Zurück   Herbert Grönemeyer Forum » letzte-version.de und das Forum » Papierkorb

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.02.2011, 23:17   #1
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 961
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
Eine zusammenfassende Übersicht, die einem das Leben erleichtern kann

Genau genommen deckt dieses Thema keinen der Bereiche aus der Überschrift ab, aber irgendwie passt es doch ein bisschen hierher, zumindest besser als an den meisten anderen Stellen.

Vielleicht haben manche festgestellt, dass dieses Jahr ein paar Konzerte auf einen Sonn- oder Feiertag fallen, bzw. an einen solchen grenzen, und an jenen Tagen ist es bekanntlich nicht immer ganz einfach, sein Leben so zu strukturieren wie an Wochen- und Samstagen, deshalb fände ich es sehr hilfreich, wenn hier zu jeder Stadt, die es betrifft (und natürlich gerne auch zu den anderen) eine Reihe von Tipps aufgeschrieben wird, zum Beispiel, was das Umfeld der jeweiligen Spielstätte betrifft. Ich mache mal den Anfang, weil ich mich in Hamburg inzwischen ein bisschen auskenne.

Am Mittwoch, dem 1. Juni, ist kein Feiertag, deshalb sollte es kein großes Problem sein, irgendwo einzukaufen, in der direkten Umgebung der Imtech-Arena wüsste ich allerdings kein Geschäft, das nächstgelegene, was mir einfällt, ist ein Lidl-Laden im Bahnhof Altona, der liegt mehr oder weniger zwangsläufig auf dem Weg, wenn man mit der S 3 von der Innenstadt her kommt, natürlich kann man auch vorher schon an der Reeperbahn aussteigen, dort gibt es Penny und Lidl (beide haben mittwochs bis 23 Uhr geöffnet, was zwra ziemlich lang ist, aber für nach dem Konzert doch zu kurz); sollte man statt der S 3 die S 21 nehmen, so gelangt man zwar auch zur Imtech-Arena, aber über eine andere Strecke durch die Stadt, da bietet sich dann am ehesten die Haltestelle Sternschanze an, dort gibt es in geringer Entfernung einen Rewe und etwa 300 m weiter einen Lidl, beim Rewe-Laden bin ich mir sogar nicht einmal sicher, ob er eventuell sogar bis 0 Uhr geöffnet hat, das wäre natürlich ein Pluspunkt, wenn man sich nach dem Konzert noch was besorgen will oder sogar muss.

Am Donnerstag wird das ganze ladenöffnungsmäßig schon ganz anders aussehen, Lidl und Penny auf der Reeperbahn hatten 2009 an Sonn- und Feiertagen geöffnet, seit letztem Jahr aber nicht mehr, und der Lidl-Laden im Bahnhof Altona, der hat zwar sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet (mit der Einschränkung, das keine Einkaufswagen benutzt werden dürfen, nur kleine haushaltsübliche Mengen sind zum Verkauf freigegeben und sämtliche Tiefkühltruhen bis auf eine mit Eistüten sind zugesperrt), an Feiertagen hingegen hat auch dieser Laden geschlossen, zumindest war es letztes Jahr am 1. Mai und am 3. Oktober der Fall, da sollte man sich an Himmelfahrt vielleicht nicht unbedingt drauf verlassen.

Auf jeden Fall geöffnet haben wird hingegen der Edeka-Laden im Flughafen, der hat tatsächlich ausnahmslos jeden Tag von 6 bis 22 Uhr auf, es ist zwar kein riesengroßer Laden, aber im wesentlichen umfasst er das gängige Sortiment, was man an Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln erwarten kann, und das nicht einmal überteuert, sondern teilweise sogar etwas billiger als in anderen Hamburger und Nichthamburger Edeka-Filialen. Der kleine Nachteil besteht darin, dass der Flughafen genau auf dem entgegengesetzten Ende der Imtech-Arena liegt (zumindest nicht direkt in der Nähe), das stellt aber auch kein riesengroßes Problem dar, weil man mit der S 1 vom Hauptbahnhof gerade mal eine gute halbe Stunde dort hin braucht, und wenn manche ohnehin zurückfliegen, dann kommen sie so oder so am Flughafen vorbei.

Einen kleinen Tipp kann ich übrigens auch noch geben, und zwar gibt es 2 Haltestellen in der Nähe der Imtech-Arena, die sich anbieten, um dort auszusteigen, die eine heißt Stellingen (Arenen) und die andere heißt Eidelstedt, der Name der ersteren suggeriert, dass man dort aussteigen sollte, das macht allerdings nur Sinn, wenn man zu den üblichen Zeiten kurz vor und kurz nach der jeweiligen Veranstaltung einen Shuttle-Bus nimmt; mittags oder gar morgens fahren im allgemeinen keine Shuttle-Busse und da steigen die meisten trotzdem in Stellingen aus, weil der Beiname es schon sagt, das ist zu Fuß zwar kein sehr weiter Weg, aber von Eidelstedt aus ist es eine Ecke kürzer, außerdem hat das ganze einen Hintergedanken aus organisatorischer Sicht, der Fußweg von Eidelstedt, der führt an einigen Wohnhäusern vorbei, einigen Fabriken, Autohäusern, im großen und ganzen durch eine Art Industriegebiet, der Fußweg von Stellingen hingegen, der führt größtenteils an einer oder mehreren Müllverbrennungsanlagen vorbei, vermutlich wollten die Organisatoren die Scharen von angetrunkenen Fußball-Hooligans lieber dort entlangschicken als durch das vorzeigbarere Gebiet.

Viel mehr fällt mir dazu nicht ein; wer in Hamburg dabei ist und nicht fast jede Woche dort verbringt, sollte versuchen, ein bisschen von der Stadt aufzusaugen, das kann man tatsächlich, wenn man nicht zu oft schon da gewesen ist; vielleicht gibt es ein paar wertvolle Tipps zu ergänzen, ansonsten würde ich mich freuen, wenn in den nächsten Beiträgen beschrieben wird, wie man in Berlin/Köln/Wien oder auch in den anderen besuchten Städten einen Sonntag überleben kann.

Ein wichtiges Detail übrigens noch, über das ich bereits mit vielen Leuten reichlich diskutiert habe: Die Herbert-Straße hat kein klassisches Straßenschild, jedenfalls hatte sie das vor 2 Jahren nicht, als ich einmal extra durch gegangen bin, um dieser Frage auf den Grund zu gehen, es lohnt sich also nicht unbedingt, sie mit einem Schraubenschlüssel bewaffnet zu betreten (was Frauen und Kinder übrigens auch dürfen, wenn sie unbedingt wollen). Aber mal im Ernst, es ist tatsächlich bei Strafe verboten, Verkehrsschilder und ähnliches zu entfernen, das kann man u.U. als gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr betrachten, deshalb sollte man nie auch nur einen Gedanken an so etwas verwerfliches verschwenden, weder um sich einen interessanten Straßennamen an die Wand zu schrauben noch, weil man beim nächsten Gaststättenbesuch wortlos Rinderbraten bestellen will.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kuh1.JPG
Hits:	62
Größe:	107,3 KB
ID:	7262  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kuh2.JPG
Hits:	59
Größe:	75,8 KB
ID:	7263  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kuh3.JPG
Hits:	52
Größe:	56,9 KB
ID:	7264  

__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline  
Alt 26.05.2011, 20:36   #2
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 961
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
AW: Eine zusammenfassende Übersicht, die einem das Leben erleichtern kann

Heute bin ich dran vorbei gefahren und habe gesehen, dass der Rewe-Laden im Hamburger Schanzenviertel tatsächlich unter der Woche bis 0 Uhr geöffnet hat, insofern kann ich meinen Beitrag von oben sinnvoll ergänzen.

Zu Berlin kann ich nur insofern sinnvoll etwas schreiben, dass der Ostbahnhof, den ich vor und nach dem Konzert in der O2-World reichlich erkundet habe, einen Lidl- und einen Rewe-Laden beherbergt, die auch sonntags geöffnet haben, Lidl von 8 bis 22 und Rewe sogar von 7 bis 0 Uhr. Ich kann mir vorstellen, dass in Berlin auch noch andere Supermärkte sonntags aufhaben, was am übernächsten Sonntag einzelne Konzertgänger interessieren könnte, aber da ich mich nur an 3 Stellen in Berlin auskenne (der Ostbahnhof mit Umgebung ist eine davon), kann ich dazu nichts weiter schreiben, vielleicht kann jemand aus Berlin da etwas ergänzen.

Mmh, das war es auch schon von meiner Seite, über die anderen Städte kann ich kaum bis gar keine Tipps geben, vielleicht fühlen sich ortskundige dazu berufen.
__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline  
Alt 26.05.2011, 22:12   #3
KHB1
Auf dem Weg zum Meer :)
 
Benutzerbild von KHB1
 
Registriert seit: 04.02.2004
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.377
KHB1 ist jedem bekanntKHB1 ist jedem bekanntKHB1 ist jedem bekanntKHB1 ist jedem bekanntKHB1 ist jedem bekanntKHB1 ist jedem bekannt
AW: Eine zusammenfassende Übersicht, die einem das Leben erleichtern kann

In der Nähe, exakter gesagt am Waldplatz, der Red-Bull-Arena, das früher mal Zentralstadion hieß, in Fachkreisen auch "Stadion der Hunderttausend", weil es in früheren Zeiten, genauer gesagt vor dem Umbau anlässlich der Fussball-Weltmeisterschaft 2006, ein hunderttausend Zuschauer gefasst hat, nun nach dem Umbau aber nur noch etwa über 44.000 Zuschauer, genauer 44.345 Zuschauer fasst, befindet sich ein Subway-Restaurant, welches bis 23 Uhr geöffnet hat.
__________________
Nur wer fallen, auch fliegen kann.
KHB1 ist offline  
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS