Herbert Grönemeyer Forum

Herbert Grönemeyer Forum (http://www.letzte-version.de/forum/index.php)
-   "I Walk"-Tour 2013 (USA) (http://www.letzte-version.de/forum/forumdisplay.php?f=120)
-   -   Chicago & New York im Februar 2013 (http://www.letzte-version.de/forum/showthread.php?t=8914)

Wimpernschlag 24.02.2013 14:39

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von idmud (Beitrag 348800)
Natürlich ist es bitter, wenn man reisen will und dann wegen fehlender/falscher Dokumente nicht kann. Aber wundern darf man sich wohl schon, wenn sich jemand nicht rechtzeitig richtig informiert http://img594.imageshack.us/img594/3...0da8b04d29.gif zumal jemand wie du, die doch sonst so wohlinformiert und sich auch gerne mal moralisch überlegen präsentiert.

Aber gut, ich bin ja auch boshaft und ohne gute Kinderstube, allgemein bekannt hier im Forum. http://img62.imageshack.us/img62/8720/10x8wgp.gif


Nichtsdestotrotz, ganz ernsthaft, wünsch ich dir noch einen guten Urlaub. Und nochmal wird dir sowas sicher nicht mehr passieren.

Der Beitrag spricht wohl für sich...was soll man dazu sagen. Danke für die Ehrlichkeit und noch viel spaß beim grinsen!

Steffi_84 24.02.2013 14:55

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von Wimpernschlag (Beitrag 348776)
Ich habe es gestern am Flughafen gemerkt. Und sicher gibt es kinder-reisepässe, die nicht maschinenlesbar sind...unserer ist ausgestellt 2009! Und das kuriose mit einem von 2006 wären wir rein gekommen!

Und dem konsulat habe ich den Pass vorgelegt und die sagte, was damit werden sie nicht mit genommen. Als ich ihnen erklärte wo das Problem liegt, an der maschinenlesbarkeit, kam natürlich auch ein "ach ja"

Sorry, ich dachte hier ist man etwas empathisch und versteht was soetwas für jemanden bedeutet, zumal ich mich ja auch gefreut hatte. Hab ich mich wohl geirrt. Bezieht sich nicht nur auf dich....

sinn und zweck eines forums ist es doch sich auszutauschen, also wird mal doch wohl mal nachfragen dürfen!?!?!?!?!? :roll: - auch wenn ich von beileidsbekundungen abgesehen habe...

Mocca 24.02.2013 17:11

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Meine Aussage von gestern war wohl etwas unüberlegt, aber mir geht's nicht um Schadenfreude, sondern darum, dass die "spannende Geschichte" halt ein bisschen seltsam klingt.

Man kann auf jeder x-beliebigen USA-(Ein-)Reiseseite lesen, was man für einen Pass braucht und welche eben nicht gehen. Darauf wird man sogar im Verlauf des ESTA-Antrags aufmerksam gemacht etc. Insofern fällt es mir irgendwie schwer zu glauben, dass ausgerechnet "Fachleute" im Konsulat oder im Reisebüro dazu nichts wissen. Dass man mit einem Kinderreisepass nicht visafrei in die USA einreisen darf, ist auch nicht erst seit Januar 2013 so, sondern bereits seit einigen Jahren. Dazu wird ein "normaler Reisepass" benötigt, der auch seit geschätzten 400 Jahren maschinenlesbar ist.
Wie gesagt, das ist überall nachzulesen und von daher fand ich es einfach etwas merkwürdig, dass das ausgerechnet Fachleute nicht wissen sollen. Du hättest vermutlich jeden zweiten hier fragen können, ob du mit den vorhandenen Ausweisdokumenten einreisen darfst oder nicht und sie hätten es dir beantworten können...

Ich weiß, das oben geschriebene hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber ich wollte doch kurz erklären, wie meine spontane Äußerung von gestern zustande kam. Sie galt allein der Aussage, dass die zuständigen Behörden sich angeblich nicht mit den Einreisebestimmungen auskennen und nicht deinem Fehler, sich nicht rechtzeitig zu informieren (der dir aber auch sicher kein zweites Mal passieren wird).

Sollte dem wirklich so sein, wie du es beschreibst, würde ich übrigens empfehlen, das Reisebüro ab sofort zu meiden und auch jedem, der evtl Kunde dort werden könnte, zu raten, von einer Buchung dort abzusehen. Denn das ist gelinde gesagt eine Sauerei, die am Ende dein Geld und deine Nerven kostet, obwohl du eigentlich das Reisebüro bezahlt hast, damit sie dir etwaigen Stress ersparen.

Aber auch von mir natürlich einen schönen Urlaub in Mexiko. Wie habt ihr denn da jetzt das Problem mit dem Ausweis gelöst? Oder fliegt ihr nicht über die USA?

Wimpernschlag 24.02.2013 17:52

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von Mocca (Beitrag 348811)
Meine Aussage von gestern war wohl etwas unüberlegt, aber mir geht's nicht um Schadenfreude, sondern darum, dass die "spannende Geschichte" halt ein bisschen seltsam klingt.

Man kann auf jeder x-beliebigen USA-(Ein-)Reiseseite lesen, was man für einen Pass braucht und welche eben nicht gehen. Darauf wird man sogar im Verlauf des ESTA-Antrags aufmerksam gemacht etc. Insofern fällt es mir irgendwie schwer zu glauben, dass ausgerechnet "Fachleute" im Konsulat oder im Reisebüro dazu nichts wissen. Dass man mit einem Kinderreisepass nicht visafrei in die USA einreisen darf, ist auch nicht erst seit Januar 2013 so, sondern bereits seit einigen Jahren. Dazu wird ein "normaler Reisepass" benötigt, der auch seit geschätzten 400 Jahren maschinenlesbar ist.
Wie gesagt, das ist überall nachzulesen und von daher fand ich es einfach etwas merkwürdig, dass das ausgerechnet Fachleute nicht wissen sollen. Du hättest vermutlich jeden zweiten hier fragen können, ob du mit den vorhandenen Ausweisdokumenten einreisen darfst oder nicht und sie hätten es dir beantworten können...

Ich weiß, das oben geschriebene hilft dir jetzt auch nicht weiter, aber ich wollte doch kurz erklären, wie meine spontane Äußerung von gestern zustande kam. Sie galt allein der Aussage, dass die zuständigen Behörden sich angeblich nicht mit den Einreisebestimmungen auskennen und nicht deinem Fehler, sich nicht rechtzeitig zu informieren (der dir aber auch sicher kein zweites Mal passieren wird).

Sollte dem wirklich so sein, wie du es beschreibst, würde ich übrigens empfehlen, das Reisebüro ab sofort zu meiden und auch jedem, der evtl Kunde dort werden könnte, zu raten, von einer Buchung dort abzusehen. Denn das ist gelinde gesagt eine Sauerei, die am Ende dein Geld und deine Nerven kostet, obwohl du eigentlich das Reisebüro bezahlt hast, damit sie dir etwaigen Stress ersparen.

Aber auch von mir natürlich einen schönen Urlaub in Mexiko. Wie habt ihr denn da jetzt das Problem mit dem Ausweis gelöst? Oder fliegt ihr nicht über die USA?

Ja, leider ist es so, dass das kaum jemand wusste gestern und aber auch bei der Buchung. Vielleicht hatte ich mich auch falsch ausgedrückt...beim Konsulat waren es nicht die für das Visum zuständigen Leute (die waren gar nicht da), sondern die Leute am Einlass...die da aber immerhin zu dritt waren und das auch nicht wussten (aber müssen sie vielleicht auch nicht).

Bei airberlin, wo ich gestern zum umbuchen war, die wussten es auch nicht nicht. Nachdem ich es ihnen erklärt hatte, wollten sie zu Mexiko keine Aussage mehr treffen und haben mich zur Polizei geschickt. Dort hab ich die Auskunft bekommen, dass der Kinderreisepass ok ist. Zurück am airberlin - Schalter war eine andere da...und die sagte mir, dass ich mit dem Pass auch nicht nach Mexiko könne, da ich über die USA flieg. Dann entstand da eine heftige Auseinandersetzung ob es geht oder nicht. Auf der Seite vom auswärtigen Amt steht, dass es geht.

Und das mag alles sein, dass vieles nicht neu ist...aber das ist mein erstes Kind, ich war mit ihr bisher nur in der EU, ich habe mitbekommen, dass es nicht mehr reicht, wenn sie im Ausweis eingetragen ist...da fühlte ich mich nicht betroffen. Ich weiss noch, dass das biometrische Foto damals ein Drama war, weil sie nicht lachen durfte...der Pass (und er heisst ja Kinderreisepass) ist von 2009 und im Reisebüro sagten sie halt, dass wir einen Kinderreisepass brauche. Genau das steht auf dem Pass drauf. Inzwischen weiss ich natürlich es gibt den Kinderreisepass vor 2006, der geht, es gibt den Kinderreisepass nach 2006, der geht nicht...und es gibt einen ganz normalen Reisepass (ohne Kinder) und der ist immer maschinell lesbar und das wäre der richtige gewesen.

Dass sich Anfang 2013 was geändert hat habe ich nicht selbst gegoogelt, das hat meine Mutter mir gesagt...daher weiss ich nicht worauf sich das bezieht. Ich habe die Entwicklung zu Kinderdokumenten nicht verfolgt...weil es mich bisher nicht betroffen hat. Ich habe meinen Pass und bei Lenis Pass steht halt auch "Reisepass" drauf...nur leider mit "Kinder" davor. Ich hätte auch nicht erkannt, dass er nicht maschinell lesbar ist...denn diese Zeichen unten sind ja drauf...! Und ja, ich kann nicht sagen wie unglaublich ich mich ärgere, dass ich das nicht nochmal überprüft oder gegoogelt habe. Habe ich nicht und klar, das war MEIN Fehler. Ich will das auch keinem anderen in die Schuhe schieben...und selbst wenn das Reisebüro etwas sagt, ich hätte das prüfen müssen. Hätte, ja..ein irrer Fehler... den ich immer noch nicht begreife...denn eigentlich prüfe und sichere ich alles hundertfach ab. Ist leider passiert und ich glaube...es hat irgendwie alles einen Grund...wer weiß wofür es gut war.

Ich habe die Reisepassnummer von meiner Tochter bei der Esta Antragsstellung eingegeben und ich bekam ein OK. Ich habe daher nicht einen Moment daran gezweifelt, dass es funktioniert. Und nein, das passiert mir sicher nicht nochmal!

Morgen bin ich in dem Reisebüro wo ich gebucht hab (die hatten Samstag zu, ich war in zwei anderen um mich zu erkundigen) und ich bin gespannt was sie sagen.

Und dann hatte ich dein Posting falsch aufgefasst...ich dachte du meinst ich hab mir alles ausgedacht. Und ja, dass man nicht nachvollziehen kann, dass man so einen Fehler macht, das kann ich sogar verstehen. Rückblickend kann ich es auch nicht mehr verstehen...vor dem Hintergrund was ich ich jetzt alles weiss war ich wirklich blauäugig.

sandi 24.02.2013 18:37

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
mir tut das so leid für dich :/ hast dich so drauf gefreut, meet&greet, manno!!
man ist in Urlaubslaune und kurz bevor's losgeht soll der Traum platzen, boah nee.. wirklich ein Alptraum
und so unglücklich das ganze, nur wegen einer bürokratischen Sache, shit.. da hätt ich echt nicht in deiner Haut stecken wollen, ich glaub ich wär da am Flughafen ausgetickt, Horror

so verflixt die ganze Sache war, wär das vielen anderen (mich eingeschlossen) bestimmt auch passiert, ein unglücklicher Umstand nach dem anderen

aber du hörst dich schon wieder positiv an :) und schön, dass Mexiko wenigstens klappt, hoffentlich hattest du nicht allzuhohe Unkosten..

habt einen wunderschönen Urlaub! fühl dich gedrückt :)
und Herbert klappt dann ja vllt. im September!

full moon 27.02.2013 00:50

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Wimpernschlag, das ist ja total ätzend. Ich hoffe, Du geniesst jetzt wenigstens noch Deinen Urlaub!

Zitat:

Zitat von Mocca (Beitrag 348811)
Wie gesagt, das ist überall nachzulesen und von daher fand ich es einfach etwas merkwürdig, dass das ausgerechnet Fachleute nicht wissen sollen.

Mocca, ich weiß nicht, wie oft Du schon mit Visabehörden und ihren Fachleuten zu tun hattest. Ich kann zu diesem Thema nur beitragen, dass man zur gleichen Fragestellung von 2 'Fachleuten' vier unterschiedliche Antworten bekommt, und das auf allen Kontinenten. Visa- und Einreiseangelegenheiten sind nicht dazu da, nachvollziehbar, transparent, logisch oder kategorisierbar zu sein, sie werden von Fall zu Fall und von Bearbeiter zu Bearbeiter, von Tagesform zu Tagesform und von Minute zu Minute entschieden.
Da könnte ich Dir einige 'spannende Geschichten' erzählen, die allerdings nicht hierhin gehören.

Mocca 27.02.2013 04:46

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von full moon (Beitrag 348891)
Ich kann zu diesem Thema nur beitragen, dass man zur gleichen Fragestellung von 2 'Fachleuten' vier unterschiedliche Antworten bekommt, und das auf allen Kontinenten. Visa- und Einreiseangelegenheiten sind nicht dazu da, nachvollziehbar, transparent, logisch oder kategorisierbar zu sein, sie werden von Fall zu Fall und von Bearbeiter zu Bearbeiter, von Tagesform zu Tagesform und von Minute zu Minute entschieden.

Natürlich kenne ich solche Dinge in anderer Form auch. Das passiert tagtäglich an tausenden von Hotlines im Lande, wo Leute, die dir helfen sollen, weniger Ahnung von der Materie haben als du oder auch von "Fachverkäufern" im Handel oder ähnliches.
Aber gerade was gültige Ausweispapiere für die Einreise ins Ausland angeht (bzw. in dem Fall die Form des benötigten Reisepasses für die USA), ist das eben nichts, das tagesformabhänig entschieden wird, sondern etwas, das ganz genau festgelegt ist und auch transparent gehalten wird, so dass es für jeden einsehbar ist.
Aber die Erkenntnis - und das Thema hatten wir bereits - hilft Wimpernschlag jetzt auch nicht mehr weiter. Sie hat ja Gott sei Dank jetzt alles so hinbiegen können, dass wenigstens der geplante Urlaub noch stattfinden kann.

Bini 27.02.2013 09:06

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von Mocca (Beitrag 348895)
... Aber gerade was gültige Ausweispapiere für die Einreise ins Ausland angeht (bzw. in dem Fall die Form des benötigten Reisepasses für die USA), ist das eben nichts, das tagesformabhänig entschieden wird, sondern etwas, das ganz genau festgelegt ist und auch transparent gehalten wird, so dass es für jeden einsehbar ist. ...

Hattest Du schon einmal mit KINDERAUSWEISEN zu tun? Beim Thema Reisepass für Kinder gibt es so viele Änderungen, Sonderregelungen etc., dass Behörden tatsächlich nicht durchblicken.
Wir haben von 3 Behörden zu einer Frage Thema Reisepass für Kinder 3 verschiedene Antworten erhalten ... also nicht sehr transparent... Für Erwachsene ist alles recht klar, für Kinder überhaupt nicht! Ich habe auch immer wieder die Angst, dass meine Kinder an irgendeiner Grenze zurückbleiben, weil irgendwo ein Fehler passiert ist. Nun, Wimpernschlag ist es passiert... Und ich kenne von anderen Familien auch ähnliche Geschichten...
Also, Wimpernschlag steht da wirklich nicht alleine da. Einfach mal so die korrekte Info einholen ist auch hier nicht, leider!

sandi 27.02.2013 09:50

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
mir wär's genauso gegangen wie Wimpernschlag, bin ich mir sicher
wenn ich den Reisepass zum Abchecken extra ins Reisebüro mitnehm und ich die Aussage erhalte, der ist in Ordnung, alles prima, hätt ich da nirgendwo anders mehr nachgefragt, ich hätte mich da drauf verlassen :!:

Mocca 27.02.2013 15:18

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Zitat:

Zitat von sandi (Beitrag 348906)
mir wär's genauso gegangen wie Wimpernschlag, bin ich mir sicher
wenn ich den Reisepass zum Abchecken extra ins Reisebüro mitnehm und ich die Aussage erhalte, der ist in Ordnung, alles prima, hätt ich da nirgendwo anders mehr nachgefragt, ich hätte mich da drauf verlassen :!:

Darum ging es ja auch gar nicht, sondern darum, dass die im Reisebüro sich damit nicht auskannten. Wenn die mir im Reisebüro gesagt hätten, das sei alles in Ordnung so, hätte ich mich da vermutlich auch nicht weiter mit befasst. Denn genau für sowas beauftragt man ja ein Reisebüro - damit man sich eben nciht selbst um alles kümmern muss.

Und @Bini: Gib einfach mal "Kinderreisepass USA" bei google ein und du wirst mit Erklärungen dazu zugeschmissen. Dass sich die "Fachleute" da trotzdem nicht mit auskennen, steht auf einem anderen Blatt - diese Leute machen ganz einfach ihre Arbeit nicht anständig, denn auch beim Kinderreisepass gelten ganz klare (transparente) Regeln. Aber das ist doch jetzt hinreichend ausdiskutiert oder nicht? :roll:

cungal 28.02.2013 15:57

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
Ich weiss wie Du Dich fühlst, Wimpernschlag. Wie Du weisst, wohne ich in Mexiko und mein Pass und Papiere waren letze Woche noch bei der hiesigen Ausländerbehörde, weil ich meine Aufenthaltsgenehmigung (jedes Jahr) verlängern muss.

Während diese Verlängerungsgeschichte in Arbeit ist, darf ich ausschliesslich mit einer speziellen Genehmigung der Ausländerbehörde ausreisen, da ich sonst meinen Eingewandertenstatus verlieren würde.

Wie dem auch sei, meine Anwältin erledigte diesen Papierkram, hatte aber zwei Tage vor meiner Ausreise immer noch nicht diesen besagten Schrieb zur Ausreise ausgestellt bekommen. EINEN Tag vor der Ausreise hinterliess sie schliesslich das nötige Schreiben in meinem Büro, doch fehlte mein Reisepass im Umschlag!!!! :´(

Ich rief meine Anwältin an und sie schwor, dass sie mir den Reisepass bereits vor Tagen zurückgegeben hatte, was definitiv nicht der Fall war. So sass ich 10 Stunden vor Abflug nach Chicago auf meinem gepackten Koffer und mein Reisepass war spurlos verschwunden, heilige ScheiXXe, ich bin total durchgedreht!!! :x

Meine Anwältin war zu dem Zeitpunkt auf der Autobahn Richtung Miniurlaub mit ihrem Verlobten und wollte vorerst nicht zurück in die Stadt bzw. in Ihr Büro fahren um meinen Pass zu suchen (UNGLAUBLICH!!) und so rief ich ihren Chef an und zwei Stunden später, um Mitternacht, rief sie mich zurück, sie hätte meinen Pass auf ihrem Schreibtisch gefunden. Ich hatte in der Zwischenzeit graue Haare bekommen!

Doch Ende gut, alles gut. Chicago & NYC war toll und Dich, Wimpernschlag, werde ich in Playa del Carmen auf eine tröstliche Margarita einladen! Wobei das natürlich kein Ersatz ist. Ich drück Dich!

sandi 28.02.2013 16:09

AW: Chicago & New York im Februar 2013
 
ohjemine.. die Geschichte kann man sich bildlich vorstellen.. http://www.cheesebuerger.de/images/s...edene/a068.gif
lasst euch den Margarita schmecken! habt ihr euch beide verdient.. :D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.