Alt 01.07.2003, 16:19   #81
Paddy
Gast
 
Beiträge: n/a
Der Cellulite-Witz war ja geil!!!!!
Muss ich mir unbedingt merken!!!


Ich finds übrigens schade, dass man jetzt immer schreiben, muss, dass man irgend etwas nicht ernst meint, nur weil einige sich immer gleich aufregen und das Gefühl haben, die Welt vor allem Bösen beschützen zu müssen...
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2003, 17:47   #82
TroyMcClure
Weser-VIP
 
Benutzerbild von TroyMcClure
 
Registriert seit: 16.10.2002
Ort: Madrid (das liegt in Spanien)
Beiträge: 1.019
TroyMcClure ist jedem bekanntTroyMcClure ist jedem bekanntTroyMcClure ist jedem bekanntTroyMcClure ist jedem bekanntTroyMcClure ist jedem bekanntTroyMcClure ist jedem bekannt
Ist mir auch aufgefallen.
Wenn man sich nun schon vorher dafür entschuldigen muß, daß ein Witz eventuell jemandem nicht schmecken könnte, dann verliert das ganze seinen Sinn.
Harald Schmidt müßte sich dann pro Sendung mindestens 20 mal entschuldigen...
__________________
Come on Baby ... don't fear the reaper
TroyMcClure ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2003, 18:08   #83
Filiala
~ titellos ~
 
Benutzerbild von Filiala
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: in meiner Welt
Beiträge: 1.511
Filiala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz sein
macht ein Witz (Ironie) Sinn, wenn man vorher ankündigt, dass das, was nun Folgen wird nihct ernstgemeint ist ...oh man..naja...schade auch...

aber zurück zum Thema:

Ein Ehepaar spielt Golf.
Zu ihrem Entsetzen fliegt ein gerade abgeschlagener Golfball durch ein
Fenster, welches in viele kleine Scherben zerbricht.
Das Ehepaar, sich der Schuld bewusst, geht sofort zum Haus,
um den Eigentümer zu verständigen.

Beide rufen laut, doch niemand antwortet.
Sie betreten das Haus über die Terrasse und sehen hinter dem zerbrochenen
Fenster eine kaputte Vase, daneben steht ein attraktiver Mann mit einem
Turban auf dem Kopf.

"Sind Sie der Eigentümer des Hauses?" fragt der Ehemann.
Der Mann betrachtet das Ehepaar einen Moment und antwortet:
"Nein, ich war 1000 Jahre in dieser Vase eingesperrt,aber
jemand hat einen Golfball durch dieses Fenster geschossen,
dabei die Vase umgeworfen und nun bin ich befreit!"

Der Ehemann wird sofort hellhörig und fragt:
"Oh, dann sind Sie ein Flaschengeist?!"

"Korrekt. Ich erfülle Ihnen zwei Wünsche;
den dritten will ich aber für mich."

Okay, denkt sich der Ehemann und sagt auch gleich:
"Super! Also, ich will ein jährliches Einkommen von 1.000.000 Euro,
steuerfrei!"

"Ist gemacht.
Der zweite Wunsch?"

" Immer leckeres Essen und die feinsten Getränke!"

"Betrachten Sie auch das als erledigt. - Nun mein Wunsch:

Ich habe seit 1000 Jahren kein weibliches Wesen mehr gesehen,
geschweige denn angefasst.
Ich möchte mit Ihrer Frau ins Bett gehen!"

Das Ehepaar willigt ein und wenige Minuten später sind
Frau und Geist kräftig dabei, während sich der Ehemann
wieder seinem Golfspiel widmet.

"Wie alt ist Dein Ehemann eigentlich?" fragt der Geist.

"37!" antwortet die Frau.

"Und da glaubt er noch an Flaschengeister!?"
__________________
Die Ballarina tanzt schneller als ihr Schatten
und lächelt abseits ihrer Gefühle
Filiala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 01:57   #84
grenzwertig
sagtoftnichtsundredetviel
 
Benutzerbild von grenzwertig
 
Registriert seit: 08.03.2001
Ort: ...macht in fernen farbenhäfen fest
Beiträge: 1.150
grenzwertig hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
..geht doch

das mit dem "entschuldigen" find ich auch daneben..entweder isses ein witz - oder nicht.entweder stell ich ihn rein - oder eben nicht.

ackermann sitzt mit seinen kumpels beim bier.er sagt "ich kenne die bardot"."alles klar ackermann, fahren wir nach paris und besuchen sie.wenn sie dich kennt zahlen wir die reise, wenn nicht, dann du"
sie steigen in paris aus der metro, da steht auch schon die bardot bei ackermann, umarmt ihn und ruft erfreut "oh ackermann mon amour, ca va toi ?"
verblüfft zahlen die kumpels.einige zeit später meint ackermann.."und bush kenn ich auch"..."haha,wir auch, klar..los nach usa." kaum da angekommen müssen sie sehen wie bush aus dem white house winkt "ackermann, old fellow, come in, let s have a drink together.." grmpf..kumpels zahlen wieder die reise.
"..und den papst auch.." "bardot, ok, bush, auch noch gut..aber den papst? nee.."
in rom unterbricht der papst seine messe.."ackermann, du hier ?..paar minuten hab ich.." und sie trinken gemeinsam wein und brechen das brot.endlich machtder papst weiter mit seiner messe..
wieder bei den kumpels muss er diese ohnmächtig auf dem boden vorfinden..er weckt die beiden auf.."was war denn?..ich hab doch gesagt, ich kenn den papst.."
"grade waren einige japaner hier, die wollten fotos machen und meinten empört:`sehr schön, wunderbar..aber wer ist der typ neben ackermann..?`"..
__________________
kommt die sonne immer öfter und früher schnuppert bald die nasse katze an der blume im revier
grenzwertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 13:03   #85
Moccaaugengirl
Laundry Service
 
Benutzerbild von Moccaaugengirl
 
Registriert seit: 24.06.2003
Beiträge: 395
Moccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nett
. ..ich probier auch mal einen

Eine Frau hat oft Besuch von ihrem Liebhaber während ihr Mann auf der
Arbeit ist. Eines Tages versteckt sich der 8-jaehrige Sohn im Kleiderschrank um zu beobachten was die beiden so machen. Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause. Vor Schreck versteckt die Frau den Liebhaber ebenfalls in diesem Schrank.
> Der Sohn : Dunkel hier drin.
> Der Mann flüstert : Stimmt
> Der Sohn : Ich habe einen Fussball.
> Der Mann : Schön für Dich.
> Der Sohn : Willst Du den kaufen?
> Der Mann : Nee, vielen Dank.
> Der Sohn : Mein Vater ist draußen!
> Der Mann : O.K. wieviel?
> Der Sohn : 250,--EUR
> In den nächsten Wochen passiert es noch mal, dass der Sohn und der
> Liebhaber im gleichen Schrank enden.
> Der Sohn : Dunkel hier drin.
> Der Mann flüstert: stimmt.
> Der Sohn: Ich habe Turnschuhe!
> Der Mann in Erinnerung, gedanklich seufzend : Wieviel?
> Der Sohn : 500,--EUR
> Nach ein paar Tagen sagt der Vater zu seinem Sohn: Nimm Deine
> Fussballsachen und lass uns eine Runde spielen.
> Der Sohn : Geht nicht, habe alles verkauft!
> Der Vater : Für wieviel?
> Der Sohn : 750,--EUR
> Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst. Das ist
> viel mehr als die Sachen jemals gekostet haben. Ich werde Dich zum
> Beichten in die Kirche bringen!
> Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche zur Beichte, setzt ihn in den
> Beichtstuhl und schliesst die Tür!
> Der Sohn : Dunkel hier drin!
> Der Pfarrer : Hör auf mit der Scheisse!

:? :? :?

viele Grüße




--------------------------------------------------------------------------------
__________________
---------------------------------------------------------------------
sind einander vergeben, immer wieder und immer wieder und nochmal

ich wüßte wirklich nicht
wo ich ohne dich bliebe - ohne dich keinen tag -
Moccaaugengirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 16:07   #86
Filiala
~ titellos ~
 
Benutzerbild von Filiala
 
Registriert seit: 04.01.2003
Ort: in meiner Welt
Beiträge: 1.511
Filiala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz seinFiliala kann auf vieles stolz sein
so als hier mal noch was nettes: und zwar sind das alles Orginale und das ist KEIN Witz wirklich nicht!
>Diese Originalzitate von Versicherungskunden wurden von der deutschen
>Versicherungswirtschaft gesammelt:!
>
>
>Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und
>prallte
>gegen einen Baum. Dann verlor ich die Herrschaft über mein Auto.
>
>An der Kreuzung hatte ich einen unvorhergesehenen Anfall von
>Farbenblindheit.
>
>Im gesetzlich zulässigen Höchsttempo kollidierte ich mit einer
>unvorschriftsmässigen Frau in der Gegenrichtung.
>
>Dummerweise stiess ich mit dem Fussgänger zusammen. Er wurde ins
>Krankenhaus
>eingeliefert und bedauerte dies sehr...
>
>Der Fussgänger hatte anscheinend keine Ahnung, in welche Richtung er gehen
>sollte, und so überfuhr ich ihn.
>
>Der andere Wagen war absolut unsichtbar, und dann verschwand er.
>
>Das andere Auto kollidierte mit dem meinigen, ohne mir vorher seine
Absicht
>mitzuteilen.
>
>Im hohen Tempo näherte sich mir die Telegraphenstange. Ich schlug einen
>Zickzackkurs ein, aber dennoch traf die Telegraphenstange am Kühler.
>
>Der Kraftsachverständige war völlig ungehalten, als er auf mein Vorderteil
>blickte...
>
>Ein Fussgänger rannte in mich und verschwand wortlos unter meinem Auto.
>
>Ich habe noch nie Fahrerflucht begangen; im Gegenteil, ich musste immer
>weggetragen werden.
>
>Ich überfuhr einen Mann. Er gab seine Schuld zu, da ihm dies schon einmal
>passiert war.
>
>Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, dass dieser alte Mann
>nie die andere Strassenseite erreichen würde.
>
>Da sich der Fussgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er
>rennen sollte, fuhr ich obendrüber.
>
>Ein unsichtbares Fahrzeug kam aus dem Nichts, stiess mit mir zusammen und
>verschwand dann spurlos.
>
>Nachdem ich vierzig Jahre gefahren war, schlief ich am Lenkrad ein.
>
>Ich hatte den ganzen Tag Pflanzen eingekauft. Als ich die Kreuzung
>erreichte, wuchs plötzlich ein Busch in mein Blickfeld, und ich konnte das

>andere
>Fahrzeug nicht mehr sehen.
>
>Als ich eine Fliege erschlagen wollte, erwischte ich den Telefonmast.
>
>Der Pfosten raste auf mich zu, und als ich ihm Platz machen wollte, stiess
>ich frontal damit zusammen.
>
>Als mein Auto von der Strasse abkam, wurde ich hinausgeschleudert. Später
>entdeckten mich so ein paar Kühe in meinem Loch.
>
>Ich sah ein trauriges Gesicht langsam vorüberschweben. Dann schlug der
Herr
>auf dem Dach meines Wagens auf.
>
>Ebenfalls aus einem Madrider Unfallbericht von einem Mann, der wegen eines
>dringenden Bedürfnisses auf der Landstrasse gehalten hatte, worauf ein LKW

>in
>sein Auto fuhr: Während ich die Strasse normal befuhr, überkam mich das
>Verlangen, mich zu erleichtern, weswegen ich das Fahrzeug am Rand anhielt
>und mich
>in ein nahes Gebüsch begab. Nachdem ich die Hosen heruntergelassen hatte,
>kam der Gegner und gab's mir von hinten mit dem Kipper.
>
>Da sprang der Verfolgte ins Wasser und tauchte trotz mehrmaliger
>Aufforderung nicht mehr auf.
>
>Ausserdem bin ich vor meinem ersten Unfall und nach meinem letzten
>unfallfrei gefahren.
>
>Ich habe gestern abend auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge
>umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden, bezahlen
>brauchen
>Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen.
>
>Der Unfall ist dadurch entstanden, dass der Volkswagen weiterfuhr. Er
>musste
>verfolgt werden, ehe er schliesslich anhielt. Als wir ihm eine Tracht
>Prügel
>verabreichten, geschah es.
>
>Ich habe so viele Formulare ausfüllen müssen, dass es mir bald lieber
wäre,
>mein geliebter Mann wäre überhaupt nicht gestorben.
>
>Ich erlitt dadurch einen Unfall, dass das Moped Ihres Versicherungsnehmers
>mich mit unverminderter Pferdestärke anraste.
>
>Mein Motorrad sowie ich selbst mussten wegen starker Beschädigung
>abgeschleppt werden. Ich habe mir den rechten Arm gebrochen, meine Braut
>hat sich den
>Fuss verstaucht - ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.
>
>Bin in der Kurve, nicht weit von der Unglücksstelle ins Schleudern
geraten.
>
>Während des Schleuderns habe ich wahrscheinlich den entgegenkommenden
>Mercedes gerammt, der dann die Richtung der totalen Endfahrtphase
>vermutlich
>bestimmte. Es hatte zwischenzeitlich an einigen Stellen geschneit.
>
>Ich wollte den Wagen abbremsen. Ich habe gekämpft wie ich nur konnte, aber
>es half nichts. Prallte gegen die Zaunmauer und wurde unbewusst. Aus war
es
>mit meiner Gesinnung.
>
>Ich bin ferner mit meinen Nerven am Ende und habe mit einer schweren
>Kastritis zu tun. Beim Heimkommen fuhr ich versehentlich in eine falsche
>Grundstücksauffahrt und rammte einen Baum, der bei mir dort nicht steht.
>
>Der Bursche war überall und nirgends auf der Strasse. Ich musste mehrmals
>kurven, bevor ich ihn traf.
>
>Den Hundehalter kenn ich nicht. Ich habe den Biss der Polizei gemeldet.
>Doch
>der Wachtmeister grinste nur.
>
>Wer mir die Geldbörse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner
>Verwandtschaft niemand in der Nähe war.
>
>Ich fuhr durch die Au. Plötzlich kamen von links und rechts mehrere
>Fahrzeuge. Ich wusste nicht mehr wohin und dann krachte es vorne und
>hinten.
>
>Ich musste ihn leider aufs Korn, d. h. auf den Kühler nehmen; dann fegte
>ich
>ihn seitlich über die Windschutzscheibe ab.
>
>Ihre Argumente sind wirklich schwach. Für solche faulen Ausreden müssen
sie
>sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie kaum finden.
>
>Ich fuhr auf der rechten Seite der Herzogstr. Richtung Königsplatz mit ca.
>40 km/h Geschwindigkeit. Wegen eines in die Fahrbahn laufenden Kindes
>musste
>ich plötzlich stoppen. Diese Gelegenheit nahm der Gegner wahr und rammte
>mich
>von hinten.
>
>Das Polizeiauto gab mir ein Signal zum Anhalten. Ich fand einen
>Brückenpfeiler.
>
>Erfahrungsgemäss regelt sich sowas bei einer gewissen Sturheit von selbst.
>Darum melde ich Unfälle immer erst, wenn der Gegner mit Zahlungsbefehlen
>massiv wird.
>
>In einer Linkskurve geriet ich ins Schleudern wobei mein Wagen einen
>Obststand streifte und ich - behindert durch die wild
>durcheinanderpurzelnden
>Bananen, Orangen und Kürbisse - nach dem Umfahren eines Briefkastens auf
>die andere
>Strassenseite geriet, dort gegen einen Baum prallte und schliesslich -
>zusammen mit zwei parkenden PKWs - den Hang hinunterrutschte. Danach
verlor
>ich
>bedauerlicherweise die Herrschaft über mein Auto.
>
>Heute schreibe ich zum ersten und letzten Mal. Wenn Sie dann nicht
>antworten, schreibe ich gleich wieder.
>
>Als der Monteur mit dem Hammer zum Schlag ausholte, stellte sich der
>Anspruchsteller hinter ihn, um genau zu sehen, wo der Schlag hinging. Da
>ging ihm
>der Schlag an den Kopf.
>
>Noch an der Unfallstelle konnte sich die Polizei von der Unschuld der
>Lenkerin überzeugen. (mit 18 noch Jungfrau?)
>
>Mein Sohn hat die Frau nicht umgerannt. Er ist einfach vorbeigerannt.
Dabei
>ist die Frau durch den Luftzug umgefallen.
>
>Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes
>ging das letzte Rindvieh vom Hof.
>
>Meine Frau stand aus dem Bett auf und fiel in die Scheibe der Balkontür.
>Vorher war sie bei einem ähnlichen Versuch aufzustehen gegen die
>Zentralheizung
>gefallen.
>
>Als ich auf die Bremse treten wollte, war diese nicht da.
>
>Ich trat auf die Strasse. Ein Auto fuhr von links direkt auf mich zu. Ich
>dachte, es wollte noch vor mir vorbei, und trat wieder einen Schritt
>zurück. Es
>wollte aber hinter mir vorbei. Als ich das merkte, ging ich schnell zwei
>Schritte vor. Der Autofahrer hatte aber auch reagiert und wollte nun doch
>vor
>mir vorbei. Er hielt an und kurbelte die Scheibe herunter. Wütend rief er:

>Nun
>bleiben Sie doch endlich stehen. Sie! Das tat ich auch - und dann hat er
>mich
>überfahren.
>
>Ich bin von Beruf Schweisser. Ihr Computer hat an der falschen Stelle
>gespart und bei meinem Beruf das w weggelassen.
>
>Ich brauche keine Lebensversicherung. Ich möchte, dass alle richtig
traurig
>sind, wenn ich einmal sterbe.
>
>Ich will meinen Georg nicht impfen lassen. Mein Freundin Lotte hat ihr
Kind
>auch impfen lassen, dann fiel es kurz danach aus dem Fenster.
>
>Mein Auto fuhr einfach geradeaus, was in einer Kurve allgemein zum
>Verlassen
>der Strasse führt.
>
>Ich fuhr rückwärts eine steile Strasse hinunter, durchbrach eine
>Grundstücksmauer und rammte einen Bungalow. Ich konnte mich einfach nicht
>mehr erinnern,
>wo das Bremspedal angebracht ist.
>
>Dann brannte plötzlich der Weihnachtsbaum. Die Flammen griffen auf den
>Vorhang über. Mein Mann konnte aber nicht löschen, weil er wie ein
>Verrückter nur
>die Hausrat-Police suchte.
>
>Trotz bremsens und Überschlagens holte ich das andere Fahrzeug noch ein
und
>beschädigte den linken Kotflügel des Wagens.
>
>Unsere Autos prallten genau in dem Augenblick zusammen, als sie sich
>begegneten.
>
>Alle Rechnungen, die ich erhalten, bezahle ich niemals sofort, da mir dazu
>einfach das Geld fehlt. Die Rechnungen werden vielmehr in eine grosse
>Trommel
>geschüttet, aus der ich am Anfang jeden Monats drei Rechnungen mit
>verbunden
>Augen herausziehe. Diese Rechnungen bezahle ich dann sofort. Ich bitte Sie

>zu
>warten, bis das grosse Los Sie getroffen hat.
>
>Ich wollte meinem fünfjährigen Sohn mit meiner rechten Hand auf seinen
>Unaussprechlichen anständig draufgeben. Für diesen Zweck habe ich ihn mit
>der
>linken Hand am Kragen gepackt, er machte aus lauter Schreck einen Sprung,
>der
>Schlag auf seine vier Buchstaben kam dazu. Die drei Kräfte haben sich
>getroffen,
>wirkten im gleichen Moment sich summierend in eine Richtung und trafen auf
>meine Rippe.
>
>Als Hobby halte ich fünf Hühner und einen Hahn. Beim Hühnerfüttern am 24.
>Februar in den Morgenstunden stürzte sich der Hahn plötzlich und
unerwartet
>auf
>mich und biss mir in den rechten Fuss. Er landete sofort im Kochtopf.
>
>Leider ist mein Vater der Jagdleidenschaft Dritter zum Opfer gefallen. Man
>hielt ihn für eine Wildsau und schoss ihn an.
>
>Meine Tochter hat sich den Fuss verknackst, weil dieses verdammte
>Weibervolk
>ja keine vernünftigen Schuhe tragen will.
>
>Sofort nach dem Tod meines Mannes bin ich Witwe geworden.
>
>Der Tennisball kam elegant und sauber an - abgeschlagen von meiner
Tochter.
>Ich habe nur leider den Kopf statt des Schlägers hingehalten.
>
>Vor mir fuhr ein riesiger Möbelwagen mit Anhänger. Der Sog war so gross,
>dass ich über die Kreuzung gezogen wurde.
>
>Nach Ansicht des Sachverständigen dürfte der Verlust zwischen 250.000 DM
>und
>einer Viertelmillion liegen. Und weil das Finanzamt immer so nett zu mir
>war, habe ich nach oben aufgerundet.
>
>Während des bekannten Tanzes Holladihia-Hoppsassa sprang ich übermütig
nach
>oben, wobei mich mein Tanzpartner kräftig unterstützte. Dabei kam mir die
>Kellerdecke schneller als erwartet entgegen.
>
>Ich überschlug mich seitwärts mehrmals, um eine Kollision mit dem
>entgegenkommenden Fahrzeug zu vermeiden.
>
>Vor mir fuhr ein riesiger Möbelwagen. Der Sog war so stark, dass ich über
>die Kreuzung gezogen wurde.
>
>Um den Zusammenstoß zu vermeiden steuerte ich gegen den anderen Wagen.
>
>Bei dem Unfall wurde mein Schwiegersohn nicht verletzt, denn er war gar
>nicht mitgefahren.
>
>Das Pferd lief in die Fahrbahn, ohne sich vorschriftsmäßig zu
vergewissern,
>ob die Straße frei ist.
>
>An der Kreuzung prallten unsere Fahrzeuge zusammen. Eine Abbremsung war
>nicht mehr nötig.
>
>Kann leider die Prämie nicht zahlen. Letzte Woche haben wir ein Kind
>gekriegt und morgen kriegen wir Kohlen.
>
>Bei einer abendlichen Fahrt mit meiner Ehefrau hab ich Wildschaden
>erlitten.
>
>
>Herr P. fuhr plötzlich rückwärts und fuhr mich um. Dann fuhr er wieder
>vorwärts und fragte, was passiert sei.
>
>Ich weiß, dass ich schuld bin, aber ich sehe es nicht ein.
>
>Das Reh lief in den Wagen, aber ohne sich um den Schaden zu kümmern, lief
>es
>weiter in den Wald.
>
>Im Pkw befand sich im Kindersitz noch der 6 Monate alte Sohn. Auf eine
>Vernehmung des Sohnes wurde verzichtet.
>
>Die Geburtsurkunde des Kfz ist beigefügt.
>
>Ich holte die Polizei und ließ mir die Unschuld meiner Frau bestätigen.
>
>Der Unfall passierte, weil ich von einem Auto unbekannter Nationalität
>geblendet wurde.
>
>Ich dachte, das Fenster sei offen, es war jedoch geschlossen, wie sich
>herausstellte, als ich meine Kopf hindurch steckte.
>
>Ich habe fünf kleine Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren und kann
>wegen
>Rheumatismus auch nicht mehr so wie früher.
>
>Wäre ich nicht versichert, hätte ich den Unfall nie gehabt. Denn ohne
>Versicherung fahre ich nicht.
>
>Ich entfernte mich vom Straßenrand, warf einen Blick auf meine
>Schwiegermutter und fuhr die Böschung hinunter.
>
>Seit der Trennung von meinem Mann wurde jeder notwendige Verkehr durch
>meinen Rechtsanwalt erledigt.
>
>Ich finde es anmaßend von Ihnen, dass ich den Unfallbericht ausfüllen
soll,
>wo Sie doch genau wissen, da Ich das wegen meinem kaputten Daumen nicht
>kann.
>
>
>Frau H. fuhr mit mir als Beifahrerin. Bei dem Unfall wurde keiner
verletzt,
>nur Frau H. ist in anderen Umständen.
>
>Die Fahrt war an einem Baum zu Ende. Er stand unter Alkohol.
>
>Als das Auto die Polizei erblickte, erschrak es und fuhr zurück.
>
>Als wir kurz vor Baden-Baden waren, sah ich auf meine Uhr, und als ich
>wieder aufblickte, sah ich nichts mehr.
>
>Dass der Unfallverursacher im kritischen Moment betrunken war, haben wir
>daraus entnommen, als der schrie, dass er keine Angst vor seiner Frau
habe.
>
>Meine Frau hatte noch nie einen Unfall, weil Sie immer sehr aufpasst im
>Verkehr.
>
>Bitte lassen Sie es mich wissen, wenn Sie dieses Schreiben nicht erhalten
>haben.
>
>Die Selbstbeteiligung für mein neues Gebiss finde ich zu hoch, aber ich
>muss
>wohl zähneknirschend zahlen.
>
>Ihr Versicherungsnehmer fuhr vorne in meinen Frisiersalon. Während der
>Reparaturzeit war ich nur beschränkt tätig. Ich konnte meine Kunden nur
>noch
>hinten rasieren und schneiden.
>
>Hiermit kündige ich Ihre Haftpflichtversicherung. Ich bin zur Zeit in Haft
>und brauche daher keine Haftpflichtversicherung.
>
>Bitte ändern Sie meinen Vertrag so ab, dass bei meinem Todesfall die
>Versicherungssumme an mich bezahlt wird.
>
>Die Polizisten, die den Unfall aufnahmen, bekamen von meiner Braut alles
>gezeigt, was sie sehen wollten.
>
>Bei dem Zusammenstoß wurde ich im hinteren Teil so beschädigt, dass ich
>abgeschleppt werden musste.
>
>Ich stieß mit meinem Auto gegen einen Laternenpfahl, den ein menschliches
>Wesen verdeckte.
>
>Der bedauerlicherweise tödlich verunglückte Herr F. hat selbst Ansprüche
>bisher nicht geltend gemacht.
>
>Der Versicherungsnehmer verletzte die Vorfahrt und kurz darauf den von
>rechts kommenden Radfahrer.
>
>Die Unfallzeugen sind der Schadensmeldung beigeheftet.
>
>Bei starkem Schneefall bin ich wehrlos in der Kurve ins Rutschen
>gekommen und in entgegenkommende Fahrzeuge geschliddert.
>
>Die Unfallursache beruht vor allem darauf, dass sich der Fahrer Ludwig O.
>mit ganzer Vehemenz der Mitfahrerin gewidmet hat.
>
>Der Fahrer des Wagens, der den Unfall verursachte, wurde an Ort und Stelle
>durch ein Strafgeld liquidiert.
>
>Vor dem Überqueren der Fahrbahn schaute ich nach links und gleichzeitig
>nach
>rechts.
>
>Vor der unübersichtlichen Rechtskurve in Höhe des Hauses Nr. 221 stand ein
>großer Lkw, der teilweise auf der Fahrbahn, teilweise auf dem Gehsteig
>abgestellt war, um in der dortigen Apotheke ein Rezept einzulösen.
>
>Ich fuhr weiter und sah nur einen Schatten, der von meinem Auto umgefahren
>wurde.
>
>Hiermit möchte ich mir gestatten meinen Sohn als Unfall zu melden.
>
>Ihr Computer hat mir ein Kind zugelegt. Aber ich habe kein Kind. Schon gar
>nicht von Ihrem Computer.
>
>Unabhängig davon, dass ich schon verheiratet bin, finde ich es angemessen,
>dass Sie mich endlich zur Frau machen.
>
>Die Straße war abschüssig. Nachdem ich ausgestiegen war, warf ich die
>Fahrertür ins Schloss. Beim Telefonieren sah ich, dass der Wagen einfach
>losfuhr.
>
>Ich bitte meine Ansprüche wohlwollend baldigst zu erledigen, da ich seit
>dem
>Zusammenstoß kein festes Verhältnis mehr habe.
>
>In obiger Unfallschadenssache darf ich Ihnen mitteilen, dass sich mein
>Mandant erledigt hat.
>
>Man soll den kranken Blinddarm nicht auf die leichte Schulter nehmen sonst
>schneit der Tod wie ein Blitzstrahl herein.
>
>Mein Dachschaden wurde wie vorgesehen am Montagmorgen behoben
>
>Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes
>ging das letzte Rindvieh vom Hof.
>
>Der Mopedfahrer, der am Tatort alles miterlebte, hatte der Fahrerin meines
>Pkw aufrichtig erklärt, dass er seiner Zeugnispflicht nachkommen wird.
>
>Dann kam es zu einer heftigen Schlägerei, zwischen dem Passat und dem BMW!
>
>Ich war an dem Unfall nicht schuld! Schuld war die junge Frau im Minirock.
>Wenn Sie ein Mann sind, ist jede weitere Erklärung überflüssig, wenn Sie
>aber
>eine Frau sind, verstehen Sie es sowieso nicht!
>
>Der Nebel war so stark, dass ich das Schild mit der
>Geschwindigkeitsbegrenzung nicht sehen konnte!
>
>Der andere war überall auf der Strasse, ich musste einige Male schleudern,
>bevor ich ihn endlich traf!
>
>Eine Kuh lief mir ins Fahrzeug, später erfuhr ich, dass sie nicht im
>Vollbesitz ihrer Kräfte war!
>
>Ein Rad geriet in den Straßengraben, meine Füße sprangen von der Bremse
zum
>Gaspedal, hüpften von der Fahrbahn auf die andere Seite und stießen gegen
>einen Baumstumpf!
>
>Ich fuhr gemächlich die Strasse entlang bis mir plötzlich ein Stoppschild
>sehr schnell entgegen kam. Ich konnte nicht mehr ausweichen und überfuhr
>es.
>
>Ich appelliere jetzt an Ihre Humanität. Befriedigen Sie mich jetzt in
aller
>Ruhe!
>
>Bitte teilen Sie mir noch den Namen der Creme mit, die an gewissen Stellen
>Schwellungen hervorruft, aber nicht dick macht!
>
>Ich liege mit dem gewählten Tarif verkehrt. Bin in der letzten Zeit
>überhaupt nicht richtig befriedigt worden!
>
>Meine Frau ist nicht im Krankenhaus gelegen, sondern nur so beim Arzt!
>
>Ich bitte Sie, mir den Schadensersatz für die teure Liege termingerecht zu
>schicken, da ich nur an diesem Tage empfänglich bin!
>
>Seit zwei Jahren war ich mit meinem Knie nicht mehr in ärztlicher
>Behandlung, darum bitte ich Sie, mein linkes Knie mit in die Versicherung
>aufzunehmen!
__________________
Die Ballarina tanzt schneller als ihr Schatten
und lächelt abseits ihrer Gefühle
Filiala ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 16:20   #87
Paddy
Gast
 
Beiträge: n/a
Leute gibbet... Da kann man echt nur den Kopf schütteln... :\
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 16:59   #88
neuländerin
immer wieder gern hier
 
Benutzerbild von neuländerin
 
Registriert seit: 18.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 529
neuländerin sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreneuländerin sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreneuländerin sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
HiHi... ich hab auch einen

Sie ruft ihren Freund auf der Arbeit an: 'Schatz, ich habe hier ein Puzzle,
aber ich kann's einfach nicht, irgendwie gleicht jedes Teil dem andern wie ein Ei!'
Darauf der Freund:' Hast Du denn eine Vorlage? Wie sieht das
Puzzle aus?'
Sie: 'Na ja, auf der Schachtel ist ein Hahn, der ist
Ganz rot aber ich kann's trotzdem nicht!'
Der Freund : O.K., mein Schatz, reg Dich nicht auf, wir werden
es heute Abend zusammen versuchen, ja? Am Abend treffen sie sich, er sieht
sich die Schachtel an GROSSES SCHWEIGEN...
Dann sagt der Freund: 'So, Schatz, wir packen jetzt die Cornflakes wieder in die Schachtel zurück und reden nicht mehr darüber ...'
__________________
Werde dich so gut ich kann
ein Leben lang behüten
Würde dir, wüßt ich wo,
dafür einen Schutzengel mieten
Lasse dir so viele Kometen fallen,
wie du willst
Damit sich jeder Wunsch von dir erfüllt
neuländerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 18:00   #89
Moccaaugengirl
Laundry Service
 
Benutzerbild von Moccaaugengirl
 
Registriert seit: 24.06.2003
Beiträge: 395
Moccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nettMoccaaugengirl ist einfach richtig nett
@Filiala :

...du hast fast meinen Tod auf dem Gewissen, hab keine Luft mehr bekommen vor Lachen als ich das las ...ggg

grüße von hier
__________________
---------------------------------------------------------------------
sind einander vergeben, immer wieder und immer wieder und nochmal

ich wüßte wirklich nicht
wo ich ohne dich bliebe - ohne dich keinen tag -
Moccaaugengirl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 19:46   #90
Dorle
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Dorle
 
Registriert seit: 13.06.2003
Beiträge: 21
Dorle hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
So jetzt kommen mein absoluten Lieblingswitze , bei denen ichs chon des öfteren vor Lachen aufm Boden lag!!!

Geht ne KUgel um ne Ecke und kippt um

Geht n Mann um ne Ecke und tritt auf ne Erdbeere

Geht n Keks um ne Ecke und bricht sich n Krümel

Jetzt kommt mein Lieblingswitz:

Geht n Mann durchn WAld, tritt auf Pilz...sagt der Pilz

















NA UND!!!!



Stehen 2 Pilze am Abgrund, dagt der eine:Boah ist das tief!
Sagt der andere:mensch sei still, wir können doch garnet reden!!!


Fliegt ne Birne im Apfelbaum rum...Sagen die Äpfel ganz entrüstet:Hey du!!!birnen können doch garnet fliegen!!!
sagt die Birne: Mensch ich bin doch die BIRNE MAJA



Warscheinlcih reagiert ihr wie alle, denen ich diese Witze rzähle( während ich mich totlache) >kopfschütteln etc...
Aber ich finde sie einfach nur GEIL!!! sie mussten hier rein
__________________
und gleicht ein tag noch so sehr dem andern
und ist das leben unerträglich seicht
und bist du innerlich längst ausgewandert
lache, wenn's nicht zum weinen reicht
-Herbert ist der BESTE-
Dorle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 20:30   #91
nj0y
Sternseher
 
Benutzerbild von nj0y
 
Registriert seit: 15.11.2002
Ort: Essen
Beiträge: 942
nj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblicknj0y ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von Dorle
Warscheinlcih reagiert ihr wie alle, denen ich diese Witze rzähle( während ich mich totlache) >kopfschütteln etc...
Naja, ehrlich gesagt hast Du recht . Aber den mit der Kugel fand ich klasse .

Bye
nj0y ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2003, 22:59   #92
grenzwertig
sagtoftnichtsundredetviel
 
Benutzerbild von grenzwertig
 
Registriert seit: 08.03.2001
Ort: ...macht in fernen farbenhäfen fest
Beiträge: 1.150
grenzwertig hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
toni und tamara turteltaube sitzen auf einem kirschbaum und turteln und turteln.."ach tamara, was hast du für wunderschöne federn..dieses grau...ach toni, wie schön du heute wieder gurrst.."
kommt die kleine schildkröte des weges..klettert am baum hoch, denkt sich..ein schritt nach dem andern, und nur nicht nach unten sehn..beinahe erreicht sie die tauben..verliert den halt..versucht die beine auseinanderzustrecken..und fliegt runter..hmm..nochmal..ein schritt nach dem anderen, nur nicht runtersehen..es muss doch gehn..höchster ast erreicht..aaargh..beine von sich strecken..nutzt wieder nichts..jetzt aber..nur nicht nach unten...aaargh..
" tamara-schatz..und wenn wir ihr doch sagen, dass sie adoptiet ist ?"..
__________________
kommt die sonne immer öfter und früher schnuppert bald die nasse katze an der blume im revier
grenzwertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2003, 16:45   #93
aLk0h0L
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von aLk0h0L
 
Registriert seit: 16.12.2002
Beiträge: 457
aLk0h0L hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Du wirst einem kleinen Test unterzogen. Er besteht aus nur einer Frage, aber die ist sehr, sehr wichtig! Antworte nicht zu schnell oder unüberlegt! Denk nach bevor du antwortest. Antworte ehrlich und du wirst dein moralisches Gespür testen.

Es ist eine imaginäre Situation, in der du eine Entscheidung treffen mußt. Denke daran, dass du eine spontane Antwort geben mußt, aber sie muß ehrlich sein! (Scrolle den Text langsam nach unten, das ist wichtig für den Test)














Du bist in Florida....









...in Miami um genau zu sein...









Du befindest dich im größten Chaos einer Überschwemmung nach einem Orkan...












unglaubliche Wassermengen...














Du bist Fotoreporter für CNN.









...und bist inmitten dieses fantastischen Disasters.










Die Lage ist am Rande der Hoffnungslosigkeit.










Du versuchst die eindrucksvollsten Bilder zu schiessen...










um dich herum schwimmen Häuser weg, Menschen verschwinden...










Die Kraft der Natur wütet unbarmherzig voller Gewalt...










und reißt alles mit sich.










Plötzlich siehst du ein Mann, der ein Allradfahrzeug lenkt...









er kämpft verzweifelt, um nicht von den Wasser- und Schlammmassen mitgerissen zu werden...










Du näherst dich...










er sieht irgendwie wichtig aus...









da erkennst du ihn, es ist G.W. Bush!!









jetzt merkst du, dass die reißende Flut ihn gleich hinwegfegen wird..endgültig...






















Du hast zwei Möglichkeiten: Ihn retten oder das Bild deines Lebens zu schiessen!!!!


















Ihn das Leben retten oder ein Foto machen, das dir den Pulitzer-Preis einbringt!!!!













Ein Foto, das den Tod eines der wichtigsten Männer der Welt zeigt...













Jetzt die Frage (antworte ehrlich):

















Läßt du das Foto in Farbe oder schwarz-weiß entwickeln????
__________________
wie geht's dir eigentlich?
aLk0h0L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2003, 20:35   #94
grenzwertig
sagtoftnichtsundredetviel
 
Benutzerbild von grenzwertig
 
Registriert seit: 08.03.2001
Ort: ...macht in fernen farbenhäfen fest
Beiträge: 1.150
grenzwertig hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
frage an einen vertreter der firma dänischrave: "warum ist ihre firma dumm und ignorant?" ... "das weiss ich nicht und es ist mir auch völlig egal"..
__________________
kommt die sonne immer öfter und früher schnuppert bald die nasse katze an der blume im revier
grenzwertig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2003, 19:20   #95
Jacky
Herbert-Versteherin
 
Benutzerbild von Jacky
 
Registriert seit: 05.06.2003
Ort: im Inneren Zirkel
Beiträge: 26
Jacky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
,,Ich möchte bitte zwanzig Liter Normal."

,,Wollen Sie wirklich noch so viel in das Auto investieren?" :lol:
__________________
...will Wunder sehen und abdrehen
will alles, erspar mir nichts...
Jacky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2003, 20:46   #96
~selbstbefreit~
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ~selbstbefreit~
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 213
~selbstbefreit~ hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@aLk0h0L

Der war echt gut
Genial!
__________________
~-,.,-~ dreh dein Kreuz in den Sturm ~-,.,-~
~selbstbefreit~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2003, 21:06   #97
~selbstbefreit~
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ~selbstbefreit~
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 213
~selbstbefreit~ hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
... Hoffe mal ich trete hiermit keinem Putin-, Bush( ) oder Schröder-Fan zu nahe... Man weiß ja nie... :wink:

... Gott ist unzufrieden mit seinem Werk und um seine Entscheidung zu verkünden ruft er eines Tages Putin, Bush und Schröder zu sich in den Himmel:
"Ich habe mich entschlossen, der Welt ein Ende zu setzen. In einer Woche werde ich sie untergehen lassen."


Zurück auf der Erde wenden
sich die drei Staatsmänner an ihr Volk, um die Nachricht zu verkünden:
Putin:"Ich habe zwei schlechte Nachrichten für euch:
1.: Gott gibt es wirklich.
Und 2.: Die Welt geht in einer Woche unter."

Bush zum amerikanischen Volk:
" Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch:
Die gute: Gott gibt es wirklich!
Und die schlechte: In einer Woche wird die Welt untergehen."

Schließlich hält Schröder seine Ansprache an die Deutschen:
"Mein Volk! Ich habe zwei gute Nachrichten für euch!
1.: Gott gibt es wirklich!
Und 2.:
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Ich werde bis ans Ende eurer Tage euer Kanzler sein!!!"
__________________
~-,.,-~ dreh dein Kreuz in den Sturm ~-,.,-~
~selbstbefreit~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2003, 21:23   #98
Paddy
Gast
 
Beiträge: n/a
@ selbstbefreit:
der ist gut, muss ich mir merken!!!
irgendwie könnte ich mir das so bei schröder auch vorstellen... :wink:
  Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2003, 21:17   #99
~selbstbefreit~
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ~selbstbefreit~
 
Registriert seit: 28.05.2003
Beiträge: 213
~selbstbefreit~ hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Kleines Seminar in Beamtenlogik fällig?
.
.
.
.




"Stirbt ein Bediensteter während einer Dienstreise, so ist damit die
Dienstreise beendet. "(Kommentar zum Bundeskostenreisegesetz)

"Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form
der Dienstunfähigkeit dar. "(Unterrichtsblätter für die
Bundeswehrverwaltung)

"Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als dauernde
Berufsunfähigkeit im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EstG zu werten und
demgemäß den erhöhten Freibetrag abzuziehen."
(Bundessteuerblatt)

"Der Wertsack ist ein Beutel, der aufgrund seiner besonderen
Verwendung nicht Wertbeutel, sondern Wertsack genannt wird, weil ein
Inhalt aus mehreren Wertbeuteln besteht, die in den Wertsack nicht
verbeutelt, sondern versackt werden." (Merkblatt der Deutschen
Bundespost)

"Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen
man eine Erklärung erklärt. "(Protokoll im Wirtschaftsministerium)

"Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des
Margarinengesetzes." (Deutsches Lebensmittelbuch)


"An sich nicht erstattbare Kosten des arbeitsgerichtlichen Verfahrens
erster Instanz sind insoweit erstattbar, als durch sie erstattbare Kosten
erspart bleiben."
(Beschluss des Landgerichts Rheinland-Pfalz)

"Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung
nach Geschlechtern. "(Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)

"Die einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal
gewährt. "(Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)


"Kunststoff-Fenster mögen zahlreiche Vorteile haben, insbesondere in
Bezug auf Wartung und Pflege - Holz hat den Vorteil, nicht aus
Kunststoff zu sein."
(Urteilsbegründung des LG München)


"Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine
selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder
Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücks, der
Eigentümer des Wiesengrundstücks erwirbt also nicht automatisch
Eigentum am Hundekot... "(Fallbeispiel der Deutschen
Verwaltungspraxis)




Gut, dann dürfte jetzt ja wohl soweit alles klar sein
__________________
~-,.,-~ dreh dein Kreuz in den Sturm ~-,.,-~
~selbstbefreit~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2003, 21:25   #100
idmud
JederKannMeineFehlerSeh'n
 
Benutzerbild von idmud
 
Registriert seit: 15.02.2003
Beiträge: 2.689
idmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunftidmud hat eine strahlende Zukunft
Wo hast Du die Sachen denn her???????????

Ich schrei mich hier weg, mein Bauch tut schon weh.........

__________________
.
.

idmud ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
uschi


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS