Herbert Grönemeyer Forum

Herbert Grönemeyer Forum (http://www.letzte-version.de/forum/index.php)
-   Medienberichte 2014 - 2017 (rund um DAUERND JETZT) (http://www.letzte-version.de/forum/forumdisplay.php?f=133)
-   -   17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble (2017) (http://www.letzte-version.de/forum/showthread.php?t=9779)

Wimpernschlag 18.06.2017 10:55

17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble (2017)
 
Durch einen riesigen Glücksfall und dem lieben Stück vom Himmel konnte ich gestern die Veranstaltung Hausmusik im Berliner Ensemble besuchen.

Es wurden Stücke von Leonce und Lena sowie Faust von Musikern und Schauspielern auf einer Bühne performt. Herbert hatte 4 Stücke (mal Solo mal gemeinsam). Dazwischen hat er im Chor fleissig und sehr enthusiastisch mit gesungen. Alle hatten mächtig gute Laune und am Ende tobte das Haus. Es gab lange standing ovations und mehrere Zugaben. Herbert sagte, sie haben nichts neues...sie spielen einfach alles nochmal.

Hier steht was zur Veranstaltung:

https://www.berliner-ensemble.de/zugabe

Und hier meine Bilder:

https://www.facebook.com/media/set/?...1&l=1d68aab5a4 __________________

Valerio 15.07.2017 10:31

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Ist jetzt schon wieder 4 Wochen her und immer noch so präsent - einer dieser Abende, die einfach nachwirken, egal was man zwischendurch alles erlebt hat.
Wollte damals gleich hier darüber berichten, aber dann gab es Probleme bei der Aktivierung meines Kontos, und dann fehlte wieder die Zeit, also hab ich den Bericht erstmal bei Facebook zwischengeparkt, wo er auch umgehend auf der Fanseite geteilt wurde - danke Nicole! ;-)

Der Vollständigkeit halber und für die Nicht-FBler möchte ich ihn mit "leichter" Verspätung aber doch auch hier noch mal mit reinstellen, denn dafür war er ja eigentlich gedacht, und ein "offizielles" Presse-Echo auf die Veranstaltung scheint es merkwürdigerweise nicht wirklich gegeben zu haben, nicht einmal in den regionalen Boulevardblättern. Verstehe wer will...


Hausmusik mit Herbert

Ein vor Begeisterung komplett ausgeflipptes Publikum feierte gestern Abend im bis unters bebende Dach restlos ausverkauften Berliner Ensemble mal wieder Abschied. Was da relativ unspektakulär als "Hausmusik" und Rücklick auf Herbert Grönemeyers Bühnenmusiken für das Haus zum Ende der Ära Peymann angekündigt war (unter Mitwirkung des Komponisten immerhin), entpuppte sich als finaler und unwiederbringlicher Triumphzug einer der vielleicht glücklichsten und beglückendsten Symbiosen von Hoch- und Popkultur überhaupt.
Geboten wurde ein dramaturgisch effektvoll austariertes Schauspielkonzertprogramm zwischen Verweile-doch-Zurücklehnmomenten, Gib-dem-Affen-Zucker-Showeinlagen und kollektiver Party, die sich 1:1 in den Saal übertrug und in buchstäblich ohrenbetäubenden Standing Ovations mündete. Die gefühlte Hälfte des gebotenen Repertoires gab es dann entsprechend noch einmal im ausufernden Zugabenteil.
Zu erleben war überwiegend die Besetzung der jüngst abgespielten FAUST-Inszenierung von Robert Wilson, u.a. mit dem trotz unterdurchschnittlicher Körperlänge nicht nur stimmlich überragenden "Mephisto" Christopher Nell. Aus dem alten LEONCE & LENA-Kader von 2003 waren nur noch die BE-Stammkräfte Stefan Kurt und Axel Werner dabei, aber auch inzwischen verstorbene Kollegen wie der unvergessene Walter Schmidinger wurden angemessen gewürdigt.
Grönemeyer selbst hielt sich im ersten Drittel noch im Hintergrund, hatte dann ein schönes Solo mit Streichquartett zu einem von Wilson sträflicherweise abgelehnten FAUST-Outtake, bevor ihm später noch ein Klavier auf die Bühne geschoben wurde für den im Original einst von Nina Hoss intonierten „Lena“-Song mit atemberaubender Cello-Begleitung. Knallroter Gänsehautalarm!
Ab da blieb er dann auch im Chor und kleineren Ensemle-Nummern wie dem grandiosen Leonce/Valerio-Duett mit Stefan Kurt durchgehend präsent, bis zum Ende hin endgültig die Rampensau in ihm siegte und er mehr oder weniger die Regie übernahm – sehr zur allgemeinen Erheiterung und sichtlichen Freude aller Beteiligten, einschließlich seiner eigenen, was irgendwie auch was Rührendes hatte.
Die glänzend aufgelegte Haus-Band bildete dabei das solide Fundament eines in all seiner leidenschaftlich improvisierten Unvollkommenheit einmaligen Abends, der nicht nur beinharten Grönemeyer-Fans als Sternstunde in Erinnerung bleiben dürfte.
Zumindest eine CD-Einspielung der musikalischen FAUST-Highlights analog zum seinerzeit produzierten LEONCE & LENA-Soundtrack mit dem Komponisten als Erzähler sollte im Interesse der Nachwelt bitte unbedingt noch drin sein!

Valerio 15.07.2017 10:54

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Nachtrag:
Vor ein paar Tagen begegnete ich bei einer Werkstattveranstaltung im Berliner Schillertheater Stefan Kurt, dem "Valerio" aus der LEONCE & LENA-Produktion, und hatte Gelegenheit, ihn auf den Abend anzusprechen. Sofort fing er enthusiastisch an zu schwärmen, erzählte, extrem Muffensausen gehabt zu haben wegen des Duetts mit dem Meister, das sei schon etwas - puuh, ja einfach Unbeschreibliches gewesen und ein unglaublich tolles Erlebnis.
Und der Mann hat nun wirklich schon einige Karrierehöhepunkte erlebt.
Finde ich immer wieder sympathisch, wenn so gestandene Bühnenprofis, die in ihrem Fach zu den Größten gehören und durch legendäre TV-Auftritte (Schattenmann, Affäre Semmeling ...) auch eine gewisse Popularität genießen, plötzlich selbst so eine kindliche Begeisterung entwickeln und wie ein Fan weiche Knie kriegen, sobald sie einem anderen ganz Großen seiner Zunft auf dessen ureigenem Feld gegenüberstehen. Die musikalische Augenhöhe mit einem Grönemeyer spielt sich offenbar weitaus schwerer als der Mackie Messer, aber gemerkt hat man davon beim gemeinsamen Auftritt nichts.

Valerio 15.07.2017 11:11

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Noch'n (vielleicht notwendiger) Nachtrag:
Den Nickname hatte ich mir schon vor der Begegnung mit Herrn Kurt geklaut, nicht dass noch jemand auf den Gedanken kommt, ich wäre es vielleicht selbst, der sich hier als so ungeheuer sympathisch beschreibt... ;)

Als Neuankömmling grüßt

Uwe (!)

Wimpernschlag 15.07.2017 19:29

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Toll!!! Danke für die Zeit und die tollen Beiträge. Liest sich einfach genau so wie ich es empfunden habe und auch Danke für den Einblick und die Beschreibung der Begegnung mit valerio und wie er seinen Auftritt empfand...sehr interessant!

Oh und herzlich Willkommen :-)

sidekick 15.07.2017 23:57

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Ich könnte mich immer noch in den Hintern beißen, dass ich erst am Tag der Veranstaltung davon erfahren hatte und soooo spontan nicht nach Berlin fahren konnte.....😭

Laurel 16.07.2017 12:10

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern, in denen solche Termine schon monatelang vorher im Forum standen. Aber dieses Thema hatten wir ja leider schon ein paar Mal hier.
Mich tangiert es zur Zeit weniger aber viele würden sich halt drüber freuen, von so etwas zu erfahren.

Valerio 16.07.2017 12:11

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Dankeschön, @Wimpernschlag!

Und @sidekick:
Fand ich schon auch merkwürdig, wie die Veranstaltung so ein bisschen "unterm Radar" gehalten wurde. Weder hab ich im Vorfeld nennenswerte Werbung dafür gesehen, noch wie gesagt im Nachgang wenigstens den einen oder anderen Pressebericht. Hatte das auch nur durch Zufall im Programm entdeckt, als ich eigentlich nach Terminen für das Stück von Sven Regener und Leander Haußmann mit den Dylan-Imitatoren suchte (wer's verpasst hat, hat nix verpasst), und dann wurde die "Hausmusik" selbst beim vorgezogenen Vorverkauf für Abonnenten online schon von Anfang an als "ausverkauft" angezeigt - zwei Tage vor dem offiziellen Vorverkaufsstart! Da blieb nur der Hilferuf an den Freund mit dem heißen Draht zu einer gewissen Kassendame, die dann glücklicherweise tatsächlich noch was im Kontingent hatte.
Andererseits war die Beschreibung des zu Erwartenden im Spielplan auch so vage, dass man eigentlich die Katze im Sack kaufte und nur hoffen konnte, wenigstens die angekündigte "Anwesenheit des Komponisten" würde sich lohnen und nicht auf die bloße Anwesenheit beschränken. Das absolute Mega-Highlight, was es dann (dank ALLEN Beteiligten!) wurde, konnte beim besten Willen keiner voraussehen.

Bloß geliebt 16.07.2017 12:23

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Zitat:

Zitat von Laurel (Beitrag 374982)
Ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern, in denen solche Termine schon monatelang vorher im Forum standen. Aber dieses Thema hatten wir ja leider schon ein paar Mal hier.
Mich tangiert es zur Zeit weniger aber viele würden sich halt drüber freuen, von so etwas zu erfahren.

Der beste und wahrste Beitrag seit langer Zeit hier! :!:

Laurel 16.07.2017 12:24

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Ist halt leider auch der vollkommen unfähigen FB-Seite von Herbert geschuldet. Grad wenn ich sehe, was andere Künstler alles so machen, selbst zu Zeiten wo keine Konzerte oder neue Alben am Start sind. Aber da rege ich mich schon Jahre drüber auf.

Valerio 16.07.2017 12:47

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
@Laurel + @Bloß geliebt , da war ich ehrlich gesagt auch überrascht, als ich am nächsten Tag das einzige mir bekannte Grönemeyer-Forum besuchte in der Annahme, da würden sich gerade alle vor Begeisterung überschlagen, und dann "nur" den einen Beitrag fand (immerhin mit Bildern, die ich nicht machen konnte, weil ich meine Handy-Knipse im Rucksack an der Garderobe abgegeben hatte). War dann letztlich der entscheidende Auslöser, mich hier anzumelden, aber natürlich zu spät, um mir die Jacke jetzt nicht auch ein bisschen mit anziehen zu müssen. Dachte aber wirklich, unter den wahren Experten, die sich hier so tummeln, wäre so etwas lange bekannt, bevor jemand wie ich davon erfährt... :confused2


@Luxus : Die Email-Benachrichtigungen funktionieren bei mir übrigens immer noch nicht! :x

Wimpernschlag 16.07.2017 13:22

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Zitat:

Zitat von Laurel (Beitrag 374982)
Ich kann mich auch noch an Zeiten erinnern, in denen solche Termine schon monatelang vorher im Forum standen. Aber dieses Thema hatten wir ja leider schon ein paar Mal hier.
Mich tangiert es zur Zeit weniger aber viele würden sich halt drüber freuen, von so etwas zu erfahren.

Ich glaube das wusste vorher keiner! Auch ich nicht. Ich habe an genau dem Samstag zwischen zwei und drei Uhr davon erfahren. War sofort auf der Seite vom Berliner Ensemble und es gab noch drei Karten (vielleicht dann Rückläufer). Glaube nicht dass viele vom Forum dort waren einfach weil es keiner wusste. Was man nicht weiß kann man hier auch nicht reinschreiben. Empfinde daher den Beitrag in diesem Punkt nicht als "wahr".

Laurel 16.07.2017 13:59

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
@wimpernschlag: DU brauchst Dich doch dafür nicht zu rechtfertigen. Ich glaube Dir das schon, dass DU es nicht wusstest.

Ich wollte damit nur sagen, dass das nicht das erste Mal war, wo sowas hier vorkam und es früher mal sehr anders hier war. Nicht mehr und nicht weniger. Das macht meinen Beitrag deshalb nicht unwahr.

Valerio 16.07.2017 14:33

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Und als mich besagter Freund verständnislos fragte, was ich mir davon versprechen würde und offenbar so viele Andere auch, da es so früh ausverkauft war, sagte ich noch: Ist doch klar, die ganzen Grönemeyer-Fans, ist halt nicht das Olympiastadion. Jetzt stellt sich raus, das Ding ist selbst an "gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen" der Fan-Szene offenbar komplett vorbeigegangen.
Das scheint mir dann aber auch eher ein Problem der Publikumspflege auf Seiten des Künstlers selbst zu sein bzw. seiner Öffentlichkeitsarbeiter. Oder es war der ausdrückliche Wunsch des Theaters, die Sache nicht so hoch zu hängen, um nicht tausende unerfüllbare Kartenanfragen heraufzubeschwören. Klassisches Dilemma. Aber dass dann Hinz und Kunz drin sitzen, die zufällig jemanden kennen, der jemanden kennt, und die echten Fans nicht mal davon wissen, kann es ja nun auch nicht sein. Dann hätte man die Tickets gleich öffentlichkeitswirksam verlosen sollen wie bei normalerweise viel weniger geheimen "Geheimkonzerten", um allen Interessierten eine faire Chance zu geben.
Wobei ich dann wahrscheinlich mal wieder leer ausgegangen wäre, weil ich bei so was selten Glück habe...

Wimpernschlag 16.07.2017 14:36

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Zitat:

Zitat von Laurel (Beitrag 374988)
@wimpernschlag: DU brauchst Dich doch dafür nicht zu rechtfertigen. Ich glaube Dir das schon, dass DU es nicht wusstest.

Ich wollte damit nur sagen, dass das nicht das erste Mal war, wo sowas hier vorkam und es früher mal sehr anders hier war. Nicht mehr und nicht weniger. Das macht meinen Beitrag deshalb nicht unwahr.

Ok, da ich als einzige geschrieben habe und vor Ort war habe ich es auf mich bezogen. Generell finde ich es auch schade, dass nicht mehr soviel informiert wird...gerade auch von Events auf denen man war.

Mit der FB Seite von Herbert gebe ich dir recht. Schade, dass man von dort nicht über Neuigkeiten und Aktivitäten informiert. Aber das ist ja generell so, man wünscht keinen Fanclub und bleibt gern unter sich...es sei denn ne Tour steht an oder ein Album will verkauft werden.

Valerio 16.07.2017 15:02

AW: 17.06.2017 Herbert bei "Hausmusik" im Berliner Ensemble
 
Nun darf man aber auch nicht vergessen, dass das Ganze Teil einer Reihe von Veranstaltungen war, mit denen sich das Peymann-BE von SEINEM Publikum verabschieden und für die jahrelange Treue bedanken wollte. Die hatten vermutlich auch kein Interesse daran, dass stattdessen lauter "Fremde" nur wegen des "Special Guest" angereist kommen, die vorher noch nie da waren, und die eigene Klientel guckt in die Röhre. Wie gesagt, klassisches Dilemma. Vielleicht hätte man in die oben vorgeschlagene Verlosung noch eine Quote mit einbauen können...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.