Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.08.2020, 01:18   #26
JJ
Darum öffnet Eure Pforten
 
Benutzerbild von JJ
 
Registriert seit: 16.07.2002
Ort: Geht keinen was an
Beiträge: 986
JJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer AnblickJJ ist ein wunderbarer Anblick
AW: Tour 2021

Mmh, wenn ich noch mal so drüber lese, klingt es vielleicht ein bisschen sehr kritisch, aber das meiste davon lässt sich auch losgelöst von meinem persönlichen Empfinden belegen:


Viel zu wenig neue Lieder: Ich finde, 12 von 18 sind sehr wenig (im September nur noch 10), umgerechnet wäre es so gewesen, als hätte er auf der Ö- oder Luxus-Tour von vornherein nur 6 Lieder gespielt, dann 5 und auf der Bloise-Session nur noch 4; insbesondere um Leichtsinn und Liebe und Seid Ihr noch da? finde ich es höchst schade, dass sie nicht wenigstens vereinzelt mal gespielt wurden, ebenso fand und finde ich es nicht nachvollziehbar, warum Verwandt fast gar nicht gespielt wurde.


Viel zu viel Standard: Zugegeben, darüber kann man streiten, aber nach der großen Aufräumaktion zur 12-Tour wächst der Rattenschwanz an etablierten Liedern unaufhörlich und ich finde, manche gehören schon lange aussortiert (und über mein subjektives Empfinden hinweg würde ich es sogar begrüßen, wenn FiB, Zdswd und Demo dabeibleiben und dafür etwa Halt mich und Stück vom Himmel nicht mehr gespielt werden).


Ein absolut unnötiges Hervorholen und Mitschleifen von Kopf hoch, tanzen: Auch darüber kann man streiten; wehgetan hat es mir nicht, aber es trat dennoch seine 3. Tour an, während viele Stücke von Tumult gar nicht gespielt wurden und ich finde, die Funktion an der Stelle hätte Leichtsinn und Liebe genau so gut erfüllen können.


Noch weniger Spontaneität als auf der Dauernd jetzt-Tour: Ein Beispiel: In Hannover hatte ich freien Blick auf den Laufstegteleprompter und direkt nach Lebe mit mir los stand dort Mambo. Es wurde Kinder an die Macht angesagt, die Anzeige änderte sich plötzlich und nach Kinder an die Macht gab es als Überraschung des Abends den Mambo. Soweit ich mitbekommen habe, wurde kein einziges Schild von irgendwem zu irgendeinem Zeitpunkt mal beachtet, geschweige denn umgesetzt (anders als etwa auf der Schiffsverkehr-Tour, als auch mal Currywurst spontan im Hauptset gespielt wurde, absolut nicht das, was ich liebend gerne höre, aber so hält man eine Tour am Leben).


Ein Tick zu wenig exotisches Liedgut: Ich habe extra nur ein Tick geschrieben, weil Neuland und Einmal nur in unserm Leben Riesenexoten sind und natürlich gab es auch Ich will mehr und Moccaaugen, aber sonst? Ich kann zwar Fisch im Netz und noch mehr Kinder an die Macht immer wieder gerne mit großer Freude hören, aber nach der Blick zurück- und Dauernd jetzt-Tour finde ich sie nicht mehr überaus außergewöhnlich. Und wenn man sich die wechselnden Sonderzugaben der Tumult-Konzerte so anschaut, mmh, naja, ich ordne sie mal absteigend nach ihrer Häufigkeit:


Zur Nacht (9), Mambo (7), Neuland, Der Mond ist aufgegangen (je 5), Ich hab Dich lieb, Zum Meer, Feuerlicht, Verwandt (je 4), Ich dreh mich um Dich (3), Ich will mehr, Currywurst, Einmal nur in unserm Leben (je 2), Moccaaugen, Roter Mond, Schiffsverkehr (je 1)


Also, wenn man sich die so anschaut, ich würde sagen, auch ungeachtet meiner Sympathien für die beiden häufigsten, dass das nicht nur gefühlt eher unspektakuläre Stücke sind (und ganz nebenbei habe ich hier noch an keiner einzigen Stelle je gelesen, dass irgendwer sich allersehnlihcst Zur Nacht wünscht).Zudem finde ich, dass so Stücke wie Zum Meer, Ich dreh mich um Dich oder Feuerlicht (und ganz besonders Roter Mond) überhaupt nicht den Charakter haben, vereinzelt ab und an mal gespielt zu werden, das sind alles welche, denen steht es besser zu Gesicht, immer oder nie dabei zu sein, Luxus etwa sehe ich auch so. Wie gesagt, über die Definition von Exotik lässt sich streiten, aber es muss auch gar nicht immer alles grundlegend über den Haufen geworfen werden; die Wiederaufnahme von Neuland beispielsweise fand ich höchstbeeidruckend, ich persönlich hatte es 15 Jahre lang nicht live erlebt und die meisten anderen ähnlich lang oder gar noch nie; dass es dann aber, nachdem es selbst schon ein Tumultlied ersetzt hatte, auf halber Strecke ersatzlos aussortiert wird, mmh, das finde ich wieder nicht so ganz gelungen und ich wette, die meisten, die letztes Jahr erst nach Hannover ein Konzert besuchten und es noch nie gehört hatten, auch nicht! Ähnlich unglücklich fand ich bereits auf der Schiffsverkehr-Tour den gleichen Weg von Auf dem Feld und Die Härte.


Ein Medley, das schon auf der vorangegangenen Tour nichts taugte: Ok, ich formuliere um: Das wenig taugte. Generell begrüße ich es, wenn ein paar Hits zusammengefasst werden und damit vielleicht ein Lied mehr ins Set passt (und anders als auf der Dauernd jetzt-Tour wurde keins doppelt gespielt), aber Männer mit nur einer E-Gitarre und Was soll das in einer Version, die nur noch ein Schatten des zugrundeliegenden Stücks ist? Auf der Chaos-Tour konnten sies besser und es gibt genügend Stücke, mit denen es auch heute griffiger klappen könnte - vielleicht auf der nächsten Tour!


>>Und Du solltest Dich selbst fragen, wenn Du das jetzt nur so semi fandest, aber gleichzeitig um Dich herum die Bude tobt<<


Bei den Worten musste ich direkt an Flugzeuge im Bauch letztes Jahr denken, da habe ich mich geweigert mitzusingen (bei Zeit, dass sich was dreht auch), und wunderte mich, wie sich die Massen immer noch begeistern...


Ich fand die Tumult-Tour unterm Strich besuchens- und erlebenswert und vielleicht gehe ich ein bisschen hart mit der Gesamtsituation ins Gericht, aber so, wie ich auf der Dauernd jetzt-Tour nicht der einzige war, der das alles ein bisschen zu durchgestylt empfand, hatte ich letztes Jahr den Eindruck, dass insgesamt ein wenig die Luft raus war; vielleicht ist der Eindruck noch immer etwas verfälscht durch die Nachwirkung der Blick zurück-Tour (und nicht zuletzt dadurch, dass 2015 Amerika und Kadett gespielt wurden), aber ein klein wenig mehr wäre drin gewesen und wäre es nur einmal Bloß geliebt gewesen oder in Gelsenkirchen die Currywurst spontan zwischen Flugzeuge im Bauch und Musik nur, wenn sie laut ist, als gerade der Bass kaputt war (so wurde es jedenfalls gesagt) oder ein paar mal weniger Zur Nacht und dafür einfach mal so mitten auf der Tour Einmal nur in unserm Leben. Es war in meinen Augen keineswegs alles fade oder gar schlecht, aber irgendwie wäre mehr rausholbar gewesen ohne große Zauberei; alles, was es dazu braucht, stand stets zur Verfügung und blieb zu großen Teilen ungenutzt.



>>Und im Moment wäre mir die Setlist mal sowas von egal, Hauptsache es geht überhaupt irgendwann mal wieder weiter.<<


Angenommen, einige Radiosender veranstalten ein ganz exklusives Autokinokonzert, ab 1,90 € pro Anruf kann man teilnehmen und die einstündige Setlist wird schon vorher bekanntgegeben:


Sekundenglück
Kopf hoch, tanzen
Bochum
Männer-Was soll das-Vollmond
Mein Lebensstrahlen
Halt mich
Stück vom Himmel
Mensch
Alkohol
Bleibt alles anders
Zeit, dass sich was dreht


Würdest Du Dein Glück versuchen?
__________________
Auch wenn Du mich verklagst
und Du schwörst, dass Du mich magst,
ist mir alles so egal
.

Ob Du fauchst oder ob Du beißt,
mich verwirrt nennst oder unreif,
Rache schwörst zum jüngsten Tag.

JJ ist offline   Mit Zitat antworten