Alt 29.09.2010, 09:54   #121
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
Betriebsbedingte fristlose Kündigung

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Ministerinnen und Minister,
wir, das Volk, teilen Ihnen hiermit mit, dass wir Ihre Arbeitsverträge mit sofortiger Wirkung aufgrund betrieblicher, volkswirtschaftlicher und sozialer Gründe kündigen.
Sie verlieren hiermit sämtliche Ansprüche aus diesen Arbeitsverträgen.

Ebenfalls können wir für Ihre Pensionen, Diäten, steuerfreie Zuschläge und sonstige Leistungen nicht mehr aufkommen. Dies ist eine Notmaßnahme, da unser Betrieb – der deutsche Staat – kurz vor der Insolvenz steht.
  • Leider haben Sie als Geschäftsführer_innen in den vergangenenen Monaten die Finanzsituation des Betriebs “deutscher Staat” über die Maßen strapaziert und verschärft, z.B. indem Sie unsinnige Geldzuwendungen an marode, angeblich “systemrelevante” Subunternehmen wie die Hypo Real Estate Bank, fließen ließen.
  • Sie haben die Arbeitsplatzsituation verschärft, dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen in 400 € Jobs arbeiten müssen, oder nur befristet beschäftigt sind.
  • Sie haben es nicht geschafft, die Finanzen so einzuteilen, dass für die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen genug Geld zur Verfügung steht.
  • Sie haben die gesetzlichen Krankenversicherung zu einer Armutsfalle gemacht, Sie haben der Pharmaindustrie – als einer starken Lobby – sowie auch den Apothekern reichliche Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Hotellerie Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben der Atomwirtschaft Geldgeschenke gemacht.
  • Sie haben den Banken Geldgeschenke gemacht und Rechtsvorteile verschafft, ohne auch nur im geringsten dafür zu sorgen, dass neuerliche Finanzjonglagen nicht stattfinden können.
  • Sie haben keine Finanztransaktionssteuer eingeführt.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Vorratsdatenspeicherung, die zahlreichen Gesetzen widerspricht.
  • Sie wollten (und wollen noch immer) die Einführung von Ganzkörperscannern, obwohl sie die Sicherheit nicht verbessern.<LI sizset="8" sizcache="2">Sie haben ein sog. “Sparpaket” gepackt, dessen Folgen unsere Kinder noch tragen dürfen. <LI sizset="9" sizcache="2">Sie haben das soziale Klima in unserem Betrieb “deutscher Staat” durch Ihre Äußerungen zum Thema “spätrömische Dekadenz” vergiftet.
  • Diese Aufzählung ist unvollständig. Eine vollständige Aufzählung würde jedoch den Rahmen dieses Kündigungsschreibens sprengen.
All dies haben Sie ohne Zustimmung des Arbeitgebers, des Volkes, getan, obwohl Ihr Arbeitsvertrag Ihnen ausdrücklich vorschreibt,
Ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm abzuwenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen, Ihre Pflichten gewissenhaft zu erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann zu üben. (Amtseid der Minister_innen)

Da das Bundesverfassungsgericht eindeutig festgestellt hat, dass die
“Freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Art. 21 II GG ist eine Ordnung ist, die unter Ausschluss jeglicher Gewalt und Willkürherrschaft eine rechtsstaatliche Herrschaftsordnung auf der Grundlage der Selbstbestimmung des Volkes nach dem Willen der jeweiligen Mehrheit und der Freiheit und Gleichheit darstellt. Zu den grundlegenden Prinzipien dieser Ordnung sind mindestens zu rechnen: die Achtung vor den im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechten, vor allem vor dem Recht der Persönlichkeit auf Leben und freie Entfaltung, die Volkssouveränität, die Gewaltenteilung, die Verantwortlichkeit der Regierung, die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die Unabhängigkeit der Gerichte, das Mehrparteienprinzip und die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Bildung und Ausübung einer Opposition.“ (BundesVerfG 1952)

bleibt uns leider nichts anderes übrig, als unsere Volkssouveränität auszuüben, die Willkürherrschaft zu beenden und Sie als gewählte Geschäftsführer_innen für die Nichterfüllung Ihrer Pflichten zur Rechenschaft zu ziehen.
Sie sind für unseren Betrieb untragbar. Ab sofort werden wir, das deutsche Volk, die Geschäftsführung selbst übernehmen.
Quelle
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2010, 09:55   #122
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
Qualifiziertes Arbeitszeugnis

Qualifiziertes Arbeitszeugnis
Oben genannte Personen waren vom 27.09.2009 bis zum 27.09.2010 als Bundesregierung des deutschen Volkes in unseren Diensten. Die Kündigung erfolgte aus betrieblichen, wirtschaftlichen und sozialen Gründen.

Zu ihren Aufgaben gehörten:
  1. Einhaltung der Grundrechte
  2. Sicherstellung der Freiheitlich-Demokratischen Grundordnung
  3. Gewährleistung des Rechtsstaatsprinzips
  4. Gewährleistung des Sozialstaatsprinzips
  5. Gewährleistung der Daseinsvorsorge
  6. Gewährleistung der Gewaltenteilung
  7. Sicherung des Bundesstaates
  8. Sicherung der Sozialen Marktwirtschaft
Sie haben sich bemüht, den Anforderungen gerecht zu werden und die Zielvorgaben zu erfüllen. Ihr Engagement war im Großen und Ganzen angemessen. Sie suchten stets nach guten und kostengünstigen Lösungen. Für Ihre Arbeit zeigten Sie meist Interesse. Sie versuchten nach Kräften, die Leistungen zu erbringen, die eine Anstellung in dieser Position erfordert. Ihre Arbeitsqualität entsprach meist noch den Anforderungen. Sie waren um zuverlässige Arbeitsweise bemüht. Sie waren stets bemüht, den normalen Arbeitsaufwand zu bewältigen. Sie waren bestrebt, die Kassenführung zu verstehen. Das Verhalten gegenüber Kollegen war einwandfrei. Ihr Benehmen gab in der Regel keinen Anlass zu Beanstandungen.
Wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen.
27.09.2010,
gezeichnet: Das Volk
Quelle
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 01:16   #123
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
Was Sie immer schon über Stuttgart 21 wissen wollten…

@ Leylette und zu Stuttgart 21

Zitat:
„Liebe Bürgerinnnen, liebe Bürger,
die Menschen dieser Republik schauen auf diese Stadt. Das ist seit Wochen so. Das ist heute Abend der Fall. Das wird so sein, wenn ihr hier, wenn wir gemeinsam den Abrissstopp erzwingen, die Alternative durchsetzen und uns nicht über einen runden Tisch ziehen lassen. Ich sage das bewusst als jemand, der sich seit 1994 gegen das Projekt Stuttgart 21 engagiert und der sich als ein in Berlin lebender Schwabe vor zwei Wochen am ersten Schwabenstreich im Hauptbahnhof Berlin beteiligte.
Es gibt in der bundesdeutschen Medienwelt ein Rätselraten darüber, was denn in Stuttgart abgeht, was in die Menschen hier gefahren sei. Warum im Ländle der Kehrwoche jetzt die Wochen-Demo am Montag und nun auch noch die Großdemo am Freitag so wichtig geworden sei. Ich finde, das hat alles herzlich wenig mit dem Menschenschlag und mit Mentalitäten zu tun. Es geht doch schlicht und einfach um die Frage: Wem gehört die Stadt?. Und um die verlogenen und zynischen Antworten, die wir auf diese berechtigte Frage bekommen.
Lasst uns die Frage „Wem gehört die Stadt“ auf drei Ebenen ausleuchten: erstens der Ebene der Demokratie, zweitens der Ebene der guten und schlechten Argumente und drittens der Ebene der Wirtschaftlichkeit, oder, wie wir hier sagen: zur Frage, wer d´Sach zamme halte kann.
Ebene eins – die der Demokratie
Eigentlich ist hier die Frage „Wem gehört die Stadt“ leicht zu beantworten. „Demos“ heißt das Volk; „kratos“ die Herrschaft: Unser politisches System nennt sich Volksherrschaft oder gegebenenfalls Herrschaft der Mehrheit. Zwei Drittel in dieser Stadt sind gegen Stuttgart21. Die Mehrheit im Bundesland Baden-Württemberg ist gegen das Projekt. Das sind recht überschaubare Verhältnisse. Und sie werden von dieser Schuster-Drexler-Mappus-Show ja auch eingestanden. Warum bloß verweigern sie seit drei Jahren einen Bürgerentscheid zu dem Thema? Deutlicher kann man nicht dokumentieren, dass man demokratische Prinzipien mit den Füßen tritt.
Ebene zwei – die der guten und schlechten Argumente
Grube, Ramsauer, Drexler, Schuster und Mappus argumentieren: Die Bevölkerung rafft es nicht. Unsere Argumente sind an sich ausgezeichnet., sie dringen bisher nur nicht ausreichend durch. Wir schaffen in Stuttgart den Anschluss an die Moderne. All die Lapptopper, die Handy-men, die Eurokraten und die Bürokraten, die täglich auf der Magistrale Paris – Stuttgart -Bratislava – Budapest pendeln, wollen in Zukunft partout per Eisenbahn und Maulwürfen gleich unter Stuttgart hindurch fahren und gegebenenfalls einen kurzen Blick durch Glupschaugen hoch auf den Daimler-Stern auf dem Bonatz-Bau werfen.
Wir alle wissen: Das ist hanebüchen. Sollte es Stuttgart21 je geben, dann werden keine zehn Leute am Tag von Paris über Stuttgart nach Budapest mit der Eisenbahn fahren. Doch es werden Tag für Tag viele Zehntausende sein, die hier vor Ort im S-Bahn- und im Nahverkehr Stress mit dem neuen Nadelöhr im Keller der Stadt haben.
Von Zügen, die es nicht gibt, die es nicht geben kann
Apropos gute Argumente: Das gilt ja auch für die Neubaustrecke Wendlingen – Ulm, ohne die S21 sinnlos wäre und wogegen wir gute und wofür die S21-Befürworter schlechte Argumente haben. Ja, die Geislinger Steig´ ist steil. Doch die Neubaustrecke wird noch steiler – anstelle von 2,5 Prozent werden es 3,1 Prozent Steigung sein. Ja, 250 Meter Höhendifferenz, die bei der Fahrt über die Schwäbische Alb zu bewältigen sind, sind verdammt viel. Doch die Neubaustrecke will deutlich höher hinaus und eine Höhendifferenz von 450 Metern bewältigen. Das sind 80 Prozent mehr. Ja, Güterzüge quälen sich auf der heutigen Strecke. Doch auf der Neubaustrecke kann es keine herkömmlichen Güterzüge mit 1500 Tonnen Gewicht und einer Lok mehr geben. Das ist dann schlicht nicht mehr zu bewältigten. Und um das zu vertuschen, haben die Befürworter von S21 einfach neue Züge, die sogenannten leichten Kaufmannszüge, erfunden. Züge, die es nicht gibt und die es nicht geben kann, da der Trend in Richtung immer längerer und schwererer Güterzüge geht und da es ja eine andere Güterverkehrsroute Richtung München gibt, die über Donauwörth und Nördlingen.
Selbst die behauptete Zeitersparnis, die es bei der Neubaustrecke geben soll, ist manipuliert. 1995 dauerte die Zugfahrt zwischen Stuttgart und München – laut Fahrplan, wohlgemerkt – 121 Minuten. Heute sind es 144 Minuten oder 23 Minuten mehr. Das soll jetzt mit einer Neubaustrecke wieder herein geholt und darüber hinaus die Strecke noch etwas verkürzt werden. Da fragen wir doch die selbst ernannten Freunde der Schiene: Warum habt ihr bloß die Infrastruktur 15 Jahre lang so verlottern lassen? Warum ist es nicht das allererste Anliegen, die bestehende Strecke wieder in Schuss zu bringen und dann durch kleinteilige, deutlich preiswertere Verbesserungen diese Verbindung zu ertüchtigen und meinetwegen auch noch um ein paar Minuten über den Stand von 1995 hinaus zeitlich zu verkürzen?
Ebene drei – die der Wirtschaftlichkeit
Sind die Milliarden für S21 und die Neubaustrecke gut investiertes Geld? Tatsachen sind doch
Die Kosten für S21und die Neubaustrecke explodieren, noch bevor der Bau begonnen hat. Allein seit 2007 erhöhten sich die offiziellen Kosten für beide Projekte zusammen von 4,8 auf 7 Milliarden Euro. Die jüngsten Einsparungen, mit denen S21 als wirtschaftlich schön gerechnet wird – also dünnere Tunnelwände, weniger Querstollen als Rettungsgänge, der Einsatz von 3900 Bauarbeitern aus Osteuropa, zusammengefasst in einer eigenen Containerstadt – sind extrem riskant und baurechtlich unter Umständen schlicht kriminell.
Es ist hier auch zu fragen: Für was, für welche Zwecke wird denn dieses Geld eingesetzt? Oder: Wie könnte das anderweitig sinnvoll eingesetzt werden? Aktuell werden diese Milliarden eingesetzt gegen die Fahrgäste, gegen den Schienenverkehr, gegen die Stadt, die verwüstet wird, mit erheblichen Gefahren für die Mineralquellen und die Bebauung – weswegen ja auch der wichtigste S21-Preisträger, Frei Otto, aus dem Projekt ausstieg und vor kaum beherrschbaren Gefahren warnt.
Nun wissen wir: Bei einer Realisierung unserer Alternativen würden Bund, Land und Stadt zwischen sechs und acht Milliarden Euro einsparen. Ein Vergleich: Am 1. September beschloss das Kabinett Merkel-Westerwelle ein Sparpaket. Teil desselben sind 30 Milliarden Euro an Einsparungen bei den sozial Schwachen, bei Hartz-IV-Empfängern, bei allein erziehenden Müttern. Allein das genannte Einsparpotential bei S21 und der Neubaustrecke macht ein Fünftel bis ein Drittel des gesamten asozialen Spar-Wut-Volumens aus. Es ist doch politisch aufschlussreich, wie beim Sparprogramm auf dem Rücken von Menschen, für die jeder Euro wichtig ist, gespart wird, während gleichzeitig Milliarden Euro dafür ausgegeben werden, dass Fahrgäste geschädigt, eine Stadt geschunden und ein Baudenkmal zerbaggert wird.
Wenn es denn so ist, dass wir die Mehrheit sind, dass wir die besseren Argumente haben, dann stellt sich doch die Frage: Warum bloß kann sich bisher diese Grube-Schuster-Drexler-Mappus-Show durchsetzen? Natürlich fällt da einem die eine und andere Antwort ein. Da gibt es Leute, die wollen sich ein Denkmal setzen. Da gibt es Leute, die sind gekauft oder die kaufen sich ein.
Ihr Ziel ist die autogerechte Stadt
Doch wir sollten auch eine große Linie im Auge behalten, die letzten Endes in erheblichem Maß alle diese Pläne bestimmt. Es geht seit einem Dreivierteljahrhundert um das Ziel der autogerechten Stadt, der auf Auto und schnellen Kommerz zugerichteten Stadt. Es ist keine Stadt für die Menschen. Keine Stadt für unsere Kinder. Keine Stadt, in der Kultur, Lebensfreude und Erholung ihren Stellenwert, die großen Plätze, den öffentlichen Raum bestimmen. Nein – da wird Platz geraubt, werden Plätze und öffentlicher Raum zweckentfremdet für Straßen, für Banken, für Kommerz.
Es ist doch kein Zufall, dass von vier Bahnchefs drei, nämlich Heinz Dürr, Hartmut Mehdorn und Rüdiger Grube aus dem Hause Daimler gestellt wurden. Dass sie alle drei das Projekt Stuttgart21 vorantrieben. Und dass es dann einen Bahnchef namens Johannes Ludewig gab, der nicht so eng an ein Autoimperium angebunden war. Der ließ Stuttgart21 durchrechnen. Der stellte fest, dass sich das nicht rechnet. Der beschloss den Ausstieg aus dem Projekt. Und der war dann weg vom Bahnchef-Fenster. Der Autokanzler holte den nächsten Daimler-Mann, Mehdorn.
Es geht um Immobilien-Deals
Lasst mich das mit der „großen Linie“, die hinter S21 steht, noch genauer belegen. Im Jahr 1993 erschien im Münchner Wochenmagazin „Focus“ ein Artikel mit der Überschrift: „Das Mega-Milliarden-Ding“. Es ging in dem Beitrag allein um die sogenannten 21er Projekte, mit denen Schienenverkehr unter die Erde verlegt werden sollte. Zum Auftakt des Artikels wurde ein Blick auf das „Vorbild USA“ und das „Beispiel New York“ geworfen. Es gab zwei Fotos im Stil von „vorher-nachher“. Das erste zeigte New York City in den 1920er Jahren. Ein Bild mit breit gefächerten Schienensträngen und einem imposanten Kopfbahnhof. Penn Central Station – der damals größte Bahnhof der Welt. Daneben ein Foto von derselben Stelle heute: dichte Bebauung; Hochhäuser. Im Text hieß es: „Die New Yorker (…) überbauten diese hässliche Gleisschneise samt Bahnhof mit Hochhäusern und Straßen.“ Dass in der Folge der Schienenverkehr in den USA und in New York auf weniger als ein Zehntel reduziert wurde, verschwieg „Focus“.
Aber das Blatt war ehrlich genug, die grundsätzliche Stoßrichtung der 21er Projekte offen zu legen. Dort hieß es: „Heinz Dürr, der Führer der zukünftigen Deutschen Bahn AG (…) gibt sich entschlossen, mit Bahnhöfen und Brachland gutes Geld zu verdienen. (…) Für das Geschäft mit Immobilien wird im Vorstand der neuen DB AG eigens ein neues Ressort geschaffen.“ Die gewissermaßen focussierte Bilanz: „Das 41.000 Kilometer lange Schienennetz ist als Immobilie pures Gold. Die Gleisschneisen der Städte können raffiniert umbaut werden.“
Darum und nur darum geht es: Um Immobilien-Deals. Um gewaltige Bauaufträge. Um die Privatisierung von Volksvermögen. Um die Zerstörung des klimaverträglichen Bahnverkehrs zugunsten des Straßen- und Luftverkehrs.
Uns wird in diesen Wochen und Tagen immer wieder gesagt, da sei doch alles eingetütet, es gebe eben „unumkehrbare Beschlüsse“. Das soll uns auch Tag für Tag eingehämmert, mit Bagger- und Brachialgewalt demonstriert werden. Zunächst einmal gilt bereits rein formal: Bei Stuttgart21 und der Neubaustrecke wurden Beschlüsse wider Treu und Glauben gefasst. Es erfüllt den Tatbestand der Sittenwidrigkeit, wenn Entscheidungen zustande kommen, bei denen die Entscheider Gutachten nicht kennen, von einem Güterverkehr ausgehen, den es nicht geben kann und vom Ausstieg des wichtigsten Architekten aus dem Projekts – Frei Otto – und seinen Warnrufen nicht informiert wurden.
Whyl, Wackersdorf, Kalkar, Berlin – das sind die Beispiele
Es geht aber nicht primär um die juristische Seite. Es geht um Politik und um Grundsätze von Demokratie. Das Atomkraftwerk in Whyl im Badischen war auch „unumkehrbar beschlossen“. Es wurde in den 1970er Jahren unter anderem von der bäuerlichen Bevölkerung vor Ort gestoppt. Die Wiederaufbereitungsanlage im bayerischen Wackersdorf war „unumkehrbar beschlossen“ und bereits in Bau befindlich. Das Projekt wurde von den Menschen vor Ort und von einer breiten, bundesweiten und jahrelangen Bewegung gestoppt. Der Schnelle Brüter in Kalkar war nicht nur „unumkehrbar beschlossen“. Der war sogar weitgehend fertig gebaut. Doch eine breite bundesweite Bewegung stoppte den Weiterbau und verhinderte die Inbetriebnahme.
Und, liebe Bürgerinnen und Bürger, viele von uns wissen noch, was es am alten „Tag der deutschen Einheit“, am 17. Juni 1953 in der DDR gab. Ja, es gab Massendemos. Aber vorab gab es eine Normerhöhung, vor allem für die Bauarbeiter. Mehr Arbeit, weniger Geld. Dann gab es Streiks und Massendemonstrationen. Die wurden zum Teil blutig unterdrückt. Aber: Die Normerhöhung wurde zurückgenommen. Die in Berlin Herrschenden hatten Angst vor der demokratischen Macht der Menschen auf der Straße und auf den Baustellen. Und als das SED-Politbüro erklärte, die Streikenden hätten „das Vertrauen der Regierung“ verloren, sie müssten sich dieses „Vertrauen neu erarbeiten“, da schrieb ein aus Augsburg stammender, in Berlin lebender Mann namens Bert Brecht die berühmten Zeilen:
Wäre es da / Nicht doch einfacher, die Regierung / Löste das Volk auf und / Wählte ein anderes?
Das ist jetzt 57 Jahre her. Und brandaktuell. Uns erklärt dieser Tage das S21-Politbüro in Gestalt der Herren Grube, Schuster, Drexler, Mappus und Ramsauer: Das Volk versteht uns nicht. Wir haben Kommunikationsfehler gemacht. Wir werden die Vertrauensbasis wiederherstellen. Wir laden alle ein, an einem runden Tisch zusammen zukommen. Dazu sagen wir: Wir haben gut verstanden. Wir sind mündige Bürgerinnen und Bürger. Wir sind selbstverständlich zu jeder Zeit gesprächsbereit – bei Einstellung des Abrisses und bei einer offenen Tagesordnung unter Einschluss der Punkte „Aus für S21“ und „Alternativen zu S21 – das Projekt K21 steht zur Debatte“. Was in Stuttgart passiert, ist beispielhaft für das ganze Land. Das schafft sehr vielen Menschen neuen Mut, sich selbst vor Ort zu engagieren. Wir werden noch stärker werden. Wir können und werden S21 stoppen.“
Quelle
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2010, 19:35   #124
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

Nachtrag zu S21

Zitat:
Wer Tunnel bohrt, braucht Bohrgerät. Weltmarktführer für Großbohrmaschinen für den Tunnelbau ist die Herrenknecht AG im schönen baden-württembergischen Schwanau. Im Aufsichtsrat der Herrenknecht AG sitzt Lothar Späth, einer der „alten Herren“, auf deren Mist S21 gewachsen ist. Martin Herrenknecht ist nicht nur ein guter alter Freund von „Cleverle“ Späth, sondern auch ein Nutznießer dessen politischer Netzwerke. So begleitete das CDU-Mitglied Herrenknecht nicht nur Späth, sondern auch dessen Amtsnachfolger und S21-Befürworter Teufel und Oettinger gerne auf Auslandsreisen. Für so viel Protektion zeigte sich Herrenknecht auch stets dankbar, so überwies er beispielsweise im letzten Jahr erst einmal 70.000 Euro an die CDU, um deren Wahlkampf zu unterstützen. Klar, dass man sich im Ländle dankbar zeigt. Schon in seiner Regierungserklärung im Jahre 2008 machte Oettinger klar, dass Herrenknecht in Stuttgart bohren wird. Was wohl Oettingers neue Kollegen im EU-Wettbewerbskommissariat zu derlei kreativem Umgang mit dem Ausschreibungsrecht sagen werden? Für Wirtschaftsminister Ernst Pfister (FDP) steht jedenfalls bereits fest, dass es „zwingend notwendig“ sei, die Herrenknecht AG bei den Ausschreibungen besonders zu berücksichtigen. Da wird sich Martin Herrenknecht aber freuen, beim Alternativprojekt Kopfbahnhof 21 gäbe es nicht viel zu bohren. Es würde einem Wunder gleichen, wenn die Bauarbeiten am Bahnhofsneubau nicht zu einem großen Teil vom Stuttgarter Bauunternehmen Wolff & Müller vorgenommen würden. Wolff & Müller ist bestens vernetzt – bereits beim Umbau der Porsche-Arena und des ehemaligen Gottlieb-Daimler-Stadions erhielten die Stuttgarter den Zuschlag. Sind Wolff & Müller besonders gut oder besonders günstig? Solche Fragen spielen bei der „Spätzle-Connection“ eher eine untergeordnete Rolle, wenn die lokale Politelite das Sagen hat. Sowohl bei der Porsche-Arena als auch beim Gottlieb-Daimler-Stadion heißt der Aufsichtsratsvorsitzende der Besitzgesellschaft Michael Föll. Föll ist Erster Bürgermeister der Stadt Stuttgart mit dem Verantwortungsbereich Finanzen. Natürlich ist auch Föll ein glühender Fan von S21. Pikant nur, dass Föll bis vor kurzem im Beirat von Wolff & Müller saß – eine Tätigkeit, die er – entgegen den Offenlegungsregelungen – jedoch nie publik machte. Die Verbindung flog auf, Föll zog sich aus dem Beirat zurück und bedauert mittlerweile, dass es „zu Irritationen kam“. Ein kleiner – aber nicht eben nachhaltiger – Rückschlag für Wolff & Müller. Beim Abriss des Nordflügels des historischen Bahnhofs kamen die Bagger von Wolff & Müller nämlich bereits zum Einsatz.
Profiteure gibt es viele – vor allem bei der Nutzung des freiwerdenden Raums in der Stuttgarter Innenstadt. Ob sie Rudolf Häussler oder Friederike Beyer heißen – ersterer ist nicht nur Duzfreund von Günther Oettinger und ehemaliger Arbeitgeber von Bahnchef Grube, sondern auch größter europäischer Komplettanbieter von Bürogebäuden und Projektpartner von S21, letztere ist nicht nur die Lebensgefährtin Oettingers, sondern auch Vorstandsmitglied der Stiftung “Lebendige Stadt” der ECE, die im S21-Areal ein riesiges Einkaufszentrum errichten will.
Quelle
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2010, 10:20   #125
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst



Zitat:
Dabei geht es immerhin um eines der größten privat finanzierten Immobilienprojekte Deutschlands. Für 500 Millionen Euro will ein Konsortium aus ECE, Strabag und Bayerische Bau und Immobilien Gruppe das „Quartier am Mailänder Platz“ errichten

Ein Baustopp oder gar ein komplettes Aus für S-21 wäre verheerend – für die Stadt, aber erst recht für die ECE.

Grund ist die von der ECE gegründete Stiftung „Lebendige Stadt“, mit der sich der Projektentwickler gemeinnützig für europäische Städte engagiert.

Pikant ist, dass dem geschäftsführenden Vorstand der Stiftung Friederike Beyer angehört. Beyer ist die Lebensgefährtin von Günther Oettinger (CDU), früher Stuttgarter Ministerpräsident, heute EU-Industriekommissar. Endgültig zum Politikum jedoch macht die Sache, dass dem Stiftungsrat die Landesministerin für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, Tanja Gönner (CDU), und der Stuttgart-21-Architekt Christoph Ingenhoven angehören.

Besonders heikel in dem Zusammenhang findet der Grünen-Politiker, dass der Stuttgarter Ex-Regierungschef Lothar Späth dem Tunnelbohrer eng verbunden ist. Späth, ehemaliger Ministerpräsident und heute noch Verfechter von S21, ist Aufsichtsratsvorsitzender der südbadischen Herrenknecht AG, die bei den Grabungen zu S21 eine Hauptrolle spielen wird. mehr


Einfach nur WI-DER-LICH
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 21:14   #126
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

Der Bundestag hat gestern abgestimmt, ob man gleichgeschlechtliche Partnerschaften steuerlich gleichstellen soll.Ratet mal, wer dagegen gestimmt hat.














Kommt ihr NIE drauf!














Guido Westerwelle.






Und ich erinnere mich noch, wie sich manche Leute gefreut haben, dass wir einen schwulen Vizekanzler haben, weil das so ein tolles Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung ist. Das habt ihr davon, wenn ihr FDP wählt!
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2010, 10:00   #127
Tout change le même
the best bits of the past
 
Benutzerbild von Tout change le même
 
Registriert seit: 11.08.2007
Beiträge: 638
Tout change le même sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTout change le même sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTout change le même sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Angst

Zitat:
Zitat von Eagle Beitrag anzeigen
Der Bundestag hat gestern abgestimmt, ob man gleichgeschlechtliche Partnerschaften steuerlich gleichstellen soll.Ratet mal, wer dagegen gestimmt hat.

Kommt ihr NIE drauf! Guido Westerwelle.

Und ich erinnere mich noch, wie sich manche Leute gefreut haben, dass wir einen schwulen Vizekanzler haben, weil das so ein tolles Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung ist. Das habt ihr davon, wenn ihr FDP wählt!
Kapiere ich grad nicht.
Hat sich das Bundesverfassungsgericht denn nicht schon vor ein paar Monaten ganz klar für eine steuerliche Gleichstellung eingetragener Lebenspartner ausgesprochen ?
__________________
„Die Geschichte lehrt die Menschen, dass
die Geschichte die Menschen nichts lehrt.“
Tout change le même ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2010, 16:16   #128
Philogelos
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2007
Beiträge: 66
Philogelos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Angst

Du hast ja so recht auf der linken und rechten Seite und im Mittelhirn, Huibu und so...
Was macht denn dein frontaler Stirnlappen...?

Adlerauge sei wachsam!

Weißt du auch schon, dass Neueste aus der Quantenkryptografie mit verschränkten Photonen?
Ha eine Quelle!!! (, für JJ, Jan, der Mädchen doch irgendwie für dümmer halten musste, und für meine lieben Kollegen beim Eulenspiegel)
Wir ham uns alle lieb!!!
Also mir ist da so ein Licht aufgegangen. Es war keine Kerze. Aber die Versuchsanordnung war einfach himmlisch.
Deswegen wird es in Zukunft, wahrscheinlich wieder mehr Trisomie 21 geben müssen. Die andere Alternative ist mehr Alzheimer.
Und weil der Mesch ein Mensch ist, drum braucht er was zu essen..
Ich beziehe meine Energie derweil aus dem All.
Hier bewege ich mich als Piratenkapitän weiter. Doch in Wahrheit sind wir ein Paar!

Nicole Kideman ist unter uns
Philogelos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2010, 07:02   #129
chriss
vorausschauend
 
Benutzerbild von chriss
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 1.097
chriss sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärechriss sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärechriss sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Angst

Zitat:
Zitat von Eagle Beitrag anzeigen
Der Bundestag hat gestern abgestimmt, ob man gleichgeschlechtliche Partnerschaften steuerlich gleichstellen soll.Ratet mal, wer dagegen gestimmt hat.

Guido Westerwelle.


Und ich erinnere mich noch, wie sich manche Leute gefreut haben, dass wir einen schwulen Vizekanzler haben, weil das so ein tolles Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung ist. Das habt ihr davon, wenn ihr FDP wählt!
Und??? Was hat das eine mit dem anderen zu tun??? Steht irgendwo in den Statuten der FDP, dass die Mitglieder nur ihrer sexuellen Gesinnung konform abstimmen dürfen???
__________________
We all fall sometimes you're not the first
But I know it hurts, yeah I know it hurts
In the end you'll find what you deserve
Still I know it hurts, yeah I know it hurts
(aus "I Know It Hurts" von Alter Bridge)
chriss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2010, 23:28   #130
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

Na, das nenn ich mal ne wirkungsvolle Auflösung einer Sitzblockade!!
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Da versteht man ja auch mal die Polizisten. Die haben den vollen Frust, weil man auch Ihr Gehalt um 15% gekürzt!
Zitat:

"Die Moral in der Truppe ist auf dem Tiefpunkt." Um durchschnittlich 15 Prozent hat die irische Regierung im vergangenen Jahr die Gehälter im öffentlichen Dienst gekürzt. Peelo selbst bringt monatlich rund 500 Euro weniger nach Hause. Geld, das an allen Ecken und Enden fehlt. Schon vorher war es knapp, seit fünf Jahren war er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern nicht mehr im Urlaub. Er kauft nur noch bei Aldi und Lidl ein. Seine zweijährige Tochter musste er vom Kindergarten abmelden. Stattdessen passen jetzt seine Schwiegereltern auf das Mädchen auf.
Anzeige

Ein Berufskodex für die irische Gardai macht den Polizisten zusätzlich das Leben schwer. Sie dürfen nicht streiken, sich nichts durch Nebenjobs dazuverdienen und mit Kreditzahlungen nicht in Verzug geraten. Sonst können sie ihren Job verlieren. Peelo erzählt, einem seiner Kollegen blieben nach Abzug der Hypothek nur noch neun Euro pro Woche zum Leben. "Mit einer solchen privaten Belastung kann sich keiner mehr richtig auf seinen Job konzentrieren." Zumal der ohnehin immer schwerer werde. Quelle
Geiles Europa. Smileys verkneife ich mir in diesem Beitrag.
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2010, 12:17   #131
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.




+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


den Rest gibts auf Youtube
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2010, 23:17   #132
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
50 Millionen Euro kamen aus Berlin für die afghanische Armee.

Ich bin fassungslos


Zitat:
In der Hochglanzbroschüre "Unsere Bundeswehr in Afghanistan" ist noch alles eitel Sonnenschein: Unter der Überschrift "Stand unseres Engagements" ist von einer Riesenspende die Rede, die von Deutschland an den Hindukusch geflossen sei. 50 Millionen Euro habe die Bundesregierung 2009 an einen Stiftungsfonds für die nationale afghanische Armee (Afghan National Army, ANA) überwiesen, den ANA Trust Fund. Das Geld sei "zur Verbesserung der Einsatzfähigkeit und für den Aufbau der ANA" gedacht, heißt es in der Werbeschrift der Bundeswehr. Gut angelegte Euros, das ist die Botschaft: Immerhin soll die Afghanen-Armee nach einem Abzug der Isaf-Truppen selbst für Sicherheit sorgen.
hier geht es weiter aber nur wenn eurer Magen leer ist!!
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2010, 12:54   #133
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

Die Folgen, die der fehlende Mindestlohn in Deutschland für die Nachbarstaaten hat.
Panorama Sehr empfehlenswert.


Anschaupflicht

Danach Vegetarier werden oder Fleisch aus Massenbetrieben konsequent meiden. Ich bin dafür

Wer Lust hat, mehr über Lebensmittel im Jahr 2010 zu erfahren, dem empfehle ich diese Dokumentation

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2010, 10:25   #134
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

Deutschland befindet sich im Kriegsähnlichen Zustand und dann lese ich in der Zeit


Zitat:
Ehepaar Guttenberg besucht Feldlager Kundus
Der Verteidigungsminister ist zu einem Besuch in Afghanistan eingetroffen. Mit dabei ist auch Journalist Johannes B. Kerner, der eine Talkshow in Kundus plant.
Ja, wie krank ist das denn bitte schön!!!!!!

und weiter lese ich

Zitat:
"Es war ihr eigener Wunsch, und es war ein Wunsch, der immer wieder aus der Truppe geäußert wurde."
Sehr geehrter Herr Minister,
ich habe als aktiver Soldat auch einen Wunsch.
Bitte bieten Sie mir im Rahmen der neuen Bundeswehrstruktur die Möglichkeit an, diese Ihre Armee zu verlassen. Ich habe keinen Bock mehr!
Heute ist das Fass für mich übergelaufen.
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 08:31   #135
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
Alles Lügen lügen lügen !!!!

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


Die US-Regierung darf die Freiheitsrechte einschränken, Leute verfolgen, einsperren und sie foltern, andere Länder überfallen und Kriege führen.
Sie meint sich an kein Gesetz halten zu müssen. Aber gleichzeitig gibt sie anderen Ländern laufend Lektionen wie sie sich verhalten sollen.
Wie glaubwürdig ist das denn?
Diese Doppelmoral und Heuchelei ist zum kotzen
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 18:12   #136
Scott
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2010
Ort: BW
Beiträge: 14
Scott zeigte ein beschämendes Verhalten in der Vergangenheit
AW: Alles Lügen lügen lügen !!!!

Urlaub in USA

stimmt, ich finde diese Doppelmoral und Heuchelei zum kotzen


Zitat:
Zitat von Eagle Beitrag anzeigen
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


Die US-Regierung darf die Freiheitsrechte einschränken, Leute verfolgen, einsperren und sie foltern, andere Länder überfallen und Kriege führen.
Sie meint sich an kein Gesetz halten zu müssen. Aber gleichzeitig gibt sie anderen Ländern laufend Lektionen wie sie sich verhalten sollen.
Wie glaubwürdig ist das denn?
Diese Doppelmoral und Heuchelei ist zum kotzen
Scott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2011, 18:40   #137
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
AW: Angst

@ scott

Hier geht es nicht um Urlaub in den USA. Das Land und die Menschen sind einfach phantastisch. Die haben, wie Du übrigens auch, eine S.c.h.ei.ss.re.gie.r.ung..

Wie singt Herbert so schön
Zitat:
Ich mag dies Land.
Ich mag die Menschen.
Ich mag nicht den Staat.


Und weil Herbert es so schön beschreibt, mache ich auch Urlaub in den Staaten.
Dieses Jahr wohl bis hin nach Texas Ist glaube sogar das ist der Staat, wo Deine Lieblingsgruppe her kommt
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2011, 12:38   #138
Philogelos
Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2007
Beiträge: 66
Philogelos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Angst

Geil
Übrigens:http://www.keine-gentechnik.de/news-.../de/23314.html

Geändert von Philogelos (19.02.2011 um 19:59 Uhr).
Philogelos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2011, 15:57   #139
vinto
Extrem gutaussehend
 
Benutzerbild von vinto
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 2.390
vinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz sein
AW: Angst

Hoffentlich schreibt Herbert nicht gerade an einer Doktorarbeit
__________________

... kein Millimeter nach rechts!
vinto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 01:13   #140
Eagle
Gesperrt
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 18.08.2002
Ort: Mother Earth
Beiträge: 927
Eagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nettEagle ist einfach richtig nett
Soldier in Leaks Case Will Be Made to Sleep Naked Nightly

Das ist mehr als wiederlich

Zitat:
WASHINGTON — Pfc. Bradley E. Manning, the Army intelligence analyst accused of leaking government files to WikiLeaks, will be stripped of his clothing every night as a “precautionary measure” to prevent him from injuring himself, an official at the Marine brig at Quantico, Va., said on Friday.
Quelle

Der muss jetzt jede Nacht Nackt schlafen und muss sich vor den Aufsehern ausziehen und morgens vor der Zelle nackt aufstellen um seine Kleidung wiederzu bekommen.
Verstoß gegen das Völkerrecht.

WIEDERLICH !!!!!!
__________________


Always be a first-rate version of yourself, instead of a second-rate version of somebody else.
Judy Garland

fefe
Eagle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS