Alt 06.12.2012, 19:58   #1
Laurel
Sherlocked and Whovian
 
Benutzerbild von Laurel
 
Registriert seit: 29.07.2003
Ort: Löwenstadt
Beiträge: 1.979
Laurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz seinLaurel kann auf vieles stolz sein
Persönliche Top10 2012

So dann schenk ich Euch doch mal zum heutigen Nikolaus den alljährlichen Rückblicks- und Reflektionsthread.

Welche Songs/Stücke haben Euer Jahr 2012 geprägt ?
Welche Begebenheit verbindet Ihr ggf. mit diesen ?

Und: Es müssen nicht genau 10 sein und sie müssen auch nicht aktuell aus diesem Jahr stammen.


Hier sind meine:

- Herbert Grönemeyer - Erzähl mir von morgen/The tunnel

Irgendwie mein Lied zur Bruneck-Locarno-Montreux-Fahrt (oder sollte man besser sagen Himmelfahrtskommando) im
Sommer. Und wie sind durch wirklich viele Tunnel gekommen.
Und was wir nicht alles hatten, Bauernhof, Seen, italienisches Eis und sogar Elton John unter freiem Himmel
aber auch leider einen traurigen Abschied auf dem Marktplatz von Illertissen.
Wir mussten zwar erstmal Tschüss sagen aber glücklicherweise nicht für sehr lange.


- Herbert Grönemeyer - Total egal

sehr schöne Autofahrt nach dem Bochum-Konzert nach Essen.
"Nein, ich will nicht nach Hause"
Damals flogen die Tomaten noch virtuell - wenn wir damals schon gewusst hätten, dass der Herbert
tatsächlich noch mal Tomaten auf die Bühne geworfen bekommt.


- Tanz der Vampire - Die roten Stiefel/Gebet

"Tu was die Vernunft nicht erlaubt und frag nicht ob Du es morgen bereuen wirst."

Ein paar Mal (oder ein paar Mal mehr) hat es mich dieses Jahr auch nach Berlin zu den Vampiren verschlagen.
Ich hab ja echt nicht gedacht, dass mich jemand noch mal so begeistern kann wie sonst nur der Herbert.


- Thomas Borchert - Kein Lächeln war je so kalt

Das Musical Rebecca hatte es mir dieses Jahr auch sehr angetan und besonders dieses Lied.
Schauspielerische und gesangliche Glanzleistung, jedes einzelne Mal als ich es von Thomas Borchert hören und sehen durfte.


- David Arnold - Sherlock Theme/The Woman (Sherlock Soundtrack)

Durch Zufall und Wahl des richtigen Fernsehsenders sofort Sherlock-süchtig geworden.
Staffel 3 wird sehnsüchtigst erwartet.


- Kettcar - Erkenschwick/Landungsbrücken raus


Kleiner, stiller Liebling vom letzten Album...
"Wenn du nicht hast, was du liebst,
musst du lieben, was du hast."
"Dieser Zug fährt nicht ans Meer, dieser Zug hier fährt nach Erkenschwick" - tja.

Und die Brücken sind auch in München gradios, wie ich feststellen durfte.


- Nelly Furtado - All good things

Und wieder ein Abschied für immer...flames to dust...
__________________
"Man kann einen magischen Moment nicht auf einem Chip festhalten..." (Olli Schulz)
Laurel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 22:52   #2
vinto
Extrem gutaussehend
 
Benutzerbild von vinto
 
Registriert seit: 30.08.2002
Beiträge: 2.291
vinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz seinvinto kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top10 2012

Auf den Thread hab ich gewartet - Dieses Jahr ist etwas Discolastig und der ein oder andere Titel hat schon Sprünge in der Platte von vielen hören. Los gehts:

1. Loreena - Euphoria
Ich kann mich erinnern, dass ich vor der Eurovision auf n-tv.de einen Artikel gelesen habe, über angebliche Favoriten. Schweden war angeblich Topfavorit und ich dachte noch "Ja, ja, laber,laber" und dann hab ich mir auf Youtube den Ausschnitt der schwedischen Vorentscheidung angesehen. Kinnlade-klappt-runter.

2. Lena - Better news
Für mich die Überraschung des Jahres, ein total geiles Album (mal wieder!) Rund und reif und schön.

3. Kraftklub - Songs für Liam (stellvertretend für das Album des Jahres!)
Von hinten bis vorne und von rechts bis nach links eine geile Truppe. Ein Song besser als der andere. Ich bin gespannt wie es mit den Jungs weitergeht.

4. Marina + the Diamonds - Primadonna Girl
Der Bass lässt einfach den Putz von der Decke bröckeln.

5. Gossip - Move in the right direction
Die Rockfans von Gossip werden sich übergeben, aber ein sehr sehr schöner Popsong.

6. Lykke Li - I follow rivers
Ich finds einfach geil, wenn ein ganzer Bus mit Schulkindern den Song mitgröhlt

7. Carly Rae Jepsen - Call me maybe
Die YT-Parodie (Chatroulette) ist einfach der Hammer.

8. Lena - Pink Elephant
siehe Platz 2

9. Gotye - Somebody That I Used To Know
Sting? Peter Gabriel? Ach Gotye!

10. Herbert Grönemeyer - The Procession
Er muss dabei sein und das ist der Titel, den ich mir in diesem Jahr am häufigsten reingezogen habe.
__________________

... kein Millimeter nach rechts!
vinto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 14:12   #3
Bloß geliebt
ist außer Rand und Band
 
Benutzerbild von Bloß geliebt
 
Registriert seit: 12.10.2007
Beiträge: 3.060
Bloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende ZukunftBloß geliebt hat eine strahlende Zukunft
AW: Persönliche Top10 2012

Ich freue mich jedes Jahr auf diesen Thread. Dann will ich mal:


Coldplay - Yellow / In my Place / Charlie Brown / Speed of Sound .....

Das ist einfach MEINE Band! Ich habe sie heuer 3x live erleben dürfen. Ein Wahnsinn! Stellvertretend hierfür diese vier Songs. Das 1x - im Kölner RheinEnergieStadion - war wohl das beste Konzert, auf dem ich bis jetzt jemals war (sorry, Herbert!). Eine Konzert-Sternstunde! Wann immer sie wieder auf tour sind, ich bin dabei, egal wo.

Thees Uhlmann - Die Nacht war kurz (ich stehe früh auf)

Meine persönliche musikalische Entdeckung 2012. Das Album läuft auch nach gefühlten 5000x abspielen immer noch rauf und runter. Ihn habe ich ebenfalls live erlebt. Auch das war ein unvergesslich-geiles Konzert - und er ist soooo nett!

Casper + Thees Uhlmann - XOXONochmal Thees!

Ohne Worte, einfach genial.

Cro - Jeder Tag

In meinem Alter kam man an ihm im Jahre 2012 nicht vorbei.

Bryan Adams - Here I am

Unglaublich genial der Mann. Ebenfalls live gesehen und getroffen.

Olli Schulz - Wenn es gut ist

Tolles Album, toller Auftritt. Witzig & klasse.

MUSE - Madness

Eines der besten Alben in 2012.

Kid Kopphausen (G. zu Knyphausen & Nils Koppruch) - Das Leichteste der Welt

Ohne Worte!


Herbert Grönemeyer - Unterwegs

Unterwegs waren wir heuer wirklich viel. Es war eine so schöne Zeit. In besonderer Erinnerung ist mir neben der Club-Tour Ul-Bru-Lo-Mo geblieben. Beste Tour-Woche!

Herbert Grönemeyer - Fisch im netz

Stellvertrend für Herberts beste Tour ever! Wie oft habe ich mir gewünscht, diesen Song live erleben zu dürfen?


Und mir würden da noch so viele einfallen. Aber das waren jetzt 10.
__________________
Somethin' filled up my heart with nothin'
Someone told me not to cry
But now that I'm older my heart's colder
And I can see that it's a lie.

ARCADE FIRE


Bloß geliebt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 16:36   #4
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: Persönliche Top10 2012

Ach, schön

Meine 10 dieses Jahr:

Herbert Grönemeyer - Morgenrot & Für dich da ... für mich auf dieser unerwarteten, wunderbaren Tour eindeutig die beiden Highlights. Geweint, gelacht, gehüpft, gekuschelt, geschunkelt, gekreischt, gestritten, gefahren, gewartet, gefilmt. Ich werd es nie vergessen.

Thees Uhlmann - Sommer in der Stadt ... stellvertretend für die anderen Songs dieses phantastischen Albums, und auch, was die 5000 x angeht, muss ich meinem Vorredner zustimmen. Außerdem Soundtrack für zwei tolle Weekends in Hamburg.

Die Fantastischen Vier - Fornika
... wiederentdecktes Schmuckstück anlässlichen des II. MTV Unpluggeds, dem beizuwohnen ich die große Freude hatte. Die 4 sind einfach geil, das hab ich dieses Jahr endgültig gelernt.

The Proclaimers - (I Would Walk) 500 Miles ... na, da weiß ja jeder hier, warum. Endlich wurde mal vor Konzerten anständige Musik gespielt im Grunde ja das Motto all derer, die wie ich fast die gesamte Tour mitgemacht haben

Al Stewart - Year Of The Cat ... beruhigend in ärgerlichen Zeiten.

Die Orsons - Rosa, Blau, Grün ... für mich der beste Songs des Chaos/Ordnung-Albums und im Grunde tatsächlich die erste Vorband, die mich nicht genervt hat sowas Nettes wie diese Jungs (Kahahahahaaaaaaas ) ist einem ja echt schon lange nicht mehr begegnet.

Robbie Williams - Candy ... was für ein poppiger Käse eigentlich, und doch ging mir der Song sofort ins Ohr. Ich freu mich sehr auf das Liveerlebnis nächsten Sommer.

Und der gute Schluss:

Casper feat. Thees Uhlmann - XOXO ... Ich tätowier mir euren Namen übers Herz, mit Ankern, damit jeder weiß, wo meins hingehört ... und wir liegen lachend in den Trümmern und fühlen uns frei. Verlasst mich nie, okay?!
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 01:48   #5
Aston Martin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 694
Aston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein Lichtblick
AW: Persönliche Top10 2012

Jedes Jahr ein schönes Thema. Zeigt allerdings auch, wie schnell so ein Jahr rumgeht.

Hier meine zehn Lieder 2012:

Kettcar - Schwebend
Gab es leider nur in Essen live zu hören, allerdings waren die anderen beiden Konzerte für sich einfach einmalig: Düsseldorf durch die Größe, die Nähe und die Autogramme (hier geht nochmal ein Dank an "Ninja" ) und Hanau aufgrund der Atmosphäre.
Generell war 2012 für mich das Jahr, in dem ich Kettcar vollkommen für mich entdeckt habe, weshalb ich eigentlich noch eine eigene Kettcar-Top 10 machen müsste.

Kettcar - Wäre er echt
Ein nahezu perfekter Song, der still und heimlich zu meinem Lieblingslied geworden ist.

Thees Uhlmann - Vom Delta bis zur Quelle
Stellvertretend für eines der besten Konzerte der letzten 12 Monate. Wahnsinnige Stimmung und toller Typ.

Boy - Boris
Bis auf "Little Numbers" vorher noch nie was von "Boy" gehört, aber spontan doch mal Karten gekauft. Im Rückblick für mich die Entdeckung überhaupt. Das ganze Album, und besonders dieser Song, sind der Wahnsinn und was die Beiden live abliefern, gehört definitiv nach ganz weit oben in die Konzertrangliste.

MUSE - Panic Station
Eigentlich war MUSE erst für nächstes Wochenende geplant, doch dann kam dieses Radiokonzert, für das wir tatsächlich Karten bekommen haben. Unter den ersten 2.000 Menschen zu sein, die ein neues Album komplett live hören, ist schon etwas Besonderes.
"Panic Station" stach mir schon in Köln ins Ohr und hat mich auch auf dem Album nicht enttäuscht.

MUSE - Supremacy
Was wäre, wenn MUSE die Titelmelodie für "Skyfall" geschrieben hätten?
Hoffentlich 2014 dann auch offiziell.

Adele - Skyfall
Allerdings muss ich eingestehen, dass Adeles Song doch wesentlich besser zum Film und zur Thematik gepasst hat. Dazu noch die Bilder aus der Titelsequenz und ich war (und bin) wunschlos glücklich.


Zum Schluss dann noch drei weniger besondere Songs, die sich einfach so ins Ohr gesetzt haben und nicht tot gespielt werden konnten.

Psy - Gangnam Style
Mittlerweile springt wirklich jeder auf die Welle auf. Beim "Supertalent" marschiert die hoch qualifizierte Jury dazu ein und auch "Wetten, dass..." verschont das Lied nicht. Allerdings hat es doch einen durchaus ernsten Hintergrund, weshalb ich trotzdem daran festhalte.

Alanis Morissette - Guardian
Es ist in meinem Kopf und es will nicht mehr raus, daher kommt es einfach auch in die Top 10.

Alex Clare - Too Close
Wenn selbst der Internet Explorer 9 dieses Lied nicht kaputt kriegt, dann muss es einfach in diese Liste.
Aston Martin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 23:01   #6
Gröne-meyer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gröne-meyer
 
Registriert seit: 08.06.2004
Ort: Bei Berlin
Beiträge: 2.324
Gröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top10 2012

Ich tue mich irgendwie schwer, die kommenden Songs zu begründen; da ich mit dem Großteil der genannten, nicht in Reihenfolge wiedergegebenen Titel, viel mehr verbinde als einen einzigen Moment und so lang soll mein Beitrag ja dann auch nicht werden.
Also kurz und knapp:

Herbert Grönemeyer - Für dich da
Enno Bunger - Regen
Alanis Morissette - Recive
Jupiter Jones - Auf das Leben
Jupter Jones - Wenn alle es verstehen
Avril Lavigne - I´m with you
Silbermond - Für dich schlägt mein Herz
Tiemo Hauer - Nachtgedanken
Phillip Poisel - Durch die Nacht (Projekt Seerosenteich)
Die Ärzte - TCR
Puhdys - Was bleibt
Gröne-meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2012, 23:25   #7
fjäril
Altered State
 
Benutzerbild von fjäril
 
Registriert seit: 01.06.2007
Ort: Schweden
Beiträge: 310
fjäril sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärefjäril sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Persönliche Top10 2012

Mich auch schon auf diesen Thread gefreut

1. Martha Wainwright - Proserpina: Das Lied hat Marthas Mutter Kate McGarrigle kurz vor Ihrem Tod geschrieben, und noch einmal im Dezember 2009 in der Royal Albert Hall gesungen, ich war bei dem Konzert, und das war toll, danach hat es Martha das erste Mal bei einem Tribute concert 2010 in London gespielt, auch da war ich und das war sehr bewegend, jetzt ist es auf Ihrer neuesten CD, und einfach toll!

2.- 4. Poundcake (Teddy Thompson, Ethan Eubands + Jeff Hill) - Rundaround Sue + I Put A Spell on You + Not Fade Away: Schon am 13.1. in NYC das beste Konzert für mich dieses Jahr, einfach gut!

5. Herbert - unterwegs, weil ich mich da in Montreux sehr drüber gefreut habe

6. Herbert - Diamant, weil ich das liebe, und nie gedacht hätte, dass ich es mal live hören würde

7. Krystle Warren - Forever Is A Long Time. Krystle hat eine tolle Stimme, und das hat einfach einen tollen klang in der Albumversion

8. Rufus Wainwright - Candles. Als Stellvertreter für bei mir dieses Jahr 9 Konzerte von Rufus und Band, die jeweils mit Candles im dunkeln anfangen, erst nur Rufus und dann die Band, u.a. die oben erwähnten Krystle und Teddy, accapella. So schön (die Version hier ist von einem Minikonzert nach der Premiere vom Film "Sing Me The Songs That Say I Love You - A Concert for Kate McGarrigle", der im Februar auch zur Berlinale kommt)

9. The Civil Wars - Poison & Wine. Die beiden sind klasse, leider wurden die Tourdaten im Frühjahr kurz vorher abgesagt, und kurz vor den erneuten Deutschlanddaten im November haben sie sich zumindest für Auftritte (erst mal?) getrennt.

10. Richard Thompson - A Heart Needs A Home. Definitv nicht von diesem Jahr, aber für mich einer der immer und immer wieder gespielten Songs.

11. Tift Merritt (mit Andrew Bird) - Drifting Apart. Von Tifts neuem Album - tolle Songs, wie immer! (video nicht mit andrew bird)

12. Teddy Thompson - Window Up Above. Zum record store day gab es davon 1500 auf Vinyl, und es ist mal wieder grandios gut.
__________________




fjäril ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2012, 02:01   #8
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: Persönliche Top10 2012

Ich hab einen vergessen

Gotye - Somebody That I Used To Know! Unbegreiflich, denn den Song hab ich dieses Jahr auch gefühlte 4931 Mal gehört
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.

Geändert von GlitzerndesMeer (10.12.2012 um 02:12 Uhr).
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 03:52   #9
fraoth
GHvC
 
Benutzerbild von fraoth
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: pantam
Beiträge: 856
fraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekanntfraoth ist jedem bekannt
AW: Persönliche Top10 2012

ich habe im letzten jahr soviel musik kennen und lieben gelernt, dass die auswahl schon fast schwer fällt. in ungeordneter reihenfolge meine top 10 2012:

herbert grönemeyer: glück/all that i need

glück, das lied und highlight eines jeden konzertes der sommertour. irgendwie habe ich immer darauf gewartet, egal wie toll der rest des konzertes war. und im englischen nicht weniger schön.
"you're in every direction my compass and guide..."

casper: xoxo/michael x
rap (und hip-hop) waren immer eine musikrichtung, von der ich dachte, dass sie mich gar nicht angeht. aber casper hat das dieses jahr geändert. ein wahnsinnsalbum.

nightwish: sleeping sun
"i wish for this night-time
to last for a lifetime..."
wie oft habe ich mir das dieses jahr gewünscht... die stimme von tarja turunen macht mir auch nach sovielen jahren noch immer eine gänsehaut.

young rebel set: if i was
"if i was a rich man i'd buy you flowers every day
but i am a poor man so i'll pick them on the way..."
auch eine entdeckung des sommers - englische pubmusik vom feinsten, man muss teilweise schon genau hinhören um die herren zu verstehen - cheers!

thees uhlmann: 17 worte/das mädchen von kasse 2/die toten auf dem rücksitz

eigentlich könnte ich hier alle titel des t.u. albums reinschreiben. ich glaube, das ist mein meistgespieltes album des letzten jahres. einfach nur großartig und live einfach umwerfend!

die orsons: für immer berlin/wir können alles machen!
das chaos - die ordnung - die orsons! die 4 herren haben auf der sommertour mit ihren songs und ihrer art und weise soviel spaß gebracht.
"was würdest du tun wenn alles möglich wär?" - mich erst einmal aufs nächste konzert freuen.

hansen band: frankreich
tja, manchmal lernt man gute sachen erst kennen, wenn es schon zu spät ist und ohne ein wunderbares sommerwochenende in hamburg hätte ich sie wahrscheinlich nie kennengelernt. schade, dass es die band so nicht mehr gibt...

kettcar: rettung
"guten morgen liebe meines lebens."
mehr worte braucht es darüber nicht.

herbert grönemeyer: fisch im netz/morgenrot/für dich da
stellvertretend für 2 unglaubliche, unvergessliche wochen auf tour. ich hätte es nicht für möglich gehalten auch nur eines davon live zu hören.

die toten hosen: altes fieber
"und immer wieder
sind es dieselben lieder
die sich anfühlen
als würde die zeit stillstehen
denn es geht nie vorüber
dieses alte fieber
das immer dann hochkommt
wenn wir zusammen sind..."
der soundtrack meines letzten jahres.
__________________

Ich tätowier' mir deinen Namen über's Herz, mit Ankern, damit jeder weiß wo meins' hingehört
'Nen Leuchtturm daneben, egal wie neblig, es leitet mich!
Schwalben an den Hals, dass jeder sieht wie frei wir sind!

Wir liegen lachend in den Trümmern und fühlen uns frei, w
ir sind 30 Fuß high und steigend!
Zu Hause ist da, wo man sich vermisst, doch wir glauben an ein Licht, das niemals erlischt!
fraoth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 18:02   #10
brittaH
Benutzer
 
Benutzerbild von brittaH
 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: OWL
Beiträge: 47
brittaH ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Persönliche Top10 2012

Schöne Idee !! Meine ganz persönliche Top 10 für 2012 ist folgende:

- Schiffsverkehr- weil es für mich was von positiven Aufbruch hat
- Kreuz meinen Weg - Verbundene Sturheit
-Jesus Culture Come away- Unendlichkeit
-Jesus Culture Rooftops - vertrauensvolle Konequenz
-Hillsong-mighty to save
-Zum Meer- Veränderung
-Unterwegs-Sehnsucht
-Vollmond-rausch
-Jesus Culture Freedom Reigns- spirituell
-mehr geht leider nicht

...freu mich schon auf 2013
brittaH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 21:18   #11
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 959
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top10 2012

Würde ich nun anfangen, alle Grönemeyer-Lieder, zu denen ich in diesem Jahr einen besonderen Bezug habe/hatte oder (wieder) gefunden habe, von Grund auf auseinander zu nehmen, dann würde das zum einen der Überschrift massiv widersprechen und zum anderen wahrscheinlich mehr Platz in Anspruch nehmen als vorgesehen. Deshalb mache ich es mir einfach und hebe diejenigen hervor, zu denen ich relativ wenig Bezug habe/hatte:

Demo (zu verbraucht), Stück vom Himmel (ebenso), Mensch (wenigstens 5 mal durfte ich dieses Jahr auf ein Konzert gehen ohne dieses anstrengende Stück, ich fürchte, in Zukunft wird es fortan immer dabeibleiben), Zeit dass sich was dreht (auch irgendwie verbraucht, langweilig und doof), Mambo (hat seinen Status als Super-Sonderzugabe durch zu häufiges Spielen verspielt), Vollmond (für mich mittlerweile das neue Zur Nacht, hoffentlich behält er es in Zukunft nicht als dauerhaftes Endlied bei), Currywurst (kein weiterer Kommentar), Ich will mehr (brauche ich auch nicht mehr), Letzte Version (irgendwie gibt es nur ganz wenige, die davon nicht in den allerhöchsten Tönen angetan sind, bei mir löst es jedenfalls relativ wenig aus und ich hätte es an seiner Stelle nicht ins Programm aufgenommen, schon gar nicht so früh im Set), Selbstmitleid (wenn ich Demo und Zeit dass sich was dreht schon verbraucht nenne, muss hierfür ein neues Adjektiv erfunden werden), Heimat (hätte ich auch nicht gebraucht) und Fanatisch (das einzige Lied überhaupt, das ich für die Open Air-Tour ziemlich fest auf der Rechnung hatte (mit 2 echten Frauenstimmen hätte es sogar einen gewissen Reiz gehabt irgendwie) und mit dem ich dann auf der Blick zurück-Tour 100%ig gerechnet hatte, und das dennoch zur großen Überraschung nicht gespielt, sogar nicht ein einziges Mal erwähnt wurde, ich fand es zwar nie wirklich schlimm oder lästig, aber ehrlich gesagt bin ich froh und dankbar, dass es im Gegensatz zu vielen anderen Stücken keine Auferstehung erlebt hat).

Nun versuche ich mich mal an einer Top-Irgendwas (ich zähle nicht mit) der Lieder dieses Jahres, die mich wirklich irgendwie beeidruckt/gefesselt/an die Hand genommen/was noch alles haben:

- Reinhard Mey: "Der Fischer". Ein Video auf Youtube existierte bis vor einiger Zeit, wurde aber gelöscht, es würde sich aber wirklich lohnen, es anzuhören, allein schon, weil es zeigt, dass Herr Mey nicht nur auf der Gitarre zurechtgedudelte dramatisch überkandidelte Geschichten des Alltags oder direkte Angriffe auf die Politik von sich gibt.

- Wortfront: "Beifahrer der Belanglosigkeit", "Die Klofrau vom Kanzleramt", "Stirb bevors zu spät ist" und "Postmodernes Arschloch". Schon die Titel lassen ansatzweise erahnen, dass diese Gruppe mit Sandra Kreisler (die nicht zufällig so heißt, sondern die Tochter von Geord Kreisler ist, falls da mal jemand von gehört hat) sich mit sozialkritischen Texten ans Eingemachte macht. Um Platz zu sparen, baue ich hier nur ein Video ein, die anderen finden sich bei Bedarf fast von selbst im Anschluss:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


- Yael Naïm: "New soul". Ich weiß auch nicht genau, warum, irgendwie gefällt mir das.

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


- Gotye: "Somebody that I used to know". Muss man auch nicht viel zu sagen.

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


- Lillebjørn Nilsen: "Barn av Regnbuen". Mmh, sehr liedermacherlastig bisher. Dies ist ein norwegisches Lied, der Titel heißt übersetzt "Kinder des Regenbogens" (ursprünglich ist es von Pete Seeger und heißt "My rainbow race") und es gelangte auf eher unglücklichem Wege dieses Jahr zu großer Bekanntheit, nachdem es im Laufe des Breivik-Prozesses als Gehirnwäsche und sein Interpret als gutes Beispiel für einen Marxisten bezeichnet wurden - und was ein echter Liedermacher ist, der lässt sich so was nicht 2 mal sagen und so trat er aus Protest mit diesem Lied öffentlich auf und 40000 versammelte Menschen sangen mit. Weil ich davon keine qualitativ ansprechende Aufnahme gefunden habe, füge ich mal die Studio-Version ein:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


- Von mir selbst: "Zahnrad", "Angst" und "Gerne gern". Ein bisschen Eigenlob darf auch mal sein, dies sind noch die 3 jüngsten Werke, weil dieses Jahr nur ein einziges dazu gekommen ist, dafür ist zum 1. Mal nach über 5 Jahren mit "Gerne gern" wieder eins auf der Gitarre entstanden und ich habe einen der größten Triumphe der letzten Monate textlich festhalten können.

- Die Toten Hosen: "Schrei nach Liebe". Das scheinbar unmögliche ist passiert und es ist zu diesem unerwarteten Crossover gekommen:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


- The Proclaimers: "I'm gonna be". Sagt vielleicht nicht jedem sofort etwas, aber spätestens dann sicherlich, wenn ich den Refrain ausschreibe: "I would walk 500 miles and I would walk 500 more". Kaum ein anderes Lied aus dem Vorprogramm der Blik zurück-Tour passte so wie die Faust aufs Auge zur allgemeinen Stimmung und so habe ich nun den Bogen schließen können, um doch noch das eine oder andere Grönemeyer-Stück dieses Jahres zu würdigen, aber ohne Erklärung:

- Herbert Grönemeyer: Schiffsverkehr, Kreuz meinen Weg, Musik nur, wenn sie laut ist, Halt mich, Bochum, Zu Dir, Männer, Was soll das, Die Härte, Kopf hoch tanzen, Wäre ich einfach nur feige, Alkohol, Bleibt alles anders, Liebe liegt nicht, Zum Meer, Flugzeuge im Bauch, Glück, November, Leb in meiner Welt, Unterwegs, Ich hab Dich lieb, Erzähl mir von morgen, Der Mond ist aufgegangen sowie im 2. Akt Fisch im Netz, Deine Liebe klebt, Ich dreh mich um Dich, Komet, Viertel vor, Total egal, Nur noch so, Kaufen, Diamant, Moccaaugen, Kein Verlust, Bist Du taub, Morgenrot, Für Dich da, Luxus, Haarscharf, Jetzt oder nie, Marie und Tanzen.

Jaja, was war das doch bloß für ein umwerfendes Konzertjahr [nun schließe ich den Bogen zu meinem Schlusswort vom letzten Jahr und es kommt eine Anspielung auf die Grönemeyerschen Schlussworte aus Bremen dran] - und das alles mit Kinder an die Macht!
__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 20:12   #12
mrs.jones
im Morgenrot
 
Benutzerbild von mrs.jones
 
Registriert seit: 12.07.2003
Ort: Private Universe
Beiträge: 2.274
mrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblickmrs.jones ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top10 2012

Was Konzerte angeht, war dieses Jahr sehr sehr toll für mich: Ich habe Herbert mehrmals gesehen (Sowohl im Sommer ein paar Schiffsverkehrs-Konzerte als auch im Herbst die "O-mein-Gott-was-für-eine-Setlist-!!!-Tour"), ich konnte 4 mal zu Wilco gehen und hab endlich Ben Folds Five live gesehen. Auch Kaizers Orchestra gabs noch live. Von daher ist es nicht verwunderlich, dass meine Top-Ten hauptsächlich von diesen Künstlern beherrscht wird...


Herbert Grönemeyer: Total Egal u. Morgenrot

Wie toll, die beiden Lieder live zu hören. Morgenrot war ja schon immer eins meiner Lieblinge. Total egal hatte ich damals, als ich die So gut gekauft hatte, sehr oft und gerne gehört, von daher hab ich mich sehr gefreut, als auf der Tour beides (und noch dazu beides so schön) gespielt wurde.

Wilco: Whole Love u. Sky blue sky
Whole Love: Das gesamte Album ist grandios. Besonders der Song Whole Love macht mir sowohl live als auch zu Hause einfach Riesenspaß.
Sky Blue Sky ist schon lange eines meiner liebsten Wilco-Lieder, endlich live gehört. "With a sky blue sky, this rotten time, wouldn't seem so bad, to me now, Of If I didn't die, I should be satisfied, I survived, that's good enough for now"

Ben Folds Five: Draw a crowd, Thank you for breaking my heart, Alice Childress
13 Jahre waren Ben Folds Five getrennt, dieses Jahr gab es endlich ein neues (wirklich sehr tolles Album) und eine Tour, leider nicht nach Deutschland, aber das hält mich ja nicht unbedingt auf.
Draw a crowd macht live super Laune.
Thank you for breaking my heart. wunderbare Harmonien, trauriger Text, schöne Klaviermelodie.
Alice Childress:
"you can blow it of and say there's good in everyone, just give them all a chance" Hach.

Kaizers Orchestra: Hjerteknuser
Ein ziemlicher Pop-Song für Kaizers Orchestra Verhältnisse. Ohrwurm-Charakter.

Of Monsters an Men: Little Talk
Zufällig entdeckt und liebgewonen.

Die Orsons: Jetzt
Ähm, ja, natürlich wegen der Vorband.

Thees Uhlmann: Und jay-Z singt uns ein Lied, Die Toten auf dem Rücksitz.
Tolle Texte, klasse Songs.

Ich hab bestimmt was vergessen, aber ich denke, die wichtigsten hab ich genannt.
__________________
mrs.jones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 23:29   #13
Stück vom Himmel
5 vor ZWLF
 
Benutzerbild von Stück vom Himmel
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: bei Celle
Beiträge: 3.270
Stück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz sein
AW: Persönliche Top10 2012

Diese Songs begleiteten mich durch das Jahr 2012:

1. Herbert Grönemeyer – Bist du taub & Unterwegs .
2. Kettcar – Erkenschwick
3. Peter Maffay – Die Zeit hält nur in Träumen an
4. Die Orsons – Unperfekt
5. Joachim Witt – Mut eines Kriegers
6. PUR – Der bestmögliche Versuch
7. Max Herre & Philipp Poisel – Wolke 7
8. Unheilig – Ein großes Leben
9. Lana Del Rey – Summertime Sadness
10. MGMT – Kids
Stück vom Himmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 20:18   #14
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 959
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
AW: Persönliche Top10 2012

Weil das Jahr noch nicht vorbei ist, besteht zum Glück noch Gelegenheit, einen Riesenhit noch mit einzubringen, wie konnte ich den nur vergessen: "Poula me" von Pyx Lax. Und eben erst habe ich zufällig entdeckt, dass sich die beiden Frontmänner Babis Stokas und Filipos Pliatsikas, der sich einige Jahre solo versucht hat, bereits 2011 wiedervereint haben, und vom 1. gemeinsamen Konzert in Oaka ist sogar eine DVD entstanden:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


Wenn ich schon am Einbinden bin, kann ich auch gleich noch eine andere Entdeckung einbringen, die vielleicht einzelne wirklich interessieren kann, und zwar gefallen mir von Rosenstolz ganz besonders die 3 Angst-Lieder: "Angst", "Ich hab genauso Angst wie Du" und allen voran "Fütter Deine Angst". Von einem davon und noch einer Reihe weiterer älterer Stücke gibt es sogar einen relativ vollständigen Konzertmitschnitt:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.


Und ein anderes Stück geht mir seit einigen Wochen schon überhaupt nicht mehr aus dem Kopf, ich kann mich nicht erinnern, ob ich mich jemals in dem Maße für einen deutschen Schlager begeistern konnte. Nächstes Jahr feiert er sogar 30-jähriges Bestehen (wenigstens eine sinnvolle Neuerung, die das Jahr 1983 mit sich gebracht hat, mir fällt zu der Jahreszahl meistens zuerst die Entdeckung des HI-Virus ein) und wenn man ihn sich mal ungeachtet seiner sehr einschlagenden Kraft textlich auf der Zunge zergehen lässt, er hat an Aktualität nichts verloren...zu schön wäre der Gedanke, dass irgendwann dem Raubbau an diesem Planeten Einhalt geboten werden kann:

+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 21:56   #15
Hennes
grübelt sich entzwei
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.701
Hennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende Zukunft
AW: Persönliche Top10 2012

So, dann will ich auch mal noch schnell:

Von dem ganzen Charts-Gedöns und so weiter habe ich dieses Jahr so gut wie gar nix mitbekommen, da ich kaum noch Radio höre, sodass sich die Liste insbesondere anhand der Live-Erlebnisse aufstellt.

1. und 2. Herbert Grönemeyer - Unterwegs /Für dich da
Er darf in dieser Aufstellung nach diesem unglaublichen Jahr natürlich nicht fehlen, schwerer war es da schon sich für ein Lied pro Tour zu entscheiden, um nicht gleich die Top10 voll zu haben
Von der SV-Tour ist es Unterwegs geworden, weil ich dieses Lied sooooo unbedingt mal live hören wollte und es insbesondere bei meiner Premiere auf der Loreley einfach nur traumhaft war.
Noch schwerer ist die Entscheidung bei der Jubiläumstour gewesen:
Fisch im Netz, Morgenrot und Letzte Version gehören alle zu den Songs, die ich live nie im Leben mehr erwartet hätte und mich dann noch mehr beeindruckt haben als erwartet. Trotzdem fiel die Wahl auf Für dich da, ein Titel, den ich so überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, aber schon alleine das tolle Intro rechtfertigt den Platz auf meiner Top10.

3. Enno Bunger - Regen
Für den Enno bin ich letztes Jahr zumindest von der Konzertanzahl ähnlich viel gereist wie für den Herbert. Und dabei alles erlebt: Solo-Tour mit den neuen Songs vor Albumveröffentlichung, "normale" Live-Tour mit nun 3 weiteren Bandmitgliedern, Wohnzimmerkonzert und "Weltuntergangskonzert".
Auch Enno hätte mühelos mehrere Plätze auf dieser Liste einnehmen können, Regen sticht aber knapp hervor.

4. Clueso - Zu schnell vorbei
Das aktuelle Album ist/war gar nicht so meins und somit bin ich dann auch nur relativ spontan aufs Konzert in Dortmund. Dieses sollte aber eines der echten Highlights in diesem Jahr werden (auch wenn das bei den 24 ausnahmslos tollen Konzerten kaum mehr wirklich zu ordnen ist).
Lied ausgewählt, weil ich am ehesten hineinversetzen kann.

5. Clueso & Wolfgang Niedecken - Verdamp lang her
Nach dem Erlebnis in Dortmund war klar, dass ich die Chance Jubiläumskonzert wahrnehmen möchte und auch das sollte nicht einen Moment bereut werden.
Der Gastauftritt von Niedecken hat dabei so beeindruckt, dass der Song es auf die Liste geschafft hat.

6. Die Toten Hosen - Tage wie diese
Dann doch der einzige echte Charthit auf meiner Liste. Eigentlich finde ich Altes Fieber mittlerweile stärker, auch weil Tage wie diese ja doch ziemlich abgenudelt wurde (und zudem in meinem Dorf auf einer Beerdigung eines jungen Mannes gespielt wurde, man also beim Hören gleich wieder etwas traurig wird), aber der Song ist ebenso eng verbunden mit den vielleicht 48 geilsten Stunden des Jahres im Mai: Innerhalb dieser Zeitspanne den Pokal gewonnen, Double-Feier kurz mitgemacht, Poisels Seerosenteich gesehen und Job klargemacht und das alles mit 2 durchgemachten Nächten
Freu mich riesig die Jungs in 7 Monaten endlich mal live zu sehen.

7. Philipp Poisel - Froh dabei zu sein
Und wo wir gerade bei Poisel waren. Er darf mit seiner wunderbaren Umsetzung des Projektes Seerosenteich selbstverständlich nicht fehlen.
Obwohl jeder Titel für sich klasse war, fiel die Auswahl hier aus 2 Gründen überhaupt nicht schwer
1) hatte es irgendwie was, ohne Mikrofon zu singen
2) kann ich mich auch mit diesem Song sehr gut identifizieren, da mein Leben auch schon zweimal hätte beendet sein können

8. Sebastian Lind - Never Let Go
Jetzt sind wir dann bei den Voracts angekommen, die mich so sehr beeindruckt haben, dass ich direkt ein jeweils eigenes Konzert besucht habe.
Lind, ein toller Songwriter aus Dänemark (Skandinavier haben es ja eh oft drauf, gute Musik zu machen), wurde bei Clueso von mir entdeckt.
In Dortmund durfte ich sein erstes eigenes in Deutschland ausverkauftes Konzert miterleben und war erstaunt, wie textsicher das Publikum teilweise war.
Dieses Jahr kommt er wieder, ich werde wohl auch wieder dabei sein.

9. Die Orsons - Für immer Berlin
Auch so ne nervige Vorband. Und auch hier fiel mir die Songauswahl irre schwer, weil ich das gesamte Album einfach stark finde. Aktueller Lieblingssong ist aber der oben genannte, vielleicht weil ich seit mittlerweile 12 Jahren mindestens einmal pro Jahr in Berlin aufkreuze - und mittlerweile auch alle Verkehrswege dazu genutzt habe ^^
Oder ich bislang auch nur so assi laufende Trennungen erlebt hab.

10 . The Proclaimers - I'm Gonna Be
Muss man ja hier nicht viel zu sagen. Wenn schon keine Vorband, dann wenigstens mit Titeln wie diesen in Stimmung gebracht worden.

11. Verschwinde
Ich weiss 10 Titel sind voll, aber ich nutze dann diese Auflistung, um auch einen Titel von mir zu listen. Nach langer Zeit habe ich im November mal wieder einen Text fertig bekommen, der sich inhaltlich mit schlechten Erinnerungen befasst.
Hennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2013, 22:31   #16
Benny
Nach Süden
 
Benutzerbild von Benny
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Heute hier morgen dort
Beiträge: 1.285
Benny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer MenschBenny ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Persönliche Top10 2012

Das Jahr 2012 ist überstanden, 2012 war für mich ein extrem spannendes Jahr mit vielen Umzügen (5 oder 6 je nach Zählweise), verschiedenen Praktika und spannenden Reisen in unterschiedliche Teile von Deutschland zu Konzerten oder zu netten Menschen oder auch in Kombination. Ich glaube dies Alles spiegelt sich dann auch in der Auswahl der Lieder wieder

1. Guaranteed - Eddie Vedder
Kein Lied hat mich so sehr berührt wie dieses hier in den letzten Jahr. Da spiegelt sich für mich das ständige loslassen (müssen) von Plätzen, liebgewonnen Leuten und Räumen, was sich so sehr durch das Jahr hindurchgezogen hat. Wunderschönes Lied, aus einem verdammt schönen Soundtrack aus einem genialen Film von einem der besten Bücher überhaupt.

2. Heute hier morgen dort (Philipp Poisel/Die Toten Hosen)
Super Lied, das irgendwie zu meinem Lebensmotte geworden ist dieses Jahr, teilt wunderbar die Schönheit aber auch den leichten Schwermut den das ständige wechseln der Orte und generell das Umherziehen mit sich bringt

3. Barfuss - Clueso

Beschreibt auch wunderbar die Herausforderung und den Reiz den es bringt etwas Neues zu entdecken und auszuprobieren, neue Wege zu gehen, die Angst zu überwinden und dafür in eine neue Welt einzutauchen.

4. Tage wie diese - Die Toten Hosen
Neben Altes Fieber, Liebeslied, Draußen vor der Tür und ein paar weiteren Liedern von den Hosen . Nicht nur weil Mannheim ein extrem geniales Hosen Konzert war auch weil dieses Lied so herrlich auf die Vorfreude passt wenn es darum geht alte Freunde und andere liebe Menschen wieder zu treffen und einfach tolle Momente zu verbringen und jeden Moment dabei zu genießen.

5. Bittersweet Symphonie - The Verve
Einfach auch ein toller Song zwischen Euphorie und Melancholie, 2012 wieder viel gehört und gespielt.

6. Letzte Version & Ich dreh mich um dich - Herbert Grönemeyer
2 Lieder die mir besonders gefallen haben endlich einmal live zu hören, bei der grandiosen Herbert Tour im Herbst! Stellvertretend für viele weitere Songs wie Heimat, Jetzt oder Nie, Unterwegs, Ich will mehr (In Bochum sooooo schön gewesen ) uvm.

7. Die Zeit heilt alle Wunder & Kreise & The Geek & Hände Hoch - Wir sind Helden

Schon immer wichtige Helden Lieder, die haben sich auch wieder durch das Jahr 2012 gezogen

8. Nach Süden & Im Club - Kettcar
Auch wenn dieses Jahr mein Blick fast immer nur nach Norden ging, Nach Süden ist ein toller Kettcar Song, Im Club ebenfalls

9. Still - Jupiter Jones
Irgendwie hat mich dieses Lied nach dem 101. hören doch irgendwie gepackt und eine Zeit lang festgehalten

10. Run - Snow Patrol

Hat mich voll gepackt dieses Lied. Einfach nur toll. Cause we really have to go...

Weiter häufig gehört: XOXO & Alaska von Casper, Songs für Liam & Liebeslied von Kraftklub, Between the bars - Elliot Smith, I´m on fire - Heather Nova, Athlete - Wires, Die letzte Adresse - Tocotronic, Walk the Line & One - Johnny Cash, Junimond - Echt, und noch nen paar...

Gruß
Benny
__________________
Wann wirst du endlich lernen dir nicht den Kopf zu verdrehen
Du fällst über Hunde und deine eigenen Zehen
Du kannst kaum grade laufen bleibst alle zwei Meter stehen
und fällst auf die Knie damit die Wunder dich sehen
Benny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2013, 23:32   #17
beenie
Engel der Sünde...
 
Benutzerbild von beenie
 
Registriert seit: 28.08.2012
Ort: Jena
Beiträge: 516
beenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: Persönliche Top10 2012

Eigentlich wollte ich mir herfür etwas Zeit nehmen, aber nun hab ich eh gerade nichts zu tun und versuche dann doch mal die Top Ten zusammen zu bringen, die Dank der Blick-zurück-Tour ziemlich grönemeyerlastig sein wird. Macht aber nichts. Die aufgeführten Lieder haben keine Platzierung, Zahlen dienen mir als Erleichterung.

01. Herbert Grönemeyer - Bist du taub/Haarscharf: Die fasse ich zusammen, weil sie für mich zu meinen persönlichen (Wieder)entdeckungen der Tour und des Jahres zählen. Seid froh, dass ihr im Auto nicht neben mir sitzt, wenn die beiden laufen.

02. Herbert Grönemeyer - Heimat: Weil es einfach immer noch den Zeitgeist trifft und ihn noch immer treffen wird, weil die Schere leider auch in unserem Land wieder weiter auseinander klafft und noch weiter auseinander klaffen wird. Zudem ist es auch musikalisch unglaublich genial, die Komposition, sowie das Arrangement unterstreichen die Aussage des Textes sowohl live als auch in der Studioversion.

03. Herbert Grönemeyer - Letzte Version/Morgenrot/Unterwegs/Viertel Vor - Einfach, weil sie schon immer einige meiner Lieblingslieder waren und es nochmal unglaublicher war, sie live zu hören.

04. Herbert Grönemeyer - Herbsterwachen (letzter, versprochen): Weil ich es auf der Liste und auf der Tour einfach nur vermisst habe. Ein Lied, was die oberflächliche Gesellschaft heute noch treffend beschreibt, vor allem die Stelle mit dem Weichzeichner find ich passender denn je, wo doch heute jedes junge Covergirl aussieht, wie das andere...

05. Gotye - Somebody that i used to know: Dieses Lied fesselt einfach. Toll intoniert, geniale Stimme (und nebenbei, die Parodie von Y-Titti ist soo spitze...), das hat selbst das Radio nicht tot gespielt bekommen.

06. Die Puhdys - Wenn ein Mensch: Tja, als gerade noch so DDR-Kind mag ich die Puhdys einfach und dieses Lied habe ich wieder für mich entdeckt und spiel es auch wahnsinnig gern selbst. Danke auch an Herrn Pachelbel für die Vorlage (Insider wissen's bestimmt )

07. Jupiter Jones - Still: Einfach nur schön...

08. Reinhard Mey - Irgendein Depp borht irgendwo immer: Viel zu wahr um schön zu sein, wenn man gerade ne Abschlussarbeit schreibt...

09. Eins von meinen: Zu doof. Ein, na ja, Publikumsliebling, obwohl mein Publikum eher winzig klein ist, aber die die es kennen, lieben es und ich find's immer wieder köstlich, weil's einfach zu doof ist.

10. Der ganz persönliche Insider: The PCR-Song von der Bio-Rad Company, weil ich 2012 einfach gefühlt 10 000 von diesen Dingern durchgeführt hab und immer wieder an dieses drollige Lied denken und es mir anhören musste.

Sehr speziell, sehr quer, sehr strange, so wie ich eben.

Geändert von beenie (05.01.2013 um 23:46 Uhr).
beenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 16:32   #18
Julianbrm
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 5
Julianbrm ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: Persönliche Top10 2012

Zitat:
Zitat von Aston Martin Beitrag anzeigen
Psy - Gangnam Style
Mittlerweile springt wirklich jeder auf die Welle auf. Beim "Supertalent" marschiert die hoch qualifizierte Jury dazu ein und auch Mybet "Wetten, dass..." verschont das Lied nicht. Allerdings hat es doch einen durchaus ernsten Hintergrund, weshalb ich trotzdem daran festhalte.
Ich muss dir durchaus zustimmen - ich selbst mag das Lied nicht aber wie unglaublich großartig, ironisch und kritisch er die verschiedenen Ängste, Vorurteile und Probleme des 21. Jahrhunderts eingebaut hat in seinem Video ist ein unglaublicher Geniestreich.
Julianbrm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 19:13   #19
lucasjenke
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2013
Ort: Kleve, Nordrhein Westfalen
Beiträge: 26
lucasjenke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Persönliche Top10 2012

Also hier ist dann mal eine Auflistung von meinen Top Liedern 2012

1. Letzte Version . ( Einfach eine geniale Melodie mit genialem Text. Den Sänger muss ich ja hier denke ich nicht erwähnen )

2. Jerry Lee Lewis - A Picture from Lifes Other Side ( Genialer Text, tolles Klavierspiel , Hammerharter Gesang )

3. Jerry Lee Lewis - Brown Eyed Handsome Man ( Top Rock&Roller mit lustigem Text )

4. Herbert Grönemeyer - Ich geb nichts mehr ( Hat sich prima mit einer Situation aus meinen Leben ergänzt und ist ja auch so ein starker Titel )

Das wars fürs erste

Liebe Grüße Lucas
lucasjenke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 18:14   #20
sandi
musikliebende
 
Benutzerbild von sandi
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Bodensee
Beiträge: 231
sandi wird schon bald berühmt werden
AW: Persönliche Top10 2012

die liebsten 25..

die Songs sind nicht sehr bekannt -zu unrecht-
Genres: Pop, Rock, Folk, Singer/Songwriter
gibt soo viele gute Künstler, die ein Nischendasein fristen
einige wenige, wie beispielsweise Of Monsters And Man schaffen durch wasauchimmer den Durchbruch.. vielen anderen wäre das auch gegönnt - hat aber natürlich schon auch was, wenn man den Künstler live nur mit 49 anderen "bei Wohnzimmeratmosphäre" genießen darf

sind aber schon auch Bands/Künstler drunter, die zwischenzeitlich -live- locker 3000 Leute anlocken (Archive, Dave Matthews, The Jezabels)

1 Alt-J - Taro
2 Archive - Stick me in my heart
3 Einar Stray - We were the core seeds
4 Arthur Rigby & The Baskervylles - Dark Clouds
5 Radical Face - Black Eyes
6 Django Django - Default
7 Dry The River - Shield your eyes
8 The Jezabels - City Girl
9 Richard Walters - The Escape Artist
10 The Miserable Rich - True Love
11 Shearwater - You as you were
12 Loch Lomond - Kicking with your feet
13 Half Moon Run - Full Circle
14 The Unwinding Hours - Skin on Skin
15 Efterklang - Black Summer
16 Wintersleep - Hum
17 I am Oak - Reins
18 Garda - Upper/lower water course
19 Dave Matthews - Drunken Soldier
20 Team Me - Dear Sister
21 Joshua James - Sister
22 Kristofer Aström - Queen of Sorrow
23 Anathema - The storm before the calm
24 Ramona Falls - Sqworm
25 Lambchop - Gone Tomorrow

Konzerte
1 Bon Iver @Komplex457 Zürich (CH) ..vllt. sogar das beste Konzert ever..
2 David Ford @Salzhaus Brugg (CH)
3 Einar Stray @NordklangFestival St. Gallen (CH)


schönstes vertontes und bebildertes Fairytail
+ YouTube Video
ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.

..und der Herr Rosenthal war dazu noch die liebenswürdigste Neuentdeckung 2012


schönster gecoverter Song
Sloop John B von Tom McRae (Beach Boys)
__________________
..und alles andere tust du auch..
sandi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS