Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.12.2019, 10:18   #4
Aston Martin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2007
Beiträge: 695
Aston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein LichtblickAston Martin ist ein Lichtblick
AW: Persönliche Top 10 2019

2019 war für mich das Jahr der Podcasts, was ich auch deutlich in der Spotify-Statistik gemerkt habe. Musik wurde deutlich weniger gehört, deshalb fiel mir die TOP 10 diesmal auch sehr schwer.

Dann mal hier in ungeordneter Reihenfolge:
Kat Frankie - Bad Behaviour
Olli Schulz hat so lange von Kat Frankie geschwärmt, aber ich habe es immer ignoriert. Ein sehr großer Fehler!

Thees Uhlmann - Was wird aus Hannover
Als er 2017 in Düsseldorf mit "Die Welt ist unser Feld" den ersten Song aus dem neuen Album live spielte, befürchtete ich Schlimmes. Aber Herr Uhlmann enttäuscht selten und lieferte ausgezeichnete neue Musik, die auch während der Tour perfekt funktionierte.

Crosby, Stills & Nash - Southern Cross
Stellvertretend dafür, dass die "The Blacklist"-Playliste immer noch ein treuer Begleiter ist und man öfter Musik hören sollte, die älter als man selbst ist. Vielleicht war früher doch einiges besser.

Billie Eilish - bad guy
Der Beweis dafür, dass der letzte Satz zum vorherigen Song Schwachsinn ist und es auch heute noch Überraschungen gibt.

Kettcar - Scheine in den Graben/Notiz an mich selbst
Kein Jahr ohne Kettcar auf der Liste. In diesem Jahr unter anderem live in Lüneburg gesehen und wieder begeistert gewesen.

Enno Bunger - Regen
Emotional definitiv das anstrengendes Konzert des Jahres. Dieser Mann macht Musik, die man wegen der Texte nicht nebenbei hören kann.

lilly among clouds - Closeness
Vor Jahren mal nachts irgendeinen obskuren Radiosender gehört, der NachwuchsmusikerInnen spielte. Sie stach raus und in diesem Jahr gab es endlich mal die Möglichkeit, sie in Bochum live spielen zu sehen. Absolute Empfehlung! Stimmlich eine der besten deutschen Musikerinnen.

Fisher - Babylon/Speech
Für viel Geld endlich an das Album der alten Band von Sophie Hunger gekommen, dann gemerkt, dass es mittlerweile auf Spotify ist. Egal, diese Songs sind es wert.

Boy - Little Numbers
Boy stellvertretend für zwei Tage "20 Jahre Grönland Records" in Berlin. Wunderbares Erlebnis, definitiv eines der Highlights.

methodisch inkorrekt - Supergeil Wissenschaft
Okay, irgendwie muss die Liste voll werden. Eingangs sprach ich über Podcasts. MinKorrekt hat inzwischen eigene Live-Auftritte und seit langer Zeit eigene Songs. Über die Qualität lässt sich streiten, aber wer mich so viele Stunden gut unterhalten hat, der gehört auch hier rein.
Aston Martin ist offline   Mit Zitat antworten