Die TV-Produktion „Uns reicht das nicht“ aus dem Jahr 1978 ist einer der ersten Fernsehfilme mit den damals noch weitgehend unbekannten Schauspielern Herbert Grönemeyer und Uwe Ochsenknecht. Mit dieser Filmperle empfahlen sie sich für den Oscar-nominierten Klassiker „Das Boot“, der drei Jahre später in die Kinos kam.

Bei den Dreharbeiten zu „Uns reicht das nicht“ lernte Herbert Grönemeyer seine spätere Frau Anna kennen, die auch im Film seine Freundin spielte. Für die Regie zeichnete Jürgen Flimm, der heutige Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, verantwortlich.

Gemeinsam mit Jürgen Flimms Bruder Dieter steuerte Grönemeyer unter dem Namen „Ocean Orchestra“ den Soundtrack zum Film bei, der parallel zur Erstausstrahlung im TV auf Langspielplatte veröffentlicht wurde. Dies ist die erste reguläre Grönemeyer-LP. In einer limitierten Auflage liegt diese Filmmusik – erstmals auf CD gepresst – der DVD bei. Ein Muss für alle Grönemeyer-Fans!

» jetzt bestellen!
» weitere Infos und Szenenbilder

von christian am 22. August 2012
 

65 Kommentare

Alle Kommentare zu Filmperle mit Herbert Grönemeyer feiert DVD-Premiere findest du hier im Forum. Hier die neuesten 20.
 
46.

cloclo

vor 4 Jahren
Ich bekam gerade von amazon die Versandbesttigung. Freu
47.

Hennes

vor 4 Jahren
Ebenso von thalia.
Die wissen wohl, dass ich morgen meinen freien Nachmittag habe
48.

statistikconny

vor 4 Jahren
Artikel von Amazon.de (verkauft durch Amazon EU S.a.r.L.):
Uns reicht das nicht (+ Au... EUR 14,99 1 EUR 14,99
Versendet mit PIN AG (Lieferung voraussichtlich: Freitag, August 24, 2012).
49.

cloclo

vor 4 Jahren
Gerade war der Postmann da, la, la, la, la, la
50.

Tanne

vor 4 Jahren
Oh mein Gott, danke frs erinnern, ich mu bestellen!!!!
51.

cloclo

vor 4 Jahren
Schaut euch auf jeden Fall den Film mit dem Audiokommentar an. Das ist echt interessant. Aber erst den Film ganz normal.
52.

vinto

vor 4 Jahren
Eine wie ich finde extrem gelungene Bewertung fr die DVD/CD bei Amazon
http://www.amazon.de/reicht-nicht-in...owViewpoints=1
53.

cloclo

vor 4 Jahren
Wirklich sehr schn und treffend.
54.

Berlinerin 01

vor 4 Jahren
Samstag bei Saturn gekauft
55.

Doris(CH)

vor 4 Jahren
Bereits gesehen und mit Spannung reingezogen. Hat speziellen Charme, diese DVD...

Liebe Grsse

Doris(CH)
56.

Leuchtturm

vor 4 Jahren
Bekomme sie morgen...
57.

turbine

vor 4 Jahren
Wobei das mit dem Soundtrack nicht ganz stimmt... drei Songs der Platte wurden von Jens-Peter Ostendorf komponiert, bei "Don't Begin" sind die Lyrics sogar von Regisseur Jrgen Flimm. Die Verlagsrechte zu diesen Songs liegen auch beim WDR.

Es war also nicht an den Haaren herbei gezogen, den Soundtrack dazu zu packen...
Gre!
58.

sandi

vor 4 Jahren
hab ihn gestern geguckt
irgendwie werd ich den Gedanken nicht lost, dass in Gerd ganz schn viel Herbert steckt (das Wilde, das Ausbrechen-Wollen, das Nicht-Zurckstecken, das selbstbewusste Aufbumen gegen die Massen/Standpunkt vertreten) keine Ahnung..

..wie er die langen Haare immer am schtteln war, hihi und das 70er-Jahre-Feeling (die Tapeten/die Wohnungseinrichtung)! :P

sehr schn, die Anna zu sehen.. ich mein, so ein kleines bisschen die Marie in ihr gesehen zu haben

Eberhard Feik kannte ich aus Serien der 80er, den mochte ich irgendwie.. leider auch nicht alt geworden

spoilern ist bei dem Film glaub nicht so schlimm:
wie die beiden von Wohlstand/Luxus trumen!! "Irgendwann kauf ich dir ne Villa" ..irre, dass Herbert das (im realen Leben) dann verwirklichen konnte! da schweiften meine Gedanken immer wieder whrend des Films.. wie doll erfolgreich er (der so sehr bodenstndig und einfach auch im Film rberkommt) dann wurde, wahnsinn ich bin mir sicher, dass er auch heute noch genau wei woher er kommt und er dankbar fr den Erfolg ist.. so jemandem gnnt man das so sehr, er hat hart dafr geackert..hat an sich geglaubt, ist drangeblieben *hutzieh*
59.

monikakoletnik

vor 4 Jahren
Ich hab den Film gestern angesehen und war hin-und hergerissen. Einerseits diese Zeit, in der sich auch meine Jugend abspielte weckte viele Erinnerungen in mir, dann wieder herbert so it seiner Anna zu sehen, nichtsahnend, was da noch kommen wird an Wundervollem uns Schmerzhaftem - ich hab diese reale Beziehung, die Herbert & Anna hatten,nicht ausschallten knnen, und so fiel es mir auch schwer Herbert diesen gerd abzunehmen, den er spielte. Das lag sicherlich nicht an seinen mangenden Schauspielknsten, sondern an mir und dem Wissen ber Herbert, seine Musik, seine Beziehung zu Anna und die Tragik des Verlustes- die Zeit blieb nicht stehen und ich htte Lust gehabt, sie zurckzudrehen und den Film so zu sehen, als wsste ich nichts von der privaten Zukunft der Schauspieler-wie htte ich ihn damals beurteilt?-Jedenfalls erweckte er in mir einen Wirbelsturm an Gefhlen, die ich immer noch nicht richtig deuten kann. ich wei jetzt, dass es gut war, den Film zu kaufen, obwohl mir Herbert uerlich als junger Mann nicht wirklich gefllt-er ist immer attraktiver geworden mit den Jahren-die Musik-CD hrte ich heute und obwohl so ganz anders als gewohnt hat sie mich berhrt-eine Erkenntnis habe ich jedenfalls gewonnen-ich mchte nicht in die Zukunft sehen knnen, damit in mir eine Spur Unbekmmertheit bleiben kann-wie beim sehen des Filmes, bei dem ich die Realitt der Gegenwart nicht ausschalten konnte, knnte ich die Augenblicke in meinem Leben nicht genieen, weil ich wsste, wie es ausgeht-obwohl ....es eigentlich immer mit dem Tod endet, aber jetzt beginne ich zu philosophieren.......
60.

Wimpernschlag

vor 4 Jahren
Monika, hnlich wie dir ging es mir auch. Und ich habe erst berlegt ob ich mir den Film kaufe, denn der junge Grnemeyer gefiel mir optisch bisher nicht. Aber gestern konnte ich nicht an dem Film vorbei, als er da zu einem Spitzenpreis lag. Ich muss sagen, ich htte ihn mir ohne HG wohl nicht bis zum Ende angesehen. Ich fand manche Szenen sehr rhrend, die Musik fand ich toll aber in manchen Momenten musste ich schlucken...gerade weil man die Liebe von den beiden und das Ende kennt.

Ich bin froh, dass ich den Film doch gesehen hab...und HG in jung hatte auch was (wobei er mir heute besser gefllt). Und die Musik hre ich jetzt erst mal in Dauerschleife
61.

sandi

vor 4 Jahren
das konnte ich zum Glck ausblenden.. wenn mir das nicht mglich gewesen wr, htte ich ihn mir nicht angesehen

und mir gefiel/gefllt der junge Herbert
62.

Juval87

vor 4 Jahren
wenn ich das hier so lese muss ich mir wohl doch noch die DVD besorgen
63.

Doris(CH)

vor 4 Jahren
Also ich konnte die Realitt auch gut ausblenden, wenn ich einen Film schaue, bin ich im Film, nicht in der Realitt. Mir gefllt der Herbert jetzt auch viel besser, vielleicht weil er eher in meinem Alter ist...
64.

muskfa

vor 4 Jahren
Der Film ist sehr, sehenswert, hat mich wirklich sehr berrascht, wie dicht er erzhlt ist.

Eine unglaublich tragische Geschichte, bei der es mir kalt den Rcken runter luft. Vor allem stelle ich es mir fr dich schwer vor, das Lied noch mit etwas Positivem zu verbinden, wenn er dich an den Tod deiner beider Eltern erinnert.

einfach das die Story auch zum Album passt, ist heute sehr ungewhnlich und deswegen wahrscheinlich auch sehenswert, wenn man auch die Musik dazu hrt.

Komm zur Ruhr ist das erste Lied das ich gehrt habe...

war echt gut... bis jetzt hre ich es noch stndig.

Filme online hier - wer den Film sehen will.
Gre Euer muskfa
65.

so gut2006

vor 4 Jahren
Heute gab es einen schnen Artikel in der Rheinischen Post:
http://nachrichten.rp-online.de/kult...eyer-1.3008888
 

Deine Meinung!

Um deine Meinung zu dieser News abzugeben, musst du angemeldet sein. Du kannst dich entweder als bereits registrierter Benutzer hier anmelden oder dich als neuer Benutzer registrieren.