle Grönemeyer-Fans!

» jetzt bestellen!
» weitere Infos und Szenenbilder

28.07.2012

Blick zurück - Halbzeit–Tour Herbst 2012

Im November 2012 geht die Reise weiter: mit den Jubiläums-Clubkonzerten „Blick zurück – 30 Jahre: Halbzeit“ in wenigen Städten. Auf dem Programm stehen ausschließlich Songs, die länger nicht mehr zu hören waren. Was gespielt wird, bestimmen die Fans.

Tickets gibt's ausschließlich bei Ticketmaster

mehr davon! » Weitere News
 
 

Neue Kommentare zu Songs

JJ

vor 2 Tagen
zu Sekundenglück:
Eine kleine Ergänzung noch zum ersten Eindruck: Der Sprech-Gesang zu Anfang weckt bei mir leichte Erinnerungen an Trauer.
Und was die Position im Konzert angeht, finde ich, es hat durchaus Potenzial, den Hauptblock abzuschließen, vielleicht im Anschluss an Bleibt alles anders oder (falls es eins geben wird) das Hit-Medley der Tour, ja, das würde passen: Nach ca. 13 bis 16 Liedern wird ein Medley gespielt, das vielleicht aus Männer, Vollmond und Musik nur, wenn sie laut ist besteht, sprich, es wird noch mal so richtig aufgedreht vor der ersten Pause und dann klingt Musik nur, wenn sie laut ist mit dem letzten Wohuwohuwohuwohuwoooooooo aus und es brauchen erst einmal alle kurz Zeit zum Durchatmen - und die lässt sich wunderbar finden, indem direkt nach dem Medley das Ticken anfängt, gerne etwas länger als in der Studioversion, während selbiger kann auch die dazugehörige Ansage erfolgen (die nicht unbedingt dazu genutzt wird, eventuelle Vater/Großvater-Gerüchte zu bestätigen oder zu dementieren) und so wie einst mit Männer und Liebe liegt nicht lässt es sich am Ende des Hauptblocks noch einmal aufdrehen und langsam runterkommen (um dann nach der Pause wieder loszulegen).

Jolanda

vor 273 Tagen
zu Bochum:
Am Freitag, dem 12. Januar 2018, enthüllte die holländische Sängerin Ellen ten Damme den Namen der Tunnelbohrmaschine, die den Victory Boogie Woogie Tunnel in Den Haag graben wird. Der Bohrer heißt Catharina-Amalia. Sie sang das Bergmannslied Glück Auf! zu Beginn des Bohrens

https://www.youtube.com/watch?v=v9i9JedLfTQ

Maximilianus

vor 1 Jahr
zu Maß aller Dinge:
Hallo Vinto,
ich finde meine CD gerade nicht, ist vermutlich beim Sohn im Zimmer.
Aber da wird es wohl nicht anders stehen. Trotzdem halte ich "Gelb auf die Hand" logischer (auch wenn es schwarz auf gelber Hand stand) als "Geld auf die Hand". Letzteres ergibt gar keinen Sinn, oder?

vinto

vor 1 Jahr
zu Seife:
Hier ist Wien komplett

YouTube Video anschauen

Luxus

vor 1 Jahr
zu I'm On Fire:
So hätte es bei HG klingen können ... ETWAS auf ZACK, auf der Bühne schon verschwitzt & bereits alles gegeben:

Version 2017

YouTube Video anschauen

Ey, das ist der einfachste Song vom Bruce ... aber er wirkt, wenn man es richtig erkennt: es braucht gar nicht so viel ...!

Kurmuschel

vor 1 Jahr
zu Chaos:
YouTube Video anschauen

Ein paar Klicks, und die Sucht hat einen wieder erwischt
Wird ein schöner Abend.

beenie

vor 2 Jahren
zu Grönland:
Da hast du leider, wirklich leider, sehr recht. Wenn ich die Situation so betrachte, möchte ich eigentlich auch lieber woanders sein. Es ist schauerlich, dass in den letzten Monaten die Stimme derer, die eignetlich ganz und gar nicht das Volk sind, immer lauter und lauter wurde, während der Rest, sei es aus Resignation oder was auch immer, leiser und leiser wird. Es ist traurig.

Trotzdem darf man nicht zulassen, dass die Mauer in den Köpfen wieder hochgezogen wird. Arschlöcher und Idioten gibt's auf beiden Seiten, zugegeben scheinen sie sich in Sachsen gerade stärker zu häufen. Dennoch dürfen nicht alle über einen Kamm geschoren werden. Als gerade noch so in der DDR Geborene möchte ich wirklich nicht mit denen in einen Topf geworfen werden, weil ich geographisch nun mal herkomm, wo ich herkomm.

full moon

vor 2 Jahren
zu Jeder für jeden:
Nää! Dann wär dran am singen tun vorbei gewesen!

JJ

vor 2 Jahren
zu Wunderbare Leere:
Zur Vervollständigung der Ergänzung noch etwas nicht im Booklet nachlesbares (wo übrigens nebenbei bemerkt der Co-Autor dem Titel "Wundervolle Leere" zugeordnet wird): Laut Ansage während des laufenden Liedes in Erfurt stammen die 2 Strophen nach dem 1. Refrain von Norman Sinn:

Ob noch weitere Passagen aus seiner (Normans) Feder stammen, wurde nicht geklärt, aber nichtsdestoweniger ist der überlieferte Teil seines textlichen Anteils deutlich umfangreicher als der von Anna Henkel an Nach mir und Stand der Dinge (wo sich der Anteil nach allem, was zu lesen war und ist beschränkt auf "Bin, traurig, leide nicht" und "Schreib doch mal ein Lied über zwei Menschen in einer Seifenblase").