Alt 01.12.2013, 11:03   #1
Laurel
Sherlocked and Whovian
 
Benutzerbild von Laurel
 
Registriert seit: 29.07.2003
Ort: Löwenstadt
Beiträge: 1.980
Laurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz sein
Persönliche Top 10 2013

Und auch 2013 war sicher für die meisten hier wieder ein musikreiches Jahr.
Welches sind EURE Lieder die Euch durch dieses Jahr begleitet haben und was hat diese Lieder so besonders für Euch gemacht ?

Hier meine „Persönlichen Top 10“ 2013 (Und auch dieses Jahr müssen es natürlich nicht genau 10 sein)

- Thomas Borchert – Gottesfurcht
- Herbert Grönemeyer – To the sea
- Adele – Skyfall


Mein St. Gallen – NY-Mix: Aus dem tiefverschneiten St. Gallen mit einer Musicalwelturaufführung (Moses – Die 10 Gebote) ins regnerische NY um den Herbert in DER Stadt der Städte zu sehen. Und egal wie oft er noch in Amiland auftreten wird und ich noch dabei bin. Das wird besonders bleiben. Und auf dem schlaflosen Rückflug sogar noch den Skyfall-James Bond gesehen. Und das Lied von Adele hat sich dann auch noch mal ein paar Mal in diesem Jahr in meine Ohren verirrt.


Lana del Rey – Young and beautiful (Soundtrack: The Great Gatsby)


Mein Film des Jahres. Was für Bilder, was für eine Dekadenz.


Thomas Borchert - Bring ihn heim
Robbie Williams – Angels


Den Großteil des Sommers habe ich dieses Jahr auf dem Domplatz Magdeburg beim Musical „Les Miserables“ verbracht. Einmalige Atmosphäre mit einer berührenden Geschichte und tollen Stimmen. Und Thomas Borchert wenigstens ein paar Mal als Jean Valjean zu hören, zudem noch an seinem Geburtstag. Das werde ich nie vergessen.

Und zu Robbie – ich sage nur Hannover + Angels – ich habe selten einen Konzertmoment erlebt der mich mehr berührt hat.

Thees Uhlmann - ?

Eigentlich die ganze neue Platte. Aber am meisten erkenne ich mich in Kaffee & Wein, Zerschmettert in Stücke (Im Frieden der Nacht) und Zugvögel wieder.


Robin Thicke – Blurred Lines
Für viele ein Sommerhit, für mich mein Flug-Fly Niki-Lied wenn es mal wieder nach Wien ging.


Wie ein Licht in der Nacht/Licht – Musical „Next to Normal –Fast normal“

Mein wohl ungewöhnlichste Live-Erlebnis dieses Jahres. Kein "Feel-Good"-Musical, ein „Feel everything-Musical" mit Lachen und Weinen, Trauer und Tragik und Humor...
__________________
"Man kann einen magischen Moment nicht auf einem Chip festhalten..." (Olli Schulz)
Laurel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 13:47   #2
Bloß geliebt
ist außer Rand und Band
 
Benutzerbild von Bloß geliebt
 
Registriert seit: 12.10.2007
Beiträge: 3.067
Bloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende Zukunft
AW: Persönliche Top 10 2013

Einer meiner Lieblings-Threads in diesem Forum ist wieder da - Danke, Laurel!

Es ist wahnsinnig schwer, sich auf eine Top 10 festzulegen. Das Musikjahr 2013 war großartig. Viele wunderbare Alben wurden veröffentlicht, ich habe eine Menge gute neue Bands und frische Musik kennen lernen dürfen und habe unzählige Konzerte besucht...

1. Thees Uhlmann - Es brennt / Zerschmettert in Stücke / Zugvögel

Irgendwie klar, dass der die #1 ist. Ohne Zweifel mein Musiker des Jahres. Sein Album "'#2" schlug auch bei mir ein wie eine Bombe. Keinen Musiker/keine Band habe ich dieses Jahr öfter gesehen und auch nächstes Jahr werde ich dafür wieder viel unterwegs sein. Denn: "Für diese Dinge nehm' ich alles in Kauf..."


2. Jake Bugg - Seen it all /Messed Up Kids/Pine Trees

Jake ist die Entdeckung des Jahres bei mir. Nachts um 2 nach Hause gekommen und zufällig über Facebook auf ihn aufmerksam geworden. Das erste Album (VÖ: im Jan. 2013) sofort runtergeladen und danach lief es in Dauerschleife. Im März dann zum ersten Mal live vor 200 Leuten, danach noch 4 weitere Male gesehen und übermorgen schon wieder - dieses Mal vor ausverkauftem Haus und 2.500 Leuten. Auch sein zweites Album gefällt mir wahnsinnig gut.

3. Herbert Grönemeyer - Vollmond / Full Moon

Stellvertretend für die bis jetzt verrückteste Konzertreise meines Lebens: Chicago - New York - Obertauern - Tübach. Danke an alle, mit denen ich diese wunderschöne, auf ewig unvergessliche Zeit verbringen durfte. "And always again!"


4. Die Toten Hosen - Freunde / Das ist der Moment

Jaja, mit vielen Freunden war ich dieses Jahr bei den Hosen. Etliche Konzerte der "KrachDerRepublik"-Tour mitgenommen. Schön war es!

5. Sting - Hung My Head

Vermutlich musikalisch das beste was ich dieses Jahr gesehen habe. Sting - Back to Bass in Mainz und Zürich mit vielen Erinnerungen und netten Leuten. Stichwort: Plektrum!!!!

6. Bruce "The Boss" Sprignsteen - High Hopes

Der Verbote des neuen 2014er Albums. Dieses Jahr ebenfalls live gesehen. Der Mann ist einfach Weltklasse. Oder, Nadja?

7. Coldplay - Violet Hill / Yellow

MEINE Band darf natürlich nicht fehlen und auch mit denen werde ich mich - mal vorausschauend - 2014 hoffentlich sehr viel beschäftigen dürfen. Ein neues Album ist bereits in Arbeit.

8. Bastille - Laura Palmer / Icarus

Eine der Aufsteiger-Bands des Jahres.

9. Bosse - Kraniche

Seine Musik ist mir sehr ans Herz gewachsen. Mitgeschleppt zum Konzert - eher unfreiwillig - und begeistert nach Hause gegangen. Alle Alben nachgekauft und seitdem läuft er hier und läuft...

10. Kettcar - Jenseits Der Bikinilinie
Marucs Wiebusch - Nur einmal rechen


Im September das letzte Konzert von Kettcar vor der Bandpause gesehen und auch sie haben mich durch einen Großteil des Musikjahres 2013 begleitet.
Marcus bringt dann nächstes Jahr sein Solo-Album raus. Die erste EP mit "Nur einmal rechen" ist bereits mehr als vielversprechend.
__________________
Somethin' filled up my heart with nothin'
Someone told me not to cry
But now that I'm older my heart's colder
And I can see that it's a lie.

ARCADE FIRE


Bloß geliebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2013, 14:53   #3
Mocca
niveaulos.
 
Benutzerbild von Mocca
 
Registriert seit: 14.01.2001
Ort: Palma de Mallorca
Beiträge: 4.584
Mocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes Ansehen
AW: Persönliche Top 10 2013

Mein Jahr stand ganz im Zeichen des deutschen Schlagers. Man möge mir nachsehen, dass man das aus dieser Liste auch gut ablesen kann Seltsam, auf was für Dinge man stößt, wenn der Herbert mal Pause macht.

Angefangen hat diese „Krankheit“ mit dem Sommerurlaub im Juni. Wer dieses Jahr zufällig auch auf Mallorca war, wird zwangsläufig auch auf diesen Künstler gestoßen sein. Stellvertretend für alle seine Songs hab ich mal diese hier ausgwählt:

Peter Wackel - Joana
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Kennen vermutlich alle, die nicht das ganze Jahr über im Keller leben. Coole Version des Roland Kaiser-Hits und natürlich Welten besser als das Original

Peter Wackel - Schwarze Natascha
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Ohrwurm. Das hatten meine reizenden Begleiter, die eigentlich nicht so scharf auf Herrn Wackel waren wie ich, noch Tage später im Kopf. Sooooonnenuntergang die ganze Nacht…

Peter Wackel - Scheiss drauf
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Der Partyhit des Jahres, nicht nur auf Mallorca.. Auch beim Oktoberfest, diversen Dorffesten und auch jetzt greift der Hit noch mal die Après-Ski-Hütten an. An diesem Song kam man dieses Jahr kaum vorbei.

Fino - Mein Herz schlägt für den Ballermann
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Ja, meine neue Leidenschaft in einem Song zusammengefasst. Ballermann, mein Herz schlägt für den Ballermann. Begrab mich dort mal irgendwann. Unter Sandstrand und Palmen, Sangria, Strohhalmen.

Steffen Peter Haas - Ein Diamant
(Leider kein YouTube-Link, bei Bedarf müsstet ihr bei iTunes reinhören) https://itunes.apple.com/de/album/ei...80?i=452249408
Jaja, der deutsche Schlager. Ich hätte an dieser Stelle auch Matthias Reim, Helene Fischer oder ähnliches posten können, hab mich aber für SPH entschieden. Für die anderen muss man schließlich keine Werbung mehr machen, die kennt ja eh schon jeder

Guru Josh Project - Infinity
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Take your time to trust in me and you will find infinity
Es gibt eigentlich kein besonderes Ereignis, das ich mit diesem Song verbinde, aber das Lied hat mich das ganze Jahr über in diversen Momenten begleitet und darf deshalb hier nicht fehlen.

Gloria - Eigenes Berlin
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Ich war ja schon immer Klaas-Fan, aber es ist schon ein großes Qualitätsmerkmal, dass nur er (bzw. seine Band Gloria) es geschafft hat, mich mal kurzzeitig aus der Schlagerhölle zu retten

ZZ Top - Viva Las Vegas
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Weil man ja nicht immer nur nach Mallorca kann (schade eigentlich), geht’s nächstes Jahr 3 Wochen lang über den großen Teich. In Vorbereitung auf diese Rundreise hab ich auch einige Musikstücke rausgekramt, die zu dieser Tour passen. Stellvertretend für alle diese Songs (von Scott McKenzie über Sunrise Avenue) poste ich mal nur ZZ Top mit ihrer Version des Elvis-Klassikers.

Tomte - New York
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Da wurde ich mal eben ganz überraschend über meinen 30. Geburtstag (ich verzeihe euch an dieser Stelle großherzig, dass es dieses Jahr keinen Geburtstagsthread für mich gab) nach New York entführt. Was auch eine gute Überleitung zum letzten Song meiner Top 10 ist:

Böhse Onkelz - Auf gute Freunde
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

Was wäre man im Leben ohne gute Freunde? Nix. Denn alles, was ich dieses Jahr erlebt habe und in den kommenden Jahren erleben werde, verdanke ich ihnen. In diesem Sinne: Ich trinke auf.. auf gute Freunde! (die ich übrigens allesamt aus diesem Forum hier kenne. Also auch wenn ich der LV im Moment nicht so arg verbunden bin, wird sie allein wegen ihnen immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens sein! )
__________________
Ihr fühlt euch überlegen,
mischt euch in unser Leben.
Was Freiheit ist, versteht ihr nicht.

Mocca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2013, 14:46   #4
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: Persönliche Top 10 2013

Immer wieder ein schöner Thread. Meine 10 dieses Jahr:


Thees Uhlmann - Am 7. März
- selten hatte mich ein Album in seiner Gesamtheit so umgehauen wie die #1 von Thees Uhlmann vor zwei Jahren. So hab ich sehnsüchtigst aufs Nachfolgeralbum gewartet und wurde nicht enttäuscht. Es steht dem Vorgänger in nichts nach, und der 7. März ist sofort eins meiner Highlights geworden. Liegt bestimmt u.a. daran, dass ich es das erste Mal im sommerlichen Schweden gehört habe - die luftige Leichtigkeit, die er in manchen Songs transportiert und in der man irgendwie immer das Meer und den Norden ahnt, passte da einfach hervorragend.

Cro - Einmal um die Welt - 2013 war das Jahr des Reisens. Von Wien, Kopenhagen, Mallorca, Stockholm, über Rom, New York, bis Berlin und Hamburg war dieses Jahr einfach alles dabei und dieser Gute-Laune-Reise-Geldausgeb-Song passte zu diesem Gute-Laune-Reise-Geldausgeb-Jahr.

Die Orsons - Kim Kwang Seok - mein erstes Konzert dieses Jahr war zugleich eins der besten, und dieser Song, den ich vorher nicht kannte, hatte es mir besonders angetan.

Robbie Williams - Candy - immer noch ein bisschen zu poppig für meinen Geschmack, aber trotzdem ein echter Ohrwurm, den ich aus dem letzten Jahr mitgenommen habe. Das Konzert im Sommer war grandios, und ich freu mich schon total auf die Swing-Fortsetzung nächstes Jahr

Earth, Wind & Fire - September
- ein echter Klassiker, den Olly Murs als Vorband von Robbie Williams aufgewärmt hatte, und der uns mit einem Schlag total umgehauen hat das Lied in der Arena auf Schalke zu hören, bescherte mir und meinen Begleitungen einen der ausgelassensten Momente dieses Jahr

Bruno Mars - Locked Out Of Heaven
- Karfreitag 2013, 5.30 Uhr morgens: außer mir ist kein Mensch auf der Straße, nur ich stehe einsam und frierend mit meinem Koffer und warte auf mein Taxi, das mich zum Flughafen bringen soll. Der Taxifahrer hatte eine Bruno-Mars-CD im Auto, und hat mich damit aufgewärmt, aufgemuntert und sicher ans Ziel gebracht.

Die Ärzte - Zu spät
- dieses Jahr ganz oft (im Original und in abgewandelter Form) gehört. Die beste Version ist aber eigentlich die Live-Version der Ärzte aus dem Jahr 1988

Adriano Celentano - 24.000 Baci - den hab ich dieses Jahr ein bisschen wiederentdeckt und beschlossen, wieder verstärkt Zeit im Lieblingsland Italien zu verbringen

Herbert Grönemeyer - Nur noch so
- Ein bisschen hintan stehen musste er dieses Jahr, der Gute aber ganz vergessen hab ich ihn natürlich nicht. "Nur noch so" hab ich aus der Blick-zurück-Tour hinübergerettet, denn obwohl ich es nur ein einziges Mal gehört hab, hat es mir neben "Für dich da" den größten Spaß gebracht. Oft gehört dieses Jahr.

Queen - These were the days of our lives - Auch eine Wiederentdeckung dieses Jahr - diese Stimme, diese Leidenschaft, dieses Charisma, diese Tragik ich bedauere es schwer, dass Freddie Mercury so jung sterben musste und uns dadurch so viel vorenthalten blieb. Das Vermächtnis ist aber natürlich überwältigend. Und das eins der allerallerallerschönsten Lieder.
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 23:22   #5
fraoth
GHvC
 
Benutzerbild von fraoth
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: pantam
Beiträge: 856
fraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekannt
AW: Persönliche Top 10 2013

Ein wunderschönes Musik- und Konzertjahr, die Entscheidung auf 10 Stücke fällt mir sehr schwer:

Thees Uhlmann – Am 7. März, stellvertretend für die ganze #2
Ich hätte es kaum für möglich gehalten, dass es die 2. Platte von Thees Uhmann schon in diesem Jahr geben würde, meine früheste vorsichtige Schätzung ging Richtung Frühjahr 2014, und umso größer war die Freude, als an einem Montag im März das neue Album und die Tour angekündigt wurden. Selten habe ich einem Album so entgegengefiebert und unvergessene Momente sind damit verbunden: Ticketkauf bei strahlender Märzensonne mitten in Nürnberg , erstes Hören des Albums im August während eines Morgenspaziergangs auf einem vernebelten Deich an der Nordsee und großartige Konzerte im November.

Casper – Im Ascheregen
Es gibt in manchen Liedern so kleine Sequenzen, die mich total faszinieren und an denen ich mich stundenlang aufhalten kann. Bei Im Ascheregen ist es das Klavier und das dann einsetzende Schlagzeug im Intro, das mich nicht loslässt. Ein tolles Lied und Konzertopener, sein Konzert in Bielefeld war ein ganz großes Highlight in diesem Jahr.

Sportfreunde Stiller – Hymne auf dich
Als die Sportfreunde Hymne auf dich von ihrem neuen Album vorab veröffentlichten, rannten sie bei mir offene Türen ein. „Sich ein bisschen feiern schadet nicht…“ - manchmal muss das bei allem Stress und privaten und beruflichen Problemen und Sorgen, die man für sich und andere hat, einfach sein. Live so abgefeiert - Lasst mich nie mehr los…

Torpus & the Art Directors – Fall in love
Erstmals bei kettcar als Vorband im letzten Jahr gesehen und “fall in love”- verliebt in die Musik und die Art und Weise, wie die 5 sie machen. Und das Hasenvideo zu dem Lied hat es mir natürlich auch sehr angetan.

Tomte – Norden der Welt
“Können wir gehen vom Süden des Landes bis zum Norden der Welt, um zu sehen, was der Stand ist?” - Ja, können wir. Ein Lied über das Unterwegssein, das mich auf vielen Fahrten in diesem Jahr begleitet hat.

kettcar – Deiche
„kettcar – Hamburg - Die Deiche brechen richtig…“ – so begannen die vorerst letzten Konzerte der Band in diesem Sommer. Die angekündigte Pause ließ uns noch einmal quer durchs Land touren bis „no more money left to burn“ - Liebe ist eben das, was man tut. Ich bin auch gespannt auf Marcus Wiebuschs Soloalbum, aber ich hoffe ebenso, dass das „Vergesst uns nicht…“ , was sie dem Publikum am Ende eines jeden Konzerts mitgaben, auch umgekehrt gilt.

Herbert Grönemeyer – Fisch im Netz
Nein, er darf nicht fehlen. Auch wenn ich dem Herbert in diesem Jahr wenig Beachtung geschenkt habe, bleibt Fisch im Netz einer meiner all-time-favorites und es verbindet die Erinnerung an die grandiose Blick zurück-Tour 2012 mit meinem einzigen Herbert-Konzert in diesem Jahr in Tübach.

Housemartins – Caravan of love
Intro zu den Konzerten der Sportfreunde in diesem Jahr (und selten war ein Intro passender ) und danach in Dauerschleife im IPod. Garantierter Ohrwurm und gute Laune bevor es überhaupt richtig losgeht.

Rob Lynch – My friends and I
Untrennbar verbunden mit der Thees Uhlmann-Tour und diese Vorband nervte auch nicht. Allein für diese Zeilen, „My friends and I, we‘ve got a lot to live for, my friends and I, we live the good life, at least just for tonight“, muss man ihn lieben.
YOU make my world go round!

(irgenwie streiten sich gerade einige um den letzten Platz in den Top 10… )

Nick Cave – The Ship Song
Was für ein Typ, was für eine Stimme. Irgendwann bekam ich das Best-of-Album von ihm geschenkt und war von Anfang an so berührt von diesem Lied. In der letzten Zeit immer wieder und wieder und wieder gehört, ein echter zeitloser Klassiker.
__________________

Ich tätowier' mir deinen Namen über's Herz, mit Ankern, damit jeder weiß wo meins' hingehört
'Nen Leuchtturm daneben, egal wie neblig, es leitet mich!
Schwalben an den Hals, dass jeder sieht wie frei wir sind!

Wir liegen lachend in den Trümmern und fühlen uns frei, w
ir sind 30 Fuß high und steigend!
Zu Hause ist da, wo man sich vermisst, doch wir glauben an ein Licht, das niemals erlischt!
fraoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 23:56   #6
Hennes
grübelt sich entzwei
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.705
Hennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende Zukunft
AW: Persönliche Top 10 2013

Vorsicht, wird ein bisschen was zu lesen :

Ich finde es ja immer ziemlich schwer mich hier am Ende eines Jahres für 10 Titel entscheiden zu sollen, die mein Jahr irgendwie ausgezeichnet bzw. begleitet haben, aber in diesem Jahr ist es irgendwie noch was schwerer, da ich kaum mehr Radio gehört habe und somit also irgendwie als Hilfskrücke für die Auswahl auf die 53 Konzerte diesen Jahres zurückgreife (die Anzahl kommt mir im Rückblick etwas bekloppt vor *g).
Da ich mich aber auf die Anzahl von 10 Künstlern bzw. Songs tatsächlich beschränken wollte, kommt hier letztlich der ein oder andere zu kurz. Denn bis auf 2-3 wenige Ausnahmen haben es Songs der jeweiligen Künstler dann auch nach tollen Konzerten vorrübergehend oder länger andauernd in meine Playlist geschafft.
Nun aber genug der Vorrede, hier kommt dem Hennes seine Top 10:

1. Herbert Grönemeyer – All That I Need
Er darf bei mir dieses Jahr natürlich nicht fehlen. Auch wenn das Konzert selbst vielleicht gar nicht das Highlight des Jahres war, so war die ganze Reise in die Staaten doch unvergesslich und eben All That I Need – mein Lieblingsstück auf der Platte und erst recht live.

2. Thees Uhlmann – Weiße Knöchel / Das hier ist Fussball
Ähnlich wie bislang alle Vorredner komme auch ich einfach nicht um Thees herum, dabei hab ich eigentlich erst relativ spät entdeckt und das durch Zufall. Durch die Ankündigung des Manege A Trois vom Grand Hotel auf der kleinen Freilichtbühne in Würselen bin ich auf diese großartige Location aufmerksam geworden und sollte weder von der noch vom Thees enttäuscht werden. Damit entstand dann die „Ersatzdroge“ zum Herbert und die sollte ihre Wirkung mit Album #2 und den wundervollen Konzerten in Dortmund und Hamburg noch verstärken. Nicht nur aufgrund des Bezugs zum zwischenzeitlichen wie auch aktuellen Wohnsitzes sind dabei die beiden oben genannten Titel von mir ausgewählt worden.

3. Bosse – So oder so
Den Aki beobachte ich dagegen schon ein bisschen länger und es ist echt erstaunlich, wie er sich gemacht hat. Das neue Album an sich find ich dabei gar nicht so gut, aber live ist er ne Rampensau und es macht einfach nur Spass dabei zu sein.

4. Enno Bunger – Das Licht am Ende des Tunnels ist kaputt
Auch Enno darf in diesem Jahr wieder nicht fehlen, weil ich ihn erneut bei drei ganz besonderen Konzerten erlebt habe. Einmal als Teil der TV Noir-Tour, einmal das Abschlusskonzert in alter Bandbesetzung in seiner Heimat Leer (inkl. meiner ersten Konzertverletzung) und musikalisch wohl am hochwertigsten die Auftritte zusammen mit Woods of Birnam im November. Bei diesen Auftritten wurde dann auch der ausgewählte Titel gespielt, der wohl auf Album Nr.3 enthalten sein wird und sich mit schönem Wortwitz u.a. mit den ätzenden Radioformaten auseinandersetzt. Richtig geil war in der Besetzung aber beispielsweise auch „Roter Faden“.

5. Johannes Oerding – Wo wir sind ist oben
Der Mann ist für mich die Überraschung des Konzertjahres gewesen. Als Voract von Joe Cocker entdeckt, hatte ich ihn irgendwie aber danach nicht mehr wirklich auf dem Schirm, zum Glück aber doch von der aktuellen Tour Wind bekommen. Und was er und seine Band boten, war echt allererste Sahne (sowohl von Qualität als auch von Quantität). Der ausgewählte Titel war dann in den letzten Wochen auch in der Tat mein meistgehörter. Er befasst sich wunderbar damit, dass auch 2.Plätze und Niederlagen längst nicht alles im Leben sind und ab und zu einfach mal die Sicht wechseln soll.

6. OMD - Pandoras Box
Erstmals ging es in meinem Konzertjahr auch vermehrt international zu. Auch Bryaqn Adams war richtig stark, aber besonders beeindruckt und eben nachhaltig das Jahr geprägt haben dann doch mehr OMD. Eigentlich ja auch insgesamt weniger meine Musikrichtung, aber die Klassiker der Jungs waren schon immer unter meinen All-Time-Favorites und auch das neue Album gefiel mir auf Anhieb. Und live machen die beiden auch echt gute Arbeit. Schön, dass sie zurück sind und ich sie dann doch noch live erleben durfte. Der ausgewählte Titel stammt auch aus der guten alten Zeit, war mir allerdings noch unbekannt – war live aber ein absoluter Gänsehautmoment.

7. Madsen – Love is a killer
Madsen stehen für eine kleine musikalische Richtungsänderung meinerseits. Sonst ja eher in der Singer-/Songwriter-Ecke zuhause, gefielen mir die alten Alben allerdings schon, das Interesse sie live zu erleben, hielt sich allerdings in Grenzen. Bei der Tour zum 5.Album liess ich die Chance dann aber doch nicht ungenutzt, mal richtig abzurocken. Live sind sie überragend. „Love is a Killer“ habe ich einerseits wegen der tollen Zusammenarbeit mit Walter Schreifels rausgepickt, andererseits weil ich schon dem Titel ganz aktuell einfach nur Recht geben muss. Madsen war letztlich - insbesondere aufgrund der beiden großartigen Abende im Rahmen der Jubiläumstour in Hamburg - wohl das Livehighlight meines Jahres.

8. Tonbandgerät – Fremde Städte
Neben Johannes Oerding für mich wohl die zweite Überraschung aus deutscher Sicht und wohl der beste Voract diesen Jahres. Gleich dreimal durfte ich die vier aus Hamburg in eben dieser Rolle erleben und von Mal zu Mal haben sie mich mehr abgeholt und das erste Hauptact-Konzert setzte das eindrucksvoll weiter fort. Abgesehen davon lief auch das Debütalbum zeitweilig rauf und runter und der ausgewählte Titel passt natürlich wie Faust aufs Auge zu meinem Jahr mit gleich zwei Umzügen. „Fremde Städte – Neue Freunde“ heisst es dort im Refrain und zumindest in Hamburg hat das mit den neuen Freunden dann auch schon ganz gut angefangen.

9. Maxim – Soldaten
Fast vergessen, aber auch Maxim durfte ich dieses Jahr live erleben. Hier ist es dann aber weniger der Auftritt bei Bochum Total, sondern der Titel allein, der nachdrücklich in Erinnerung geblieben ist. Zum einen weil er bei meiner zwischenzeitlichen Lieblingsserie in einer sehr emotionalen Szene als Hintergrund lief und zum anderen aufgrund des schönen Duett zusammen mit Judith Holofernes bei der 1Live Krone.

10. Jupiter Jones – Rennen + Stolpern
Last but not least und hier möchte ich auch gar nicht mehr viel sagen: Super neues Album, klasse Live-Performance. Und der Song ist einfach sowohl auf CD, als auch in der Akustik-Version oder live supersuper schön, konnte aber in meiner Wahl nur knapp vor „Die Landung“ landen.

Stellvertretend für das „Label des Jahres“ möchte ich dann aber doch noch einen Elften benennen und das ist Rob Lynch vom Grand Hotel van Cleef. Die Titel „Hawking“ und „My friends and I“ sind auch einige Wochen nach den Konzerten in der Großen Freiheit immer noch im Ohr und das ohne sie jetzt dauernd auch tatsächlich zu hören. Klasse englischer Rock, von dem Mann wird man hoffentlich noch einiges hören.

Auch für nächstes Jahr steht schon wieder einiges fest und insbesondere auf die Fahrten nach Saarbrücken, Dresden, Basel und Coburg freu ich mich schon wie ein Schnitzel
Aber auch alles in Hamburg wird hoffentlich wieder ein Hochgenuss.

In diesem Sinne: Auf ein musikalisches klasse neues Jahr 2014 
__________________
www.henneskonzerte.de

Geändert von Hennes (21.12.2013 um 05:50 Uhr).
Hennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 16:47   #7
cloclo
Stolz, ne Kölsche zo sin!
 
Benutzerbild von cloclo
 
Registriert seit: 24.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 3.611
cloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top 10 2013

Bunt gemischt, war dieses Jahr 2013 musikalisch gesehen für mich. Mit viel Altem, aber auch einigem Neuen.
Aber eines ist sicher, die Beatles und alles, was damit zu tun hat, wird IMMER an 1. Stelle stehen. Diese über 40 Jahre Fan-Dasein kann niemand aufholen!!

Paul McCartney
In diesem Jahr die beiden Highlights, erst das Konzert in der Arena von Verona und dann die neue Scheibe mit dem vielversprechenden Titel NEW. Sooo geile Songs darauf wie z.B. ON MY WAY TO WORK oder APPRECIATE. Ach, die ganze CD ist einfach toll, das Beste seit langem von ihm. Ich hoffe schwer auf zumindest ein Konzert in 2014.

The Beatles
Auch 43 Jahre nach Auflösung der Band gab es in diesem Jahr ein neues (Doppel)Album – ON AIR – LIVE AT THE BBC VOL. 2
Unglaublich, wie frisch diese 37 bislang unveröffentlichten Aufnahmen von 1962 bis 1965 auch heute noch klingen. Und die Gesprächsschnipsel dazwischen – einfach göttlich! Diese 4 Jungs hatten damals wirklich Spaß!

John Lennon
Natürlich nichts Neues, aber da wir in Köln jetzt auch unseren Imagine Circle haben, ähnlich wir im Central Park in New York, gibt es nunmehr einen Ort, wo man sicher sein kann, an John´s Geburtstag bzw. Todestag Gleichgesinnte zu treffen. Gerade gestern, am 33. Todestag, war es einfach nur schön, gemeinsam SEINE Lieder wie das unübertroffene IMAGINE oder passend zur Weihnachtszeit HAPPY X-MAS zu singen.

Silly
KOPF AN KOPF, die 2. gemeinsame CD in der neuen Zusammensetzung mit Anna Loos als Sängerin war wieder ein Volltreffer. Herausragend das Stück VATERLAND, vor allem live.
Freyburg/Unstrut, Köln, Dortmund, Offenbach, Berlin, Leipzig und Bielefeld – das waren meine Silly-Konzerte in diesem Jahr. Einfach toll, das Zusammensein mit den anderen Verrückten vom Silly Fanclub und noch toller, diese Band ist soooo Fan-nah, da könnten sich manch andere eine Scheibe abschneiden. Selbst um Mitternacht bei Minusgraden immer Zeit für uns!

Herbert Grönemeyer
Die Erinnerung an die beiden Konzerte in Obertauern und Tübach ist zwar inzwischen ein wenig verblasst, waren aber absolute Highlights des Jahres. Unvergessen der Soundcheck und dieser blaue Himmel in dieser wundervollen Schneelandschaft von Obertauern. Und natürlich ICH HAB DICH LIEB, in Österreich nach wie vor etwas Besonderes.

Robbie Williams
Das Konzert in Hannover war wirklich der Hammer! Er ist einfach der geborene Entertainer! Und wie du schon schreibst, Vanessa, auch ich habe selten so etwas Emotionales wie bei ANGELS erlebt. War nach Köln vor einigen Jahren erst mein 2. Robbie-Konzert, aber nicht das Letzte. Fortsetzung folgt 2014 bei der SWINGS BOTH WAYS Tour. Auch das dazu gehörende neue Album wird gerade rauf und runter gehört. GO GENTLE, soooo süß, dieser Song für seine kleine Tochter.

Jake Bugg
Manchmal muss man überredet werden, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Danke fürs hartnäckig bleiben und immer wieder anstoßen, mich mit diesem 19-jährigen Engländer zu beschäftigen. Zumindest die 1. CD hat es mir seeehr angetan, da vor allem BROKEN, was auch live einfach nur wow war. Alleine dafür hatte sich der Eintrittspreis schon gelohnt. Die 2. CD gefällt mit nicht sooo gut, wobei sich das beim Konzert schon relativierte. Muss man wahrscheinlich öfters hören

Tim Bendzko
Seine neue Scheibe AM SEIDENEN FADEN hab ich im Sommer kurz nach Escheinen sofort gekauft und während der 1.200 km allein im Auto Richtung Südfrankreich immer und immer wieder gehört. Diese CD wird daher für immer & ewig mit diesem wunderschönen Urlaub verbunden bleiben. In 2014 muss unbedingt ein Konzert her. Erstaunliche Entwicklung, wenn man bedenkt, dass er 2010 noch der unbekannte Voract von Silly war.

Robin Thick - Blurred Line
Für mich das absolute Gute Laune-Lied des Jahres 2013. Geht nur gaaaaanz laut. Wie heißt es doch: Meine Nachbarn hören gute Musik – ob sie wollen oder nicht

Maitre Sardou & The Bluesbarbers
Bitte wer? Das werden sich die meisten von euch jetzt fragen. Am 11.11.13 fand ein ganz besonderes Konzert dieser Band statt. Eigentlich wollte ich nur ein Stündchen bleiben, aber es war soooo geil, dass ich bis zum Schluss blieb – mit einer kleinen Pause dauerte das ganze 4 Stunden!!!!
Wen es interessiert – schaut mal auf youtube

http://www.youtube.com/watch?v=jlea1U1ybTg
__________________
Ich brauch keinen Schlaf
Wer wacht, gewinnt




Geändert von cloclo (12.12.2013 um 13:48 Uhr).
cloclo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2013, 21:57   #8
vinto
Extrem gutaussehend
 
Benutzerbild von vinto
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 2.308
vinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top 10 2013

Es ist in diesem Jahr sehr schwer. Nicht weil ich die Qual der Wahl hätte, sondern weil es für mich kein besonders nahrhaftes Musikjahr war. Viele Titel haben auch noch aus 2012 überlebt. Aber nun gut, ich versuche es mal mit 10 Songs, allerdings ohne wertende Reihenfolge:

Lena - Goosebumps

Der entzückende Rausschmeisser bei Lena auf den Konzerten. Die Kleene ist einfach der Hammer, die Alben werden immer besser. Live war es auch, wenn doch recht kurz auch sehr schön. Das Album ist von Ende 2012, aber da das Konzert 2013 war, ist es in dieser Topliste zu finden.

Ellie Goulding - Only You

Das Album "Halycon" ist auch aus dem letzten Jahr, aber die Plattenfirma hat die unangenehme Eigenart, aktuelle Alben ein Jahr später nochmal mit einem etwas veränderten Namen und ein paar Titeln mehr, nochmals zu veröffentlichen. So habe ich das Album "Halycon Days" für mich entdeckt. 22 Tracks, sehr viel eingängiges, aber auch viel durchgeknalltes dabei. "Only you" ist ein Tanzflächenstampfer erster Güte.

Ellie Goulding - How long will I love you

Ging nicht ohne diesen Titel vom gleichen Album. Eine sehr, sehr schöne bewegende, weil sehr knuddelige Ballade in sehr schöne Worte gekleidet.
How long will I love you? As long as stars are above you ... and longer if I may .....

Example - Changed the way you kiss me

Sogar aus 2011, ein toteler Kracher. Einfach alle Regler nach rechts und gib' ihm ....

Psy - Gangnam Style

Watt? Ehrlich jetzt? Ja, weil die Kids fahren unheimlich drauf ab und ich durfte in einer vierten Schulklasse den DJ auf einer Abschlussfeier machen. Die Jungs haben sich die Klamotten vom Leib gerissen und oben ohne fast die komplette Choreografie des Videos nachgetanzt, ohne das da irgendwas abgesprochen oder geprobt war und die Mädels kreischten dazu. Für mich persönlich war diese Fete das persönliche Highlight des Jahres

Hubert Kah - Sternenhimmel

30 Jahre auf dem Buckel, aber alt und auch jung gehen auf diese Art von Musik einfach ab. Krass sowas miterleben zu dürfen

Bruno Mars - Locked out of heaven

Hier auch schon mal genannt. Einer der wenigen Titel, die schon beim ersten Mal total flashen und die man immer wieder hören kann. Erinnert ein wenig an die frühen "The Police"

Calvin Harris - I need your love

Schon wieder Ellie Goulding. Erinnert an den London Trip zum Champions League-Finale. Leider verloren und damit wohl auf immer verbunden, aber war ein toller Trip. Würde ich sofort wieder machen.

Serebro - Mi Mi Mi

Warum auch immer, taucht dieses Teil in diesem Sommer in den Niederlanden auf und sprengt die Top Ten. Jede Radiostation dudelt das Teil, dass sich um die aufregenden Auslagen einer jungen Dame dreht. Nichts nahrhaftes, aber ein absoluter Ohrwurm. Erinnerung an einen schönen Urlaub.

Barenaked Ladies - The Big Bang Theory Theme

Mir fiel schon für den zehnten Song der Liste nix mehr ein. Deshalb hier die Titelmusik der Serie, die mich in diesem Jahr am meisten gepackt hat. Fünf Staffeln innerhalb kürzester Zeit inhaliert und das war einfach grooooooß!
__________________

... kein Millimeter nach rechts!
vinto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 19:10   #9
persönliches video
auf Kaperfahrt
 
Benutzerbild von persönliches video
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: Endlich auf hoher See
Beiträge: 2.022
persönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top 10 2013

Ich glaube, ich bekomme keine 10 Lieder zusammen, aber die folgenden Lieder werden mich auf jeden Fall immer wieder an das 2013 erinnern

Sportfreunde Stiller - Applaus, Applaus

Bastille - Pompeii

Psy - Gangnam Style

Andreas Gabalier - I sing a Liad für di


Mickie Krause - Nur noch Schuhe an

Herbert - Fisch im Netz, Kinder an die Macht, Für dich da
__________________


Hier, wo das Herz noch zählt
nicht das große Geld

Ein Versprechen: Tour 2011
persönliches video ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2013, 17:27   #10
LandUnter-Nadja
born to run
 
Benutzerbild von LandUnter-Nadja
 
Registriert seit: 10.03.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.849
LandUnter-Nadja ist ein LichtblickLandUnter-Nadja ist ein LichtblickLandUnter-Nadja ist ein LichtblickLandUnter-Nadja ist ein LichtblickLandUnter-Nadja ist ein Lichtblick
AW: Persönliche Top 10 2013

So, da sind sie nun, mein ganz persönlichen Top 10 +

Andreas Gabalier I sing a Liad für di
Tja, was soll man da schon groß zu sagen…!?
Geiler Typ- Geiles Konzert. Geiler Ösi

Bruce Springsteen - Badlands
Bruce Springsteen - Jungleland
Bruce Springsteen - Cadillac Ranch
Bruce Springsteen - Sherry Darling
Bruce Springsteen - Hungry Heart
Bruce Springsteen - Born to run
Bruce Springsteen - Wrecking Ball
Danke an Bruce und die legendary E Street Band für ein geiles Konzert am 07.07.2013 in Leipzig!!!
Was für ein Mann. Was für eine Stimme. Ein Mann aus dem Volk, für’s Volk.

Roland Kaiser - Extreme
Roland Kaiser - Im 5. Element
Tolle Erinnerungen an die Kaisermania 2013 in Dresden und in voller Vorfreude auf 2014.

voXXclub - Rock mi
Fesche bayerische Buam eben

Matthias Reim - Küssen oder so
Cooler Typ und lustige Erinnerungen…

Helene Fischer - Das Karussell in meinem Bauch
Hach… Ja na weil’s einfach schön is

Nik P. - Berlin
Ein tolles Lied für eine tolle Stadt
Und auch etwas zum Nachdenken…


Zitat:
Zitat von Bloß geliebt Beitrag anzeigen
6. Bruce "The Boss" Sprignsteen - High Hopes
Der Verbote des neuen 2014er Albums. Dieses Jahr ebenfalls live gesehen. Der Mann ist einfach Weltklasse. Oder, Nadja?
Deine Frage dürfte mehr als beantwortet sein
LandUnter-Nadja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2013, 19:32   #11
Stück vom Himmel
5 vor ZWLF
 
Benutzerbild von Stück vom Himmel
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: bei Celle
Beiträge: 3.271
Stück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top 10 2013

Hier meine Top 10 – 2013 :

1. Thomas D. feat Herbert Grönemeyer – Brüder & Herbert Grönemeyer – Because of you
2. Jupiter Jones – Hunderttausend Typen wach
3. Helene Fischer – Ein kleines Glück
4. Wingenfelder – Die Wand
5. Peter Maffay – Wer liebt
6. Silly – Vaterland
7. Xavier Naidoo – Woran kann ich den Menschen erkennen
8. Thees Uhlmann – Weiße Knöchel
9. Birdy – People help the people
10. Miley Cyrus – Wrecking Ball
Stück vom Himmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2013, 17:36   #12
Vollmondpetra
JEDER für JEDEN
 
Benutzerbild von Vollmondpetra
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: irgendwo
Beiträge: 1.965
Vollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top 10 2013

Meine TOP10, die mich durch 2013 trugen und noch immer tragen…

White Lies – *Unfinished Business* http://youtu.be/PiQnHQuoVg8
Bruce Springsteen – *Dream Baby Dream* http://youtu.be/06fCMfcMnqk
und immer wieder – *Drive All Night* – http://youtu.be/r8qpTL1wxGQ
Birdy – *Wings* – http://youtu.be/WJTXDCh2YiA
Andreas Gabalier – *Zuckerpuppen* usw. – http://youtu.be/BabzdDzT8nM
Robby Williams – *Losers* – http://youtu.be/fOb2OSd8xQ0
Herbert Grönemeyer – *Vollmond* in Wien 2011 – http://youtu.be/iVWjxYmMp7A
unvergesslich!
The Lumineers – *Stubborn Love* – http://youtu.be/UJWk_KNbDHo
David Ford – *Waiting For the Storm* – http://youtu.be/wtq6KkY84B8 darf nicht fehlen!
und Elton John – *Candle In The Wind* (zu einem traurigen Anlass – neu entdeckt)
__________________

Vollmondpetra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2013, 18:51   #13
Andrea117
Tour 2019 <3
 
Benutzerbild von Andrea117
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: <3
Beiträge: 958
Andrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top 10 2013

Meine Top 10 für 2013.

Herbert - Ich dreh' mich um Dich, Letzte Version (Diese habe ich sehr sehr oft gehört, könnte noch mehr aufzählen, weil ich ihn täglich höre.)

Pink - Just give me a reason
(Ich mag es einfach.)

Dieter Thomas Kuhn - Du hattest keine Tränen mehr (Ein trauriges Lied, aber ein sehr sehr schöner Abend.)

Silly - Deine Stärken (Auch hier habe ich ein sehr schönes Konzert erlebt, ich war verzaubert.)

Pur - Parkbank, Der bestmögliche Versuch (Ein Geständnis: Ja, ich höre Pur.)

Alin Coen - Andere Hände (Sooo schön.)

Silbermond - Weiße Fahnen (Es kam genau zur richtigen Zeit in mein Ohr.)

Celine Dion - It's all coming back to me now (Live in Memphis) (Mal bringt es mich zum weinen, mal tröstet es mich.)

Kelly Clarkson - A moment like this
(Mit diesem Lied geht es mir, wie mit dem von Celine Dion.)

Herbert - The way, I'm on fire, The letter ("The letter" ist einfach fantastisch gesungen von Herbert und seine Band ist ebenso fantastisch. "The way" berührt mich immer noch so sehr und "I'm on fire", da ist es einfach nur seine Stimme...)
__________________
Zeig mir den Weg.
Andrea117 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2013, 13:36   #14
Gröne-meyer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gröne-meyer
 
Registriert seit: 08.06.2004
Ort: Bei Berlin
Beiträge: 2.324
Gröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top 10 2013

Dieses Jahr stand für mich nahezu ausschließlich im Lichte einer Band, die auch diese Top-Ten hier maßgeblich geprägt haben:

1. Jupiter jones - Da leiden hier leiden
2. Jupiter jones - Hunderttausend Typen wach
3. Jupiter jones - Wer winkt hier eigentlich wem
4. Jupiter jones - An diesem Morgen
5. Jupiter jones - Wenn alle es verstehen
6. Jupiter jones - Rennen und stolpern

7. Alanis Morisette - Magical child
8. Andrea Corr - Tinsletown in the rain
9. The Corrs - Love to love you
10. Daft Punk - Get lucky
Gröne-meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 21:35   #15
groenlandi
Mrs. Bates
 
Benutzerbild von groenlandi
 
Registriert seit: 22.06.2003
Ort: Ratisbona
Beiträge: 1.656
groenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz seingroenlandi kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top 10 2013

1.Shearwater - Rooks

2.Calexico - Para

3. Jake Bugg - Ballad of Mr. Jones

4.Editors - Hyena

5.Scott Matthew - I wanna dance with somebody

6.Babyshambles - Mindfield

7. Woodkid - I love you

8. Element of Crime - Finger weg von meiner Paranoia

9.Morrissey - To give is the reason I live

10. Jake Bugg - What doesn´t kill you

11.Macklemore & Ryan Lewis - Can´t hold us

12.Nick Cave - Where do we go now but nowhere

13.Carey Mulligan & Justin Timberland - Fivehundred Miles



Sind ein paar mehr geworden, die ich aber nicht weglassen wollte!
groenlandi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2014, 23:35   #16
full moon
hand wrapped
 
Benutzerbild von full moon
 
Registriert seit: 16.10.2002
Beiträge: 440
full moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärefull moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Persönliche Top 10 2013

Oh, wie schwer! Danke fürs Teilen Eurer Highlights.
Interessant, so ein musikalischer Jahresrückblick, hab ich noch nie gemacht...

von Les Miserables (englische Aufnahme von 1985): I dreamed a dream und Do you hear the people sing

Israel Kamakawiwo'ole: Somewhere over the rainbow

Peter Fox: Schwarz zu Blau

Herbert: Auf dem Feld, Schiffsverkehr, Komet, Zum Meer und Ich hab Dich lieb

AC/DC: Thunderstruck
__________________
heult den Wolf an
full moon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2014, 23:52   #17
Benny
Nach Süden
 
Benutzerbild von Benny
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Heute hier morgen dort
Beiträge: 1.285
Benny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Persönliche Top 10 2013

Nach einem turbulenten, spannenden, aufreibenden und irgendwie auch schönen Jahr mein Top 10 2013:

Bosse - Wende der Zeit (und auch "Yipi", und "Du federst"): Beschreibst das Jahr am besten, zwischen Ebbe und Flut an der Wende der Zeit, und das Glück?

Angus & Julia Stone - Big Jet Plane
: Diese unglaubliche Sehnsucht einfach wegzufliegen, vorallem das Video ist einfach toll:
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


Sportfreunde Stiller - Hymne auf dich: Hat häufig Mut gemacht das Lied im alltäglichen Wahnsinn

Pearl Jam - Man of the Hour, The End, Just Breath
: Diese kraftvolle Stimme von Eddie Vedder ist einfach toll, die Lieder zwischen Leben, Tod und Unendlichkeit sind einfach sehr schön

Herbert Grönemeyer - Zum Meer: "Du dich nicht von dir entfernst", wahre Worte an die man sich immer wieder erinnern sollten, nichr nur in 2013

Die Broilers - Meine Sache: Toller Auftritt bei RockimPark, toller Abschlusssong

Snow Patrol - Run


Gisbert zu Knyphausen - Morsches Holz

Und wie jedes Jahr: Eddie Vedder - Guaranteed, Wir sind Helden - Die Zeit heilt alle Wunder, Hosen/Poisel/Wader - Heute hier morgen dort, diese Lieder sind längst Hymnen eines rastlosen nachdenklichen Lebens geworden
__________________
Wann wirst du endlich lernen dir nicht den Kopf zu verdrehen
Du fällst über Hunde und deine eigenen Zehen
Du kannst kaum grade laufen bleibst alle zwei Meter stehen
und fällst auf die Knie damit die Wunder dich sehen
Benny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2014, 11:25   #18
Leuchtturm
peilt sinnloses an ;-)
 
Benutzerbild von Leuchtturm
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.412
Leuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nett
AW: Persönliche Top 10 2013

Die Top 10 des Jahres 2013 waren für mich dominiert vom "I WALK"-Album! Das hat mich total gepackt und wurde von den Konzerten in New York und Montreal gekrönt. Da eine Aufzählung der Titel dieses Albums etwas langweilig wäre (und wohl auch nicht so ganz die Realität widerspiegeln würde...), nenne ich hier mal die Songs, von denen ich mir wünsche sie auch auf den zukünftigen Konzerten in Deutschland zu hören:

Herbert Grönemeyer - All that I need
Herbert Grönemeyer - To the sea
Herbert Grönemeyer - I walk

Auch die nächsten zwei Titel sind von Herbert und zu einem Nachwehen der "Blick zurück"-Tour (diese Songs hätten live ja sooo viel Spaß gemacht... ) und zum anderen Ausdruck dafür, dass ich die Meinung von Herbert zu der Wahrnehmung seiner Musik bei den deutschen Fans nicht nachvollziehen kann (die Deutschen nehmen seine Texte so wichtig und erlauben sich selbst nicht einfach nur Spaß an seiner Musik zu haben). Ich glaube es wäre nicht verkehrt, wenn Herbert sich seine Fans mal selbst etwas genauer anschauen würde und das nicht durch seine Angestellten filtern lassen würde - kann mir vorstellen, dass er positiv überrascht wäre... Aber das ist ihm ja bekanntlich nicht so wichtig.

Herbert Grönemeyer - Die Welle
Herbert Grönemeyer - Video

Und hier meine weiteren Favoriten:

Rea Garvey - Wild Love
Maxim - Meine Soldaten
Familiy of the Year - Hero
Sportfreunde Stiller - Applaus Applaus
Santiano - Gott muss ein Seemann sein
__________________

To the waves that set you free
Leuchtturm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2014, 12:40   #19
sandi
musikliebende
 
Benutzerbild von sandi
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Bodensee
Beiträge: 231
sandi wird schon bald berühmt werden
AW: Persönliche Top 10 2013

Zitat:
Zitat von groenlandi Beitrag anzeigen
1.Shearwater - Rooks


Rook, das Album, war mein Liebstes in 2008, ein kleines Meisterwerk
kennst du es in voller Länge?

am 9. Mai werd ich sie endlich mal live erwischen, es sind alle Alben von ihnen hörenswert, sehr tolle Band, eine meiner Liebsten, hat mich jetzt sehr gefreut sie hier im Gröni-Forum erwähnt zu finden ;D

Calexico, Editors, Scott Matthew und Woodkid.. mag ich alle auch ganz gern, bei Jake Bugg muss ich unbedingt mal ins neue Album reinhören, Scott muss live sehr sehr nah gehen..


Zitat:
Zitat von Vollmondpetra Beitrag anzeigen
The Lumineers – *Stubborn Love*
die mag ich auch gern konzertmäßig hab ich sie leider ziehen lassen im Dezember


Zitat:
Zitat von Gröne-meyer Beitrag anzeigen
10. Daft Punk - Get lucky
von ihnen find ich auch das ganze Album gelungen, hab ich viel gehört, macht Spaß!


Zitat:
Zitat von Benny Beitrag anzeigen
Angus & Julia Stone - Big Jet Plane: Diese unglaubliche Sehnsucht einfach wegzufliegen
das Geschwisterpaar ist toll, und Julias Stimme ist aus 1000 anderen rauszuhören.. Walk it off und And the Boys sind meine liebsten Songs von den beiden
__________________
..und alles andere tust du auch..
sandi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS