Alt 21.11.2014, 12:47   #1
Vollmondpetra
JEDER für JEDEN
 
Benutzerbild von Vollmondpetra
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: irgendwo
Beiträge: 1.966
Vollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer Anblick
Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

VERRAMSCH NICHT DEIN ETWAS, bleib fremd und stark
Im Zwielicht und Schatten, entzieh dich dem Markt
Verteidige deine Grenzen, du bist das was keiner sieht
Jeder Mensch braucht zum Überleben sein intimes Sperrgebiet ...
...und wir werden zu Datensätzen, der digitalen Diktatur,
und wir verfetten unsre Köpfe, wir überzuckern unsren Geist ...

Hm, der Speicher weiß alles -
bleib besser geheim - bleib dein ganz ureigener Zauber ...
- das gibt zu denken -

...seh' ihn schon im Geist auf'm Steg, wird bestimmt sehr ausdrucksstark -
__________________

Vollmondpetra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 15:08   #2
Unterwegs
Goldenes Kalb
 
Benutzerbild von Unterwegs
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 921
Unterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer Anblick
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: DAUERND JETZT

Wenn nur die Musik nicht wäre...
__________________
----------------------------------------------------------------------------
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
Unterwegs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 18:59   #3
Squonk
Halte durch, Haltung!
 
Benutzerbild von Squonk
 
Registriert seit: 23.05.2011
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 248
Squonk wird schon bald berühmt werdenSquonk wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Ich bin positiv überrascht von dem Stück!
Der Text ist klasse und musikalisch gefällt mir das Stück deutlich besser als erwartet.
Hat was von Angst oder Jetzt oder Nie; ein ziemlich kraftvoll gespielter/ komponierter Refrain mit rockigem Riff und Orgel. Gefällt mir!
Im Schlussteil geht Herbert auch gut ab, da bin ich auf die Liveumsetzung gespannt.
Squonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 14:59   #4
Vollmondpetra
JEDER für JEDEN
 
Benutzerbild von Vollmondpetra
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: irgendwo
Beiträge: 1.966
Vollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer AnblickVollmondpetra ist ein wunderbarer Anblick
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Weiß nicht mehr, wo ich diesen Interview - Schnipsel vor kurzem fand ...

Wie schützen sie sich selbst vor der "digitalen Diktatur"?

Zitat:
Grönemeyer: Indem ich meine Kamera abgeklebt habe, privat nicht auf Facebook oder Instagram bin, meinen Ortungsdienst ausgeschaltet und keine Mailadresse bei Google habe. Ich bin nicht gegen das Internet, aber ich bin dagegen, dass man sich in dieser Internetsuppe auszieht. Das finde ich albern. Jeder macht sich selbst zum Star und schmeißt jedes seiner Details da rein. Ich stell mir dann vor, wie die bei den Internetriesen zusammensitzen und selbstherrlich denken, sie hätten die Welt unter Kontrolle.
__________________

Vollmondpetra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2014, 12:48   #5
Fisch im Netz
Bist du da?!?
 
Benutzerbild von Fisch im Netz
 
Registriert seit: 09.02.2001
Ort: Eddies Eisbar - das Schleckerparadies
Beiträge: 3.169
Fisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes AnsehenFisch im Netz genießt hohes Ansehen
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Gefällt mir! Auch wenn man insgesamt zu seiner Ansicht über Internet und Co. unterschiedlicher Auffassung sein kann, so finde ich im Kern ist das schon richtig. Sich die Kamera abzukleben grenzt in meinen Augen vielleicht schon an Verfolgungswahn aber die Ortungsdienste sind bei mir bei gewissen Apps schon auch aus. Und wenn ich sehe, wie naiv Kinder durchs Netz stolpern... Sicherlich ist da nicht das Netz selbst schuld. Aber die Anklage an das System, welches dahinter steht und alles zieht was geht, die kann ich schon teilen.
Fisch im Netz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2014, 18:55   #6
persönliches video
auf Kaperfahrt
 
Benutzerbild von persönliches video
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: Endlich auf hoher See
Beiträge: 2.022
persönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz seinpersönliches video kann auf vieles stolz sein
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: DAUERND JETZT

Zitat:
Zitat von Unterwegs Beitrag anzeigen
Wenn nur die Musik nicht wäre...
Ja, genauso geht's mir auch! Text natürlich top, aber die Musik... ganz furchtbar
__________________


Hier, wo das Herz noch zählt
nicht das große Geld

Ein Versprechen: Tour 2011
persönliches video ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2014, 19:33   #7
Aston Martin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 695
Aston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein Lichtblick
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Dieses Lied liegt mir thematisch so sehr am Herzen, dass ich meinen Beitrag aus dem Albumthread gerne noch ergänzen und hier eine "Extended Version" posten möchte.

Der kritische Ansatz zum Datensammeln ist gut und lobenswert. Es passt zu seinen bisherigen Aussagen über die neuen Medien, die bei mir allerdings teilweise den Eindruck erwecken, dass er zu diesem Thema eine sehr einseitige Meinung mit wenig Hintergrundwissen besitzt. Zu wenig, um darüber einen Song zu schreiben, der die Gesellschaft so stark kritisiert.

Dankenswerterweise hat "Vollmondpetra" hier einen Ausschnitt gepostet, auf den ich kurz eingehen möchte:
Zitat:
Indem ich meine Kamera abgeklebt habe[...]
An vielen Stellen fallen mir Menschen auf, die so etwas tun. So ganz erschließt sich mir das nicht.
Was soll jemand von mehrstündigen Videos haben, auf denen jemand einen Monitor anstarrt? Notebooks klappt man doch normalerweise zu, wenn man sie nicht nutzt. Für Hacker oder Geheimdienste ist doch das Mikrofon viel interessanter und das kann man nicht so einfach beseitigen.

Zitat:
[...]meinen Ortungsdienst ausgeschaltet[...]
Keine Kritik an dieser Stelle, nur ein Hinweis, der für den nächsten Punkt wichtig ist: Er besitzt ein Smartphone.

Zitat:
[...]und keine Mailadresse bei Google habe.
Das würde ein Gerät mit Android ausschließen. Dort muss man sich nämlich mit einem Google-Account registrieren, um das Smartphone überhaupt erst einzurichten. Ähnlich wie bei Apple (Apple-ID) und wahrscheinlich auch bei Microsoft. Was macht Google nun teuflischer als die anderen amerikanischen Firmen?
Aber zu dem "Konzernproblem" komme ich gleich noch.

Zitat:
Ich bin nicht gegen das Internet, aber ich bin dagegen, dass man sich in dieser Internetsuppe auszieht. Das finde ich albern. Jeder macht sich selbst zum Star und schmeißt jedes seiner Details da rein.
Diese Beschreibung könnte man so genauso auf das Fernsehen beziehen. Dort machen sich, wie im Internet, einige zum Affen, aber eben nicht JEDER.
Er spricht hier allen Nutzern ab, dass sie selbstverantwortlich mit Facebook und Co. umgehen können. Wenn jemand der Meinung ist, für alle sichtbar jedes Lebensdetail in einen Blog zu packen, dann soll diese Person das doch tun. Soziale Medien wären nicht so erfolgreich, wenn die Menschen nicht den Drang zu einem gewissen Maß an Selbstdarstellung hätten.

Natürlich gibt es einige Leute, die sich nicht mit den Einstellmöglichkeiten der Beitragsreichweite auskennen, aber solche Probleme gibt es in allen Lebensbereichen. (Übrigens scheint es sich dabei nicht um eine Schwierigkeit der jungen Generation zu handeln. Besonders bei Facebook fällt mir bei fremden Profilen auf, dass meist Nutzer Ü40 Probleme damit haben, ihre Postings auf die Freunde zu beschränken. Die Profile jüngerer Nutzer scheinen subjektiv deutlich besser geschützt.)

Zitat:
Ich stell mir dann vor, wie die bei den Internetriesen zusammensitzen und selbstherrlich denken, sie hätten die Welt unter Kontrolle.
Mal am Rand, das tun wahrscheinlich ganz andere.

Allerdings verstehe ich diese permanente Kritik an Facebook und Co. nicht. Wir sprechen hier von Unternehmen, die Kommunikationsplattformen anbieten.
So was tun sie nicht aus Gemeinnützigkeit und ohne Gegenleistung (Beim Bäcker kriege ich schließlich auch kein Brötchen umsonst, weil ich gerade Hunger habe). Die Währung, die man dort zahlt, um z.B. mit alten Freunden wieder in Kontakt treten zu können, sind seine Daten. Daten, die für Werbung genutzt werden.
Man kann doch nicht einerseits darüber meckern, dass Angestellte nicht vernünftig bezahlt werden, aber andererseits fordern, eine riesige Infrastruktur kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Mir geht einfach nicht in den Kopf, warum er lieber den Nutzern die Intelligenz abspricht und zum Verstecken aufruft, als die flächendeckende Überwachung durch die Geheimdienste zu kritisieren.
Nur, weil ich mit Menschen in Kontakt bleiben möchte und dafür eine begrenzte Anzahl an Informationen hergebe, muss ich mich doch nicht automatisch damit abfinden von der NSA überwacht zu werden. Die Reihenfolge darf nicht lauten "Ich meide das Internet, weil ich dort überwacht werde", sondern "Ich will das Internet nutzen und dabei nicht überwacht werden". Man kann den Menschen doch nicht das Recht zur Kommunikation absprechen, weil Geheimdienste diese neue Situation ausnutzen. Natürlich vereinfacht die Vernetzung diese Überwachung, allerdings gab es schon im rein analogen Zeitalter genug Möglichkeiten.

Das Internet nicht zu nutzen, weil eventuell jemand die eigenen Daten missbrauchen könnte, ist so, als würde man sich in der Wohnung einschließen, weil man draußen absichtlich überfahren werden könnte. Die Gefahr besteht, aber die positiven Eigenschaften überwiegen (für mich).

Diese ganze Diskussion ist so unglaublich komplex, dass man sie nicht so einseitig abtun kann.
Der Vergleich hinkt ein wenig, aber er ist doch der Experte darin in der Öffentlichkeit zu stehen und sein Privatleben privat zu halten. Warum sollte man dann nicht seine eigene Öffentlichkeit schaffen, Ereignisse teilen und dennoch Freiräume besitzen können?

Irgendwo las ich mal ein schönes Zitat zur Akzeptanz technischer Neuerung im Verlauf des Alterns. Inhaltlich war die Aussage folgendermaßen: Alles, was zur Geburt existiert, ist Stand der Technik. Was bis zum 40. Lebensjahr kommt, ist spannend und wird interessiert verfolgt. Alles danach ist zu verteufeln und unnatürlich.
Aston Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2014, 02:15   #8
full moon
hand wrapped
 
Benutzerbild von full moon
 
Registriert seit: 16.10.2002
Beiträge: 440
full moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärefull moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Beim Ersthören ein Lied, das sehr vertraut klingt.
__________________
heult den Wolf an
full moon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 21:26   #9
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

@ Aston Martin: In der Hoffnung, dass Du Dich von mir nicht "verfolgt" fühlst, möchte ich kurz auf Deinen Beitrag eingehen.

Ich denke, dass Dir einiges an Hintergrundwissen fehlt, was Du Deinerseits Herbert vorwirfst. Du schreibst, dass Du Dir das "Kommunizieren" nicht verbieten lassen willst. Ich verstehe Dein Verständnis von Facebook so: Du interpretierst es als (harmlose) Kommunikationsplattform, in der Du die Kontrolle über Deine Daten hast. Wenn Du möchtest, lese Dir die folgenden Fakten durch:

- FB sammelt unzählige persönliche Daten von Nutzern, die sich dort niemals angemeldet haben, geschweige denn je die Seite besuchen wollten. Dies geschieht in Form von Cookies, FB-Plugins auf Webseiten, Suchbegriffen von angemeldeten Usern (wenn z.B. ein Kollege dort nach meinem Namen sucht) und vielem mehr

- dadurch passierte einem Bekannten von mir folgendes: Schon direkt nach der Erstanmeldung wurden ihm die Nutzerprofile von Arbeitskollegen in seinem Büro (!!!) vorgeschlagen/angezeigt. Woher wissen die das nur?

- folglich frage ich Dich: Wie groß/weit reichend ist die eigene Kontrolle wirklich?

- neue, kritische Funktionen, wie z.B. einst die Gesichtserkennung, sind bei Einführung automatisch aktiviert. Der User erfährt davon nichts und muss den entsprechenden Haken aktiv suchen, um es zu deaktivieren

- die Anmeldung Minderjähriger wird nicht verhindert. Sind Kinder auch in der Lage, ihren Datenschutzeinstellungen hinter her zu rennen?

- die Datenschutzrichtlinien verstoßen mehrfach gegen EU-Richtlinien

- die "Kommunikationsplattform" Facebook steht seinerseits grundsätzlich nicht für Kommunikation mit Pressevertretern zur Verfügung

Ja, es ist dumm, sich diesem unseriösen Konzern anzuschließen/auszuliefern. Wer viel Zeit investiert, kann sich durch ein Einstellungswirrwar kämpfen und so anderen NUTZERN das ein oder andere vorenthalten. Niemals jedoch dem Konzern. Das gelingt mir noch nicht mal durch einen Boykott (wie oben beschrieben). DAS ist die skandalöse, unerträgliche Dimension Deiner Kommunikationsoase!

P.S: Für die Löschung eines Fotos, das andere hochladen, benötigt man mehrfache Anläufe mit einem Anwalt!
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 21:37   #10
vinto
Extrem gutaussehend
 
Benutzerbild von vinto
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 2.336
vinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz sein
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Alles richtig was Du sagst Chefkritiker. Trotzdem hat Aston Martin Recht. Kamera abkleben ist was für Verschwörungstheoretiker und wer sich nicht bei Facebook anmeldet und trotzdem das Internet nutzt, der hinterlässt trotzdem Spuren, dann halt woanders.

Dass die Kollegen irgendwann mal nach dem FB-losen Kollegen gesucht haben und dieser dann nach der Anmeldung sofort eben diese Kollegen vorgeschlagen bekommt. Nun ja, Feature, nix wovor man Angst haben muss.

Es macht keinen Sinn Facebook zu verteufeln, aber dann seine komplette Bildersammlung auf irgendeiner Cloud zu parken. Ist ja schon vorgekommen, dass irgendwo Zugangsdaten abgegriffen wurden. Sowas ist dann Supergau, das muss man nicht noch selbst erleichtern.

Und unsere Mails? Seit Ende der neunziger Jahre hat jeder von uns zehntausende, hunderttausende .... an Mails verschickt. Wer sagt denn, dass diese sicher sind. Aber deshalb nicht das Internet nutzen?
__________________

... kein Millimeter nach rechts!
vinto ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 21:48   #11
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

@ vinto: Am Rande: Meine Kamera ist nicht abgeklebt und ich nutze keinerlei Clouds.

Zum Thema FB:
Zitat:
Zitat von vinto Beitrag anzeigen
Dass die Kollegen irgendwann mal nach dem FB-losen Kollegen gesucht haben und dieser dann nach der Anmeldung sofort eben diese Kollegen vorgeschlagen bekommt. Nun ja, Feature, nix wovor man Angst haben muss.
Das sind diese Statements, die mich schockieren. Es ist also nicht beängstigend, wenn ein Unternehmen weltweit flächendeckend solch detaillierte Informationen sammelt und verdichtet? Von Leuten, die nichts damit zu tun haben wollen? Die dem nie zugestimmt haben? Auf diese Weise sammelt EIN Unternehmen von nahezu ALLEN persönliche, detaillierte Informationen.

Sind Euch die Dimensionen von Zuckerbergs Macht und Rechtsbrüchen bewusst? Ich empfinde eine gewisse Ohnmacht und Fassungslosigkeit. Wie ist so etwas möglich? Warum wird das von uns auch noch legitimiert und verharmlost?
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:05   #12
vinto
Extrem gutaussehend
 
Benutzerbild von vinto
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 2.336
vinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz sein
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Facebook speichert die Namen, nach denen ein User sucht. Meldet sich nun der User an, nach dessem Namen mal gesucht wurde, bekommt dieser den Namen des Suchers angezeigt. Das wird mit Alois Himpelmoser funktionieren, aber mit Thomas Müller eben nicht. Und wenn sich Alois niemals bei FB anmeldet, dann kann FB das so lange speichern wie sie wollen, sie werden es nicht nutzen können.

Andere Beispiele:

Ich bin bei Xing angemeldet. Xing zeigt mir ehemalige Arbeitskollegen als mögliche Kontakte an, weil ich selbst Kontakte haben, die eben mit diesen Leuten auch in Kontakt stehen.

Ich suche bei Google nach "Nasenbluten", nächsten Monat suche ich nach "Nasenbären". Schon bei "Nas...." bietet mir Google wieder das Nasenbluten an.

Ich stöbere bei penispumpen24.de und später wird mir auf n-tv.de das neuste Penispumpemmodell als Angebot in der Werbung angezeigt.

So funktioniert Internet.

Klaus Mustermann verabschiedet sich bei allen seinen Facebookkontakten (am besten noch öffentlich) für 14 Tage in den Urlaub auf Malle und wundert sich bei der Rückkehr, dass die Bude leergeräumt ist. Sowas hinterlässt bei mir eher Fassungslosigkeit.
__________________

... kein Millimeter nach rechts!
vinto ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:11   #13
Aston Martin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 695
Aston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein Lichtblick
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Leider kann ich dir momentan kein grünes Quadrat verpassen, daher auf diesem Weg vielen Dank für deine Beiträge in diesem Thread, vinto!
Ich war ja noch nie ein Fan von skandinavischen Mythen- und Sagengestalten.
Aston Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:15   #14
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Aber es gibt bei Deinen Beispielen noch einen entscheidenden Unterschied, vinto. Wenn ich "Penispumpe" bei google suche, war das MEINE Entscheidung, ICH habe MICH zum Google-"Kunden" gemacht.

Wo ist mein Einverständnis, wenn FB meine Daten aus einem Handy eines Kumpels saugt?

Das ganze machen sie ca. 30-40 mal bei verschiedensten Kumpels und schon verknüpfen sie deren Arbeitgeber, Hobbies, Orte etc. mit mir. Durch die Verdichtung entsteht dann ein ausführliches "Schattenprofil" über meine Person. Ohne jedes Einverständnis meinerseits! Maximaler Kontrollverlust. Totalschaden!
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:34   #15
Wimpernschlag
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Komplexes Thema.

Früher wehrte der Bürger sich mit Händen und Füßen gegen die Volkszählung...und da ging es um viel weniger sensible Daten. Heute haben sich die Dinge verkehrt... der Bürger sagt, ich hab nichts zu verbergen...stört mich alles nicht. Macht man da nicht mit, macht man sich verdächtig.

Was das alles am Ende bedeuten kann, das kann man gar nicht abschätzen... Die Sensibilität für die eigenen Daten --- für die eigene Persönlichkeit ist irgendwie weg...und bei den Jüngeren ist sie meist gar nicht erst da.

Ich nutze FB auch, ich nutze das Internet und die cloud. Verbinde ich mich mit der FB app dann fragt sie mich, ob Kontakte abgeglichen werden sollen/dürfen mit dem Adressbuch. Ich sag nein (kann aber nicht verhindern, wenn die das trotzdem machen) und viele sagen bestimmt ja. Tja, und wenn ich da jetzt jemanden in meinen Kontakten habe...z.B. jemanden, der von der NSA oder von wem auch immer gesucht wird...dann gerate ich ganz sicher sofort in den Fokus. Oder noch gruseliger...irgendjemand von denen hat mich im Adressbuch... Der Mehrheit "passiert nichts" oder sie merken es zumindest nicht. Dennoch würde ich es nicht bagatellisieren und sagen, das ist alles völlig egal, ich hab nichts zu verbergen. Ich verstehe jeden, der sich damit kritisch auseinandersetzt und warnt und mahnt und versucht zu sensibilisieren. Ich denke, man kann noch gar nicht abschätzen, was das für eine Macht ist und was man mit ihr anstellen kann. Wenn ich Penispumpen suche und diese mir dann angeboten werden ist sicher nicht unpraktisch... genauso wie ich meist gar nicht drüber nachdenke, warum mich jetzt Herbert so nett vom Seitenrand meines Bildschirms anlächelt. Aber da bin ich selbst aktiv geworden!

Es gibt hier ja mehrere Ebenen und das ist hier wahrscheinlich nicht der Ort der Diskussion ... Aber eins noch: Nicht nur der Konzern und die Gefahren, die dahinter stehen sind zu berücksichtigen...sondern auf erster Ebene, der Schutz auch von Kindern und Jugendlichen. Cybermobbing... gruseliges Wort...und was da z.B. im Netz passiert ist unterirdisch. Ich hoffe, ich schaffe es, mein Tochter für diese Dinge zu sensibilisieren, dass sie nicht sorg - und gedankenlos alles mögliche ins Netz stellt. Irgendwann wird vielleicht auch der richtige Umgang mit Daten in der Schule gelehrt (oder gibts das schon?)

Bei allem sollte man einfach nicht vergessen, dass es nicht nur darum geht, seine Daten vor anderen Nutzern zu sichern....denn das geht in der Tat relativ einfach.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:40   #16
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Toller Beitrag, Wimpernschlag! Du benennst zahlreiche Punkte, bei denen wir hilf- und machtlos da stehen. Entmachtet und enthauptet wie die Lemminge.

Bis hin zur Sorge um die eigene Tochter, für deren Schutz sich unsere Kommunikationsoase einen Sch******** interessiert.

Ich werde da richtig wütend!
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 22:58   #17
beenie
Engel der Sünde...
 
Benutzerbild von beenie
 
Registriert seit: 28.08.2012
Ort: Jena
Beiträge: 516
beenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Interessante Diskussion, die dieses Lied hier in Gang gebracht hat.

Dann versuch ich mal, was strukturiertes und halbwegs verständliches und vernünftiges beizutragen.

Also erstmal @ Chefkritiker: Deine Paranoia in allen Ehren, aber was für (sensible) Daten über Dich befinden sich denn bitte auf dem Handy Deines Kumpels?
Sicher fragt das Gesichtsbuch nach, ob es die Kontakte, die man so auf seinem Handy hat, mit der App synchronisieren soll. Ich sage da auch nein, schon alleine, um meine Handynummer zu schützen. Aber welche Daten meines Telefons über andere, soll dieser Dienst denn bitte bekommen? Zumindest ich speichere auf meinem Telefon nichts über andere. Die Apps, die ich nutze, synchronisiere ich nie mit FB, ob es hilft, weiß ich nicht, ist mir aber auch Wurscht, weil ich eben KEINE sensiblen Daten auf meinem Handy habe.

Der nächste Punkt: Wenn man sich entscheidet, sich bei FB anzumelden, zwingt einen NIEMAND, dies mit seinem richtigen Namen zu tun. Ergo kann man nicht gefunden werden. Ich habe viele solcher Leute in meiner Freundesliste. Mir erschließt sich zwar der Sinn nicht, aber wenn es den Menschen damit besser geht und sie sich sicherer fühlen, dann ist das akzeptabel. Das Ding ist aber für mich, dass ich mich selbst BEWUSST dafür entschieden habe, dieser Plattform beizutreten und für meinen Auftritt dort selbst verantwortlich bin. Da möchte ich an dieser Stelle mal Bezug zum Lied nehmen, da es sonst ja arg OT wird: Mich nervt dieses alle über einen Kamm Geschere schon etwas und das Übertriebene. Natürlich ist diese Datensammelwut Mist, der Konzern FB missfällt mir in vielen Punkten auch, ABER: Ich bin eigenverantwortlich dafür, wie ich mich auf dieser Plattform bewege, was ich preisgebe, mit wem ich es teile usw. Mir missfällt, dass mir als meiner Person die Fähigkeit abgesprochen wird, nur weil ich dieses Netzwerk nutze, zu differenzieren und in einen Topf mit jenen geworfen zu werden, die da jeden Toilettengang auskotzen ('Tschuldigung). Da hab ich ein massives Problem mit. Nur, weil man oder ich mich da anmelde, schalte ich doch nicht mein Hirn aus.

Was natürlich richtig ist, ist dass man die, die es noch nicht besser wissen können, sprich Kinder und Jugendliche, irgendwie schützen und denen einen verantwortlichen Umgang mit sozialen Netzwerken nahebringen müsste. Außerdem muss man denen klar machen, dass man sich dort, auch unter falschem Namen, niemals anonym bewegt. Das geht vor allem an die, die cybermobben und anderen Mist da veranstalten.

Und um die, die - auf Deutsch gesagt - zu blöde sind, zu verstehen, was man da besser mal nicht postet, obwohl sie alt genug wären, na ja, da tut es mir weniger leid. Das sind dann vielleicht die, die HG in diesem Lied anspricht. Ich weiß es nicht.

Jemand anderes sprach es schon an: Viel wichtiger wäre es gewesen, mal diese allgemeine Überwachungswut (siehe NSA und Konsorten) zu kritisieren und nicht das schiere Datensammeln zu Werbezwecken. Das kommt mir in gerade diesem Song deutlich zu kurz. Wer weiß schon, wer meine vermeintlich privat geschickten Mails oder SMS schon gelesen hat? Das ist mir weniger egal, aber machen kann ich da nichts. Bei FB hab ich immerhin die Wahl, was ich schreibe und was nicht. Bei Mails ist das eben anders, weil man glaubt, es sei sicher. Isses aber (wohl) nicht.

Ich hoffe, dass das, was ich sagen wollte rausgekommen ist. Ach, und mit dem was ich sagte, habe ich aber eine ganze Menge nicht gesagt...
beenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 23:12   #18
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

"Paranoia" also? Soso!

Was Freunde von mir abspeichern? Handynummer, Telefonnummer, teilweise Geburtsdatum, Mailadresse. Ganz selten postalische Anschrift.

Ich habe es satt, dass einem "Paranoia" unterstellt werden, wenn man nicht mehr und nicht weniger als die Kontrolle über die Ausgabe solcher Daten erhalten möchte, wenn man nicht ungefragt entmachtet werden möchte und einem Gesetzesbrüche zuwider sind. Wenn darauf dann eine gnadenlose Überschätzung der eigenen "Verschleierungsmöglichkeiten" in der Millionen teuren Hard- und Software von Zuckerberg folgt, weiß ich, wie dieser Kollateralschaden möglich wurde.
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2014, 23:20   #19
beenie
Engel der Sünde...
 
Benutzerbild von beenie
 
Registriert seit: 28.08.2012
Ort: Jena
Beiträge: 516
beenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Du hast da wohl einiges falsch verstanden, Chefkritiker... Siehe letzter Satz meines Beitrags.

Ja, ich habe auch etwas gegen Gesetzesbrüche. Ja, ich habe auch etwas gegen Naivität im Umgang mit FB und ähnlichen Dingen. Aber: Wenn jemand deine Telefonnummer und dein Geburtsdatum rausfinden will, dann braucht man da nicht mal die Datensammelwut von FB heranziehen. Und das ist der Kern des Problems und nicht NUR dieses eine, dämliche Netzwerk, was viele nutzen.

Paranoia war vielleicht überzogen und sollte auch kein persönlicher Angriff sein.
Man muss manchmal relativieren können.

Ich glaube, wir wissen gar nicht, was all die Dienste, die Sicherheit versprechen, am Ende mit unserem Kram machen und das ist noch viel, viel schlimmer.
beenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2014, 00:47   #20
Chefkritiker
Kreuzt deinen Weg
 
Benutzerbild von Chefkritiker
 
Registriert seit: 30.04.2012
Beiträge: 199
Chefkritiker wird schon bald berühmt werdenChefkritiker wird schon bald berühmt werden
AW: Song: UNIFORM aus dem Album: Dauernd Jetzt

Ja, beenie, wir können relativieren, indem wir mit dem Finger auf andere zeigen, die es ähnlich handhaben. Das macht es aber nicht besser.

Und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Facebook zur Zeit die Spitze des Eisbergs ist. Ebenso überzeugt bin ich davon, dass ihre Möglichkeiten stark unterschätzt werden.

So wie ich Dich hier kennen gelernt habe, war mir klar, dass Du Dich nicht kopflos dort bewegst. Niemals würde ich Dir Unmündigkeit vorwerfen. Gleichwohl reagiere ich aber etwas allergisch, wenn ich immer wieder das folgende Muster höre/lese:

"Ich weiß, dass es schlecht ist, aber ich kann ja einen Fakenamen nehmen, alles sicher einstellen und keine mir schadenden Bilder hochladen".

Die aus diesen Maßnahmen resultierenden Effekte sind aber verschwindend gering. Die investieren Unsummen in Hard- und Software, die Verknüpfungen herstellen, die wir nicht mal erahnen. Und sie greifen, wie mehrfach gesagt, ungefragt und versteckt Unmengen an Daten ab. Du nimmst einen Fakenamen? Schön! Irgendein Kumpel lädt deinen richtigen beim Datenabgleich hoch. Du postest keine Bilder? Hat bestimmt schon jemand anderes von der letzten Party getan. Du postest keine Hobbies? FB hat längst Deine cookies vom Like-Button Deiner Lieblingsband beim nächsten Login mit Deinem FB-Account verknüpft. Du schreibst nichts über Deine Uni? Die Hard- und Software hat längst ausgewertet, dass 70% deiner "Freunde" eben jene Uni irgendwo erwähnt haben.

Mal ehrlich: Das Hauptmotiv, warum man in dem rechtsfreien Raum rum turnt, ist der Druck der Masse. Die Angst, etwas zu verpassen und die Neugier. Machen wir uns nichts vor!
__________________
Verramsch nicht Dein Etwas,
bleib fremd und stark,
im Zwielicht und Schatten,
entzieh Dich dem Markt.
Verteidige Deine Grenzen.
Du bist das, was keiner sieht.
Jeder braucht zum Überleben,
sein intimes Sperrgebiet.
___________________________

Denke Dich weit, wenn Du schweigst.
Vertritt schräge Thesen
und was immer Du weißt
Chefkritiker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS