15.03.2018

Grönemeyer 2019 wieder auf Live-Tournee

Im Jahr 2019 wird Herbert Grönemeyer wieder auf Tour gehen. Im März und August/September sind Auftritte in Deutschland, Österreich, Niederlande und der Schweiz geplant.

10.09.2014

Neues Album "Dauernd jetzt" und Live-Tournee 2015


Das 14. Studioalbum von Herbert Grönemeyer heißt „Dauernd jetzt“ und wird am 21. November 2014 veröffentlicht.

Das Album kann z. B. bei amazon.de bereits jetzt vorbestellt werden.

Laut amazon.de wird es von "Dauernd jetzt" eine limitierte Deluxe Edition incl. Bonustracks geben.

Im Mai und Juni 2015 geht es dann auf "Dauernd jetzt" Live-Tour in Deutschland, der Schweiz und Österreich. Am 17. September beginnt der exklusive Vorverkauf auf eventim.de. Ab dem 18. September sind die Karten an allen bekannten Stellen erhältlich.

Die Konzert-Termine sind:

12. Mai 2015 (Di) Chemnitz – Arena
13. Mai 2015 (Mi) Berlin – o2 World
15. Mai 2015 (Fr) Hannover – TUI Arena
16. Mai 2015 (Sa) Hamburg – o2 World
18. Mai 2015 (Mo) Stuttgart – Schleyer-Halle
19. Mai 2015 (Di) Zürich – Hallenstadion
21. Mai 2015 (Do) München – Olympiahalle
22. Mai 2015 (Fr) München – Olympiahalle
24. Mai 2015 (So) Frankfurt – Festhalle
25. Mai 2015 (Mo) Mannheim – SAP Arena
27. Mai 2015 (Mi) Köln – Lanxess Arena
28. Mai 2015 (Do) Oberhausen – König Pilsener Arena
30. Mai 2015 (Sa) Bonn – Freizeitpark Rheinaue
31. Mai 2015 (So) Schweinfurt – Willy-Sachs-Stadion
03. Juni 2015 (Mi) Bocholt - Stadion am Hünting
04. Juni 2015 (Do) Freiburg - Messe
06. Juni 2015 (Sa) Braunschweig - Stadion
07. Juni 2015 (So) Hofgeismar - Hessentags-Arena
09. Juni 2015 (Di) Rostock - IGA Park
10. Juni 2015 (Mi) Heide - Markt
12. Juni 2015 (Fr) Berlin - Waldbühne
13. Juni 2015 (Sa) Leipzig – Red Bull Arena
15. Juni 2015 (Mo) Burg Clam - Meierhofwiese
16. Juni 2015 (Di) Wien – Stadthalle
19. Juni 2015 (Fr) Bochum – Rewirpower-Stadion
20. Juni 2015 (Sa) Bochum – Rewirpower-Stadion
21. Juni 2015 (So) Berlin - Waldbühne
23. Juni 2015 (Di) Amsterdam – Heineken Music Hall

Trailer zur Einstimmung auf das neue Album: Herbert Grönemeyer - Trailer von Till Helmbold on Vimeo.

17.09.2013

Englische CD "I Walk" und Konzerte in den USA

Im Oktober 2012 hat Herbert Grönemeyer die englischsprachige CD "I Walk" aufgenommen, am 28. Oktober 2012 gab es ein UK-Live-Konzert in intimer Location im Rahmen der Promotion dieses Albums.

» London 2012

Im Februar 2013 gab Herbert Grönemeyer zwei Auftakt-Konzerte in den Vereinigten Staaten, im September 2013 folgen zwölf weitere Konzert-Abende der "I Walk-Tour" in den USA und Kanada.

» Tour 2013

15.11.2012

Grönemeyer Live at Montreux 2012

Heute erscheint eine Live-DVD von Herbert Grönemeyer, die das Abschlusskonzert der Schiffsverkehr Tour 2012 in Montreux dokumentiert:

Am 14. Juli 2012 feierte das legendäre Montreux Jazz Festival den fulminanten Abschluss einer zweiwöchigen Reise durch die Musiklandschaft, wie es sie nur in Montreux geben kann. Für diesen besonderen Abend baten die Organisatoren Herbert Grönemeyer das diesjährige Festival mit seinem Besuch zu krönen. Wie sich herausstellte eine exzellente Wahl, denn Herbert Grönemeyer, seine achtköpfige Band und das Gesangstrio im Background, bescherten den Besuchern in der tollen Atmosphäre des ausverkauften Stravinski- Auditoriums einen nahezu drei Stunden andauernden, einzigartigen Moment und dem Festival ein weiteres Highlight in seiner bis dato 46-jährigen Geschichte, was diese DVD/ Blu-ray eindrucksvoll festgehalten hat.

Die 30 Titel lange Setlist des Konzerts findet ihr in unserem Songbuch. Erlebnisse von Besuchern dieses Konzerts gibt's im Forum.

» Hier könnt ihr die DVD online bestellen

22.08.2012

Filmperle mit Herbert Grönemeyer feiert DVD-Premiere

Die TV-Produktion „Uns reicht das nicht“ aus dem Jahr 1978 ist einer der ersten Fernsehfilme mit den damals noch weitgehend unbekannten Schauspielern Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht. Mit dieser Filmperle empfahlen sie sich für den Oscar-nominierten Klassiker „Das Boot“, der drei Jahre später in die Kinos kam.

Bei den Dreharbeiten zu „Uns reicht das nicht“ lernte Herbert Grönemeyer seine spätere Frau Anna kennen, die auch im Film seine Freundin spielte. Für die Regie zeichnete Jürgen Flimm, der heutige Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, verantwortlich.

Gemeinsam mit Jürgen Flimms Bruder Dieter steuerte Grönemeyer unter dem Namen „Ocean Orchestra“ den Soundtrack zum Film bei, der parallel zur Erstausstrahlung im TV auf Langspielplatte veröffentlicht wurde. Dies ist die erste reguläre Grönemeyer-LP. In einer limitierten Auflage liegt diese Filmmusik – erstmals auf CD gepresst – der DVD bei. Ein Muss für alle Grönemeyer-Fans!

» jetzt bestellen!
» weitere Infos und Szenenbilder

28.07.2012

Blick zurück - Halbzeit–Tour Herbst 2012

Im November 2012 geht die Reise weiter: mit den Jubiläums-Clubkonzerten „Blick zurück – 30 Jahre: Halbzeit“ in wenigen Städten. Auf dem Programm stehen ausschließlich Songs, die länger nicht mehr zu hören waren. Was gespielt wird, bestimmen die Fans.

Tickets gibt's ausschließlich bei Ticketmaster

mehr davon! » Weitere News
 
 

Neue Kommentare zu Songs

vinto

vor 73 Tagen
zu Kinder an die Macht:
"Kinder an die Macht" aus Sicht der Kirche. "Himmlische Hits" - NDR
https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen...dio928908.html

vinto

vor 136 Tagen
zu Musik nur, wenn sie laut ist:
Mal was ganz anderes. Ist hier noch jemandem die Ähnlichkeit zu "Africa" von Toto aufgefallen?

vinto

vor 204 Tagen
zu Ich liebe einen Mann in Uniform:
Schöner 80er Jahre Syntipop, aber er hätte die Kopfstimme nicht selbst singen sollen. Hätte sicherlich die ein oder andere weibliche Studiosängerin gegeben.

vinto

vor 204 Tagen
zu I Love a Man in a Uniform:
Schöner 80er Jahre Syntipop, aber er hätte die Kopfstimme nicht selbst singen sollen. Hätte sicherlich die ein oder andere weibliche Studiosängerin gegeben.

vinto

vor 212 Tagen
zu Männer:
Ist das noch eine Cover-Version oder eine Fortsetzung ....

YouTube Video anschauen

Luxus

vor 236 Tagen
zu Wartezimmer der Welt:
YouTube Video anschauen

Man weiß zwischendurch nicht mehr, warum
Man überhaupt hier gemeinsam so sitzt
Tatenlos hofft man zusammen klamm
Auf Besserung, und so warten wir

Lange hat man selbst nichts getan
Man nimmt stark an, die wissen, was sie tun
Der Blick schweift in Zeitlupe durch den Raum, herab
Durch's Fenster, auf das Chaos und den Tumult

Die Stille, sie spannt eine Art Absperrband
Zwischen alle hier drinnen und einem selbst
Man hört jedes Räuspern, jeden noch so kleinen Seufzer
Hier im Wartezimmer der Welt

Still erstarrt und regungslos
Achtet man sorgfältigst darauf
Ob irgendwie irgendwas irgendwo passiert
Und alles besser wird, und so warten wir

Die Stille, sie spannt eine Art Absperrband
Zwischen alle hier drinnen und einem selbst
Man fühlt die Enttäuschung, jeden noch so kleinen Seufzer
Hier im Wartezimmer der Welt

Irgendwann steh'n wir auf
Obwohl uns noch niemand ausrufen ließ
Haben genug, verlassen den trauten Raum
Die Starre, der Transit

Die Stille, sie spannt eine Art Absperrband
Zwischen alle hier drinnen und sich selbst
Wissen nicht, was als nächstes folgt
War'n auch zu lang schon regungslos
Irgendwann endet jede Geduld
Alles ruft, alles lacht, alles lebt, alles bellt

Nun im Wartezimmer der Welt

Stück vom Himmel

vor 246 Tagen
zu Der Weg:
Das kann man sagen.

vinto

vor 274 Tagen
zu A most wanted man (Soundtrack):
Der Film steht aktuell in der ARD Mediathek

Hennes

vor 1 Jahr
zu Heideröslein:
über www.mediathekviewweb.de (ist legal) einfach nach Heideröslein suchen, dort ist der Download des Videos möglich.

Edit: Das geht natürlich nur solange, wie der Clip in der ZDF Mediathek vorhanden ist.

GlitzerndesMeer

vor 1 Jahr
zu Helden dieser Zeiten:
Keinen Augenblick zu früh.
Aber er findet schon immer dann die richtigen Worte, das tröstet einen ja direkt wieder.

Luxus

vor 1 Jahr
zu Machen.:
Endlich passt die Lied-Überschrift auch mal zum Clip!!

ab 2 Min 38 Sek ... für 20 Sekunden HG

(ob das ein gemeinsamer Song ist?! ... es klingt grad so, das sich die beiden bei den Aufnahmen gar nicht gesehen hätten ... so distanziert, kein Miteinander!!)
Balbina - Machen. ft Herbert Grönemeyer
YouTube Video anschauen