Alt 03.10.2003, 16:00   #21
Claudia69
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Claudia69
 
Registriert seit: 29.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 594
Claudia69 wird schon bald berühmt werden
Hab grade einen Apfelkuchen gebacken und möchte euch das Rezept nicht vorenthalten, denn der Kuchen ist superlecker und gelingt garantiert immer:

Backzeit: 40-50 minuten
Strom: 175-200°C; vorheizen!

Für den Teig:

- 125 g Margarine oder weiche Butter etwa 1/2 Minute geschmeidig rühren, nach und nach
- 125 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- Salz
- und 4 Tropfen Backöl Zitrone unterrühren; so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist
- 3 Eier nach und nach unterrühren
- 200 g Mehl mit
- 2 gestrichenen TL Backpulver mischen, sieben, abwechselnd eßlöffelweise mit
- 1-2 EL Milch auf mittlerer Stufe unterrühren
- den Teig in eine gefettete Springform füllen, glattstreichen

Für den Belag:

- 750 g Äpfel schälen, vierteln, entkernen, mehrmals der Länge nach einritzen, kranzförmig auf den Teig legen

Bei 175-200° ca. 40-50 Minuten backen.
- 2 EL durch ein Sieb gestrichene Aprikosenkonfitüre mit 1 EL Wasser unter Rühren aufkochen lassen; den Kuchen sofort nach dem Backen damit bestreichen; mit Puderzucker bestäuben
__________________


dreh dich um
dreh dich um
dreh dein kreuz in den sturm
geh gelöst, versöhnt, bestärkt,
selbstbefreit den weg zum meer
Claudia69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2003, 19:20   #22
Steffi_84
Tourhase
 
Benutzerbild von Steffi_84
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Hanau
Beiträge: 987
Steffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer AnblickSteffi_84 ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von Claudia69
Hab grade einen Apfelkuchen gebacken und möchte euch das Rezept nicht vorenthalten, denn der Kuchen ist superlecker und gelingt garantiert immer:
gerichte, die immer gelingen sind sehr gut.. weil ich doch backtechnisch so begabt bin
__________________
Es gibt für nichts Garantie, es gibt nur
jetzt oder nie...


Steffi_84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2003, 22:58   #23
junimond
scatterbrain
 
Benutzerbild von junimond
 
Registriert seit: 22.04.2001
Ort: my little corner of the world
Beiträge: 1.215
junimond ist ein Lichtblickjunimond ist ein Lichtblickjunimond ist ein Lichtblickjunimond ist ein Lichtblickjunimond ist ein Lichtblick
@killerloop: komm vorbei! lass dich bekochen..(mein vater is arzt :wink: )
__________________
fairy tales are more than true:
not because they tell us that dragons exist, but because they tell us that dragons can be beaten.
junimond ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2003, 10:59   #24
Celina
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Celina
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 264
Celina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Claudia69
Das Rezept kenne ich unter Oma's Apfelkuchen. Ich kann nur zustimmen, superlecker.
Er ist auch mein Lieblingskuchen.
_____________________
gib mir mein Herz zurück, bevor es auseinanderbricht
Celina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2003, 12:18   #25
Claudia69
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Claudia69
 
Registriert seit: 29.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 594
Claudia69 wird schon bald berühmt werden
@Celina
Oma's Apfelkuchen kenne ich auch, läuft in meiner Sammlung aber unter nem anderen Rezept, komisch. Ist aber auch superlecker und auch total einfach, guckst du hier:

Oma's Apfelkuchen:

Zutaten:

250 g Butter
350 g Mehl
250 g Zucker
5 Eier
1 P. Vanillezucker
1 P. Backpulver
1 kg Äpfel
1 P. Puderzucker
Mandelstifte

Zubereitung:

- Äpfel schälen und in feine Scheiben schneiden#
- Butter schaumig rühren ; Eier, Zucker und Vanillezucker zugeben und gut verrühren
- Mehl mit Backpulver mischen, sieben und unterrühren
- die Apfelscheiben unter den Teig heben
- auf ein gefettetes Backblech streichen, Mandelstifte drüberstreuen und bei 200-220° ca. 30 min backen
- Puderzucker mit etwas kaltem Wasser zu einem Guß verrühren, auf dem noch heissen Kuchen verteilen
__________________


dreh dich um
dreh dich um
dreh dein kreuz in den sturm
geh gelöst, versöhnt, bestärkt,
selbstbefreit den weg zum meer
Claudia69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2003, 14:29   #26
Celina
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Celina
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 264
Celina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da sicher viele Oma's Apfelkuchen gebacken haben, gibt es sicher auch viele verschiedene Versionen, da früher Kuchen nicht so streng nach Rezept gebacken wurden, sondern "aus dem Handgelenk".
Hier nun meine Version:

200 g Butter
200 g Zucker
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 Päckchen Orange-Back v. Schwartau
Belag: 800 g Äpfel (Elstar, Boskop oder Horneburger)

Butter zusammen mit 1 EL Mehl schaumig rühren, übrige Zutaten einrühren. Die Hälfte des Teiges auf das Blech streichen, dann die in Scheiben geschnittenen Äpfel verteilen und darüber den restlichen Teig verstreichen. Nach dem Backen heiße Aprikostenmarmelade auf den warmen Kuchen streichen und 100 g gehobelte Mandeln aufstreuen.

200 Grad oder 150 Grad Heißluft, 40-50 Minuten


Ich glaube, ich werde alle ausprobieren, denn Apfelkuchen ist immer lecker.
_________________________
gib mir mein Herz zurück, bevor es auseinanderbricht
Celina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2003, 23:45   #27
Easy
Heul doch!!!
 
Benutzerbild von Easy
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 279
Easy sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreEasy sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier ein ein total leckeres Spaghetti Gericht ... ACHTUNG, wärmstens zu empfehlen :wink:

Zutaten:
200g Spaghetti, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe (nur, wenn man am nächsten Tag nichts vor hat :wink: ), 100g Champignons, 1 EL Öl, 1 Packung (300g) tiefgefrorener Blattspinat, Maggi Würzmischung Nr. 6, 200 ml Wasser, 1 Beutel Maggi Fix für Spaghetti "alla Carbonara", 4 EL süße Sahne, 3 EL Parmesankäse (oder mehr :wink: )

Zubereitung:
Spaghetti zubereiten. Zwiebel schälen, in Würfel schneiden, Knoblauchzehe schälen und zerdrücken. Die Champignons putzen, waschen und in Scheiben schneiden. 1 EL Öl in einem Topf heiß werden lassen und das Gemüse darin andünsten. Blattspinat antauen lassen, grob schneiden und mitdünsten. Mit Maggi Würzmischung würzen. Knapp 1/4 L (200 ml) Wasser zugießen, erwärmen und 1 Beutel Maggi Fix für Spaghetti "alla Carbonara" einrühren. 1 Minute kochen lassen, dann 4 EL süße Sahne unterrühren. Spaghetti mit Spinatgemüse anrichten. Mit Parmesankäse bestreut servieren. Dazu schmeckt ein Tomaten-Mozzarella-Salat.

Viel Spass beim Kochen

&
__________________


Is a dream a lie if it don't come true
Or is it something worse
Easy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2003, 00:24   #28
Easy
Heul doch!!!
 
Benutzerbild von Easy
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 279
Easy sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreEasy sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hab wieder ein leckeres Rezept für Euch ... meine Leibspeise :wink:

Zutaten:

1 Tüte MaggiFix für Nudel - Hackfleischpfanne
250g gemischtes Hackfleisch
500g Nudeln
1 Dose Champignons
1 Dose Mais
1 Zwiebel
1 Becher Schmand

... und los:

Hackfleisch anbraten, Zwiebel in Würfel schneiden, Mais & Pilze in den Topf geben und ebenfalls anbraten.
1 Liter Wasser dazu gießen und Maggi & Nudeln untermischen ... alles aufkochen lassen.
Zum Schluss mit Schmand verfeinern.

Guten Appetit
Easy
__________________


Is a dream a lie if it don't come true
Or is it something worse
Easy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 08:49   #29
Luxus
Estación del Silencio
 
Benutzerbild von Luxus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Beiträge: 2.249
Luxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz sein
Habt Ihr mal wieder Appetit auf Kartoffelsalat mit gebratenem Schollenfilet?
Hier ist ein tolles Rezept, und vor allem "fettentschärft":


Bunter Kartoffelsalat (2 Portionen)
Zutaten: 400 g Kartoffeln, 100 g Salatgurke, 100 g Radieschen, 30 g Zwiebeln, 10 g Raps- oder Sonnenblumenöl, Gemüsebrühe, Weinessig, Senf, Salz, Pfeffer, flüssiger Süßstoff, je 1 TL gehackte Petersilie, Dill und Schnittlauch.

Zubereitung: Die Kartoffeln als Pellkartoffeln in 25 - 30 Minuten gar kochen, heiß schälen und abkühlen lassen. Danach die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. Die Gurke waschen, schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Radieschen waschen und zerkleinern. Das Öl mit der Gemüsebrühe, Weinessig Gewürzen, Senf, kleingeschnittener Zwiebel und Süßstoff verrühren, abschmecken und unter die Salatzutaten mengen. Den Kartoffelsalat gut durchziehen lassen. Vor dem Servieren die gehackten Kräuter dazugeben und noch einmal abschmecken.

Nährwertangaben pro Portion: 5 g Eiweiß, 5 g Fett, 38 g Kohlenhydrate, 219 Kilokalorien.
Eine normal große Portion Kartoffelsalat mit Mayonnaise (50% Fett) zubereitet enthält ca. 26 g Fett.
Fetteinsparung ca. 21 g


Gebratene Schollenfilets unpaniert (2 Portionen)
Zutaten: 300 g Schollenfilets, 1 EL Zitronensaft, Salz, 15 g (1,5 EL) Raps- oder Sonnenblumenöl.

Zubereitung: Die Schollenfilets kalt abspülen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz würzen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Schollenfilets darin auf jeder Seite ca. 3 Minuten goldbraun braten.

Nährwertangaben pro Portion: 27 g Eiweiß, 10 g Fett, 1 g Kohlenhydrate, 207 Kilokalorien.
Eine gleich große Portion Scholle paniert gebraten enthält ca. 25 g Fett.
Fetteinsparung ca. 15 g


Probiert es mal!
Guten Appetit!
Luxus
__________________
Luxus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 12:49   #30
ShakaNovum
Benutzer
 
Benutzerbild von ShakaNovum
 
Registriert seit: 28.10.2003
Beiträge: 55
ShakaNovum hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
ein ganz leckerer Quarkkuchen, weil ohne boden:
5 Eier, 200 g weiche Butter, 300 g Zucker, 2 1/2 Päckchen Dr. oetker Vanille-Pudding, 1 TL Backpulver, 1 kg Magerquark, 1 kl. dose aprikosen
eier trennen, eigelb mit allen zutaten gut verrühren! eiweiß schlagen und am schluss unterheben. springform durchmesser 28 cm mit backpapier auslegen, die häfte der masse einfüllen, abgetropfte aprikosen darauf verteilen, rest darauf und ca. 1 stunde ins rohr bei 180 grad celsius. abkühlen und schmecken lassen!!
Ist ganz lecker und schmeckt sehr gut!!
bon appetito
Shaka.
ShakaNovum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 12:50   #31
ShakaNovum
Benutzer
 
Benutzerbild von ShakaNovum
 
Registriert seit: 28.10.2003
Beiträge: 55
ShakaNovum hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von ShakaNovum
ein ganz leckerer Quarkkuchen, weil ohne boden:
5 Eier, 200 g weiche Butter, 300 g Zucker, 2 1/2 Päckchen Dr. oetker Vanille-Pudding, 1 TL Backpulver, 1 kg Magerquark, 1 kl. dose aprikosen
eier trennen, eigelb mit allen zutaten gut verrühren! eiweiß schlagen und am schluss unterheben. springform durchmesser 28 cm mit backpapier auslegen, die häfte der masse einfüllen, abgetropfte aprikosen darauf verteilen, rest darauf und ca. 1 stunde ins rohr bei 180 grad celsius. abkühlen und schmecken lassen!!
Ist ganz lecker und schmeckt sehr gut!!
bon appetito
Shaka.
ShakaNovum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2003, 14:02   #32
chr12toph
für Krawall gebürstet
 
Benutzerbild von chr12toph
 
Registriert seit: 13.01.2001
Beiträge: 396
chr12toph sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärechr12toph sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärechr12toph sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Für alle, die mal richtig was kochen wollen, so nix von wegen Dose auf, Ravioli raus und so...

Dieses Rezept wurde eigens für diesen Eintrag natürlich vorher erprobt & wir können beweisen, die Küche steht noch & der Herd dürfte bis in zwei Wochen auch wieder fit sein... Also nur Mut! :wink:

Irgendwas mit ohne alles

Man klaue...
200g gehackte Schweine, wahlweise Kühe
eine unschuldige Zwiebel, welcher man zuvor unter Tränen schamlos die Kleider vom Leib gerissen hat
alles was das Gewürzregal so hergibt (also Salz & Pfeffer)
Tomaten aus der Tube
zwei Päckchen Barbecue Sauce von FeinkostMacDonald's
den Rest haben wir vergessen, aber im Grunde kann man alles reinwerfen
außerdem:
so viele Nudeln, damit man nachher die Sauce nicht mehr rausschmeckt
(wahlweise können diese gerne auch gekocht werden)

Auf die Plätze fertig los...
Herd mit dem Flammenwerfer vorheizen
Pfanne draufstellen (Vorsicht! Kratzer!)
natürlich das teuerste Olivenöl rein, dass es bei Aldi gibt (sorry, haben wir oben vergessen zu erwähnen)
wenn das Öl anfängt zu rauchen, Hackfleisch rein
die Zwiebel - natürlich - mit der Motorsäge in akkurate Würfel sägen und dazuschleudern
das Ganze 40min unbeaufsichtigt brutzeln lassen
dann kann man so langsam mal Tubentomaten drüber quetschen, und dann die Barbecuesauce (das gibt eine schöne Farbe, aber Plaka geht natürlich genauso gut)
Dann großzügig acht Esslöffel Salz und eine Suppenkelle Pfeffer dazu, wenn es dabei Verpuffungen gibt - umso besser!
Jetzt Kühlschrank öffnen und das Haltbarkeitsdatum sämtlicher Inhaltsstücke überprüfen - alles was demnächst abläuft oder schon abgelaufen ist - reinwerfen (dabei den Mozarella natürlich vergesen)
Jetzt ersma eine stange rauchen & vergessen, das was auf dem Herd steht...
Wenn die Nudeln verkocht sind, ist auch die Sauce fertig.



GUTEN APPETIT & VIEL GLÜCK

Dazu passt: ein WodkaLemon in 1:1 Mischung
wir empfehlen zum Dessert: 8 Wodka Ahoi oder ein Glas Wein über die Tastatur schütten (hat jeweils den selben Effekt)

Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr

Viele Grüße, Dany + Holzi
__________________
chr12toph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2003, 14:28   #33
h2otto
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von h2otto
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 293
h2otto befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also das Rezept macht doch echt Appetit auf mehr........ echt nett
h2otto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2003, 16:06   #34
Luxus
Estación del Silencio
 
Benutzerbild von Luxus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Beiträge: 2.249
Luxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz sein
Kartoffelsalat »light«

Zutaten:
250 g festkochende Kartoffeln
1 Frühlingszwiebel
1 kl. Schälchen Schnittlauchröllchen
5 Radieschen
1 Stück Salatgurke
1 TL Kapern
3 EL Magerjoghurt
2 EL kräftige Hühnerbrühe
1 TL Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Salzwasser garziehen, schälen und in Würfel schneiden.
Die Frühlingszwiebel und die Radieschen in Scheiben schneiden und die Salatgurke würfeln. Aus Hühnerbrühe, Öl, Joghurt, Senf, Kapern, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten und über die vorbereiteten Zutaten gießen.
Alles in einer Schale anrichten und servieren.
__________________
Luxus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2003, 21:59   #35
Easy
Heul doch!!!
 
Benutzerbild von Easy
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 279
Easy sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreEasy sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Bei so vielen Rezepten würde mich mal interessieren, ob denn schon jemand ein Gericht
ausprobiert hat ... ??? :wink:

Hier mal ein Rezept gegen den Durst:

Acapulco

Zutaten:
Saft 1/2 Zitrone
Teelöffel Zucker
4 cl weißer Rum
1cl Blue Curacao
1 Minzezweig

Einige Eiswürfel in den Shaker geben. Zitronensaft, Zucker, Rum, Curacao hinzufügen,
gut schütteln, mit dem Eis in ein Longdrinkglas füllen und mit der Minze garnieren.


Easy
__________________


Is a dream a lie if it don't come true
Or is it something worse
Easy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2003, 23:42   #36
Easy
Heul doch!!!
 
Benutzerbild von Easy
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 279
Easy sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreEasy sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier mal ein Rezept für die Weihnachtszeit:

Caipirinha-Plätzchen

einkaufen:
Mürbeteig (bei Lidl günstig & lecker)
Puderzucker
Limetten
Rohrzucker
grüne Lebensmittelfarbe
Backpapier

zu Hause haben:
Pitu :wink:

Zuerst den Teig mit etwas Mehl weich kneten, ausrollen und ausstechen. Danach im Backofen backen und abkühlen lassen.
Nun zur Glasur: :wink:
Puderzucker in eine Schüssel geben, Limetten ausdrücken und in die Schüssel tropfen lassen. Etwas Pitu in die Schüssel gießen, aber nicht übertreiben und etwas Rohrzucker dazu geben. Nun noch etwas grüne Lebensmittelfarbe hinein geben ... bitte vorsichtig sein, sonst wird's zu grün. Nun alles kräftig verrühren und über die Plätzchen streichen.

Viel Spass
Easy
__________________


Is a dream a lie if it don't come true
Or is it something worse
Easy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2004, 17:05   #37
Luxus
Estación del Silencio
 
Benutzerbild von Luxus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Beiträge: 2.249
Luxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz sein
Gefüllte Mini-Tortillas

Zutaten (für 8 Personen):
100g Mehl, 5 EL Wasser, 1 TL Salz, 200g Chilisauce, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Raps-Kernöl, 100g Hackfleisch, Salz & Pfeffer, Chilipulver, 2 Frühlingszwiebeln, 1 rote Paprikaschote, 3 EL Maiskörner

Zubereitung:
Mehl mit Wasser und Salz zu einem festen Teig verkneten. Aus dem Teig acht gleichgroße Kugeln formen und diese zu dünnen Teigfladen ausrollen. Anschließend die Fladen ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze von jeder Seite eine Minute backen. Die fertigen Tortillas mit Chilisauce bestreichen.

Inzwischen die Zwiebel schälen und würfeln, in heißem Raps-Kernöl andünsten. Hackfleisch zugeben, kräftig anbraten und pikant abschmecken. Anschließend auf die Tortillas verteilen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Paprikaschote fein würfeln, mit den Maiskörnern mischen, über die Tortillas geben und in die Tortillas einrollen.
__________________
Luxus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2004, 20:26   #38
Luxus
Estación del Silencio
 
Benutzerbild von Luxus
 
Registriert seit: 24.11.2002
Beiträge: 2.249
Luxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz seinLuxus kann auf vieles stolz sein
AW: Rezepte

Also denn mal los! Ganz einfach ist folgendes Rezept. Die Menge müsste man eventuell halbieren.

10 Tassen Kekse

1 Tasse Butter
1 Tasse Zucker, weiß
1 Tasse Zucker, braun
3 Eier
1 Tasse Erdnussbutter
1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Kokosraspel
1 Tasse Rosinen
1 Tasse Schokolade, Stückchen, klein
1 Tasse Mehl
1 Tasse Nüsse, gehackt
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Vanillezucker

Die Butter mit der Erdnussbutter cremig rühren, dann nach und nach die anderen Zutaten untermischen - zum Schluss die Eier zugeben. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein (mit Backpapier) ausgelegtes Blech geben und das Ganze für 10-12 Minuten bei 180 °C backen.
Anmerkung: 1 Tasse entspricht etwa 250 g.


Amerikanische Schokocookies

150 g Butter oder Margarine
100 g Zucker
80 g Rohrzucker, brauner (Farinzucker)
2 Pkt. Vanillezucker
1 Ei(er)
180 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Salz
100 g Haselnüsse, gehackt
2 Pkt. Schokolade (Schokoladentröpfchen), 150 g

Butter oder Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, Vanillezucker hinzufügen, mit dem Ei unterschlagen. Das mit Backpulver und Salz gemischte Mehl unterrühren, die gehackten Haselnüsse und die Schokoladentröpfchen einarbeiten. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein ungefettetes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2) 12 - 14 Min. backen, bis sie auseinandergegangen und goldbraun sind. Nach kurzem Abkühlen mit einem Spachtel vom Blech nehmen. In einer Blechdose aufbewahren.


Auch lecker:

Eierlikörkugeln

125 ml Eierlikör
2 Tafeln Schokolade, weiß
50 g Palmfett
125 g Kokosraspel

Palmin und Schokolade langsam schmelzen, Kokosflocken und Eierlikör einrühren.

Abkühlen lassen, so dass die Masse formbar wird. Kugeln formen in Kokosflocken wenden.
Kugeln kühl aufbewahren.


Haferflockenplätzchen

500 g Haferflocken, kernige
250 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 TL Backpulver
50 g Mehl


Bei besonders großen Haferflocken diese vorher mit den Händen etwas zerbröseln. Butter heiß werden lassen und über die Haferflocken gießen, gut umrühren.
In der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Zusammen mit Mehl und Backpulver über die Haferflocken geben und mit einem Löffel vermengen.
Mit zwei Löffeln kleine Häufchen aufs Backblech setzen und bei 180-190°C ca. 15 Min. backen. Die Plätzchen sollten noch hellgelb und weich sein. Sofort vom Blech nehmen, am besten mit einem Pfannenmesser.
Hinweis zu den Eiern: entweder 2 große oder 3 kleine/mittlere. Gegebenenfalls etwas mehr Mehl nehmen. Es muss eine homogene Masse geben, die Masse darf nicht von den Haferflocken weglaufen.
Abwandlungsmöglichkeit: Mehl zunächst weglassen, die Masse in zwei Hälften teilen. In die eine Hälfte etwa die Hälfte des angegebenen Mehls und Backpulvers und ein Schuss Rum oder das Mark einer Vanilleschote geben. Bei der anderen Hälfte das Mehl durch Kakao und Gewürze (Zimt, Nelken,...) ersetzen.
Nach Geschmack nach dem Backen mit geschmolzener Bitterschokolade überträufeln.
__________________
Luxus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2005, 11:14   #39
Bruno
Ich versteh
 
Benutzerbild von Bruno
 
Registriert seit: 24.01.2001
Ort: Templin/Herzfelde
Beiträge: 841
Bruno ist ein sehr geschätzer MenschBruno ist ein sehr geschätzer MenschBruno ist ein sehr geschätzer MenschBruno ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Rezepte

Weiß jemand ob man einen Kuchen glasiert wenn er noch warm ist oder muß man ihn erst Abkühlen lassen ?? Für einen Tip wäre ich sehr Dankbar.
__________________
Wenn ein Kind Anerkennung und Freundschaft erfährt,
lernt es, Liebe auf der Welt zu finden.

Bruno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2005, 11:16   #40
Pika
ace of spades
 
Benutzerbild von Pika
 
Registriert seit: 24.01.2003
Ort: hamburch meine perle
Beiträge: 1.000
Pika ist jedem bekanntPika ist jedem bekanntPika ist jedem bekanntPika ist jedem bekanntPika ist jedem bekanntPika ist jedem bekannt
AW: Rezepte

*gg* das hab ich mich gestern auch gefragt, als ich nach jahren mal wieder nen kuchen gebacken hab
also ich hab ihn lauwarm werden lassen, das war das gute mittelmaß, wo man glaube nix falsch machen kann
__________________
I love your brown eyes I love your smile
I love everything about you and I know it´s alright
Pika ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS