Alt 13.11.2012, 01:34   #1
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
(Zwischen-) Fazit der Tour

Zwischenfazit nach 6 Konzerten in Folge:
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 17:12   #2
idmud
JederKannMeineFehlerSeh'n
 
Benutzerbild von idmud
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 2.689
idmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunft
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Ich hab mir einen Tag Zeit gelassen, mein Fazit zu formulieren. Gestern war ich einfach noch zu überwältigt (und auch ein bisschen fertig ).


Wie kann ich bloß beschreiben, wie toll es war
Mir fallen irgendwie eher so Einzelheiten ein Mal sehen, es ist nur ein Versuch, das zu beschreiben, was eigentlich unbeschreiblich ist:


Köln war mein Lübeck, ich hatte es nämlich tatsächlich geschafft, vorher weder hier im Forum noch auf Facebook Infos zur Setlist zu lesen. Und diese Abstinenz hat sich echt gelohnt Ich war so geflasht, konnte alles gar nicht fassen und bei dem traurigsten Lied aller Zeiten hat es mich dann auch gleich weggeschwemmt

Eine wunderbare Szene hab ich bei "Marie" gesehen, Herberts Tochter stand ja während des Konzertes links an/auf der Bühne. Und ich fragte mich im Stillen so, wie das wohl für sie sein muss, wenn lauter fremde Menschen ein Lied, das ihr Vater für sie geschrieben hat, mitsingen. Hab sie also ein bisschen beobachtet dabei Ihr Gesichtsausdruck war einfach "neutral", Herbert suchte aber immer mal wieder ihren Blick und auf einmal sah sie ihn auch dabei an und strahlte übers ganze Gesicht. Es war sicher ein intimer Moment zwischen den beiden, aber er hat auch mich sehr berührt
Ähnlich berührt war ich bei "Komet", Jakobs Stimme dabei, einfach nur zärtlich

Und nach langer, langer Zeit hab ich in Köln mal wieder den aufgegangenen Mond gehört; es ist einfach wunderbar, wenn Herbert das singt


.

Zum Konzert am 9. möchte ich eigentlich gar nicht viel sagen Alle wissen vom Einlass-Drama und dem unwürdigen .
Naja, ein bisschen schön war das Konzert selbst aber doch



Ja, und dann kam vorgestern Bielefeld, von dem die meisten wohl dachten und sagten, da erwarte man nicht so viel, besonders nicht, nachdem Leipzig und Hamburg so super gewesen waren...
Es war mein erster entspannter Einlass mit Reingehen statt Reinlaufen Leicht getrübt wurde diese Freude von der Tatsache, dass ich aller Caprisonnen beraubt wurde . Aber auch das haben wir überstanden



Mit den Hasen Arm in Arm bei "Morgenrot" Herberts "oh, schön" dabei (ich hoffe sehr, dass das irgend jemand auf Video aufgenommen hat ). Gehüpft wie irre bei "Für dich da", dass ich beim dritten Refrain dachte "ok, jetzt fall ich in Ohnmacht", weil ich einfach nicht mehr konnte Als Abschluss gab es "Unterwegs", einfach ein Alltime-Favorite (und dann auch noch (endlich! ) das Plek von Jakob bekommen ).

Es war so so so so so so so


Ich weiß auch gar nicht, was ich anderes zur Setlist sagen soll als einfach: es war (fast) alles toll, schon allein, weil ich die mir wichtigsten Titel wie "Fisch im Netz", "Letzte Version", "Morgenrot", "Unterwegs", "Bist du taub" alle zu hören bekommen habe Und festzustellen, wie gut auch die Asbach-Stücke immer noch funktionieren. Wer hätte gedacht, dass ich nach mehr als 25 Jahren noch mal so zu "Für dich da" hüpfen würde , ein Lied, das damals bei mir rauf und runter lief. Oder "Kaufen" so ein eigentlich dämlich-albernes Stück, aber hat doch wirklich und wahrhaftig irre Spass gemacht


Und was für eine Freude, die Kern-Kapelle so nah und voller Spielfreude zu sehen Ein dreifaches "Hach" für die Jungs


Und last, but not least: wieder mal ein großes DANKE von mir, an die lieben Menschen, die mir Trägerin immer wieder ihren Platz in der ersten Reihe überlassen, weil es mir alleine nie gelingen würde, dort zu landen, egal wie früh ich auch vor Ort wäre Es war mir wieder ein Fest mit euch



Jetzt geh ich weiterträumen (Denn diese Tour kann nur ein Traum gewesen sein )
__________________
.
.


Geändert von idmud (17.11.2012 um 18:02 Uhr).
idmud ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 22:05   #3
4630 Bochum
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 222
4630 Bochum wird schon bald berühmt werden
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Ja kommt mir auch wie ein Traum vor

Hoffe der Herbert macht so ne Tour noch einmal irgendwann oder verlängert
sie nächstes Jahr einfach ....

Ich möchte diese tollen Songs wieder hören.... live!!!!

Oder ne live CD mit diesen Perlen... Das wäre so schön!!!!
4630 Bochum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 00:43   #4
linolträne
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von linolträne
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 7
linolträne ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Hi,
ich weiß nicht ob ich hier schreiben sollte, darf. Hab nur das Konzert in Dortmund gesehen, war aber für mich was ganz, ganz besonderes.
Habe so viele Konzerte von Herbie nicht mehr sehen konnte, weil ich nicht mehr wusste, wer Grönemeyer war und er in meinem Leben so wichtig war. Dauerte so lange bis ich wieder wusste wer er ist. Dann dachte ich später, werde nie mehr ein Konzert von ihm sehen werde.
Ich weiß wieder wer Herbie ist und stehe wieder vor seiner Bühne fühle und hätte schreien können. Habe mich ein bisschen hinter meiner Kamera versteckt weil ich vor Glück geheult habe, und die Texte noch nicht in meinem Hirn sind und sie nicht mitsingen konnte.
Es war so – ja – Intim. Weiß nicht wie ich das sagen soll. Da stehen nicht 10000e Menschen, sondern „nur“ 1000. Diese „alten“ Lieder die ich noch kenne und werde die neuen Songs bald auch wieder lieben können.
Ich stehe fast vor der Bühne und hast das Gefühl, jedem guckt er in die Augen.
Was mir noch auffiel, nach dem Konzert schauen sich viel Menschen ins Gesicht und Lächeln dich an und viele sagen "hey, tschö"! Habe ich noch nie in einem anderen Konzert erlebt. So, ich war glücklich!
Wollte das loswerden
Danke und bis denne Herbie?
schulligung, mit den Schreibfehlern klappt noch nicht so gut.
tschö.
linolträne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 10:33   #5
Wimpernschlag
Ich träume laut
 
Benutzerbild von Wimpernschlag
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Neue Welt
Beiträge: 1.049
Wimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekannt
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Das war ein unglaublicher November!

Und auch wenn mich viele anschauen, als sei ich nicht normal, weil ich mir gleich mehrere Konzerte mit der fast identischen setlist "antue" kann ich nun mit Überzeugung sagen: kein Konzert ist wie das andere...auch wenn vielleicht die gleichen Stücke gespielt werden. Daher verstehe ich nun auch weshalb man so viele Konzerte wie möglich "mitnimmt". Nicht nur, dass man wirklich tolle Menschen kennenlernt, mit denen man mindestens eine Leidenschaft teilt...sondern auch, weil die Emotionen bis zur Grenze gefordert werden und man am Ende des Tages reicher ist.

Jedes Konzert, das ich besuchen konnte war etwas besonderes. Am schönsten fand ich London, wahrscheinlich weil es wohl einmalig bleiben wird...Es war total unglaublich...kein hopsender, tanzender, Stimmung machender HG, sondern ein ruhiger, sehr emotionaler Mann da auf der Bühne, der mich - wenn ich nicht aufs mitsingen und mittanzen achte - mit seiner Stimme und seinem Gefühl verzaubert hat. Unfassbar schön für mich, Marie von Randy Newman, und danach die Tränen in seinen Augen und das dreimalige Durchatmen...ich hoffe, ich vergesse dieses Bild nie...denn das hat mich sehr berührt.

Persönlich besonders war Wien für mich, da ich kurz vor dem Konzert - noch im Hotel - eine tolle persönliche Nachricht erhalten hab, die mein Leben positiv verändert. Und im Anschluss dann das Konzert...mein Gefühl dabei und danach war einfach voller Freude und Glück... auch das möchte ich nie vergessen.

Na ja, und dann Leipzig. Für mich das tollste Konzert der Blick zurück Tour...ALLE die um mich herum standen haben so unglaublich mit gesungen, das hab ich noch nie erlebt. Wirklich ALLE waren so voller Freude, textsicher, am tanzen und singen...es war wirklich unbeschreiblich.

Und Berlin: da war das highlight das Warten in der Kälte mit lieben Menschen Das Konzert selbst: hmmm... der Ton war deutlich schlechter und auch die Stimmung kam nicht an Leipzig ran. Dafür aber nette Leute um mich rum, mit denen man das was da vorne passiert teilen und analysieren konnte Also jedes Konzert anders...aber immer toll

Ich hoffe, es wird für 2013 viele Überraschungen geben, denn eins kann ich sagen...HG macht süchtig nach mehr!
__________________
Wimpernschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 12:06   #6
Hamsterbacke
TUMULT
 
Benutzerbild von Hamsterbacke
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Gebt auf Eure Liebe acht, seht immer wieder im Herzen nach!
Beiträge: 392
Hamsterbacke sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHamsterbacke sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Lächeln Danke für die Herbst Club Tour 2012

Hallo ich bin das Hamsterbäckchen , viele von Euch kennen mich ja jetzt.

Ich möchte einfach mal DANKE sagen an das Letzte-Version Forum und ihre Mitglieder für die Tolle Tournee, ich hab mich sehr gefreut, viele von Euch Live kennen zu lernen und ich muss sagen ohne EUCH gebe es kein LV.
Ich fand für mich, war es ne super tolle Herbst Club Tour 2012!

Ich wünsche für die paar Glückspilze heute Abend in Zürich ein schönes Abschiedskonzert sowie, viel, viel Spass und rockt für uns den Saal mit, OK?

Allen anderen wünsche ich noch einen schönen Sonntag und ich würde mich sehr freuen wenn wir uns alle, bei den nächsten großen Konzerten wieder sehen.

Viele Grüße sendet das Hamsterbäckchen
__________________
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl!
Weil glücklich ist nur der, Der auch vergisst!
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 13:59   #7
perlentaucherin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von perlentaucherin
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Bavaria
Beiträge: 331
perlentaucherin wird schon bald berühmt werdenperlentaucherin wird schon bald berühmt werden
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Kaum war die tolle Stadiontour dieses Jahr vorbei, gab es wie aus dem Nichts schon wieder einen Grund, sich zu freuen.


Der Startschuss war bei mir die Poetikvorlesung in Leipzig am 1.11.
Mit etwas gemischter Vorfreude bin ich dort hingefahren, weil ich mir im Vorfeld nicht ganz sicher war, ob sich die Anreise wirklich lohnt aber der Abend übertraf alle Erwartungen. Herbert so ungezwungen in einer ganz normalen Atmosphäre zu sehen hat einfach nur Spass gemacht und die abschließende Autogramm- und Fotosession war noch das i-Tüpfelchen .


Völlig benebelt und selig lächelnd saß ich am 2.11. nochmal in der Arbeit, bevor dann mein zweiwöchiger Urlaub begann. So viel Urlaub habe ich für Herbert noch nie „verschleudert“, weil ich mich normalerweise auf Termine am Wochenende bzw. dem Wochenende nahe beschränke und höchstens mal zwei Tage am Stück deswegen frei nehme.
Das hier war ein ganz anderes Gefühl – dadurch, dass ich zwischen den einzelnen Konzerten nicht arbeiten musste, waren die letzten beiden Wochen wie ein einziger Rausch und ich war gefangen in meiner Herbert-Seifenblase .


Mein erstes Konzert war am 5.11. in München. An das Konzert selbst hatte ich sehr hohe Erwartungen, was das Anstehen angeht überhaupt keine Vorstellung. Im Sommer ist es ja sogar irgendwie schön, den ganzen Tag auf irgendwelchen Straßen oder Feldern zu liegen – aber im November??? Macht das jemand? Mache ich das?
Wie ich jetzt weiß, gibt es Leute, die das machen – zu denen gehöre irgendwie auch ich . Und man hält es sogar aus .


In München habe ich auch gleich meinen Lieblingsplatz bei dieser Tour gefunden. Das Konzert fing an und ich war völlig überwältigt. An diesem ersten Abend konnte ich einfach nicht aufhören von einem Ohr zum anderen zu grinsen und wenn doch, dann nur, weil ich mit Tränen der Rührung beschäftigt war.
Die unglaubliche Nähe zu Herbert über das ganze Konzert hinweg und die Setliste – ein einziger Traum. Bei den meisten Liedern hätte ich nie gedacht, dass ich jemals die Möglichkeit haben werde sie live zu hören. Es fällt mir schwer zu sagen, was mir am besten gefallen hat, weil einfach alle so toll sind und sogar die wenigen, bei denen ich im Vorfeld skeptisch war wie z. B. „Kaufen“ konnten mich live völlig überzeugen.


Weiter ging es dann am 8.11. mit Neu-Isenburg. Hier verging das Anstehen sehr schnell, was wahrscheinlich am intensiven Phase 10 spielen am Nachmittag lag .
Das Konzert selber fand ich von der Stimmung am schwächsten – was aber nicht schlimm ist, denn an diesem Abend habe ich alles bewusst aufgenommen. In München war ich dermaßen paralysiert, dass ich noch nicht einmal gemerkt habe, dass am Anfang die Lampen blinken



Am 11.11. ging es direkt weiter mit Leipzig. Hier war das Anstehen schon eine größere Herausforderung, stundenlanger Dauerregen und in der Halle durfte man auch nicht mehr sitzen.
Aber das ist mir alles völlig egal, wenn ich als Belohnung so ein Konzert geliefert bekomme. Mir ist schon oft – auch bei anderen Künstlern – aufgefallen, dass die Konzerte im Osten einfach anders sind. Hier brennt die Hütte, so wie es auch an diesem Abend war.
Die Halle tobte und man befand sich in einem Zustand völliger Losgelöstheit. Der Blick in Herberts strahlendes Gesicht tat hierbei sein übriges .
Am Ende gab es noch ein Lied, dass ich schon so ewig live hören wollte - „Ich hab Dich lieb“ - dass hat der ohnehin überhaus genialen Setliste noch eins draufgesetzt.


Zum Abschluss ging es am 14.11. nach Berlin. Das Anstehen versprach hier erst das Chilligste überhaupt zu werden. Ohne Jacke im November draußen – wann gibt es das schon. Später wurde es allerdings bitterlich kalt und brachte mich dann doch ziemlich an die Grenze. In der Halle dann ein Platz in Reihe 2, was ich seit Jahren nicht mehr hatte. Vor mir Leute, die draußen noch hinter mir standen – das war jetzt nicht so der Hit.
Aber als Herbert dann auf die Bühne kam, war es zwar nicht total egal, aber zumindest ein klein wenig.
Stimmungsmässig kam Berlin natürlich nicht an Leipzig heran, aber damit hatte ich auch nicht gerechnet. Es war ein toller Tourabschluss, mit einem super lustigen Herbert, der irgendwie im Laufe einer Tour immer mehr in einen außer Rand und Band Zustand gerät . An diesem Abend war alles nocheinmal völlig ausgelassen und teilweise einfach zum kaputt lachen.




Diese Tour war für mich die Schönste, die ich bisher von Herbert mitmachen durfte, die zwei Wochen waren wie ein einziger Traum.
Nicht nur, dass ich mit den Menschen, die mir wichtig sind neue Konzerterlebnisse geteilt habe, ich habe bei dieser Tour auch einige neue Leute kennen gelernt, mit denen ich viel Spass hatte.


Ich bin Herbert und allen so dankbar für dieses unerwartete Geschenk im November und es war mir wirklich jeden Euro, jeden Urlaubstag und jede Erkältung wert.
__________________
Unten auf dem Meeresgrund
wo alles Leben ewig schweigt
kann ich noch meine Träume seh'n
wie Luft
die aus der Tiefe steigt
perlentaucherin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 19:45   #8
Currywurst71
tanzbereit
 
Benutzerbild von Currywurst71
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: wo ein raues Wort dich trägt
Beiträge: 620
Currywurst71 ist ein wunderbarer AnblickCurrywurst71 ist ein wunderbarer AnblickCurrywurst71 ist ein wunderbarer AnblickCurrywurst71 ist ein wunderbarer AnblickCurrywurst71 ist ein wunderbarer AnblickCurrywurst71 ist ein wunderbarer Anblick
AW: Danke für die Herbst Club Tour 2012

Zitat:
Zitat von Hamsterbacke Beitrag anzeigen
Hallo ich bin das Hamsterbäckchen , viele von Euch kennen mich ja jetzt.

Ich möchte einfach mal DANKE sagen an das Letzte-Version Forum und ihre Mitglieder für die Tolle Tournee, ich hab mich sehr gefreut, viele von Euch Live kennen zu lernen und ich muss sagen ohne EUCH gebe es kein LV.
Ich fand für mich, war es ne super tolle Herbst Club Tour 2012!

Ich wünsche für die paar Glückspilze heute Abend in Zürich ein schönes Abschiedskonzert sowie, viel, viel Spass und rockt für uns den Saal mit, OK?

Allen anderen wünsche ich noch einen schönen Sonntag und ich würde mich sehr freuen wenn wir uns alle, bei den nächsten großen Konzerten wieder sehen.

Viele Grüße sendet das Hamsterbäckchen
Ein schönes Statement von einer relativ "neuen" Userin, das freut mich sehr. Auch ich bin grad zurück aber irgendwie immer noch im Rausch. Aber wir wissen ja

Jeder Rausch ist nur auf Zeit

Richten wir den Blick voraus - Obertauern am 1. März 2013, ich freu mich!
__________________
Wenn der harte Regen auf mich fällt, wasch ich mit ihm mein Gesicht
Currywurst71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 21:46   #9
Hamsterbacke
TUMULT
 
Benutzerbild von Hamsterbacke
 
Registriert seit: 27.11.2011
Ort: Gebt auf Eure Liebe acht, seht immer wieder im Herzen nach!
Beiträge: 392
Hamsterbacke sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHamsterbacke sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Danke für die Herbst Club Tour 2012

Hallo Currywurst71,

vielen lieben DANK für deinen lieben Beitrag .
Schön das sich eine darauf gemeldet hat.

Ihr seit schon ein Lustiger haufen.
__________________
Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl!
Weil glücklich ist nur der, Der auch vergisst!
Hamsterbacke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 02:23   #10
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Ich bin nun auch wieder zu Hause gelandet, und bin mit Blick auf die zurückliegenden drei Wochen eigentlich ausschließlich mit Dankbarkeit erfüllt.

Ich hab noch nie so viele Konzerte in so kurzer Zeit besucht, und ich gebe zu, dass ich jetzt doch ein wenig am Ende meiner Kräfte bin. Aber alles in allem hat es sich voll gelohnt - ich würde es jederzeit wieder so machen und bereue keine Sekunde und möchte, um mit den Fanta4 zu sprechen, einfach mal danke sagen.

Und zwar in erster Linie dem Herbert. Das Konzert, auf dem nur eins der Lieder gespielt worden wäre, die jetzt auf der Setlist standen, wäre für mich vermutlich das grandioseste ever geworden, und so war ich in Lübeck erstmal ziemlich geflasht von allem und wusste mich gar nicht zu orientieren. Sollte ich morgen tot umfallen, macht das gar nichts, denn jetzt habe ich Fisch im Netz und Morgenrot endlich live gehört, und mehr wollte ich eigentlich gar nicht. Ich habe außerdem bei etlichen anderen Liedern wieder gemerkt, wie intensiv der Herbert doch mein Leben in den letzten zehn Jahren begleitet hat - wie sehr mir manche Songs doch Lebenshilfe waren/sind und wie viele liebe Menschen ich durch ihn kenne ... ohne ihn wäre mein Leben mit Sicherheit anders (trauriger? Man weiß es nicht.. ) verlaufen.

Danke auch vor allem und in ebenso vorderer Linie meinen Tourbegleitern Mocca, fraoth, Ninja, april, idmud, Steffi_84, anna.jo, Goldi, Fisch im Netz, Ute, PiEpSiE, astroflex & Danyflower - dafür, dass ihr diese drei Wochen an meiner Seite wart, mich bekocht, ertragen und durch die Lande kutschiert habt, mich bei Morgenrot im Arm gehalten und die Tränen getrocknet, mir Asyl gewährt und Geld geliehen habt, mir die Zeit am Einlass vertrieben habt und die beiden Male, wo ich nicht dabei sein konnte, mich am Telefon habt mithören lassen. Ihr seid einfach großartig.

Ebenso wenig missen möchte ich den erweiterten Kreis dieses Forums - von Andrea117 und Grönlandpower, pv, Lene_18, dem blonden Eck um LU-Nadja, JanGa, Conny, den Currywürsten, von micha1981, mrs.jones über meine liebe Laurel, den lieben marlon75 bis hin zu Bloß geliebt (du oide Brezn!), sidekick, Hennes, KHB und all denen, die ich jetzt vielleicht vergessen habe. Gut, dass ihr da seid.

Es spricht für diese Tour, dass ich so unerfreuliche Dinge wie 8 Stunden in der Kälte stehen, testosterongeschwängerte Securities & Bodyguards, das Desaster am Rande des Kartenvorverkaufs, drängelnde Schweizer, meinen derzeitigen Kontostand und meinen furchtbaren Husten, der seit Tagen nicht verschwinden mag, hintan geschoben habe. Später wird man sich daran hoffentlich nicht mehr oder nur noch müde lächelnd erinnern.

Ich gehe jetzt in mein schwarzes Loch zurück, in dem ich euch aber sicher auch finden werde, und gemeinsam mit euch schwelge ich jetzt in Fotos und Videos und Erinnerungen. Sozusagen im Blick zurück.
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.

Geändert von GlitzerndesMeer (18.12.2012 um 01:16 Uhr).
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 12:56   #11
Gröne-meyer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gröne-meyer
 
Registriert seit: 08.06.2004
Ort: Bei Berlin
Beiträge: 2.324
Gröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer AnblickGröne-meyer ist ein wunderbarer Anblick
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Mensch, da ist es ja schon wieder vorbei
Leider konnte ich "nur" auf zwei Konzerte auf dieser Tour, aber was ich auf den beiden Auftritten erlebt habe, wird wohl kaum bis garnicht zu toppen sein.
Auch wenn ich sehr sparsam mit dem Begriff "perfekt" bin, muss ich ihn einfach im Zusammenhang mit dem Konzert in Hamburg erwähnen! Die ganze Setlist, die Location, der Sound, alles! Mir hätte es wirklich gereicht, wenn er eben ein oder zwei Lieder der Tour mal gespielt hätte, aber gleich ein ganzes Konzert?! Das war für mich am Anfang etwas zu viel Auch Berlin - soooo gut!

Es würde mich ja sehr freuen, wenn Herbert gemerkt hat, wie sehr seine alten Songs bei den Leuten ankommen, sodass vielleicht mal ein Lied wie Für dich da, Morgenrot oder Haarscharf in den kommenden Setlisten vertreten sein wird.

Ich habe in den letzten Jahren viele Konzerte von anderen Musikern und Bands gesehen, die ich als unglaublich gut empfand, aber bei diesen beiden Konzerten habe ich doch gemerkt, dass Herbert und seine Musik doch weit weit über all den Anderen steht!
Gröne-meyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 15:10   #12
Hennes
grübelt sich entzwei
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.701
Hennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende Zukunft
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von Gröne-meyer Beitrag anzeigen
Ich habe in den letzten Jahren viele Konzerte von anderen Musikern und Bands gesehen, die ich als unglaublich gut empfand, aber bei diesen beiden Konzerten habe ich doch gemerkt, dass Herbert und seine Musik doch weit weit über all den Anderen steht!
Das bringt es eigentlich schon sehr gut auf den Punkt. Insbesondere dieses Jahr war ich neben Herbert auch noch auf einer ganzen Reihe anderer Konzerten, von denen nicht ein einziges sich nicht gelohnt hat oder darüber hinaus sogar auch richtig klasse waren (Clueso in Dortmund oder Poisels Projekt Seerosenteich waren beispielsweise echte Knaller), aber nichts und niemand anderes ausser Herbert, seine Band und seine Musik sorgen dafür, dass man schon die Tage vorher unruhig wird. Auch einige Tage später, bei dieser Tour womöglich auch noch länger, ist man noch völlig gefangen von dem, was da auf der Bühne passiert ist.

Letztlich bin ich auch sehr zufrieden mit meiner Auswahl der Konzerte, auch wenn ich im Nachhinein auch Lübeck und Zürich sehr gerne mitgenommen hätte. Aber letztlich hatte ich 3 Abende mit jeweils anderer Setlist, die allesamt
Wie schon gestern in meinem Liveberichts-Schlusswort erwähnt, steht Leipzig dabei für mich über allem (auch, aber beileibe nicht nur wegen des Datums), da bedarf es auch keiner Worte mehr. Mit dem Wetter von Freiburg wäre Leipzig wohl noch deutlicher vorne
In Freiburg selbst war ich evtl. schon zu sehr in Wehmut oder einfach zu müde, sodass mich das Konzert an sich stellenweise schon gar nicht mehr so gepackt hat (aber eben auch nur minimal weniger). Dort war aber das ganze Drumherum vor und nach dem Konzert so nett, dass es sich den klaren Platz 2 sichert.
Und Dortmund bleibt halt für mich, trotz der Umstände, schon auch immer was Besonderes. Und das aus 2 Gründen: 1) Ein echtes "Heimspiel" hier in Paderborn oder gar in Salzkotten werde ich wohl nie bekommen, sodass wenigstens meine berufliche Heimat abgedeckt wurde. 2) Ganz einfach, da ich hier die ganzen schönen alten Stücke das erste Mal live hören durfte.

Darüber hinaus stechen die Herbert-Konzerte natürlich auch deshalb heraus, da ich nirgends anders mit einer solchen Menge an tollen Menschen auf den Einlass warten und mit denen man dann nach dem Konzert das ganze direkt mal Revue passieren lassen kann. Sprich nicht nur die Konzerte an sich, sondern auch die Nachmittage mit euch werden mir fehlen; das gilt insbesondere auch für die paar neuen Gesichter, die ich kennenlernen durfte. Bin gespannt, wann man sich wieder zu Gesicht bekommt, nachdem Obertauern für mich jetzt zu 99% ad acta gelegt ist. Momentan bin ich jedesfalls ziemlich traurig, da ich den Blick deshalb leider noch nicht voraus habe.

Eins ist mir aber definitiv klar geworden: Vielleicht sollte ich demnächst ein-zwei Konzerte weniger machen und stattdessen dann doch die Nächte in nem Hotel verbringen (das hatte ich mir eigentlich schon für dieses Jahr vorgenommen). Wahlweise wäre ein Job mit vernünftiger Bezahlung auch hilfreich
So schön die beiden Trips jetzt auch waren, sie haben doch ziemlich geschlaucht.




Sorry für den Roman
__________________
www.henneskonzerte.de
Hennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 12:35   #13
Lene_18
auf Kaperfahrt
 
Benutzerbild von Lene_18
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Neustadt in Holstein
Beiträge: 314
Lene_18 ist ein sehr geschätzer MenschLene_18 ist ein sehr geschätzer MenschLene_18 ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Es ist schwer, die Tour und alles drumherum in Worte zu fassen. Es war für mich ein Traum, diese Setlist einmal live erleben zu dürfen.

Lieder wie z.B. bist du taub, kein Verlust oder Haarscharf begleiten mich nun schon so lange durchs Leben und sind mit so vielen Erinerrungen verknüpft.

Als ganz Besonders habe ich Leipzig und Hamburg erlebt. Selten hat ein Konzert mir so viel Lächeln ins Gesicht gezaubert, wie es hier der Fall war.

Auch das Warten bei eisigen Temperaturen mit euch LV´lern und nicht LV´lern war, trotz einiger negativer Begleitumstände (z.B. Einlassprobleme) wie immer bei jedem Konzert auf´s Neue ein schönes Erlebniss. Ein schönes Gefühl, dass einen dieses ungewöhnliche Hobby, morgens um 8 Uhr vor Konzerthallen zu sitzen verbindet.
__________________
Das Leben besteht nicht aus den Momenten, in denen wir atmen. Es sind die Momente, die uns den Atem rauben.
Lene_18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 21:20   #14
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 959
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Jetzt schon zu einem endgültigen Fazit zu gelangen wäre etwas übereilt, daher trifft der Zusatz (Zwischen-) es schon ganz gut.

Kaum eine Zeit habe ich so turbulent empfunden wie die letzten knapp 2 Jahre. Als Schiffsverkehr erschien, war allseits eine totale Aufbruchstimmung zu spüren, aber zeitglich lag auch eine Zurückzudenwurzelnfindung in der Luft. Die Tournee letztes Jahr setzte zwar in punkto Aufbruchstimmung kaum Maßstäbe, aber gleich am 2. Tag in Hamburg wurde ein uraltes Lied aus der totalen Anfangszeit gespielt, mit dem niemand gerechnet hätte, und wenige Tage später sollte der Mambo als mehr oder weniger festes Stammlied ins Programm zurückfinden...

...und letztes Jahr gab es einige, die der Meinung waren, die Schiffsverkehr-Open-Air-Tour 2011 würde durch nichts im Leben überboten werden können - das stimmte auch, allerdings nur bis zum Beginn der diesjährigen Open-Air- und Hallen-Tour. Das Programm um einige Schiffsverkehr-Titel dezimiert, dafür ergänzt nach über 11 Jahren in Reserve durch Die Härte, sollte die diesjährige Schiffsverkehr-Tour die letztjährige noch überdeutlich in den Schatten stellen. Und noch ein weiteres Lied schaffte es ins Programm, dass auf der 12-Tour nicht gespielt wurde, genau genommen fand es stellvertretend für sein ganzes Album nach über 7 Jahren den Weg zurück in die Setlist: Unterwegs (ich berufe mich hierbei auf die herrschende Meinung, die zufälligerweise mit der Wirklichkeit übereinstimmt; es sei dennoch erwähnt, dass niemand in seiner Meinungs- und Glaubensfreiheit eingeschränkt werden soll, deshalb dürfen alldiejenigen, die Unterwegs in der O2-World in Berlin 2008 gehört haben, selbstverständlich weiterhin in Erinnerungen daran schwelgen). Ihren Abschluss fand die Sommer-Tour dann in Montreux, wo noch einmal vollends aufgedreht wurde und unglaubliche 5 Sonderzugaben gespielt wurden, erstmals nach fast 5 Jahren endete ein Konzert wieder mit Der Mond ist aufgegangen. Und wieder waren sich viele einig, das wird so schnell nicht erreicht geschweige denn überboten werden können...

...doch dieses Mal dauerte es noch nicht mal eine Woche, dass eine ungeheuerliche Neuigkeit die Welt ein weiteres Mal aus den Angeln zu heben drohte. Seitdem bekannt war, dass die Blick zurück-Tour wirklich stattfinden wird und erst recht, als die 55 Titel zur Auswahl standen, ging hier bei einigen vieles drunter und drüber und bis zum 1. Konzert schließlich in Lübeck stieg die Spannung ins schier Unermessliche. Dann endlich war es soweit und die Erwartungen wurden nur bei den allerwenigsten enttäuscht, es haben Stücke ins Programm geschafft, die teilweise nur eine oder 2 Touren lang gespielt wurden, einzelne sogar, die über 20 Jahre nicht mehr angerührt wurden und das alles in einer gänzlich minimalistischen Fassung: Kein Laufsteg, keine Leinwände, keine Streicher, kein Background, kein Mark - aber die Laternen der Open-Air-Tour 2011, die haben es, getreu dem Titel eines Sprünge-Liedes, das im Sommer mehrfach erwähnt, aber nicht gespielt worden war, immerhin geschafft, dass ihre Kinder dieses Mal mit auf Tour durften (auch wenn eine mindestens in Hamburg fehlte).

Ich bin in dieses Jahr, als ich noch nicht im Ansatz erahnte, wie es aus privater Sicht sich gestalten und mit welcher Eigendynamik es sich entwickeln würde, mit einem einzigen Vorhaben gestartet, das ich um jeden Preis umsetzen wollte, egal, welche Widrigkeiten sich auch in den Weg stellen: Kinder an die Macht zurück ins Programm holen, wenigstens ein einziges Mal als Sonderzugabe, eine halbe Strophe hätte doch schon gereicht. Und was im Sommer als unzumutbar, nicht mehr spielbar, nicht mehr zeitgemäß und irgendwann gar nicht mehr abgetan wurde, hat sich dann nicht mal ein halbes Jahr später tatsächlich zum festen Hauptblockendlied gemausert. Ich will mir nicht auf die Fahnen schreiben, dass ich allein dafür verantwortlich bin (weder für die Wiedereinführung noch für das Drumrumbasteln einer ganzen Olle-Kamellen-Tour, um die Wiedereinführung rechtfertigen zu können), aber in meiner großen Bescheidenheit denke ich, es ist im nächsten Jahr angebracht, vor allem in Anbetracht der zu erwartenden eher niedrigen Konzertzahl, ein Nicht-Grönemeyer-Ziel ins Auge zu fassen, das sich ebenso spielend bewerkstelligen lässt, mmh, sollte ich das Ozonloch in Angriff nehmen? Oder die Quadratur des Kreises? Oder fange ich doch erst mit dem Weltfrieden an? Nein, ich glaube, das nächste große Ziel sollte sein, Pompeji zurück ins Set zu holen.

Und so zugegebenermaßen unrealistisch nach der 12-Tour und den Konzerten 2011 die Idee erschien, dass überhaupt je wieder ein einziges Sprünge-Lied, insbesondere Kinder an die Macht, gespielt werden würde, so schien doch der Gedanke, dass innerhalb eines Abends Lieder wie Fisch im Netz UND Deine Liebe klebt UND Letzte Version UND Total egal UND Nur noch so UND Kaufen UND Diamant UND Energie UND Kein Verlust UND Bist Du taub UND Morgenrot UND Für Dich da UND Haarscharf UND Kinder an die Macht UND Jetzt oder nie UND Tanzen ALLE gespielt werden, der Gedanke war noch nicht mal mehr absurd, der war einfach WOOAAH (Schreibweise unklar, auf jeden Fall aber ist dies der Zustand, in den Diamant einen versetzt laut Ansage dazu).

Bis auf 2 völlig aussortierte Stücke und ein paar weitere Variationen von Konzert zu Konzert hat sich die letzten Wochen über eine Kette von Wundern ergeben, mit denen kein klar bei Verstand befindlicher Mensch jemals hätte rechnen können, und speziell ich von meiner Warte aus sehe diese Tour nach der schon gerne gesehenen Open-Air-Tour, die zur rechten Zeit anstand, um einigen Hiobsbotschaften direkt ins Geischt zu lachen, als eine riesengroße Belohung einfach fürs Ausharren, Hoffen, Amballbleiben; sie begann fast genau zur richtigen Zeit, nachdem die Open-Air-Tour fast genau zur passenden Zeit (für mich jedenfalls) geendet hatte, und unterm Strich bin ich noch immer völlig fassungslos, was da die letzten Wochen passiert ist.

Doch dieses Mal werde ich nicht zu denjenigen gehören, die behaupten Das kann nicht mehr in den Schatten gestellt werden, nein, denn ich persönlich sehe die gesamte Schiffsverkehr- und Blick-zurück-Tour zusammen bereits dadurch in den Schatten gestellt, dass ich vorm letzten Schiffsverkehr-Konzert Frank Kirchner kennenlernen durfte und ihn direkt nach dem 1. Blick-zurück-Konzert noch einmal getroffen habe - meinetwegen kann es in Obertauern Flüsternde Zeit, Kein Pokal, Reines Herz, Ich geb nichts mehr, Freunde, Fragwürdig, Mehr geht leider nicht, Viel zu viel, Erwischt, Amerika, Hallo - was machtn Ihr, Vergiss es lass es, das Bombenlied und die gesamten ersten beiden Alben schneien, mein persönliches Highlight dieses Jahres und aller Zeiten -die Grönemeyer-Welt betreffend- ist die Begegnung mit Frank Kirchner (die ich auch ganz deutlich vor die 4 mit Herrn Grönemeyer selbst stelle) - und ich glaube, das ist mal wirklich etwas, was ganz schwer zu toppen sein wird!
__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 21:27   #15
muschelsammler
Nich weit vom Meer
 
Registriert seit: 28.05.2012
Beiträge: 163
muschelsammler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Wo triffst Du die denn immer?
muschelsammler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 21:44   #16
Leuchtturm
peilt sinnloses an ;-)
 
Benutzerbild von Leuchtturm
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.412
Leuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nett
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

So langsam sammle ich mich auch wieder und fühle mich in der Lage etwas zu der "Blick zurück"-Tour zu schreiben.

Eigentlich fing für mich die Tour schon mit der Ankündigung an, die für mich persönlich zu den "Was hast du gemacht als…"-Erlebnissen gehört:


Hatte gerade Besuch und war deshalb nachmittags in der Stadt unterwegs. Als ich nach Hause kam sah ich, dass jemand mich per Handy versucht hat auf Festnetz zu erreichen. Die Nummer kam mir irgendwie bekannt vor, konnte sie aber nicht zuordnen. Ein Abgleich mit meinen Handy-Kontakten sagte, es war - Sidekick.


Sechs Tage nach dem letzten Schiffsverkehr-Konzert konnte ich ja keine Moderation eines LV-Liveberichts vergessen haben - also was war los?


Da ich sie dann telefonisch nicht erreicht habe wurde ich unruhig, vergaß alle Höflichkeit meinem Besuch gegenüber und bin ins Netz gegangen um bei der LV zu schauen, ob irgendetwas passiert sei. Und dann der "Unsere Wünsche werden erfüllt" - Thread:


WUSCH
- Puls nach oben, Herzrasen, Gedanken drehen sich, bekomme kein vernünftiges Wort mehr raus!!! Schnell eine SMS an Sidekick und mein Schwesterlein angerufen (mein Besuch hat mich so noch nie erlebt und konnte das wohl gar nicht einordnen...). Ich war wirklich am Schweben: Soooo lange gewünscht und jetzt holt mich DIESE Ankündigung aus dem "Nach der Tour"-Loch raus.

Dieses Glücksgefühl flachte bis zum Tour-Start nicht ab - auch Dank der LV mit Threads zu Wunschlisten, Gestalten des Shirts, etc.


Bei dem Eröffnungskonzert konnte ich leider nicht dabei sein, aber so einen Livethread mit über 150 Leuten, die das Ganze am PC verfolgten habe ich auch noch nie erlebt - und es war ja sooo spannend! Und das Herbert gleich auf das Banner reagiert hat war einfach klasse!


Mein erstes "Blick zurück"-Konzert war in Dortmund. Für mich allein schon ein Highlight, weil ich viele Songs das erste Mal live gehört habe und unglaublich viel Spaß daran hatte.


Freiburg war meiner Meinung nach aber um Längen besser - wohl auch, weil hier dir gute Laune nicht durch irgendwelche störenden Umstände getrübt wurde. Habe das erste Mal das Nummern vergeben an die ankommenden Konzertbesucher erlebt und finde es richtig gut. Die meisten Leute haben mitgemacht und sich an die Abmachungen gehalten. Klar, 100% Gerechtigkeit gibt es auch so nicht, aber besser als in Dortmund war es allemal (schlimmer kann es ja wohl auch nicht mehr kommen...). An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle LVler, die sich das Nummernsystem haben einfallen lassen und es auch umgesetzt haben.


Herbert und Band waren in Freiburg unglaublich gut drauf und die Stimmung war einfach klasse! Auch hier hat Herbert wieder auf das Hochhalten des Banners reagiert.

Das Highlight war für mich aber Zürich. "Bloß geliebt" und "Ich will mehr" habe ich das erste Mal live gehört. Die Maag-Halle war sehr viel schöner als die verkleinerten Hallen in Dortmund und Freiburg. Das Konzert war einfach unbeschreiblich schön. War natürlich schade, dass das Banner so schnell von der Bühne geholt wurde. Aber wenn ich mich nicht verhört habe, hat Herbert "Danke" gesagt, noch während er "Kinder" an die Macht" gesungen hat. Es wurde ja gefilmt, vielleicht sehen wir das Video ja mal.


Und dann der absolut perfekte Abschluss: Herbert hat nach dem Konzert noch Autogramme gegeben. So eine unbeschreibliche Freude! Jetzt habe ich so ein tolles LV-Shirt mit einem Autogramm von Herbert - Wahnsinn...!!!

__________________

To the waves that set you free
Leuchtturm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 22:19   #17
sidekick
Propellereinfachmitmir
 
Benutzerbild von sidekick
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: immer da wo der Herbert ist...
Beiträge: 3.402
sidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

"Kann alles noch nicht fassen, bin noch völlig irritiert" - so ungefähr könnte man meine Gefühlswelt nach dieser unvergesslichen Tour beschreiben. Meine Güte, bin ich geflasht ! Wenn ich nur dran denke, was wir da alles so erlebt haben in den letzten Wochen, krieg ich jetzt noch Gänsehaut !

Ich hatte ja das große Glück, beim Eröffnungskonzert in Lübeck dabei zu sein - und das steht für mich über meinen 4 anderen Konzerten, weil es einfach war wie Weihnachten und Ostern zusammen. Herbert verteilte seine Geschenke und wir standen staunend, kopfschüttelnd, manche auch weinend da und nahmen die Gaben dankbar, ja fast ehrfürchtig in Empfang. Wie schön, dass er hier das einzige Mal auf der Tour "Nur noch so" spielte und ich es hören durfte. Soooo schön !!

Dann kam ja für mich Dortmund - was auch sehr schön war, aber leider war ich an diesem Tag nicht so ganz gut drauf. Es reichte für einen sehr engen Platz in Reihe 1 rechts, es war furchtbar eng auch nach hinten, teilweise konnte man den Atem unserer Hintermänner und -frauen im Nacken spüren. So hab ich das bei keinem der anderen Konzerte erlebt. Vom Chaos-Einlass blieb ich verschont, weil ich, als das Theater anfing, schon drin war. Das Konzert war aber sehr schön, es wurde lautstark mitgesungen - und es gab die "Currywurst" - im Pott sicherlich ein Muss - und ich muss sagen, ich hör sie immer wieder gerne !!!

Und dann kam Leipzig ! Die Warterei im Regen war ne echte Herausforderung und beim Einlass hatte ich teilweise richtig Angst, irgendwann am Bauzaun zerquetscht zu werden, aber es ging doch alles gut. Ungewöhnlich, mal ohne zu Rennen in Richtung Bühne vorzukommen. Es reichte dann zwar "nur" für Reihe 3, aber das war vollkommen in Ordnung so! Was für eine Stimmung da ! Herbert selber war immer wieder total geflasht vom Publikum, strahlte wie ein kleiner Junge - und schenkte uns am Ende nicht nur den Mond, sondern auch noch "Ich hab dich lieb". Was für ein Gänsehautmoment !!! Ich glaube, ich bin aus der Halle geschwebt, so sehr hatte Herbert meine Gefühle überlaufen lassen !!

Nach dem Konzert war ich dann noch mit Familie Anstein, Schnurzi und Sannolik im Hotel - hier residierten auch Herbert und Band. Von den Bandmitgliedern haben wir fast alle gesehen und gesprochen und mit Norbert auch Fotos gemacht. Highlight hier war für mich, als Norbert uns auf unsere LV-Zugehörigkeit ansprach und dann meinte "sidekick - dich kenne ich, du machst immer so tolle Fotos!" - Das hat mich ganz schon umgehauen und sehr gefreut. Zumindest Norbert liest also hier mit... liebe Grüße an dieser Stelle.
Leipzig war sicherlich der Höhepunkt der Tour, jedenfalls war es von der Stimmung her das beste von meinen 5 Konzerten.

Bielefeld war dann der nächste Hammer für mich. Ich hatte die Tickets ja gewonnen und musste zum Verifizieren an die Abendkasse - die öffnete aber erst zum Einlass!!! Zunächst ärgerlich, weil meine Tochter und ich eigentlich die 4. und 5. beim Einlass waren. So mussten wir unseren hart "erstandenen" guten Platz am Einlass dann kurz vor 18 Uhr aufgeben und zum Gästeschalter gehen. Kurz vor Einlass kamen dann die entsprechenden Damen und - welch Glück - als der Startschuss zum Einlass fiel durften wir sofort an diesem Gäste-Schalter hineingehen und hatten so einen Minivorsprung von ca. 3 Sekunden. Das bescherte uns dann traumhafte Plätze in Reihe 1, links - vorm Keyboard !! War das geil !! Viele "Augen"blicke mit Herbert, ne Superstimmung in der Halle, nette Leute neben und hinter uns - es hat einfach alles gepasst ! Da hatte man dann auch schnell die Warterei bei saukaltem Wetter vergessen.

In Freiburg entschädigte uns das Wetter dann für das "kalte" Bielefeld. Bei fast frühlingshaften Temperaturen war die Warterei überhaupt nicht schlimm und in der Halle kam ich dann in Reihe 2 auf der linken Seite zu stehen. Auch schön !!! Auch hier war die Stimmung wunderbar und bei "Unterwegs" hatte ich einen sehr langen Blickkontakt mit Herbert - boaaah, ging das tief rein ! Meine Freundin, die dort in der Nähe lebt, hatte mich zum Konzert begleitet und erlebte zum ersten Mal ein Konzert mit Herbert von soweit vorne. Sie war total begeistert, obwohl sie nur die Hälfte der Lieder kannte und mitsingen konnte. Sie war am Sonntag noch ziemlich beeindruckt vom Konzert und kann mich mit meiner Euphorie für Herbert jetzt wesentlich besser verstehen.

Alles in Allem waren es 3 wunderschöne Wochen mit Gefühlsachterbahnen, wie ich sie seit Langem nicht mehr erlebt hab. Was für eine tolle Idee, das 30-jährige Jubiläum mit all diesen "Perlen" zu begehen. Eine tolle Auswahl, auch wenn ich immer noch nicht darüber hinwegkomme, dass "Mehr geht leider nicht" es nicht in die 55er-Liste geschafft hat. Dafür hab ich "Morgenrot" für mich neu entdeckt - es war so wunderschön, wie Herbert es am Ende des tollen 3er-Mittelteils mit "Kein Verlust" und "Bist du taub" gesungen hat !!! Das hat mich auf jedem Konzert umgehauen, für mich der Höhepunkt der Konzerte. Wie viele Erinnerungen verbinde ich gerade mit "Bist du taub" - ich habe wirklich eine kleine Zeitreise mit Herbert erlebt - und das war soooooo schön !!!! Danke dafür !!! Was gäbe ich dafür, wenn wenigstens eins dieser wunderbaren Konzerte irgendwann mal auf DVD erscheinen würde. Aber Kameras habe ich leider nirgends gesehen.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich noch, dass ich ja zur Krönung der 3 Wochen Herbert auch noch 2 Stunden hautnah bei der Gesprächsrunde in Leipzig erleben durfte. Das war mein bisheriges Highlight, was "persönliche" Treffen mit Herbert anbelangt. Der war so locker drauf, plauderte drauf los - aber da hab ich ja schon drüber geschrieben. Die Fotos mit ihm und seine Unterschrift mit Widmung auf meinem Tourshirt sind eine tolle Erinnung an einen kurzweiligen tollen Abend mit Herbert! Keine Sekunde hab ich bereut, diesen Marathon mit 260 km hin und 260 km her in Kauf genommen zu haben.

Apropos Tourshirt - entgegen meiner ursprünglichen Einschätzung hat mir die Farbe letztendlich "live" doch sehr gut gefallen. Kam auf den Fotos nicht so rüber, weshalb ich mir ja dann mein persönliches Exemplar in der ursprünglichen Farbe hab machen lassen. Und so ein bißchen stolz war ich auch, dass euch mein Entwurf für die Vorderseite so gut gefallen hat und auf jedem Konzert einige von euch damit zu sehen waren. Zusammen mit dem Rückenaufdruck ist es wirklich ein gelungenes Shirt geworden. Und meins mit Herberts Unterschrift werde ich im nächsten Sommer voller Stolz zusammen mit "Herberts" türkisfarbenenen Tour-Turnschuhen tragen - vielleicht und hoffentlich auch auf dem ein oder anderen Konzert... (?) Ich könnt jedenfalls schon wieder....
__________________

Ich bin so viel mehr, wenn ich mit dir bin...
sidekick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 23:29   #18
beenie
Engel der Sünde...
 
Benutzerbild von beenie
 
Registriert seit: 28.08.2012
Ort: Jena
Beiträge: 516
beenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Menschbeenie ist ein sehr geschätzer Mensch
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

@ Sidekick: Ich mochte deinen Beitrag jetz nicht auseinandernehmen aber in einem stimme ich dir zu: Ich könnte auch schon wieder!!

Überhaupt: Tolle Beiträge hier in diesem Thread, alle!!

Ich möchte auch gern ein Fazit ziehen, auch wenn ich nur ein ganz neuer User hier bin und auch nur auf einem Konzert sein durfte (arme Ex-Studenten haben es aber auch nicht leicht ). Zusätzlich hat sich für mich überraschend noch eins live am Telefon ergeben - nochmals - auch wenn ich nerve - ein fettes DANKE an Leuchtturm.

Manchmal glaub ich schon, ich bin ein Glückskind, obwohl ich an einem Montag (glaub ich jedenfalls) geboren wurde: Ich durfte in Leipzig dabei sein, hatte fettes Pech, weil meine Begleitungen meinten, eine halbe Stunde vor Einlass reicht und ich es doch bis ca. Reihe 6 geschafft hab. Umringt von sau geilem Publikum, klasse Fans (bis auf einer Dame) und grandioser Stimmung durfte ich dieses Hammerkonzert verfolgen und so viele Lieder, die zum größten Teil doch älter sind als ich, mitverfolgen und mitsingen. Scheiß doch auf die Jahre, die ich nicht miterlebt hab, die Lieder kann man ja - Gott sei Dank - auch noch nachträglich kennen lernen.

Meine Highlights waren definitiv Morgenrot, Letzte Version und Bist du taub - die haben mich mehr oder weniger immer durch mein noch recht kurzes Leben begleitet. Richtig lieben gerlernt habe ich dank dieser Tour auch noch Haarscharf, Total egal und Diamant - einfach richtig klasse. Eigentlich war jedes Lied ein Kracher. Noch viel geflashter war ich eigentlich nur, weil meine Wünsche nach Viertel Vor und Unterwegs auch noch traumhafter Weise in Erfüllung gegangen sind. WAAAAAHNSINN.

Nur ein kleiner Wehrmutstropfen blieb: Ich hab mich leider nicht getraut, einen von euch (und ich hab einige dank eurer Bilder erkannt) anzusprechen und mich zu outen.

Dann die Überraschung: Als ganz junges Mitglied hab ich mal ebenso einen Livethread ünernommen und durfte - noch besser - live am Telefon mithören. Wenn Herbert sprach, dachte ich fast, ich würde mit ihm telefonieren - sooooo schön.

Nicht nur die Tour ist für mich ein Highlight - das Konzert in Leipzig stellt wirklich alles bisher erlebte in den Schatten, sondern auch so eine tolle Community gefunden zu haben und endlich auch Gleichgesinnte gefunden zu haben, vertreibt all die Traurigkeit, die ich sonst nach einem Herbert-Konzert verspüre - Danke Herbert und Band - und Danke an euch alle hier!

Geändert von beenie (20.11.2012 um 23:49 Uhr). Grund: Rechtschreibfehler mal korrigieren
beenie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2012, 00:39   #19
GlitzerndesMeer
Ich bin privat hier.
 
Benutzerbild von GlitzerndesMeer
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 3.664
GlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes AnsehenGlitzerndesMeer genießt hohes Ansehen
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von beenie Beitrag anzeigen
Nur ein kleiner Wehrmutstropfen blieb: Ich hab mich leider nicht getraut, einen von euch (und ich hab einige dank eurer Bilder erkannt) anzusprechen und mich zu outen.
Dabei sind wir alle so nett

Zitat:
Zitat von beenie Beitrag anzeigen
Nicht nur die Tour ist für mich ein Highlight - das Konzert in Leipzig stellt wirklich alles bisher erlebte in den Schatten, sondern auch so eine tolle Community gefunden zu haben und endlich auch Gleichgesinnte gefunden zu haben, vertreibt all die Traurigkeit, die ich sonst nach einem Herbert-Konzert verspüre - Danke Herbert und Band - und Danke an euch alle hier!
Deswegen das nächste Mal: outen!
__________________
Es handelt vom Bleiben und vom Gehen.
GlitzerndesMeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2012, 17:42   #20
cloclo
Stolz, ne Kölsche zo sin!
 
Benutzerbild von cloclo
 
Registriert seit: 24.06.2007
Ort: Köln
Beiträge: 3.611
cloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz seincloclo kann auf vieles stolz sein
AW: (Zwischen-) Fazit der Tour

Zitat:
Zitat von Leuchtturm Beitrag anzeigen


Und dann der absolut perfekte Abschluss: Herbert hat nach dem Konzert noch Autogramme gegeben. So eine unbeschreibliche Freude! Jetzt habe ich so ein tolles LV-Shirt mit einem Autogramm von Herbert - Wahnsinn...!!!

Hat er irgendwas zu dem Shirt gesagt? Oder du?
__________________
Ich brauch keinen Schlaf
Wer wacht, gewinnt



cloclo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS