Alt 28.06.2011, 19:29   #41
cloclo
Stolz, ne Kölsche zo sin!
 
Benutzerbild von cloclo
 
Registriert seit: 24.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 3.611
cloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Dann will ich auch ´mal.

Es war eine sensationelle Tour. Von vorne bis hinten stimmte für mich alles, vor allem meine persönliche Auswahl an 8 Konzerten (Rostock, Hamburg, Gelsenkirchen, Düsseldorf, Köln, Leipzig, Wien, Konstanz) und deren Verteilung auf die kompletten 25 Tage, 3 x Kurzurlaub mit ein paar Arbeitstagen dazwischen, so dass kaum Stress aufkam. Die paar Tage im Büro zwischen den einzelnen Konzerten, kamen mir vor wie Urlaub. Mir war alles sch….egal, weil ich noch viel zu viel mit den gewonnenen Eindrücken zu tun hatte und mich einfach wieder aufs nächste Konzert oder die nächste Reise freute. Jetzt allerdings bin ich im tiefen Loch, und kann mir noch immer nicht vorstellen, dass alles vorbei ist. Vor allem vermisse ich jetzt schon die ganzen „Verrückten“ dieses Forums, mit denen man zusammen gefahren ist, gewohnt, gegessen, getrunken, gefeiert, am Einlass gewartet, im Stadion gewartet, gesungen und getanzt hat.

Herbert und die Band waren immer, auch oder gerade bei Regen sensationell drauf. Diese Spielfreude hat mich beeindruckt. In einem Zeitungsartikel wurde von wieder gewonnener Leichtigkeit geschrieben. Das kann ich nur bestätigen. Irgendwie waren die Konzerte druckvoller, emotionaler als z.B. die 12-Tour.

Es ist schwer, eine Rangfolge zu bilden, denn jedes Konzert hatte für mich seine Highlights.
Aber erster und letzter Platz sind klar: Gelsenkirchen ganz klar auf Position 1, sensationelle Stimmung, längste Setliste (inkl. Currywurst und Mambo für mich zum 1. Mal live), ein unfassbar gerührter Herbert, als ihm die Wogen der Begeisterung entgegen schwappten.
Das alles überwiegt bei weitem die Mühen der Anfahrt (das einzige Konzert, wo ich mit meinem Auto unterwegs war, 5 Stunden für 100 km aufgrund einer Autobahnsperrung) und den Platz „nur“ in der 2. oder 3. Reihe am Stegende.

Ganz hinten ordne ich Düsseldorf ein. Zwar wurde auch dort die von mir heiß und innig geliebte „Currywurst“ gespielt, aber irgendwie wollte der Funke nicht ´rüber springen.
Vielleicht lag es auch daran, dass das Konzert genau einen Tag nach Gelsenkirchen stattfand und ich davon noch so was von geflasht war. Keine Ahnung.

Und dazwischen liegen die anderen 6 Konzerte so gut wie auf einem Level. Alles supertolle Konzerte, die alle von weiteren Highlights begleitet wurden.
Rostock, das Auftaktkonzert, wo niemand zuvor wusste, wie die Setliste und die Bühne aussehen würde, außer man hat sich am Vorabend die Generalprobe angehört. Aber auch das war ja schon ein Highlight für sich, schließlich gibt es die Generalprobe in der Form nur vor dem 1. Konzert einer Tour. Dann das Wiedersehen nach langer Zeit mit vielen lieb gewonnenen Forumsmitgliedern z.B. in der Warnemünder WG bzw. vor/beim/nach dem Konzert. Der Platz am Stegende 1. Reihe. Überhaupt, die Zeit in Warnemünde war klasse, Fischbrötchen, Sonne und Strand satt. Schade waren nur der Regen beim Konzert und der chaotische „Abtransport“ durch die Bahn bzw. die örtlichen Verkehrsbetriebe.
Von den Schlüsselproblemen am Einlass habe ich nichts mitbekommen. Ich war am anderen Eingang.

Von Rostock ging es dann zusammen mit grönemanie, marlon75 und laurel nach Hamburg, super Stimmung mit der überraschenden Zugabe „So gut“. Tolles Wetter, genau richtig, am Einlass nix zu meckern. Und anschließend noch Halt kurz vor der S-Bahn an einer Bierbude, um mit currywurst71 auf ihren Geburtstag anzustoßen. Natürlich lief dort Herbert Musik. Und auch der nächste Tag war noch schön mit dem Besuch der Miniaturwelten und einem Abstecher zu den Landungsbrücken. Fischessen musste einfach sein.

Köln, mein Heimspiel. Am Vorabend noch mit damauphi und Sylvia Bochum (Grönemanie stieß leider erst am Konzerttag in Köln zu uns) unsicher gemacht, in Erinnerung an das Konzert 2009 schwelgend (Currywurst im Bermudadreieck und lecker Cocktails).
Das Konzert mit der kürzesten Setliste (neben Stuttgart, aber da war ich ja nicht), ausgerechnet! Aber an diesem Tag hätte Herbert auch Lieder eines gewissen MMW singen können, wir hatten unser Highlight schon vor dem Konzert, als wir Herbert und Band vor deren Hotel trafen, ein bisschen mit allen schwatzten und Fotos machen konnten. Das war DAS Erlebnis der Tour. Trotz unseres dadurch bedingten späten Eintreffens im Stadion, haben wir es dennoch ans Stegende geschafft, zwar nicht ganz vorne, aber 2./3. war auch super. Und irgendwann, ich glaube bei Zdswd, hat Herbert uns wieder erkannt. Genial!
Dass Akustik und Stimmung nicht so berauschend gewesen sein sollen, kann ich von meinem Platz nicht bestätigen. Bei uns war alles prima!

Leipzig
Schön entspannt am Vortag mit dem Flugzeug angereist mit einem tollen Grill- und Baileys-Abend zusammen mit grönemanie bei Sylvia. Danke nochmal für die Gastfreundschaft! War toll!!
So früh, wie noch nie beim Einlass, aber hier war Stegende 1. Reihe ein Muss aufgrund der DVD-Aufnahmen. Haben wir auch geschafft! War schon ziemlich spannend, die Filmerei mitzubekommen. Bin gespannt auf die die DVD! Dämlich, dass so viele Ordner in so kurzen Abständen um den Steg herum standen und auch so nah an uns drann. Das wurde begründet mit den Vorkommnissen in Berlin, aber man meinte wohl Kassel. Der zu Mitte des Konzertes einsetzende Regen tat der Stimmung keinen Abbruch, und auch die DVD-Aufnahmen wurden nicht etwa abgebrochen. So ist es eben – live!

Wien
Die Autofahrt mit grönemanie von Leipzig nach Wien war schon ziemlich lang, zumal wir quer durch Prag mussten, weil irgendwas gesperrt war. Aber im Endeffekt waren wir ganz entspannt, weil wir ja nicht am Konzerttag anreisten sondern am Vortag und außerdem die richtige Musik im Auto lief. Schon vor Bekanntgabe der Tourdaten- und –orte hatte ich mir fest vorgenommen, wenn Wien dabei ist, muss ich da hin. 1. war ich noch nie in Wien und 2. wollte ich „Ich hab dich lieb“ live in Österreich hören (in Köln und Düsseldorf 2007 hatte ich ja schon das Vergnügen). Nach Ankunft dann noch schnell das obligatorische Wiener Schnitzel verspeist, lecker! Den Konzerttag haben wir auch ganz gemütlich mit einem Bummel durch Wien angehen lassen. Kaum in der City aus der U-Bahn heraus, treffen wir auch schon lesmona… und walter. Große Freude! Und während wir in einem Café zusammen sitzen und quatschen, sehen wir Jakob vorbei gehen. Ob er uns nach Köln wieder erkannt hat? Später sehen wir in einem anderen Café dann noch Harald Bullerjahn zusammmen mit Alex Silva. Alex hat sich dann auch bereitwilig mit uns ablichten lassen, aber er bat darum, die Sonnenbrille auf behalten zu dürfen. War wohl ein feucht-fröhlicher Abend. Durch Zufall sind wir auch an Herberts Hotel vorbei gekommen. Von weitem haben wir ihn auch gesehen, wir er, offensichtlich nach einer Shopping-Tour, vors Hotel vorgefahren wurde.
Das Konzert war trotz des Regens (das hat ja in einer Tour von 18 Uhr bis mindesten 4 Uhr am anderen Morgen geschüttet wie aus Eimern) einfach genial. Die Spielfreude von allem bei diesem Mist-Wetter war unglaublich. Welcher andere Künstler würde sich 3 Stunden in den Regen stellen oder setzen (Sitzen war bestimmt ziemlich unangenehm!) und dabei so viel Spaß haben? Das kann man sich gar nicht vorstellen, wenn man nicht dabei war. Seht euch nur die Aufnahmen von „Ich hab dich lieb“ bei youtube an. Unfassbar! Und dann zum Schluss noch der „Mambo“, damit uns bei der Kälte und Nässe noch mal warm wurde.
Am nächsten Tag dann noch in den Prater, wenn schon, denn schon, zumal unser Hotel nur 500 m entfernt war. Und dann gemütlich mit dem Flieger nach Hause.

Konstanz hatte ich ursprünglich nicht geplant, aber nach Rostock war eigentlich klar, dass ich auch das Abschlusskonzert mitmachen MUSS. Also noch schnell FeWo für das lange WE gesucht (war gar nicht so einfach), Konzert- und Bahnticket gekauft und ab ging´s. In Konstanz war ich auch zum 1. Mal, nettes Städtchen mit viel Schiffsverkehr auf dem Bodensee und mit vielen schönen Kneipen und Restaurants, jedenfalls tagsüber…Nach dem Konzert noch eine geöffnete Location zu finden, war nicht so einfach. Am Hafen war zum Glück noch etwas offen, denn schließlich wollte man nicht so sang- und klanglos nach 25 aufregenden Tourtagen auseinander gehen.
Das Konzert war prima, schnuckeliges Stadion, nach Leipzig und Wien auch endlich ´mal wieder im Trocknen. Ähnlich wie in Rostock kommen die 5. Masten mit den Leinwänden in Locations ohne Tribüne dahinter viel besser zur Geltung. Herbert war heiser und verschnupft, aber auch das war ihm offensichtlich sch…..egal. Andere Künstler haben da auch schon Konzerte abgesagt. Dass es nicht zu den erhofften Sonderzugaben kam, ist zwar schade, aber auch nicht soooo tragisch. Wo bitte bekommt man jeden Abend zwischen 27 und 33, überwiegend 30 Lieder serviert? Bei der 12-Tour war überwiegend bei 24 Liedern Schluss. In der Berliner O2 World 2008 waren es „nur“ 28, und das legendäre letzte Konzert der Mensch Tour in Düsseldorf 2005 umfasste 31 Lieder. Da können wir bei dieser Tour nicht meckern!

Danke an alle, die diese vergangen 3 ½ Wochen zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht haben, vor allem gilt der Dank Herbert, der Band, der gesamten Crew und natürlich meinen Wegbegleitern aus diesem so einzigartigen Forum.
__________________
Ich brauch keinen Schlaf
Wer wacht, gewinnt



cloclo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 20:21   #42
sidekick
Propellereinfachmitmir
 
Benutzerbild von sidekick
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: immer da wo der Herbert ist...
Beiträge: 3.402
sidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Da ich dich nicht bewerten kann, mach ich es eben hier: haste sehr schön geschrieben....
__________________

Ich bin so viel mehr, wenn ich mit dir bin...
sidekick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2011, 21:27   #43
Aston Martin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 694
Aston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein Lichtblick
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Dann bin ich wohl auch mal dran.

Für mich war die "Schiffsverkehr"-Tour meine erste richtige Grönemeyer-Tour. Von der 12-Tour habe ich ja nur das letzte Konzert in Bochum 2009 miterlebt, von daher fehlt mir der Vergleich.
Für 2011 hatte ich eigentlich nur das Konzert in Frankfurt geplant. Aufgrund der Kartenpreise und der Planung für das ZeltfestivalRuhr steckte einfach nicht mehr drin.
Zum Glück sind dann noch Dank Ebay die Konzerte in Gelsenkirchen und Düsseldorf hinzugekommen.
Damit wurde die zweite Juniwoche zwar extrem streßig, aber was nimmt man für diesen älteren Herrn nicht alles auf sich?

Gelsenkirchen
So ging es also am 7.6. Richtung Gelsenkirchen. Liegt ja quasi um die Ecke und außerdem hat man dort Verwandschaft, bei der man sich noch mal frisch machen kann.
Aufgrund fehlender Straßenbahnverbindungen vom Rathaus Buer in Richtung Horst hatten wir uns frühzeitig dazu entschlossen, den Weg zum Stadion mit dem Auto anzutreten. Stellt sich natürlich nur die Frage, wie man nach dem Konzert wieder weg kommt. Also per Google einen alternativen Parkplatz gesucht.
Lange Rede, kurzer Sinn: Der alternative Parkplatz "in der Nähe" hat dann dazu geführt, dass wir insgesamt 5km zu Fuß durch Gelsenkirchener Landwirtschaftsflächen antreten durften. Mittags unter der stechenden Sonne und abends dann in stockfinsterer Nacht.

Gegen kurz vor 16:00 Uhr waren wir dann auch endlich am Einlass und konnten die letzten "vergitterten" Plätze ergattern. Die Sonne brannte, aber wir hatten ja genug CapriSonne dabei, die uns auch noch den Rest des Abends versorgen sollte.
Dachten wir. Am Ende lag dann der Großteil doch auf dem Rasen vor der Arena.
Vor dem Einlass erlebten wir dann noch zwei kostenlose Schauspiele.
Zum einen war da der Flaschensammler, der voll ausgestattet jeden Konkurrenten aus senem Revier vertrieb. Zum anderen war da die Gelsenkirchener Feuerwehr, die fünfzehn Minuten vor Einlass ganz seelenruhig in den abgesperrten Bereich fuhr und sich verzweifelt am Wasserhahn zu schaffen machte. Es ist faszinierend, wenn zehn erwachsene Männer um einen verrosteten Wasseranschluss herumstehen und niemand weiß, wie man das Ding aufkriegt. Hätte es nun in diesem Moment angefangen zu brennen, hätte man kein Wasser gehabt. Gut zu wissen.
In diesem Moment machten sich alle aber eher Sorgen darüber, dass diese Szene den Einlass verschieben könnte. Man hat dann aber doch um kurz nach 5 geöffnet.
Vielleicht hat man deshalb die ganzen Trinkpäckchen eingesammelt. Wenn man schon im Brandfall kein Wasser hat, dann kann man wenigstens mit Saft löschen.

Nach dem obligatorischen Spurt haben wir uns dann einen Platz in der ersten Reihe am kleinen Steg links gesichert.
Bis kurz vor Konzertbeginn hatte man hier noch genügend Platz um raus und wieder rein zu kommen. Richtig begeistert war ich von den Sanitärenanlagen im Innenraum. Am darauffolgenden Samstag sollte ich diese noch sehr vermissen.
Zum bekannten Uhrzeit startete dann Norman Sinn. In Gelsenkirchen stand ich ihm eher skeptisch gegenüber, aber nach drei Konzerten finde ich ihn gar nicht mal so schlecht.

20:15 Uhr: Zur besten Zeit der Abendunterhaltung ertönte das Schiffsverkehrhorn und nach einem Wahnsinnsintro trat ein charmanter Mittfünfziger auf die Bühne.
Das gesamte neue Album kommt live richtig gut. Die rockigeren Stücke der Platte gefallen mir auch auf der Bühne richtig gut. Dennoch brauchte ich bis "Bleibt alles anders", bis ich richtig in Konzertstimmung war.
Anscheinend hat mich das dauerhafte Hören diverser Live-Alben in diesem Moment, den alten Liedern gegenüber, sehr abgestumpft.
Aber wie gesagt, ab BAA hat sich meine Stimmung vollkommen gewandelt. Leider ging es einem ca. 13-jährigen Jungen, der von seinen Eltern mitgenommen wurde und neben mir stand, kein bisschen so. Da konnte Grönemeyer direkt vor ihm auf dem Steg stehen, bei ihm rührte sich nichts. Es nervt gewaltig, wenn so eine Person neben einem steht.
Apropos Stehen, der Platz war hervorragend. Man hatte super Sicht auf die Bühne, der Steg war nie leer. Sämtliche Zweifel an Herberts Fitness wurden zunichte gemacht. Er lief und lief und lief.

Als sich die Uhrzeiger der bösen 11 näherten, war ich dann schon etwas enttäuscht, dass es nun bald zu Ende gehen soll. Die Stimmung wurde zum Ende hin immer besser, da hoffte man dann schon, dass er noch ordentlich was raus haut.
Und das hat er ja dann auch getan.
Seit diesem Tag bin ich von "So gut" fasziniert. Ein wahnsinnig guter Song, den ich viel zu lange ignoriert habe.
Unglaublich!
Gegen halb 12 wurden wir dann doch aus dem Stadion geschmissen. Natürlich hätte wir unsere Straßenbahn nach Horst verpasst, aber wir hatten ja mitgedacht.

Düsseldorf
Was hatten wir ein Glück, dass wir direkt nach Gelsenkirchen noch nach Düsseldorf fahren konnten.
Wir hatten für dieses Konzert etwas entspannter geplant. Erst um 16:45 Uhr wurden wir von meiner Literaturlehrerin aufgesammelt, mit der es nach Düsseldorf gehen sollte.
Dort waren wir dann gegen 18:15 Uhr am Einlass. Um die Uhrzeit konnte man natürlich ganz entspannt durchmarschieren.
Ganz so einfach war es dann doch nicht.
In Düsseldorf den Eingang zum Innenraum zu finden ist schon eine Leistung.
Irgendwann waren wir aber doch drin. Dann der Schock: Dunkel ist's.
Wie soll man bei diesem Licht fotografieren?
Wenigstens gab es die Motivbecher. Leider nur mit Bier, aber immerhin.
Unsere Plätze waren für die Ankunftszeit doch ganz erträglich: Rechter Steg, rechts von der ersten Plattform. Der perfekte Platz für Leute, die sich gerne viel und weitläufig bewegen. Unglaublich, wie wenig Menschen dort standen. Dabei bekam man doch noch genug von der Band mit und konnte auch einen Blick hinter die Kulissen erhaschen.
Trotzdem kann ich die Ablehnung durchaus nachvollziehen. Da man nicht in der Menschenmasse zwischen den Stegen steht, fühlt man sich von der Stimmung schon etwas isoliert.
Schön war es trotzdem auch, wenn es diesmal keine großen Überraschungen in der Setliste gab.
Außerdem haben wir es in Düsseldorf das erste Mal auf das Gruppenfoto geschafft.

Frankfurt
Das letzte Konzert unserer Tour.
Entspannte Parkplatzsuche am Flughafen, mit der S-Bahn zum Stadion und dann zu dem Eingang, den wir vom letzten Besuch gewohnt waren.
Am Anfang war uns etwas mulmig, da sich die Zahl der Wartenden um kurz nach 15:00 Uhr noch sehr in Grenzen hielt. Irgendwann füllte es sich dann doch, weshalb wir aus dem Schatten direkt an die Tore gezogen sind.
Später standen wir dann auch direkt als erste in der Reihe.
Einlass - Spurt zum Eingang - Gedrängel am Innenraum. Zum Glück hatte meine bessere Hälfte zwei Plätze am Stegende sichern können.
So lernte ich endlich auch mal ein paar der Menschen kennen, die sich hier hinter den Usernamen hier verbergen.
Gute Stimmung war also gegeben.
Erstaunlicherweise auch auf den Rängen. Die Laolawellen durch das gesamte Rund wandern zu sehen, ist ein wahnsinniges Gefühl.
Das sollte großes Erwarten lassen.
Leider fehlten dann am Ende doch die Überraschungen.

Die Rückfahrt zum Flughafen fand ich extrem anstrengend. Es gab nur einen Sonderzug in die Richtung, der schon um kurz nach 23:00 Uhr fuhr. Vollkommen schwachsinnig, da man in der Großgruppe schon über 20 Minuten braucht, um überhaupt zur S-Bahn zu kommen.
Irgendwann hatten wir es dann doch noch zum Auto geschafft.

Fazit:
Eine wahnsinnige Tour, die Lust auf viel viel mehr macht. Zum Glück scheint der Mann momentan in Hochform. Man hat gesehen, wie viel Spaß er auf der Bühne hatte und dass er in seinem Alter locker die Kilometer abspulen kann.
Und beim nächsten Mal will ich, nein, ich muss wieder dabei sein. Irgendwie wird man auch als zukünftiger Student das Geld für ein oder zwei Konzerte zusammen kratzen können.
Aston Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2011, 09:57   #44
statistikconny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von statistikconny
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: überall & nirgends - sozusagen auf geheimer Mission
Beiträge: 803
statistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nett
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von cloclo Beitrag anzeigen
........ Danke an alle, die diese vergangen 3 ½ Wochen zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht haben, vor allem gilt der Dank Herbert, der Band, der gesamten Crew und natürlich meinen Wegbegleitern aus diesem so einzigartigen Forum.
Ein sehr, sehr schöner Beitrag Claudia Stimme dir in allen Punkten zu. Es war die geilste Tour, die ich in meinen zwanzig Herbertjahren erleben durfte - und das mit all den lieb gewonnenen LV-Leuten. Es macht solch einen Spaß mit euch allen, dass ich euch echt meine "LV-Family" nennen möchte
statistikconny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2011, 21:11   #45
persönliches video
auf Kaperfahrt
 
Benutzerbild von persönliches video
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: Endlich auf hoher See
Beiträge: 2.022
persönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

ich will dann auch mal

eigentlich habt ihr ja bereits alles erwähnt es war eine so wundervolle und unvergessliche tour keine ahnung, ob so etwas je wiederkommen kann... nicht nur wir, auch herbert und die band hatten solch einen spaß wie ich es selten gesehen habe

danke an alle, die mit mir getourt sind, besonders möchte ich dabei meine piraten andrea, manu, micha, lene, thomas und (wenn auch kein pirat ) christoph erwähnen es war so herrlich mit euch die stunden vorm einlass und/ oder während der konzerte mit euch haben die tour für mich perfekt gemacht ohne euch wäre die tour für mich nur halb so schön gewesen

ich möchte nicht alle konzerte aufzählen und kommentieren, nur einige wenige, die mir in besonders toller erinnerung geblieben sind (für eine reihenfolge kann ich mich dabei allerdings nicht festlegen )

schalke: das erste mal auf meinem platz und unsterblich darin verliebt und dann noch diese einmalige stimmung, dazu noch die zugaben und das erste mal seit jahren wieder den mambo zu hören, war so unglaublich ich habe ja mit vielem gerechnet, aber damit nun wirklich nicht wunderbar

rostock: schei* auf das wetter ich wollte zwar zwischenzeitlich nach hause (was ich im nachhinein selbst kaum glauben kann ), aber als es endlich losging, hab ich jeden regen vergessen und es einfach nur noch genossen, herbert endlich wieder live zu sehen

frankfurt: tolles wetter, tolle stimmung, tolles stadion, toller einlass auf der autobahnbrücke... an diesem tag hat einfach alles gepasst

bern: anfangs dachte ich, die schweizer sind verdammt lahm, aber irgendwann kam das publikum auf touren und es wurde es unvergleichliches konzert mit tollen zugaben

konstanz: naja... halt abschluss... und mit dem mambo verabschiedet

das einzige was mich noch immer ein wenig wurmt und traurig macht ist, dass ich leider nicht in leipzig dabei sein konnte nicht ganz heimspiel, aber fast und dann ohne mich schade, aber ich hatte ja viele andere wundervolle konzerte

und was ich noch erwähnen möchte... kulinarisches highlight der tour: kullerkekse
__________________


Hier, wo das Herz noch zählt
nicht das große Geld

Ein Versprechen: Tour 2011
persönliches video ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2011, 00:24   #46
Bloß geliebt
ist außer Rand und Band
 
Benutzerbild von Bloß geliebt
 
Registriert seit: 12.10.2007
Beiträge: 3.061
Bloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende Zukunft
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

ich will mich kurz fassen, weil das meiste bereits geschrieben wurde.

es war einfach eine wunderschöne, unvergessliche tour mit vielen erinnerungen. für mich war es ja das erste mal, dass ich so viele konzerte in so kurzer zeit besucht habe. ich hatte anfangs bedenken, ob bei mir da nicht der kick verloren geht - das war total unbegründet! die freude hielt sich von der ersten bis zur letzten sekunde.

es war eindeutig die beste tour, die ich von herbert je gesehen habe. von den neuen songs haben mich live alle sehr überzeugt (und von den alten natürlich auch). selbst "deine zeit" (hat mir auf dem album nicht sooo gefallen), kommt live sehr gut und "auf dem feld" sowieso.

es war einfach perfekt. danke an herbert, die band, die crew, meine begleitungen, den leuten, die mir eine mitfahrgelegenheit oder sogar eine übernachtung angeboten haben, der karperfahrt-crew (es war toll mit euch!) und allen andern hier, die ich auf der tour wiedergesehen oder neu kennen gelernt habe.

ich freue mich nun auf die tourfortsetzung (wenn es dann soweit ist) und werde natürlich wieder versuchen, so oft wie möglich dabei zu sein.
__________________
Somethin' filled up my heart with nothin'
Someone told me not to cry
But now that I'm older my heart's colder
And I can see that it's a lie.

ARCADE FIRE


Bloß geliebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 17:37   #47
Mocca
niveaulos.
 
Benutzerbild von Mocca
 
Registriert seit: 14.01.2001
Ort: Palma de Mallorca
Beiträge: 4.584
Mocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes AnsehenMocca genießt hohes Ansehen
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

seit eröffnung des threads überlege ich, was ich hier am besten reinschreiben könnte und wie ich es am besten formulieren soll.. aber irgendwie ist mir nichts besseres eingefallen als "das war die geilste tour, die ich von herbert bisher erlebt hab", aber vielleicht eignet sich ja das folgende video auch ganz gut als fazit (von klagen bzgl. der bild- und tonrechte bitte ich abzusehen mut zur lücke, meine herrschaften!)

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
__________________
Ihr fühlt euch überlegen,
mischt euch in unser Leben.
Was Freiheit ist, versteht ihr nicht.

Mocca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 18:17   #48
idmud
JederKannMeineFehlerSeh'n
 
Benutzerbild von idmud
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 2.689
idmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunft
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

__________________
.
.

idmud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 18:24   #49
Ninja
Tourhase
 
Benutzerbild von Ninja
 
Registriert seit: 16.06.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.657
Ninja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer AnblickNinja ist ein wunderbarer Anblick
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

toll
__________________


Von klarer offner Natur
Urverlässlich, sonnig stur

Ninja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 18:40   #50
Zollverein
aus'm tiefen Westen
 
Benutzerbild von Zollverein
 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Köln
Beiträge: 753
Zollverein ist einfach richtig nettZollverein ist einfach richtig nettZollverein ist einfach richtig nettZollverein ist einfach richtig nett
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

wie hättest du das auch besser formulieren können.....???

tolles video
Zollverein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 21:09   #51
Goldi_Berlin
formt das O
 
Benutzerbild von Goldi_Berlin
 
Registriert seit: 21.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 859
Goldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekannt
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

So muss (m)ein Tour-Shirt aussehen...

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TourShirt2011.jpg
Hits:	317
Größe:	195,2 KB
ID:	7578  
__________________
MENSCH ist das einzige deutsche Wort, auf das sich kein anderes reimt.
Goldi_Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 14:54   #52
statistikconny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von statistikconny
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: überall & nirgends - sozusagen auf geheimer Mission
Beiträge: 803
statistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nett
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

nicht nur wir, sondern auch Pit Hupperten ist noch im Tourfieber
http://www.ksta.de/html/artikel/1310466229460.shtml
statistikconny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2011, 19:03   #53
cloclo
Stolz, ne Kölsche zo sin!
 
Benutzerbild von cloclo
 
Registriert seit: 24.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 3.611
cloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Und morgen spielt er mit seinen Allerwertesten als Vorgruppe von Brings im Kölner Stadion.
__________________
Ich brauch keinen Schlaf
Wer wacht, gewinnt



cloclo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 18:54   #54
Andrea117
Tour 2019 <3
 
Benutzerbild von Andrea117
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: <3
Beiträge: 957
Andrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer AnblickAndrea117 ist ein wunderbarer Anblick
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Im Heimathafen angekommen..., bleibt mir nur zu sagen: DANKE!
Es ist schön mit euch gewesen!

Ganz kurz mein Fazit, alle Konzerte waren auf besondere Art schön, nur um einige zu nennen:
Schalke, war ein Rausch, ich war wie betrunken vor Glück...

Hannover, so was schönes habe ich nie gehört, akustisch für mich das Beste ever...

München, hat mich irgendwie verzaubert...

Berlin, hat mich am meisten bewegt und wie er sich gefreut hat...

Wien, war die Reise meines Lebens...

Danke nochmals allen, die das Glück mit mir geteilt haben!

Ps.: Ich kann noch keine Kekse essen...
__________________
Zeig mir den Weg.
Andrea117 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 10:16   #55
statistikconny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von statistikconny
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: überall & nirgends - sozusagen auf geheimer Mission
Beiträge: 803
statistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nett
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von Andrea117 Beitrag anzeigen
Im Heimathafen angekommen..., bleibt mir nur zu sagen: DANKE!
Es ist schön mit euch gewesen!

Ganz kurz mein Fazit, alle Konzerte waren auf besondere Art schön, nur um einige zu nennen:
Schalke, war ein Rausch, ich war wie betrunken vor Glück...

Hannover, so was schönes habe ich nie gehört, akustisch für mich das Beste ever...

München, hat mich irgendwie verzaubert...

Berlin, hat mich am meisten bewegt und wie er sich gefreut hat...

Wien, war die Reise meines Lebens...

Danke nochmals allen, die das Glück mit mir geteilt haben!

Ps.: Ich kann noch keine Kekse essen...
Schön, dich wieder hier zu sehen Andrea Freue mich auf die Fortsetzung unserer gemeinsamen Kreuzfahrt.... weil quer über meinem Herz liegt die Erinnerung...
statistikconny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 13:51   #56
persönliches video
auf Kaperfahrt
 
Benutzerbild von persönliches video
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: Endlich auf hoher See
Beiträge: 2.022
persönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von Andrea117 Beitrag anzeigen
Ps.: Ich kann noch keine Kekse essen...
naja bis zur fortsetzung der tour werden sie dir sicher wieder schmecken
__________________


Hier, wo das Herz noch zählt
nicht das große Geld

Ein Versprechen: Tour 2011
persönliches video ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 20:57   #57
Goldi_Berlin
formt das O
 
Benutzerbild von Goldi_Berlin
 
Registriert seit: 21.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 859
Goldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekanntGoldi_Berlin ist jedem bekannt
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von Andrea117 Beitrag anzeigen
Ps.: Ich kann noch keine Kekse essen...
Und ich keine Bifi...
__________________
MENSCH ist das einzige deutsche Wort, auf das sich kein anderes reimt.
Goldi_Berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2011, 15:37   #58
Stück vom Himmel
5 vor ZWLF
 
Benutzerbild von Stück vom Himmel
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: bei Celle
Beiträge: 3.270
Stück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Pollstar: Grönemeyer auf Platz elf der weltweiten Tour-Top100

Quelle und mehr: http://www.musikmarkt.de/Aktuell/New...en-Tour-Top100
Stück vom Himmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 16:56   #59
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Mein Zwischenfazit für die 2012er Tour

*Glück am Stegende ist ja wohl der absolute Hammer allein deswegen verliebe ich mich in den Herbert immer wieder neu und es hat mich dafür entschädigt, dass November jetzt (wenn überhaupt) auf der Bühne gespielt wird.

*Der Herbert ist noch schöner als letztes Jahr.

*Abgespeckte Bühne und kleine Locations: sehr toll! Obwohl ich die letztjährige Bühne mit Masten und Lampen und Schnickschnack sehr mochte, geht sie mir dieses Jahr gar nicht ab. Ich bin auch sehr froh, dass doch viele Hallen dabei waren dieses Jahr, oder zumindest kleine Stadien/Felder. Passt besser, ist kompakter und macht das Zusammenspiel zwischen Herbert, Band und Publikum viel intensiver.

*Schade, dass Fernweh und Lass es uns nicht regnen und So wie ich nicht mehr dabei sind. Ist mir damit tatsächlich ein bisschen zuwenig Schiffsverkehr.

*Der Herbert ist noch schöner als letztes Jahr.

*Unterwegs dieses Jahr alle drei Mal, die es gespielt wurde, auch gehört. Ein Meisterwerk

*Ich bin völlig hin und weg von Die Härte das rockt wie Sau, und bestärkt ihn vielleicht hoffentlich, Lieder von der Chaos oder überhaupt von früheren Alben nicht komplett und auf Dauer zu vernachlässigen. Da geb ich die Hoffnung ja nie auf.

*Unfassbarer Grund ist raus. Danke dafür!

*Der Herbert ist noch schöner als letztes Jahr.

Bleibt die Frage: warum genau bin ich nicht in Locarno und Brunico?
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2012, 18:58   #60
neue.welt
Querulant
 
Registriert seit: 04.11.2003
Ort: Gummersbach
Beiträge: 853
neue.welt ist jedem bekanntneue.welt ist jedem bekanntneue.welt ist jedem bekanntneue.welt ist jedem bekanntneue.welt ist jedem bekanntneue.welt ist jedem bekannt
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Nunja, auch für mich wars das wohl... Luxemburg war das letzte Konzert für mich dieses Jahr. Zum Ende kommt immer die Rechnung:

Ich habe es schon mal in einem anderen Thread gesagt: Für mich scheint es, als sei Herbert von 2011 auf 2012 um 10 Jahre jünger geworden. So agil auf der Bühne hatte ich ihn nicht in Erinnerung und die etwas längeren Haare lassen ihn deutlich jünger wirken.

Um die Schiffsverkehr-Bühne fand ich es etwas schade, denn die machte schon was her. Aber letztlich gehe ich nicht wegen der Bühne zum Konzert.

Musikalisch habe ich die Keyboards deutlich besser wahrgenommen als bei früheren Konzerten. Ob das daran liegt, dass die Band Verstärkung bekommen hat oder einfach an einer anderen Soundabstimmung, ist schwer zu sagen. Ich glaube eher, Letzteres, denn hin und wieder gab es damals immer wieder Konzerte auf dennen ich mich über das viele Keyboard wunderte... Es wird diesmal im Gegensatz zu damals Absicht gewesen sein, denn schließlich ersetzen die Keyboards bei einigen Songs die Streicher. Auch an den Backgroundchor habe ich mich gewöhnt. Würde der sich allerdings auf die Eintrittsgelder auswirken, würde ich auch drauf verzichten. Eine nette Spielerei, aber ansich nicht nötig aus meiner Sicht.
Die Arrangements sind größtenteils geblieben wie gehabt. Musik nur wenn sie laut ist hat leider aber den etwas härter gespielten Basspart eingebüßt, der den Song für mich zum Lied der Touren 2007 - 2009 machte. Spektakulär ist lediglich die Härte. Der neue Gitarrenpart, den Jacob spielt, wenn ich es richtig beobachtet habe, wertet das Lied noch einmal so richtig auf.

Song der Tour ist daher für mich definitiv Die Härte.

Anfänglich hatte ich gehofft aufgrund dessen was ich aus Belgien las und in Uelzen erlebte, dass wir es endlich einmal mit einer sehr flexiblen und abwechslungsreichen Setlist zutun bekommen. Leider bewahrheitete das sich nicht. Leider hatte ich auch nicht das Glück, Erzähl mir von morgen live zu hören. Dass es kein fester Bestandteil des Sets wurde, kann ich verstehen, find ich aber trotzdem schade. Die Rückkehr von Liebe liegt nicht, Unterwegs, die Härte und ab und an Leb in meiner Welt, ich halte es jeweils für einen sehr glücklichen Griff. Das sind wirklich Lieder, die nicht einfach vergessen werden sollten. Dass dafür aber Fernweh, Lass es uns nicht regnen und Auf dem Feld (mein Lieblingssong vom Schiffsverkehr) auf der Strecke blieben, verstehe ich nicht ganz. Ich hätte da andere Vorschläge gehabt: Flugzeuge im Bauch, dieses Jahr hat es mich wieder genervt. Die Demo ist für mich langsam mehr als überstrapaziert und ausgeleiert und auch die Zeiten des kollektiven Trauerns mit der Weg sind für mich zumindest vorbei. Wenn ein Set sowas wirklich beinhalten muss, dann hätte ich Deine Zeit vorgezogen.

Mit den Orsons hatte Herbert dieses Jahr auch endlich mal wieder eine Vorband, die ich ertragen konnte. Die letzte waren die Sportfreunde Stiller 2004. Die wollte ich damals sowieso mal live sehen, das kam mir sehr gelegen. Die Orsons treffen zwar meinen Musikstil ganz und gar nicht, trotzdem aber sind da wirklich einige Ohrwürmer, wie die berühmte Monika oder der Song wo man alles machen kann (hatte der auch nen Namen?) dabei gewesen. Die Comedy-Einlagen fand ich wirklich sehr gut. Die waren zwar beim dritten mal auch nicht mehr lustig, aber es zeigt deutlich, dass sie versuchten, das Publikum, das sie mit ihrer Musik nicht kriegen, auf andere Weise "mitzunehmen". Das hatte bisher nur Dendemann gemacht, den ich musikalisch zum Flucht ergreifen fand, aber immerhin komisch und dem ist das nicht auf ganz so sympathische Weise gelungen. Bei den Orsons könnte ich mir genauso wie damals bei den Stillers durchaus vorstellen, auch mal eine Show anzusehen, bei der hinterher nicht der Herbert spielt.

Kritik gibt es immer. Im Großen und Ganzen war es eine tolle Tour!
__________________
Bin nur für DICH geblieben - für nichts und wieder DICH


Ich bin keine Schönheit
und total verbaut
aber grade das macht mich aus



Keiner liebt mich
keiner liebt mich so, wie ich!


Geändert von neue.welt (04.07.2012 um 19:12 Uhr). Grund: Kommentar zu den Orsons hinzugefügt
neue.welt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS