Zurück   Herbert Grönemeyer Forum » Tourneen » "I Walk"-Tour 2013 (USA)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2013, 19:04   #101
Wimpernschlag
Ich träume laut
 
Benutzerbild von Wimpernschlag
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Neue Welt
Beiträge: 1.049
Wimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekannt
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Aber!!!!

"Und fügte hinzu: “Wir kommen bestimmt nächstes Jahr wieder. Wir sind selber überrascht, wie schön das ist für uns. Und wir kommen auf jeden Fall jetzt regelmäßig zurück.”

Nächstes Jahr kommen sie bestimmt wieder????

Kann das grad gar nicht fassen!!! Man darf gespannt sein, der Mann macht mich fertig

Aber wenn ich drüber nachdenke...jaaaa, er "schuldet" mir noch live again!
__________________

Geändert von Wimpernschlag (28.09.2013 um 19:23 Uhr).
Wimpernschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2013, 19:18   #102
cungal
Benutzer
 
Benutzerbild von cungal
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Cancun
Beiträge: 48
cungal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Bei Gesine in NYC habe ich auf den Moment gewartet, bis sie fertig war. Andre P. in Montreal fand ich wirklich klasse!!

Da gab es allerdings in den anderen Städten noch mehr Support Acts...

Zitat:
Zitat von Wimpernschlag Beitrag anzeigen
In New York: Gesine Heinrich
in Montreal: ANDRE PAPANICOLAOU (und der war richtig gut!!)

In Phili kein Vorakt...und in Boston auch nicht!
cungal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2013, 19:26   #103
cungal
Benutzer
 
Benutzerbild von cungal
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Cancun
Beiträge: 48
cungal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!



Er hat ja auch allen Grund wieder in den USA zu spielen zu wollen, bei allen drei Konzerten die wir sahen, ist das Publikum toll mitgegangen und das hat er sich durch eine tolle Performance erarbeitet (Herbert UND die Band). Also ich würde definitiv wieder hinfahren.


Zitat:
Zitat von Wimpernschlag Beitrag anzeigen
Aber!!!!

"Und fügte hinzu: “Wir kommen bestimmt nächstes Jahr wieder. Wir sind selber überrascht, wie schön das ist für uns. Und wir kommen auf jeden Fall jetzt regelmäßig zurück.”

Nächstes Jahr kommen sie bestimmt wieder????

Kann das grad gar nicht fassen!!! Man darf gespannt sein, der Mann macht mich fertig

Geändert von cungal (28.09.2013 um 19:28 Uhr). Grund: Fehler
cungal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 10:34   #104
Hennes
grübelt sich entzwei
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.695
Hennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende Zukunft
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Schonmal ganz kurz, bevor ich totmüde ins Bett fall:
Super schönes Konzert, ohne irgendwelche Besonderheiten allerdings.

Morgen oder so dann mehr.

Meine Fotos sind wohl nicht so der Knaller geworden, die 2 Videos aber scheinen relativ gelungen.
__________________
www.henneskonzerte.de
Hennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 10:43   #105
Stück vom Himmel
5 vor ZWLF
 
Benutzerbild von Stück vom Himmel
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: bei Celle
Beiträge: 3.266
Stück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz sein
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Und hier die Twitter-Bilder und zwei Kurzvideos vom Abschlusskonzert im Fonda Theater zu Los Angeles:

Kurzvideo 1
Kurzvideo 2
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	d4c3cb2a28c811e3ab1722000ab69985_8.jpg
Hits:	107
Größe:	56,6 KB
ID:	8425  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.JPG
Hits:	107
Größe:	103,0 KB
ID:	8426  Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto1.jPG
Hits:	106
Größe:	60,6 KB
ID:	8427  

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BVTnNSbCIAARDwf-1.jpg-large.jpg
Hits:	96
Größe:	42,3 KB
ID:	8428  

Geändert von Stück vom Himmel (29.09.2013 um 18:12 Uhr). Grund: /edit: Foto hinzugefügt
Stück vom Himmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 11:11   #106
Wimpernschlag
Ich träume laut
 
Benutzerbild von Wimpernschlag
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Neue Welt
Beiträge: 1.049
Wimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekannt
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zitat:
Zitat von Hennes Beitrag anzeigen
Schonmal ganz kurz, bevor ich totmüde ins Bett fall:
Super schönes Konzert, ohne irgendwelche Besonderheiten allerdings.

Morgen oder so dann mehr.

Meine Fotos sind wohl nicht so der Knaller geworden, die 2 Videos aber scheinen relativ gelungen.
Danke für die Vorabinfo
__________________
Wimpernschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 12:45   #107
Leuchtturm
peilt sinnloses an ;-)
 
Benutzerbild von Leuchtturm
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.412
Leuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nett
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Jetzt ist diese Tour auch schon wieder vorbei - zumindest für dieses Jahr....

War in New York und Montreal dabei und habe dort die für mich besten Grönemeyer-Konzerte erlebt, die ich je besucht habe. Diese Nähe zum Publikum war einmalig und es war ein unglaublich schönes Gefühl mal da vorne stehen zu können, ohne dass man irgendwelche Security-Fratzen vor dem Gesicht hatte, die einen angucken als würde man vom Mond kommen. War ein wirklich tolles Erlebnis, Herbert auf Englisch singen zu hören - und er hat die richtige Balance zwischen Deutsch und Englisch gefunden!

Den größeren Spaßfaktor hatte für mich das Konzert in Montreal. Da haben wir mit unserer Super-Reisetruppe oben recht und links von der Bühne den Balkon gerockt - ist bei Herbert gut angekommen!

Sollten im nächsten Jahr wieder I WALK-Konzerte in den USA stattfinden, werde ich sicher wieder das ein oder andere Konzert besuchen. Ich weiss, dass es unrealistisch ist, aber ich würde den deutschen Fans aus ganzem Herzen wünschen, dass Herbert solche Konzerte mit Meet & Greet auch in Deutschland geben würde. Wenn man schon so lange Zeit HG-Fan ist und die ganze Entwicklung mit so viel Freude und Spaß begleitet hat, sind solche Konzerterlebnisse einfach das Größte!
__________________

To the waves that set you free
Leuchtturm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 17:48   #108
Matti
Werde meine Sucht
 
Benutzerbild von Matti
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 185
Matti hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Also ich behaupte mal, dass er für ein 'deutsches' Ehepaar, welches nicht mit einem Verweis auf Kanada glänzen kann, nicht spontan seine Setlist geändert hätte
__________________
Nur himmelhoch jauchzend
niemals betrübt..
Matti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 17:57   #109
Wimpernschlag
Ich träume laut
 
Benutzerbild von Wimpernschlag
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Neue Welt
Beiträge: 1.049
Wimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekannt
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zitat:
Zitat von Matti Beitrag anzeigen
Also ich behaupte mal, dass er für ein 'deutsches' Ehepaar, welches nicht mit einem Verweis auf Kanada glänzen kann, nicht spontan seine Setlist geändert hätte
Es ist traurig aber das denke ich leider auch!

Und es gefällt mir nicht, denn ich hab keine Ahnung aus welchem Grund der amerikanische Fan der bessere sein soll! Und diese Fannähe wie er sie beschreibt könnte er durchaus auch hier in kleinen Clubs ohne seine Security haben.
__________________
Wimpernschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 18:22   #110
Grönlandpower
urverläßlich-sonnig-stur
 
Benutzerbild von Grönlandpower
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: in meiner Welt - da kennt man mich
Beiträge: 1.130
Grönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer Anblick
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zitat:
Also ich behaupte mal, dass er für ein 'deutsches' Ehepaar, welches nicht mit einem Verweis auf Kanada glänzen kann, nicht spontan seine Setlist geändert hätte
Ganz sicher nicht. Und was die Fannähe betrifft, die gab es am Anfang seiner Karriere hier auch. Mit zunehmenden Erfolg, wird sich das da drüben auch ganz schnell ändern.
__________________

du bist so reizvoll als Idee
Grönlandpower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2013, 19:00   #111
Stück vom Himmel
5 vor ZWLF
 
Benutzerbild von Stück vom Himmel
 
Registriert seit: 26.02.2007
Ort: bei Celle
Beiträge: 3.266
Stück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz seinStück vom Himmel kann auf vieles stolz sein
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zu dem Artikel von gestern gibt es oben nun noch einen Audiobeitrag zur US-Tour: Hier
Stück vom Himmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2013, 07:31   #112
statistikconny
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von statistikconny
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: überall & nirgends - sozusagen auf geheimer Mission
Beiträge: 803
statistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nettstatistikconny ist einfach richtig nett
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

http://www.bild.de/unterhaltung/musi...1502.bild.html
statistikconny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 13:06   #113
Hennes
grübelt sich entzwei
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.695
Hennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende ZukunftHennes hat eine strahlende Zukunft
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zunächst erstmal sorry, denn dieser Text sollte eigentlich schon längst gepostet sein. Aber nach Vollendung vorm Boarding in L.A. war plötzlich das WLAN weg und auch im 2.Anlauf, dann in Hamburg, spielte die Technik einen Streich, sodass ich also nun ein drittes Mal in die Tasten haue.
Dafür gibt’s die Fotos und Videos aber direkt dazu.


Nach 6 wundervollen Tagen war es nun also soweit, der Hauptgrund und das Highlight des Trips an die Westküste der Vereinigten Staaten stand bevor, Herberts Auftritt im Fonda Theatre mitten in Hollywood.

Nach etwas Sightseeing in Downtown erreichte ich gut eine Stunde vor „Doors open“ das Fonda Theatre und war dort fast der Erste. Aufgrund eigener Dummheit und des langsamen Voranschreitens am WillCall-Window sollte ich aber dennoch nur einen Platz in der zweiten Reihe auf Höhe Jakob und Keyboard ergattern. Wie sich letztlich rausstellen sollte, jedoch keine allzu schlechte Wahl.


Das Fonda Theatre selbst ist übrigens auch echt schick anzusehen – kann aber natürlich mit dem großartigen Wilbur in Boston nicht mithalten. Anfangs jedoch schien es, als würde es von der Publikumsmenge ein unwürdiges Abschlusskonzert werden, denn selbst als Jackie Bristow (super Voract, Anspieltipp: Freedom) begann, war es doch gähnend leer vor der Bühne. Doch diese Zweifel sollten sich zerstreuen: Mit Herberts Erscheinen auf der Bühne kamen die Leute auf allen Ecken gekrochen, sodass dann doch ein ansprechendes Bild geschaffen wurde (allerdings wohl um Längen nicht ausverkauft, die Bild schrieb ja von gerade mal 500 Zuschauern).
Viel wichtiger indes, dass dieses kleine Publikum von Anfang an riesig Spass an der Show hatte und auch Herbert und Band natürlich wieder voller Spielfreude waren. Etwa auf Hälfte des Konzertes allerdings drohte die Stimmung leicht zu kippen, denn (wenige) „Auf deutsch“-Rufe kamen dann doch auf , direkt aus meiner Ecke und überraschenderweise von den Leuten, die eigentlich bis dato am meisten abgegangen waren. Doch hier sollte sich zeigen wie clever man die Setlist zusammengestellt hatte, denn direkt nach diesen zarten Rufen begann mit „Alcohol“ der Block der deutschen bzw. gemischtsprachig gesungenen Songs, die dann auch sehr euphorisch umjubelt wurden. Insbesondere bei den Flugzeugen kochte der Saal über, wie ich es bis dato selten erlebt hatte. Und das Publikum war offenbar dann so gut gelaunt, dass es selbst bei „Celebrate The Day“ dann den Refrain auch brav auf englisch mitgesungen hat J

Wer die Setlist in etwa im Hinterkopf hat, weiß auch, dass ich mich jetzt schon so langsam dem Ende des Konzertes entgegenschreibe. Wie schon erwähnt, gab es leider keine besondere Zugabe, aber das war mir persönlich an diesem Abend auch herzlich egal. Es war einfach wunderbar Herbert und die Band in dieser Atmosphäre zu erleben und wie so oft ging die Zeit dabei leider viel zu schnell vorbei. Sodass man dann doch nach dem Ausklingen von „Marie“ leicht melancholisch den Saal verliess.

Schuldig bin ich euch noch die Aufklärung, wieso mein Platz sich als gut herausstellte: Schon zu Beginn des Konzertes hat Herbert entdeckt, dass da jemand im Publikum steht, der fließig auch die englischen Songs mitsingt und glücklich darüber ist, diese zu hören. Folgend waren immer wieder kleine Augen- und Lächelkontakte J
Neben dem schnellen Ende gab es dann noch einen Wermutstropfen, da leider mein erhofftes Souvenir (der Jutebeutel) direkt nach der Show ausverkauft war und ich somit kein wirkliches Andenken an diesen Abend besitze.
Aber das ist Jammern auf hohem Niveau

Zwei abschließende Bemerkungen noch: Auch in L.A. sprach er davon, dass er wiederkommen würde (aber ohne feste Zeitangabe) und ich habe natürlich auch etwas Werbung für unser Forum gemacht.



Die Setlist im Überblick (ist auf den Positionen 4+5 noch vertauscht im Tournee-Überblick)
  1. The Tunnel
  2. I walk
  3. I'm On Fire
  4. What's all this
  5. All That I Need

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
  6. Always On My Mind
  7. Will I ever learn
  8. To The Sea
  9. Before the Morning
  10. The Letter
  11. Because of You
  12. Behind the glass
  13. Alcohol
  14. Airplanes in my head (New Version)
  15. Mensch (English Version)
  16. Keep hurting me
  17. Bochum
  18. Vollmond

    + YouTube Video
    ERROR: If you can see this, then YouTube is down or you don't have Flash installed.
  19. Celebrate The Day
  20. Same old boys
  21. Der Weg
  22. Marie (Randy Newman-Cover)
Die Fotos könnt ihr ja der Galerie entnehmen.
__________________
www.henneskonzerte.de
Hennes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 13:47   #114
Leuchtturm
peilt sinnloses an ;-)
 
Benutzerbild von Leuchtturm
 
Registriert seit: 19.07.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.412
Leuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nettLeuchtturm ist einfach richtig nett
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Vielen Dank für den tollen Bericht!!!

Zitat:
Schon zu Beginn des Konzertes hat Herbert entdeckt, dass da jemand im Publikum steht, der fließig auch die englischen Songs mitsingt und glücklich darüber ist, diese zu hören. Folgend waren immer wieder kleine Augen- und Lächelkontakte
DAS kommt mir bekannt vor....
__________________

To the waves that set you free
Leuchtturm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 18:08   #115
sidekick
Propellereinfachmitmir
 
Benutzerbild von sidekick
 
Registriert seit: 10.06.2007
Ort: immer da wo der Herbert ist...
Beiträge: 3.401
sidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz seinsidekick kann auf vieles stolz sein
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Zitat:
ich habe natürlich auch etwas Werbung für unser Forum gemacht.
In welcher Form denn und hat er es registriert??
__________________

Ich bin so viel mehr, wenn ich mit dir bin...
sidekick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2013, 19:32   #116
Grönlandpower
urverläßlich-sonnig-stur
 
Benutzerbild von Grönlandpower
 
Registriert seit: 21.01.2009
Ort: in meiner Welt - da kennt man mich
Beiträge: 1.130
Grönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer AnblickGrönlandpower ist ein wunderbarer Anblick
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Danke Hennes für den schönen Bericht und natürlich für die Videos.
__________________

du bist so reizvoll als Idee
Grönlandpower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 10:35   #117
adgxv2000
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 2
adgxv2000 wird schon bald berühmt werden
AW: Konzert in Boulder, Colorado am 25.09.2013

Hallo liebe Grönemeyer-Fans,

ich bin zufällig auf dieses Forum gestoßen und habe mich angemeldet, um meine Eindrücke vom Grönemeyer-Konzert in Boulder, Colorado zu schildern.

Kurz um Hintergrund: es hat mich vor etwa sechs Jahren beruflich nach Denver verschlagen, wo ich irgendwie hängengeblieben bin, obwohl es ursprünglich nicht so geplant war. Groß geworden bin ich im Großraum Stuttgart. Ich bin ein großer Musik-Liebhaber und gehe auf viele Konzerte, vor allem Jazz, Klassik und Weltmusik, und habe in Stuttgart auch ehrenamtlich in einem kleinen Live-Klub, dem Laboratorium, mitgearbeitet und dort viele Konzerte veranstaltet und betreut. Das Lab ist über 40 Jahre alt und somit die älteste Einrichtung dieser Art in Stuttgart und vielleicht in der ganzen Republik.

Herbert Grönemeyer kenne und mag ich entsprechend schon sehr lange, ohne mich wirklich als Riesen-Fan bezeichnen zu können. Aber ich habe mir einige seiner LPs gebraucht auf Flohmärkten besorgt und immer mal wieder gern gehört, auch wenn mein Musikgeschmack sonst eigentlich eher in eine andere Richtung geht.

Ok, vor diesem Hintergrund habe ich also vor einigen Monaten zufällig mitgekriegt, dass Grönemeyer in Boulder, Colorado auftreten wird. Ich war Ende 2008 bei zwei Konzerten im Boulder Theater, James McMurtry und Magnetic Fields, und habe mich bei der Gelegenheit wohl irgendwie beim email-Newsletter dieses Veranstaltungsorts angemeldet, sonst hätte ich den Grönemeyer-Auftritt gar nicht mitgekriegt.

Als dann per Boulder Theater email die Nachricht kam, Grönemeyer gibt dort ein Konzert, war ich erstmal völlig perplex. Ich bin wie gesagt kein Riesen-Fan von ihm und war deshalb nicht auf dem Laufenden, dass er ein englischsprachiges Album rausgebracht hat und eine USA-Tournee plant. Und wenn mal prominente Rock-Acts in den USA unterwegs sind, dann sind diese vorzugsweise in den großen Metropolen der Ost- und Westküste zugange, nach Colorado verirrt sich da kaum mal jemand, geschweige denn auch noch ausgerechnet in das linksalternative College-Gebirgsdorf Boulder. Das kam mir irgendwie völlig surreal vor.

Ich habe mir den Termin dann natürlich dick vorgemerkt, und wollte mir auch gleich ne Karte besorgen, habs aber am Tag des Vorverkaufs-Starts verpasst. Ein paar Tage später gab es aber immer noch Karten in allen Kategorien, ein paar Wochen später ebenso, und kurz vor dem Konzert hieß es immer noch, Karten in allen Kategorien verfügbar. Also habe ich den Vorverkauf sausen lassen und mir gedacht, Abendkasse reicht offensichtlich auch.

Mit dem Boulder Theater war ich aufgrund der beiden Konzerte, die ich dort schon gesehen habe, vertraut. Das ist ein ehemaliges Kino mitten in der Fußgängerzone von Boulder, sehr schmuck und sehr edel zu einem kleinen, intimen Konzertsaal umfunktioniert. Für das Grönemeyer-Konzert war es komplett bestuhlt, was bedeutet: exakt 837 Plätze. Der Konzertbeginn war für 20.00 Uhr mit Vorgruppe angekündigt. Ich fahre also am Konzertabend mit dem Auto gegen 20.00 Uhr vor, parke problemlos mehr oder weniger direkt vor dem Gebäude, spaziere zur Abendkasse, an der kein einziger Mensch ansteht, verlange eine Karte, entrichte den Obolus von 32 US-Dollar, und spaziere in den Saal, der zu meiner Überraschung halbleer ist und es auch bleiben sollte. Es dürften etwa grob zwischen 500 und 600 Konzertbesucher gewesen sein, davon gut und gerne 97% Deutsche.

Ich lasse also die Musik der völlig belanglosen Vorgruppe verstreichen und warte in einer seltsam ungläubigen Stimmung auf den angeblichen Grönemeyer-Auftritt. Ok, auf der Karte steht Grönemeyer, auf dem Marquee draußen steht Grönemeyer, aber so richtig kann ich es immer noch nicht galuben, dass der Mann, der in Deutschland problemlos Fußballstadien füllt, hier jetzt in einem Kuhdorf in Colorado vor ein paar hundert Leuten auftretetn soll.

Dann ganz pünktlich um 20.58 geht das Licht aus, und erst kommt die Band auf die Bühne, kurz darauf gefolgt von, ja, in der Tat, Herbert Grönemeyer, mit einer Gitarre vor dem Bauch hängen. Was in den nächsten gut zwei Stunden folgen sollte, war für mich wie ein Rausch, ein Traum, eine Trance. Ich will jetzt niemanden mit der Setlist langweilen, zumal diese die gleiche gewesen sein dürfte wie bei allen seinen US-Auftritten.

Auf jeden Fall haben mich auch seine englischen Lieder, die er zunächst angestimmt hat, zu meiner Überraschung sofort fasziniert und in den Bann geschlagen, obwohl ich mit diesen überhaupt nicht vertraut war.

Dann kam nach einer halben Stunde oder so sein erster großer Hit: Was soll das, zunächst auf englisch. Da springt das Publikum erstmals geschlossen von den Sitzen auf, pure Ekstase. Als er dann nach zwei Strophen zum deutschen Original wechselt, orkanartige Ekstase.

So ging das dann den ganzen Abend weiter, immer im Wechsel die neueren englischen Lieder, die für mich neuen und überraschenden Klassiker-Covers (I'm on fire, The letter, Always on my mind), und seine großen Hits, zunächst in englischen Versionen, dann ins Deutsche überwechselnd. Nach etwa einer Stunde sind dann alle nur noch gestanden, haben mitgesungen und getanzt. Ich bin dann auch ganz nach vorne zur Bühne gegangen, was völlig problemlos möglich war, und habe Herbert Grönemeyer dann aus nächster Nähe genossen. Bei Bochum und Der Weg, den beiden Liedern, die er naheliegenderweise komplett auf deutsch gesungen hat, war Gänsehaut pur angesagt. Das Konzert hat er dann mit einem sehr schönen Randy-Newman-Cover ausklingen lassen.
Herbert Grönemeyer hat seine im übrigen sehr launigen Ansagen konsequent komplett auf Englisch gemacht, was ich auch vollkommen richtig finde. Es waren zwar nicht viele, aber doch einige Amerikaner im Publikum, und selbst wenn es nur ein einziger gewesen wäre, ist es einfach ein Gebot des Anstands und der Höflichkeit, sich bei der direkten Ansprache ans Publikum der Sprache zu bedienen, die alle verstehen, insbesondere wenn es sich auch noch um die Sprache des Gastgeberlandes handelt. Dass da einige Deutsche im Publikum mit der Deutschlandfahne gewedelt haben und mitten in die Ansage hinein "deutsch, deutsch, deutsch" skandiert haben, fand ich sehr unpassend und peinlich. Das sollte aber auch der einzige kleine Mißton bleiben.
Die andere Sache, die mich überrascht und fast ein wenig gerührt hat, war der Enthusiasmus und die Begeisterung, mit der Herbert Grönemeyer selbst und auch seine Band zu Werke gegangen sind. Er hat das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, hat über die Bühne getanzt wie ein Irrwisch und konnte gar nicht aufhören, sich immer und immer wieder zwischen den Songs beim Publikum zu bedanken. Es wirkte fast so, als könne er sein Glück kaum fassen, dass ihm ein paar hundert Hanseln zujubeln, wo er es ja eigentlich gewohnt ist, dass ihm ganze Fußballstadien zu Füßen liegen. Das fand ich überaus sympathisch und sehr anrührend.

Fazit: ich bin nicht als Grönemeyer-Fan groß geworden, bin mit seinem Oevre nur sehr rudimentär vertraut, habe eigentlich einen Musikgeschmackt, der sich nicht unbedingt mit dem deckt, was Grönemeyer macht, wäre in Deutschland nie auf die Idee gekommen, zu einem Grönemeyer-Stadion-Konzert zu gehen, und trotzdem: von den über tausend Konzerten, die ich als Veranstalter und Besucher erlebt habe, war dies eines der wenigen, an die ich mich mein ganzes Leben lang erinnern werde. Ein absoluter Traum. Und auf jeden Fall der Auslöser, mich jetzt intensiver mit dem Grönemeyer-Werk auseinanderzusetzen.
adgxv2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2013, 10:45   #118
Wimpernschlag
Ich träume laut
 
Benutzerbild von Wimpernschlag
 
Registriert seit: 02.06.2012
Ort: Neue Welt
Beiträge: 1.049
Wimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekanntWimpernschlag ist jedem bekannt
AW: Konzert in Boulder, Colorado am 25.09.2013

Wow!!!! Danke für diesen wunderbaren Bericht!!!
__________________
Wimpernschlag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2013, 04:13   #119
full moon
hand wrapped
 
Benutzerbild von full moon
 
Registriert seit: 16.10.2002
Beiträge: 440
full moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärefull moon sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

Von mir auch vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht, adgxv2000 und herzlich willkommen im Forum! (das mit dem im-Ausland-hängen bleiben kann ich nachvollziehen *g*)

Zitat:
Zitat von adgxv2000
hat über die Bühne getanzt wie ein Irrwisch


Jaaa, so kennen wir ihn... Ich hab noch kein Konzert erlebt, auf dem Herbert und in fact die komplette Band nicht erfüllt waren von Freude, Ekstase, Dankbarkeit, Spielvergnügen... egal wo, egal wann - deshalb ist das live auch so ein wunderbarer Genuss.

Da wünsche ich Dir großes Vergnügen mit dem Erschließen dieses Phänomens. Willkommen im Club.
__________________
heult den Wolf an
full moon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2013, 15:10   #120
grenzwertig
sagtoftnichtsundredetviel
 
Benutzerbild von grenzwertig
 
Registriert seit: 08.03.2001
Ort: ...macht in fernen farbenhäfen fest
Beiträge: 1.150
grenzwertig hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
AW: Let's talk about tomorrow - "I WALK: LIVE"@LV.de - A beginning without end!

@adgxv2000: obgleich ich öfter auftritte von deutschen im ausland peinlich finde, hätte mich "Dass da einige Deutsche im Publikum mit der Deutschlandfahne gewedelt haben und mitten in die Ansage hinein "deutsch, deutsch, deutsch" skandiert haben, fand ich sehr unpassend und peinlich. " das wieder nicht gestört.

neulich z.b. bei bruce springsteen in leipzig waren sehr viele amerikanische flaggen im publikum zu sehen und wenn er (absurde vorstellung) seine songs auf deutsch gegeben hätte, wären sicher auch sehr viele dementsprechenden rufe zu hören gewesen. (glaube, die deutschen fans meinten mit "auf deutsch" eher die songtexte, nicht die ansagen).

einen sehr schönen bericht hast du da geschrieben. so was ähnliches durften viele von uns im letzten jahr auch "daheim" erleben. grönemeyer nochmal mit lange nicht live gehörten/noch nie live gehörten songs, vor kleinerem publikum.
http://www.letzte-version.de/news/20...erbst-2012.htm
5 minuten vorher dort erscheinen, an der abendkasse ein ticket lösen und dann locker in reihe 1 spazieren war aber dennoch nicht möglich .
viel freude beim genaueren erkunden des "werkes", da bist du direkt zu beneiden .
aber (auch als trost für uns), auch noch jahre später wird dir immer mal wieder etwas neues schönes auffallen bei den songs.
__________________
kommt die sonne immer öfter und früher schnuppert bald die nasse katze an der blume im revier
grenzwertig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS