Alt 23.01.2015, 09:20   #1
Wimpernschlag
Gast
 
Beiträge: n/a
weiterführende Diskussion

Zitat:
Zitat von Leuchtturm Beitrag anzeigen
Verbieten oder Löschen bringt gar nichts - ist mit meinem Verständnis für Demokratie auch irgendwie nicht vereinbar. Dresden am 26.01. schaffe ich nicht, aber eine HG Fan-Aktion für ein offenes und buntes Deutschland fände ich ziemlich klasse...
Auf einer Facebookseite eines Künstlers muss man sowas nicht dulden. Auf meiner privaten Seite würde ich beleidigende Kommentare ebenfalls nicht tolerieren...das ist auch sicher nicht Meinngsfreiheit sondern erfüllt hier und da sicher den Tatbestand der Beleidigung. Die Freiheit des einzelnen hört da auf wo die des anderen beginnt.

Wenn man manches liest sieht man dass viele dabei sind die einfach Frust haben. Wer mal in einer Schule oder in der Notaufnahme eines Krankenhauses war (ich leider in der letzten Woche dreimal und ich dachte ich bin in einem zivilisierten Land...Menschen zum Sterben in Reihen abgelegt und kein Personal..dazwischen ich mit Kind...und weiteren Kindern...Menschen die stundenlang dort liegen und schreien vor Schmerzen oder einfach resigniert haben! Schulen ohne funktionierende Toiletten und Tische auf dem Gang) ...wer seinen Job verloren hat oder nicht weiß wie er sein Kind durchbringen soll, der möchte vielleicht durch das alles einfach mal wahrgenommen werden. Und das verstehe ich.

Ich bin mir noch nicht sicher wie ich die Aktion finde. Ein Zeichen, klar...aber trifft leider nicht wirklich den springenden Punkt denke ich und führt zu weiterer Frontenverhärtung.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 11:16   #2
Squonk
Halte durch, Haltung!
 
Benutzerbild von Squonk
 
Registriert seit: 23.05.2011
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 248
Squonk wird schon bald berühmt werdenSquonk wird schon bald berühmt werden
AW: Herbert 26.01.2015 Dresden - Neumarkt (2015)

Zitat:
Zitat von Wimpernschlag Beitrag anzeigen
Wenn man manches liest sieht man dass viele dabei sind die einfach Frust haben. Wer mal in einer Schule oder in der Notaufnahme eines Krankenhauses war (ich leider in der letzten Woche dreimal und ich dachte ich bin in einem zivilisierten Land...Menschen zum Sterben in Reihen abgelegt und kein Personal..dazwischen ich mit Kind...und weiteren Kindern...Menschen die stundenlang dort liegen und schreien vor Schmerzen oder einfach resigniert haben! Schulen ohne funktionierende Toiletten und Tische auf dem Gang) ...wer seinen Job verloren hat oder nicht weiß wie er sein Kind durchbringen soll, der möchte vielleicht durch das alles einfach mal wahrgenommen werden. Und das verstehe ich..
Das klingt plausibel, aber:
1.) Wissen wir immer noch nicht, wer da warum marschiert - Weil diese Menschen der #Lügenpresse ja keine Interviews geben und/ oder nicht dazu in der Lage sind, sich zu artikulieren. Die paar sozialwissenschaftlichen Studien, die es da schon gibt, zeichnen jedenfalls nicht das Bild, das du beschrieben hast. Und das ist,
2.), eigentlich noch viel schlimmer: Ich habe absolut kein Verständnis dafür, dass da Menschen, denen es scheinbar sozioökonomisch gar nicht so schlecht geht, gegen ,die etablierte Politik' demonstrieren gehen, INDEM sie eine religiöse Minderheit diffamieren. Da ist man in Medien und Politik noch erleichtert, dass nur 15% der Befragten ,etwas gegen den Islam hätten' - Trotzdem ist die angebliche Islamisierung, die es aus PEGIDA-Sicht abzuwenden gilt, das Hauptthema dieser Bewegung - im Namen und in den ,Inhalten', die sie sich in ihre Thesen geschrieben haben (und teilweise aus dem NPD-Bundestagswahlprogramm abgeschrieben haben).
Squonk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 11:51   #3
Unterwegs
Goldenes Kalb
 
Benutzerbild von Unterwegs
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 921
Unterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer Anblick
AW: Herbert 26.01.2015 Dresden - Neumarkt (2015)

Zitat:
Zitat von Wimpernschlag Beitrag anzeigen
...
Wenn man manches liest sieht man dass viele dabei sind die einfach Frust haben. Wer mal in einer Schule oder in der Notaufnahme eines Krankenhauses war (ich leider in der letzten Woche dreimal und ich dachte ich bin in einem zivilisierten Land...Menschen zum Sterben in Reihen abgelegt und kein Personal..dazwischen ich mit Kind...und weiteren Kindern...Menschen die stundenlang dort liegen und schreien vor Schmerzen oder einfach resigniert haben! Schulen ohne funktionierende Toiletten und Tische auf dem Gang) ...wer seinen Job verloren hat oder nicht weiß wie er sein Kind durchbringen soll, der möchte vielleicht durch das alles einfach mal wahrgenommen werden. Und das verstehe ich.
Na also sowas hab ich nun in diesem Land noch nie gehört oder gesehen. "Sterbende Menschen in Reihen abgelegt in einer Notaufnahme." Tut mir leid aber hier überziehst du sicher. Kinder muss man bei uns auch nicht "durchbringen" wenn man seinen Job verliert. Man hat wirklich viele Möglichkeiten, seine kinder ordentlich und gut gebildet durch so eine Zeit zu leiten. Ich muss jetzt mal davon ausgehen, dass du Opfer von sehr vielen Zufällen geworden bist. So sch... ist dieses Land nicht.
__________________
----------------------------------------------------------------------------
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
Unterwegs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 12:28   #4
Wimpernschlag
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Herbert 26.01.2015 Dresden - Neumarkt (2015)

Zitat:
Zitat von Unterwegs Beitrag anzeigen
Na also sowas hab ich nun in diesem Land noch nie gehört oder gesehen. "Sterbende Menschen in Reihen abgelegt in einer Notaufnahme." Tut mir leid aber hier überziehst du sicher. Kinder muss man bei uns auch nicht "durchbringen" wenn man seinen Job verliert. Man hat wirklich viele Möglichkeiten, seine kinder ordentlich und gut gebildet durch so eine Zeit zu leiten. Ich muss jetzt mal davon ausgehen, dass du Opfer von sehr vielen Zufällen geworden bist. So sch... ist dieses Land nicht.
Pfffff.... kann ich dazu nur sagen. Das ist das Problem in diesem Land. Jemand schreibt etwas was er selbst erlebt hat (Krankenhaus, nicht Jobverlust) und schon kommt ein Kluger daher und weiß wie es war.

Ich rate dir einfach, geh ins Krankenhaus Neukölln in die erste Hilfe. Ich saß dort zweimal 4 Stunden in den letzten Tagen und ich habe gesagt, sollte ich alt werden...dann geb ich mir lieber ne Kugel in den Kopf als nen Krankenwagen zu rufen. Mir geht es gut, mir ging es eigentlich immer gut...ich habe Glück im Leben gehabt kann ich behaupten. Dennoch verschließe ich die Augen nicht (ok, als ich 20 oder bis kurz vor 30 habe ich auch noch an einiges geglaubt). Wenn ich in manchen Foren lese dann bin ich nicht so arrogant und sage, da überzieht wohl einer, nur weil ich die Situation vielleicht noch nicht selbst erlebt hab. Sondern dann gehe ich erst mal davon aus.

Meine Tochter ist in der Schule. Die Schule ist alt, die Toiletten funktionieren nicht und die Tische werden im Flur aufgestellt. Es herrscht chronische Unterbesetzung...in der Schule und im Krankenhaus. Gefühlsmäßig verstehe ich wenn jemand sagt, wir brauchen erstmal vernünftige Situationen im eigenen Land.

Wenn man irgendwo im idyllischen Bayern oder BW lebt, die Welt in Ordnung ist dann sollte man sich freuen. Aber nicht anderen sagen, sie überziehen oder das sei alles ganz anders. Da geht mir der Hut hoch und da kann ich Leute verstehen, die auf irgendwelchen Seiten ihrem Unmut Luft machen.

In der Notaufnahme wird man so wie man abgeholt wurde (viele haben gar nichts an) auf die Trage gelegt und in einer Reihe aufgestellt. Es gibt so etwas wie Schutz der Persönlichkeit o.ä. nicht. Man liegt dicht an dicht... Es sind die unterschiedlichsten Fälle...Verdacht Schlaganfall, Herzinfarkt (die nette Dame neben mir wartete 5 Stunden...mit Verdacht auf Herzinfarkt). Einer lag dreieinhalb Stunden mit Bruch der Hüftpfanne ehe jemand sich um ihn kümmerte. Der schrie vor Schmerzen. Andere jammerten nur und manche sahen aus als wären sie schon tot. Angehörige, die riefen.."Schwester" bekamen die Antwort "jetzt nicht". Also was willst du mir sagen?? Dass ich übertreibe? Geh hin, sieh es dir an. Meine Mutter wartete im Urban Krankenhaus in Kreuzberg mit extremen Schmerzen 10 (!!!!) Stunden. Sie wollte schon selbst wieder gehen...hätte sie laufen können. Einfach mal gucken und nicht anderen erzählen, sie würden sicher übertreiben nur weil man die Realität nicht erträgt.

PS: und da man hier nur schreibt und sich nicht kennt noch für das Protokoll: selbstverständlich finde ich die Entwicklungen erschreckend und unterstütz in keiner Weise irgendwas was im Zusammenhang mit Pegida passiert. Aber man sollte die Augen nicht davor verschließen, dass ein Großteil dieser Bewegung einfach Menschen sind, denen im Leben wahrscheinlich auch viel Mist widerfahren ist..und die einfach eine allgemeine Unzufriedenheit und wirre Ängste haben. Denen sollte man versuchen ihre Ängste zu nehmen...und vielleicht mal Gehör schenken.. Ob es soviel bringt, wenn Multimillionäre auf ner Bühne singen? Ich weiss nicht ob es nicht noch mehr spaltet... Grundsätzlich finde ich gut, dass was getan wird...und was schlaueres als das was da in Dresden als Gegenbewegung ins Leben gerufen wird, fällt mir auch nicht ein. Ich hoffe, dass es mehr als ein Gratiskonzert ist..über das sich gefreut wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 14:08   #5
Unterwegs
Goldenes Kalb
 
Benutzerbild von Unterwegs
 
Registriert seit: 01.08.2001
Ort: Berlin
Beiträge: 921
Unterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer AnblickUnterwegs ist ein wunderbarer Anblick
AW: Herbert 26.01.2015 Dresden - Neumarkt (2015)

Zitat:
Zitat von Wimpernschlag Beitrag anzeigen
Pfffff.... kann ich dazu nur sagen. Das ist das Problem in diesem Land. Jemand schreibt etwas was er selbst erlebt hat (Krankenhaus, nicht Jobverlust) und schon kommt ein Kluger daher und weiß wie es war.
Nein, ich weiß natürlich nicht wie es war. Ich glaube auch , dass ich gesagt habe das es Einzelfälle sind. Ich wohne ja auch in dieser Stadt und hab auch schon aus verschiedenen Gründen viele Stunden in einer Notaufnahme verbracht. Halbtote lagen dort nicht rum. Vielleicht hatte ich immer Glück.

Zitat:
Ich rate dir einfach, geh ins Krankenhaus Neukölln in die erste Hilfe. Ich saß dort zweimal 4 Stunden in den letzten Tagen
Du hast so schlechte Erfahrungen dort gemacht und rätst mir trotzdem dorthin zu gehen? Das ist nicht nett.

Zitat:
und ich habe gesagt, sollte ich alt werden...dann geb ich mir lieber ne Kugel in den Kopf als nen Krankenwagen zu rufen.
Bist du Jäger oder Polizist? Darfst du das?
Zitat:
Mir geht es gut, mir ging es eigentlich immer gut...ich habe Glück im Leben gehabt kann ich behaupten. Dennoch verschließe ich die Augen nicht (ok, als ich 20 oder bis kurz vor 30 habe ich auch noch an einiges geglaubt). Wenn ich in manchen Foren lese dann bin ich nicht so arrogant und sage, da überzieht wohl einer, nur weil ich die Situation vielleicht noch nicht selbst erlebt hab. Sondern dann gehe ich erst mal davon aus.
Weiter so! ich bin über 40, 2 Kinder usw. und ich mache mir auch so meine Gedanken. Manchmal hab ich das Gefühl es ist schon etwas zuviel. Aber ich weiß, dass es wirklich arme Kinder in diesem Land nur gibt weil Eltern daran schuld sind. Und ich habe auch noch nie erlebt, dass halbtote aufgereit in einem Berliner Krankenhaus liegen. Und wenn Toiletten in Schulen nicht funktionieren, dann geh ich nicht zur Pegida oder schreibs ins grönemeyer Fanforum sondern kümmer mich vor Ort in der Schule. Jede Schule in Berlin ist mit mind. einem Haustechniker besetzt. Mehr fällt mir jetzt auch gerade nicht ein.


Vielleicht kann man ja dieses Gespräch auslagern, weil es mit dem Konzert in Dresden so nix zu tun hat.
__________________
----------------------------------------------------------------------------
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
Unterwegs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2015, 14:28   #6
Wimpernschlag
Gast
 
Beiträge: n/a
AW: Herbert 26.01.2015 Dresden - Neumarkt (2015)

Zitat:
Zitat von Unterwegs Beitrag anzeigen
Nein, ich weiß natürlich nicht wie es war. Ich glaube auch , dass ich gesagt habe das es Einzelfälle sind. Ich wohne ja auch in dieser Stadt und hab auch schon aus verschiedenen Gründen viele Stunden in einer Notaufnahme verbracht. Halbtote lagen dort nicht rum. Vielleicht hatte ich immer Glück.


Du hast so schlechte Erfahrungen dort gemacht und rätst mir trotzdem dorthin zu gehen? Das ist nicht nett.


Bist du Jäger oder Polizist? Darfst du das?

Weiter so! ich bin über 40, 2 Kinder usw. und ich mache mir auch so meine Gedanken. Manchmal hab ich das Gefühl es ist schon etwas zuviel. Aber ich weiß, dass es wirklich arme Kinder in diesem Land nur gibt weil Eltern daran schuld sind. Und ich habe auch noch nie erlebt, dass halbtote aufgereit in einem Berliner Krankenhaus liegen. Und wenn Toiletten in Schulen nicht funktionieren, dann geh ich nicht zur Pegida oder schreibs ins grönemeyer Fanforum sondern kümmer mich vor Ort in der Schule. Jede Schule in Berlin ist mit mind. einem Haustechniker besetzt. Mehr fällt mir jetzt auch gerade nicht ein.


Vielleicht kann man ja dieses Gespräch auslagern, weil es mit dem Konzert in Dresden so nix zu tun hat.
Ich gehe weder zur Pegida noch schreib ich ohne Zusammenhang etwas ins Grönemeyer Fan-Forum. Vielleicht muss man einfach in der Lage sein abstrakter zu denken und zu reflektieren um den Zusammenhang zu verstehen. Denn die Mißstände, die ich beschrieben habe - weil ich es halt gerade selbst erlebt habe - stehen im Zusammenhang mit einer Entwicklung die man hier beklagt und wegen der ein Konzert geplant wird.

Ich denke auch, du weißt warum ich gesagt habe du solltest in dieses Krankenhaus gehen. Nicht um "nicht nett" zu sein, sondern weil du unterstellt hast, dass ich übertreibe.

Ob ich irgendwas darf oder nicht, sollte dich nicht interessieren.

Einen Hausmeister gibt es, ja. Aber der kann an der maroden Toilette grad auch nichts machen...aber danke für den Hinweis. Übrigens gibt es Elterninitiativen..und damit viele Eltern, die die Klassenräume in Eigenleistung renovieren...damit zumindest nicht der Putz auf die Köpfe rieselt. Einer dieser Elternteile bin ich!

Es gibt nicht nur schwarz und weiß aber entweder man kann reflektieren oder man muss es selbst erleben.

Admin sehr gerne kann diese Diskussion hier verschoben werden.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS